1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › #Freiheit: "Mediakraft will uns…

Niveau im Golem-Forum?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Niveau im Golem-Forum?

    Autor: throgh 22.12.14 - 13:48

    Ich habe mir das Video am gestrigen Tage mehrfach angesehen und einige Aussagen von Simon Unge dort sind mehr als überdeutlich kritisch gegenüber dem Gesamtverhalten in der Gesellschaft. Aber zunächst einmal ist einmal das Niveau vieler Beiträge hier im Golem-Forum typisch: Was konkret bewegt die Autoren hinter den Kommentaren eigentlich von "dem Bub, der sich einmal wieder erden sollte" zu sprechen? Steckt dahinter Sozialneid? Die typisch deutsche Haltung des "Ich gönne dir die Butter auf dem Brot nicht!"-Spruchs? Simon kreidet sehr deutlich vor allem im letzten Drittel des Videos die Haltung des Unternehmens Mediakraft an. Und aus eigener Erfahrung kann ich ihm hier nur Hochachtung für den Schritt aussprechen. Das Video selbst wirkt wie ein Erwachen auf mich als Zuschauer. Vielleicht sollte Simon dahingehend auch seinen Blick noch weiter auf diverse Dinge richten und würde dann noch weitere Ungereimtheiten in unserer Gesellschaft entdecken. Aber wie gesagt: Seine Kritik hat durchaus Bestand! Und erbärmlich finde ich es dann hier im Forum zu behaupten, dass ein Videokanal keine Leistung wäre. Dazu gehört schon weit mehr Arbeit. Natürlich ist das beschriebene Erwachen in meinen Augen auch eher nur halbherzig, da er viele Dinge wie zum Beispiel die Haltung einiger Unternehmen deren Dienste er in Anspruch nimmt zum Thema "Datenschutz" einfach weiterhin ignoriert. Aber das kommt vielleicht noch. Nur weiterhin befremdlich wie kennzeichnend ist es, dass hier Viele von Kompetenzen sprechen und das sogar in Abrede stellen. Dabei hat er meines Erachtens zumindest die Courage gehabt einem Unternehmen die Stirn zu bieten! Es ist dabei vollkommen unerheblich welche Berufsausbildung Simon hat. Er hat keinen Menschen bedroht oder Knebelverträge vorgelegt. Und wer hier ist ein Anwalt geschult in Sachen "Medien- und Urheberrecht" und kann mit absoluter Sicherheit die Gesamtsituation beurteilen ohne schwammige Aussagen? Es verbleibt immer initial bei einer Behauptung und der logischen Gegenbehauptung. Sowohl Simon Unge als auch Mediakraft werden nun bemüht sein möglichst günstig und ohne weiteren Reputationsschaden aus der Sache zu kommen. Dabei bleibt noch offen, inwiefern Mediakraft Schwächen auf der Gegenseite ausnutzt um wirklich bösen Schaden anzurichten. Eine erste Reaktion war am gestrigen Tage nicht sehr positiv.

    Und typisch für das Golem-Forum oder besser gesagt einige Nutzer hier ist es das auch zu ignorieren, ein Generalurteil auszusprechen und den Rest aus Arroganz zu ignorieren! :-) Haben die Herren und Damen Autoren schon eigene Videos produziert? Da steckt weit mehr Arbeit hinter als man auf den ersten Blick sieht. Ebenso bekommen wir hier nur die zwei Seiten der Münze zu sehen. Nicht minder und nicht mehr: Wahrnehmungen und Perspektiven. Und was man derzeit von der "neuen Welt" YouTube lesen konnte sind eben besagte Monetarisierungen, die immer weiter im Zulauf sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.14 13:54 durch throgh.

  2. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: iToms 22.12.14 - 14:06

    +1

  3. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: Prypjat 22.12.14 - 14:18

    Ganz einfach erklärt: Es ist Sozialneid, Mißgunst und Unzufriedenheit mit sich selbst, welche die meisten hier zu solchen Kommentaren bewegt.

    Das es bei den Schritt von Herrn Unge auch um Geld geht ist klar, aber der Mann will auch bloß leben. Und jeder der sagt, dass es kein großes Ding ist einen Kanal bei Youtube mit Unterhaltsamen Videos zu füllen hat keine Ahnung.

    Ich kenne die Videos von Herrn Unge nicht, aber den allgemeine Tenor hier im Forum kennt man ja schon aus Berichten von anderen Youtubern.

    Ich staune ja, dass auf Golem noch nicht die News kam, dass sich Notch eine Villa in Beverly Hills gekauft hat. Da könnten hier einige wieder einen fetten Rant vom Stapel lassen.

    Ist schon erbärmlich, wenn man sich so über das Glück anderer aufregt und nur bei Unglücken anderer Freude und Häme verspühren kann.

    Edith sagt: Danke übrigens für Deinen Beitrag. Die Menschheit ist doch noch nicht verloren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.14 14:19 durch Prypjat.

  4. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: Oldschooler 22.12.14 - 14:25

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben die Herren und Damen Autoren schon eigene
    > Videos produziert? Da steckt weit mehr Arbeit hinter als man auf den ersten
    > Blick sieht.

    Ja, hab ich. Und veröffentlicht als es noch kein YouTube gab, bei dem man nur 2 Klicks zum uploaden und bewerben brauchte. Schau dir doch mal seine anderen Videos an, und sage mir dann nochmal dass dies irgend etwas mit Anspruch und großer Arbeit zu tun hat... es gibt einfach eine große Zielgruppe die nichts zu tun hat und gerne so etwas schaut (soll ja jedem gegönnt sein) oder im Forum halbe Romane schreibt. So entstehen Millionen von "Followern".

  5. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: spiderbit 22.12.14 - 14:37

    ja wenn das also so leicht ist, willst keine 8000 Euro verdienen, ist ja dann ein Kinderspiel das auch hin zu kriegen wenn man da nicht viel machen muss.

  6. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: throgh 22.12.14 - 14:38

    Ich ebenso! :-) Ich gehöre aber auch nicht unbedingt zu der Zielgruppe von Simon, obwohl ich gern zugebe mir die "Longboardtour" gespannt angesehen zu haben. Es ist interessant wie die Nutzer mit dem Medium Video umgehen. Aber die Kritik richtet sich überdeutlich hier an Simon Unge und das kann ich nicht nachvollziehen: Er hätte ebenso weitermachen und seine Inhalte produzieren können. Aber stattdessen hat er zumindest dahingehend etwas Wahres gesagt: Die zunehmende Monetarisierung der Gesellschaft. Weitgehend jeder gesellschaftliche Wert unterliegt heute einer Bemessung. Zeit wird nur investiert bei einem Mehrnutzen. Wissen wird ebenso nur erweitert wenn der Zwang oder die Entlohnung dazu stimmt. Es geht auch nicht um das Hochladen der Inhalte. Ich habe auch schon Videos produziert und geschnitten als das Medium noch längst nicht so verbreitet war und mit diversen Containerformaten in den Kinderschuhen steckte - MPEG2-Karten als hübsche Erweiterung waren etwas Feines. :-) Wie gesagt: Der Schnitt, die Idee, die Bildkomposition. Das Alles muss stimmen und ist bei Weitem schwieriger als sich Viele vorstellen. Es geht auch nicht um Perfektion: Der Zeitgeist muss ebenso stimmen! Insofern hat Simon scheinbar viel richtig gemacht in seiner Artikulation, seinen Bildern, seiner Funktion als suggeriertes Vorbild in vielerlei Hinsicht. Das Alles sollte man bewerten, aber ihm nicht zum Vorwurf machen: Er hat keinen Schaden angerichtet oder Hassbotschaften verbreitet, er hat nur unterhalten und sein Leben zeigen wollen. Eher sollte sich dann eine Kritik an den Verfall der Gesellschaft richten und GENAU DAS macht er im letzten Drittel seines Videos! Die Leute scheinen sich hier lieber am Leben der "Anderen" zu ergötzen statt sich selbst aufzumachen. Das wirkt wie eine zunehmende Aushöhlung und genau DAS sollte man dann thematisieren. Denn DAS sieht man auch hier im Forum überdeutlich ... zentrale Frage: Wieso der hat doch genug Geld? Man sollte doch wohl eher fragen: Was ist konkret passiert und was ist die Rolle des Unternehmens Mediakraft dabei? Aber diese Frage sieht man nicht.

    EDIT: Natürlich ist das auch nicht immer verständlich. Wenn man sich ansieht womit zum Beispiel "ApeCrime" Aufmerksamkeit erzeugt bleiben doch reichlich Fragezeichen zurück. Ebenso ist es fraglich ob Unternehmen wie Mediakraft ihrer sozialen Verantwortung nachkommen und auch gehaltvolle Inhalte von Partnern einfordern, sie dabei unterstützen oder doch nur eine Berieselung produzieren, um das "Volk" zu belustigen. Aber da sind wir wieder beim simpelsten Prinzip: BROT & SPIELE. Und das hat sich seit Anbeginn kaum verändert. Und wenn die Horrorvorstellung von "Running Man" irgendwann monetarisiert werden könnte, die Unternehmen würden es machen. Hauptsache die Dividenden stimmen am Ende des Tages. :-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.14 14:53 durch throgh.

  7. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: throgh 22.12.14 - 14:46

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Edith sagt: Danke übrigens für Deinen Beitrag. Die Menschheit ist doch noch
    > nicht verloren.

    Gerne! :-) Und Gleiches zurück. Das Böse gewinnt nur dann wenn genügend gute Menschen NICHTS unternehmen.

  8. Aufwachen!

    Autor: Mingfu 22.12.14 - 14:51

    Deine Darstellung ist mehr als naiv. Hier wird so getan, also ob ein unerfahrener Junge von einer großen bösen Firma über den Tisch gezogen worden wäre und er deshalb jetzt deren dreckige Machenschaften aufdeckt. Das ist aber Quatsch.

    Derjenige hatte auch ein Leben vor Mediakraft. Er wusste demzufolge recht gut, wie das Geschäft abläuft. Und sicher hat er sich sehr genau darüber informiert, was ihm eine Unterschrift bei Mediakraft im Vergleich zu anderen Netzwerken bringt.

    Und dann wundert er sich, dass ein Netzwerk einfach kühl nach Kosten-Nutzen beim Geld heranschaffen vorgeht und kein sonderliches Interesse hat, viel Aufwand in ein Projekt mit ungewissem Erfolg zu investieren und das Werbepartnern schmackhaft zu machen, weil es stattdessen darauf setzt, einfach 100 Let's Plays wie gewohnt den Werbetreibenden anzudrehen.

    Was ist das bitte für eine Bigotterie? Man unterschreibt vor allem wegen der Knete, aber wenn dann die Knete auch der Maßstab ist, dann verschreit man das als kapitalistisch, geldfixiert und kunstfreiheitsfeindlich. Sorry, da ist nicht einer endlich aufgewacht, sondern da versucht einer in zwei verschiedenen Realitäten zu schlafwandeln.

  9. Re: Aufwachen!

    Autor: throgh 22.12.14 - 15:03

    Tja das ist jetzt deine Meinung und die lasse ich einfach stehen, da ich kein Interesse an einem "Argument dreh dich"-Spielchen habe. Nur soviel als Perspektive: Es wäre schön überhaupt kein Netzwerk benötigen zu müssen und echte Gegenwerte zu produzieren und Mehrwerte zu erschaffen, Informationen und Wissen zu vermitteln. Dann ist das eben zum Selbstzweck und nicht für eine Monetarisierung initial. Insofern ist deine Perspektive durchaus treffend wenn man den Satz "YouTube ist mein Leben!" zur Bewertung hinzunimmt.

    Aber ich sagte auch bereits: Wir bekommen hier nicht viel mehr mit als man bereit ist medial aufzubereiten. Simon Unge wird sich mit Sicherheit NICHT in eine vollkommen ungünstige Ausgangssituation befördern. Insofern also die Flucht nach vorne und der Fingerzeig auf Mediakraft, die wiederum auch zum Gegenschlag wohl ausholen und ihre Perspektive präsentieren. Ich habe davon jetzt die ideale Sichtweise genommen: Wozu bedarf es überhaupt "Netzwerk"-Unternehmen? Sollte ein Sponsor oder eine Monetarisierung generalisiert nicht eher an vollkommen andere Werte gebunden werden als bloße Zahlenspielereien? Wenn man sich PewDiePie anschaut: Welchen Mehrwert schafft der Mann? Ebenso könnte man auch weitere Beispiele bringen: ApeCrime? iBlali? Und wie sie allesamt noch heißen. Aber das ist die Kritik am Format selbst wie auch dessen Aufbereitung.

    Um eine wirkliche Beurteilung in objektiver Reinkultur durchführen zu können müssten wir hier über die Hergänge und die Kommunikation zwischen Simon Unge wie auch Mediakraft informiert sein. Das sind wir defakto NICHT!

    EDIT: Vielleicht steckt in "YouTube ist mein Leben!" mehr Wahrheit zwischen den Zeilen als der Autor selbst erahnt? Aber auch das wissen wir nur im Ansatz. Jetzt kann man das jeweils positiv wie auch negativ auswerten und je in eine Richtung drehen. Faktisch aber muss das nun andernorts geklärt werden. Faktisch ist unsere Gesellschaft durchgehend der Monetarisierung und dem eigenen Ausverkauf unterlegen. Und das Internet ist wie immer nunmehr ein Spiegel davon! :-)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.14 15:09 durch throgh.

  10. Re: Aufwachen!

    Autor: |=H 22.12.14 - 16:12

    Warum Herr Unge meinte er benötigt ein Netzwerk muss man ihn wohl selber fragen, denn es geht auch ohne und ging für Herrn Unge auch ohne. Das Netzwerk nimmt sich keiner unbekannten Anfänger an und bringt diese groß raus, sondern "fördert" bzw. "entlastet" bereits bekannte Youtuber. So hatte Herr Unge schon vorher eine Million Abonnenten und grob 12 Millionen Aufrufe pro Monat.
    Das lässt dann eben vermuten, dass es auch Herrn Unge "nur" um den schnöden Mammon ging. Ich stelle mir dann natürlich die Frage, wer dies nicht machen würde? Also eine Gewinnmaximierung mit der Produktion die man sowieso durchführt.
    Ob man dann aber aus dem Geschäftsverhältnis entstehende Uneinigkeiten über Youtube austragen muss, ist eine ganz andere Frage.

    Ob Herr Unge echte "Mehrwerte erschafft, Informationen und Wissen vermittelt" muss wohl jeder für sich selbst beurteilen. Meiner Meinung nach entspricht das absolut nicht dem Format seiner Kanäle, da ich diese eher im Bereich der seichten Unterhaltung ansiedeln würde. Auch dies ist natürlich nichts negatives.

  11. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: muhzilla 22.12.14 - 16:37

    Jeder, der sich von sowas unterhalten lässt, braucht nicht ein Wort mehr über das verlieren, was RTL&Co am Nachmittag so zeigen. Wie bescheuert muss man denn sein, chipsfressend auf nen Display zu glotzen, wo nen anderer irgendwas spielt und seine superlustigen Kommentare drüberlegt. Aber gut, jedem das seine, für mich ist das lemminghaft, jede Wette ist das Durchschnittsalter der Zuschauer weit unter 30, weil man irgendwann einfach mal kapiert, dass es echt spannendere Dinge gibt im Leben. Zum Beispiel mal den Arsch hochkriegen und irgendwas selber machen, statt nur dumm zu konsumieren.

    Bin auch gespannt, was der Typ macht, wenn er mal 50 ist und seine Kidfans ihn dann garantiert nicht mehr Ernst nehmen, wenn er immernoch mit der Hipstermütze vorm Mikro sitzt :D

  12. Re: Aufwachen!

    Autor: spiderbit 22.12.14 - 16:48

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Naja habs mir nochmal ueberlegt, aber die Vorwuerfe sind schon extrem schwer, es waere wenn es stimmt nicht noetigung oder Bossing, (jemanden drohen das man ihn finanziel vernichtet).

    Es waere dann auch vertragsbruch, denn ein Vertrag ist erstmal auch Muenlich gueltig, nun wird das schwer bis unmoeglich zu beweisen, aber nur weil etwas nicht beweisbar ist, ist es deshalb noch lange nicht nicht passiert.

    Von daher kann man jetzt ueber youtuber rum philosophieren ob werbung oder deren inhalte moralisch einwandfrei sind oder was auch immer, aber wenn den alles stimmt was er gesagt hat, dann wurde ihm schwere Straftaten nicht angedroht sondern er wurde schon opfer dieser (nicht vertragsbruch meinte Betrug, wenn man nen vertrag muendlich macht die eine seite liefert sich daran haelt und die andere nicht ist das soweit ich weis betrug? Noetigung ist auch ne Straftat soweit ich weiss... etc)

    In jeglicher hinsicht war das ein kluger schachzug, er kann wenig verlieren zumal er ja eben sagt, das er selbst den Worstcase hinnehmen wuerde.

    Medienaufmerksamkeit kann aber auch viel positives bewirken, sieht man ja immer in den komischen TV Sendungen wo Leute redationen anschreiben weil die versicherung auch das kleingedruckte von irgendwelchen vertraegen zu woertlich nehmen oder einfach den vertrag nicht einhalten und drauf setzen das eh kaum leute klagen. Das die personen die dann in der oeffentlichkeit waren dann guetig abgefunden werden um den imageschaden zu begrenzen, die komische Firma kann fast nur noch verlieren. entweder sie geht jetzt kulant um mit ihm, dann hatte man kosten oder gewinnverluste und den imageschaden den das auch nimmer wett macht oder man geht juristisch gegen ihn vor und pocht auf sein REcht weil man die Beweisbarkeit auf seiner seite hat, bzw das vermutliche Opfer hier wenig beweisen kann, dann ist der imageschaden noch groesser. Daher kann diese Firma eigentlich nur noch versuchen den Imageschaden kleiner zu halten und muss mit ihm kulant umgehen, oder sie selbst melden konkurs an, denke das ist jetzt fuer die Firma die einzigen 2 moeglichkeiten.

    Also sowohl klug gemacht von dem Youtuber, als auch moralisch richtig. viel mehr kann ich zu nicht sagen. Ausser er haette alles erfunden, aber da wir das nicht wissen, geh ich zuerst mal davon aus das er die wahrheit erzaehlt hat, alles andere ist nur ncooh wildes spekulieren.

  13. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: GwhE 22.12.14 - 16:49

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir das Video am gestrigen Tage mehrfach angesehen und einige
    > Aussagen von Simon Unge dort sind mehr als überdeutlich kritisch gegenüber
    > dem Gesamtverhalten in der Gesellschaft. Aber zunächst einmal ist einmal
    > das Niveau vieler Beiträge hier im Golem-Forum typisch: Was konkret bewegt
    > die Autoren hinter den Kommentaren eigentlich von "dem Bub, der sich einmal
    > wieder erden sollte" zu sprechen? Steckt dahinter Sozialneid? Die typisch
    > deutsche Haltung des "Ich gönne dir die Butter auf dem Brot
    > nicht!"-Spruchs? Simon kreidet sehr deutlich vor allem im letzten Drittel
    > des Videos die Haltung des Unternehmens Mediakraft an. Und aus eigener
    > Erfahrung kann ich ihm hier nur Hochachtung für den Schritt aussprechen.
    > Das Video selbst wirkt wie ein Erwachen auf mich als Zuschauer. Vielleicht
    > sollte Simon dahingehend auch seinen Blick noch weiter auf diverse Dinge
    > richten und würde dann noch weitere Ungereimtheiten in unserer Gesellschaft
    > entdecken. Aber wie gesagt: Seine Kritik hat durchaus Bestand! Und
    > erbärmlich finde ich es dann hier im Forum zu behaupten, dass ein
    > Videokanal keine Leistung wäre. Dazu gehört schon weit mehr Arbeit.
    > Natürlich ist das beschriebene Erwachen in meinen Augen auch eher nur
    > halbherzig, da er viele Dinge wie zum Beispiel die Haltung einiger
    > Unternehmen deren Dienste er in Anspruch nimmt zum Thema "Datenschutz"
    > einfach weiterhin ignoriert. Aber das kommt vielleicht noch. Nur weiterhin
    > befremdlich wie kennzeichnend ist es, dass hier Viele von Kompetenzen
    > sprechen und das sogar in Abrede stellen. Dabei hat er meines Erachtens
    > zumindest die Courage gehabt einem Unternehmen die Stirn zu bieten! Es ist
    > dabei vollkommen unerheblich welche Berufsausbildung Simon hat. Er hat
    > keinen Menschen bedroht oder Knebelverträge vorgelegt. Und wer hier ist ein
    > Anwalt geschult in Sachen "Medien- und Urheberrecht" und kann mit absoluter
    > Sicherheit die Gesamtsituation beurteilen ohne schwammige Aussagen? Es
    > verbleibt immer initial bei einer Behauptung und der logischen
    > Gegenbehauptung. Sowohl Simon Unge als auch Mediakraft werden nun bemüht
    > sein möglichst günstig und ohne weiteren Reputationsschaden aus der Sache
    > zu kommen. Dabei bleibt noch offen, inwiefern Mediakraft Schwächen auf der
    > Gegenseite ausnutzt um wirklich bösen Schaden anzurichten. Eine erste
    > Reaktion war am gestrigen Tage nicht sehr positiv.
    >
    > Und typisch für das Golem-Forum oder besser gesagt einige Nutzer hier ist
    > es das auch zu ignorieren, ein Generalurteil auszusprechen und den Rest aus
    > Arroganz zu ignorieren! :-) Haben die Herren und Damen Autoren schon eigene
    > Videos produziert? Da steckt weit mehr Arbeit hinter als man auf den ersten
    > Blick sieht. Ebenso bekommen wir hier nur die zwei Seiten der Münze zu
    > sehen. Nicht minder und nicht mehr: Wahrnehmungen und Perspektiven. Und was
    > man derzeit von der "neuen Welt" YouTube lesen konnte sind eben besagte
    > Monetarisierungen, die immer weiter im Zulauf sind.

    tut mir leid das du dieses thema anscheined perönlich nimmst. Aber erstetze Youtube mit RTL2 und lesse das dienen Beitrag nochmal durch. Ich meine das ist wirklich ein Bub, seine Videos kann man sich etwas als 13 Jähriges Mädchen anschauen oder als hängengebliebener internet Nerd. Jeder anständige Mensch erkennt das diese Form der Unterhaltung 0815 ist und beliebig ersetzbar. Soll nicht heißen das dies nichts wert ist, ich selber schaue auch gerne das Dschungelcamp und solche Sendungen. Aber das Niveau im Golem Froum zu beleidigen mit dem Argument Sozialneid, und das Herr Unge doch so ein Freiheitskämpfer ist, der es nur mit der Großen Industrie anlgegen will um sich nicht ausbeuten zu lassen, ist wirklich lachhaft.
    Ich gönne es jedem der mehr Geld verdient als ich. Ich habe genug um mir alles was ich will (und auch wirklich brauche) leisten zu können. Und ich denke das ist bei den meisten Usern im Golem Forum genauso. Und das der Herr Unge denkt alleine mehr Kolle machen zu können, dies dann noch öffentlich als Kampf für Freiheit ausgiebt und es ihm dann noch Menschen abkaufen ist wirklich ein bedauernswertes Bild unserer Geselschaft. Und dann lass uns (den Golem Forum usern) doch wenigsten Ihre Meinung, anstatt sie pauschal zu beleidigen. Dann kannst du ja gleich zu SPON rennnen :P

    Also ich würde sagen das ist jetzt ein Thema für den Bolzplatz

  14. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: der_wahre_hannes 22.12.14 - 16:54

    GwhE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tut mir leid das du dieses thema anscheined perönlich nimmst. Aber erstetze
    > Youtube mit RTL2 und lesse das dienen Beitrag nochmal durch. Ich meine das
    > ist wirklich ein Bub, seine Videos kann man sich etwas als 13 Jähriges
    > Mädchen anschauen oder als hängengebliebener internet Nerd. Jeder
    > anständige Mensch erkennt das diese Form der Unterhaltung 0815 ist und
    > beliebig ersetzbar.

    Aber wie gut, dass wir Dich als Obergeschmackswächter haben. Mir geht's gleich etwas besser. Danke.

  15. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: throgh 22.12.14 - 16:58

    GwhE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tut mir leid das du dieses thema anscheined perönlich nimmst. Aber erstetze
    > Youtube mit RTL2 und lesse das dienen Beitrag nochmal durch. Ich meine das
    > ist wirklich ein Bub, seine Videos kann man sich etwas als 13 Jähriges
    > Mädchen anschauen oder als hängengebliebener internet Nerd. Jeder
    > anständige Mensch erkennt das diese Form der Unterhaltung 0815 ist und
    > beliebig ersetzbar. Soll nicht heißen das dies nichts wert ist, ich selber
    > schaue auch gerne das Dschungelcamp und solche Sendungen. Aber das Niveau
    > im Golem Froum zu beleidigen mit dem Argument Sozialneid, und das Herr Unge
    > doch so ein Freiheitskämpfer ist, der es nur mit der Großen Industrie
    > anlgegen will um sich nicht ausbeuten zu lassen, ist wirklich lachhaft.
    > Ich gönne es jedem der mehr Geld verdient als ich. Ich habe genug um mir
    > alles was ich will (und auch wirklich brauche) leisten zu können. Und ich
    > denke das ist bei den meisten Usern im Golem Forum genauso. Und das der
    > Herr Unge denkt alleine mehr Kolle machen zu können, dies dann noch
    > öffentlich als Kampf für Freiheit ausgiebt und es ihm dann noch Menschen
    > abkaufen ist wirklich ein bedauernswertes Bild unserer Geselschaft. Und
    > dann lass uns (den Golem Forum usern) doch wenigsten Ihre Meinung, anstatt
    > sie pauschal zu beleidigen. Dann kannst du ja gleich zu SPON rennnen :P

    Deine Meinung in Ehren und vielen Dank für das Mitteilen Selbiger - kein Sarkasmus. Allerdings würde ich den Themenbereich etwas anders aufsetzen wollen: Ich habe mit Absicht das Niveau angesprochen, da es vielsagend ist wenn man auf Annahmen basierend hier eine Diskussion führt. Kennen wir die Beweggründe? Kennst du sie konkret? Gleichwohl nimmst du an, dass ich mich von dem Thema persönlich angesprochen fühle. Unrecht hast du dabei nicht. Allerdings sehe ich das eher auf einer anderen Ebene: Ich habe dazu das gesellschaftliche Problem angesprochen. Es ist deutlich zu erkennen wie wenig Interesse oftmals gezeigt wird wenn kein Mehrnutzen erkennbar ist. Dazu habe ich allein hier im Golem-Forum respektive in Artikeln oftmals über "Open-Source"-Mentalität diskutiert und GENAU DIESEN Satz zu hören bekommen: "Warum sollte ich bitte mich damit beschäftigen, wenn ich es schon fertig bekomme." Das habe ich nunmehr global formuliert und einige unschöne Wörter wie "Frickelsoftware" herausgekürzt. Aber wenn du konkret zu meinen Beweggründen nachfragen möchtest: Es gibt im Golem-Forum eine deutliche Tendenz zur Gleichgültigkeit und das ist nicht nur hier so. Diskussionen über Netzneutraliät, Datenschutz, Open-Source, Linux gesamtheitlich, DRM, Amazon und vielerlei mehr verkommen dann zu einer Glanzparade der Befindlichkeiten. Daher also das Generalurteil. Du kannst es ja auch widerlegen wenn du möchtest: Der Mehrwert der Videos steht doch gar nicht zur Debatte. Es ist der Umgang mit der nun geäußerten Kritik. Wir kennen die Belange BEIDER Seiten nicht einmal annähernd und dennoch wird gleich angenommen, dass Simon Unge mehr Kohle haben will? Lächerlich ist das doch: Auf Basis welcher Fakten denn bitte?

    GwhE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich würde sagen das ist jetzt ein Thema für den Bolzplatz

    Das kannst du gerne machen. :-) Für mich war und ist Alles gesagt wie gezeigt. Denn dein Beitrag zeigt doch auch deutlich WAS hier nicht stimmt.

    EDIT: Interessant ...

    https://forum.golem.de/sonstiges/bolzplatz/freiheieiiieieiiiiiiiiaaaaeaet/91,3997415,3997668,read.html#msg-3997668

    ... wurde deine Frage beantwortet damit? Urteile auf persönlicher Ebene kann man sich sparen. Deines weiß ich jetzt jedenfalls deutlich einzuordnen und das sollte man nicht verschweigen, oder? Wir sind uns doch sicherlich hinsichtlich dem Tatbestand der Transparenz einig, nicht wahr? :-) Das ist schon vielsagend wenn es NUR um die Kommentare zu einem Artikel geht und die Leute dennoch scheinbar wieder meinen die Zensurkeule herauszuholen, weil Golem herbe Seitenhiebe einfach nicht duldet. Die Diskussionskultur zeigt doch deutlich wie weit weg wir von einem reifen Miteinander sind und dabei ist das Internet nur ein Spiegel der REALEN Probleme! Prost Mahlzeit dann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.14 17:06 durch throgh.

  16. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: spiderbit 22.12.14 - 17:00

    1. gibt es verschiedene Lebenssituationen, Kinder sind da nicht immer duemmer, sie haben oft einfach keine andere Chance, entweder sie sind noch zu Jung fuer Sex (soweit es sowas ueberhaupt gibt) des weiteren kann man nicht rund um die Uhr sex haben, und ausserdem muss man dazu erstmal ein "Opfer" finden.

    2. haben diese jungen Leute oft wenig geld, also koennen sie sich vielleicht alernativ auch nicht 5-10x in der Woche Kino leisten. Sonstige Jugendhaeuser und anderes wird ja finanziel soweit wie irgendwie moeglich runter gekuertzt. Sicher es gibt auch so komische bikingparks teilweise, aber dazu muss man auch erstmal ein entsprechendes bike haben etc...

    Muss man ja nicht ins Detail gehen... hab mir seine Inhalte jetzt nicht angeschaut, aber hin und wieder hab ich auch schon mal ein Letsplay oder sowas geschaut, das muss man dann ja nicht alleine konsumieren, man kann nebenbei emails schreiben etc.

    Weiss btw nicht so recht was du meinst wenn man mal die Sex geschichten oder anderes weg laesst, gibts doch hnicht so viel sinnvolles was man tun kann, wenn man nicht arbeitet.

    Sicher man kann sich ueber die konkreten Videos streiten, aber ob hier kommentare schreiben so viel sinnvoller und erwachsener ist, wage ich mal zu bezweifeln.

    Computerspielen sinnvoll? Vielleicht vielleicht nicht, tun mal viele, selbst wenn mans fuer sinnlos haelt, sollten die angestellten dort nicht wie der letzte dreck behandelt werden?

    Amazon scheiss firma ja schon, aber nicht nur weil sie schlecht mit ihren arbeitern um gehen sondern auch wegen den steuertricks und weil sie schlecht fuer konkurenz sind, weil die kleineren firmen sich schwer tun dagen an zu kommen, besonders wenn sie niedrigloehne und keine steuern zahlen. Daneben sammeln sie wie bekloppt daten, und trotzdem find ich sollten die antgestellten dort halbwegs gut behandelt werden und freu mich ueber so gewerkschaftsaktionen dort.

    Ich finde deren hipster style schwierig und so weiter, aber ja finde z.B. selbst oeffentlich rechtliches TV mitlerweile schlimmer wie sowas. Traurig aber wahr, und ja das muss ich fast ausnahmslos pauschal sagen.

    Dazu auch passend folgendes:
    https://www.change.org/p/programmdirektor-der-ard-absetzung-der-talksendung-anne-will

    von meiner wenigkeit, sich politisch betaetigen ist besser, und indirekt tut auch er das mit dem video, er beklagt sich auch ueber die zustaende in unserer Gesellschaft es ist nicht die eine boese Firma, es ist das system dahinter und das stellt er am ende auch so an den pranger, zurecht.

  17. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: GwhE 22.12.14 - 17:34

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GwhE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tut mir leid das du dieses thema anscheined perönlich nimmst. Aber
    > erstetze
    > > Youtube mit RTL2 und lesse das dienen Beitrag nochmal durch. Ich meine
    > das
    > > ist wirklich ein Bub, seine Videos kann man sich etwas als 13 Jähriges
    > > Mädchen anschauen oder als hängengebliebener internet Nerd. Jeder
    > > anständige Mensch erkennt das diese Form der Unterhaltung 0815 ist und
    > > beliebig ersetzbar. Soll nicht heißen das dies nichts wert ist, ich
    > selber
    > > schaue auch gerne das Dschungelcamp und solche Sendungen. Aber das
    > Niveau
    > > im Golem Froum zu beleidigen mit dem Argument Sozialneid, und das Herr
    > Unge
    > > doch so ein Freiheitskämpfer ist, der es nur mit der Großen Industrie
    > > anlgegen will um sich nicht ausbeuten zu lassen, ist wirklich lachhaft.
    > > Ich gönne es jedem der mehr Geld verdient als ich. Ich habe genug um mir
    > > alles was ich will (und auch wirklich brauche) leisten zu können. Und
    > ich
    > > denke das ist bei den meisten Usern im Golem Forum genauso. Und das der
    > > Herr Unge denkt alleine mehr Kolle machen zu können, dies dann noch
    > > öffentlich als Kampf für Freiheit ausgiebt und es ihm dann noch Menschen
    > > abkaufen ist wirklich ein bedauernswertes Bild unserer Geselschaft. Und
    > > dann lass uns (den Golem Forum usern) doch wenigsten Ihre Meinung,
    > anstatt
    > > sie pauschal zu beleidigen. Dann kannst du ja gleich zu SPON rennnen :P
    >
    > Deine Meinung in Ehren und vielen Dank für das Mitteilen Selbiger - kein
    > Sarkasmus. Allerdings würde ich den Themenbereich etwas anders aufsetzen
    > wollen: Ich habe mit Absicht das Niveau angesprochen, da es vielsagend ist
    > wenn man auf Annahmen basierend hier eine Diskussion führt. Kennen wir die
    > Beweggründe? Kennst du sie konkret? Gleichwohl nimmst du an, dass ich mich
    > von dem Thema persönlich angesprochen fühle. Unrecht hast du dabei nicht.
    > Allerdings sehe ich das eher auf einer anderen Ebene: Ich habe dazu das
    > gesellschaftliche Problem angesprochen. Es ist deutlich zu erkennen wie
    > wenig Interesse oftmals gezeigt wird wenn kein Mehrnutzen erkennbar ist.
    > Dazu habe ich allein hier im Golem-Forum respektive in Artikeln oftmals
    > über "Open-Source"-Mentalität diskutiert und GENAU DIESEN Satz zu hören
    > bekommen: "Warum sollte ich bitte mich damit beschäftigen, wenn ich es
    > schon fertig bekomme." Das habe ich nunmehr global formuliert und einige
    > unschöne Wörter wie "Frickelsoftware" herausgekürzt. Aber wenn du konkret
    > zu meinen Beweggründen nachfragen möchtest: Es gibt im Golem-Forum eine
    > deutliche Tendenz zur Gleichgültigkeit und das ist nicht nur hier so.
    > Diskussionen über Netzneutraliät, Datenschutz, Open-Source, Linux
    > gesamtheitlich, DRM, Amazon und vielerlei mehr verkommen dann zu einer
    > Glanzparade der Befindlichkeiten. Daher also das Generalurteil. Du kannst
    > es ja auch widerlegen wenn du möchtest: Der Mehrwert der Videos steht doch
    > gar nicht zur Debatte. Es ist der Umgang mit der nun geäußerten Kritik. Wir
    > kennen die Belange BEIDER Seiten nicht einmal annähernd und dennoch wird
    > gleich angenommen, dass Simon Unge mehr Kohle haben will? Lächerlich ist
    > das doch: Auf Basis welcher Fakten denn bitte?
    >
    > GwhE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich würde sagen das ist jetzt ein Thema für den Bolzplatz
    >
    > Das kannst du gerne machen. :-) Für mich war und ist Alles gesagt wie
    > gezeigt. Denn dein Beitrag zeigt doch auch deutlich WAS hier nicht stimmt.
    >
    > EDIT: Interessant ...
    >
    > forum.golem.de#msg-3997668
    >
    > ... wurde deine Frage beantwortet damit? Urteile auf persönlicher Ebene
    > kann man sich sparen. Deines weiß ich jetzt jedenfalls deutlich einzuordnen
    > und das sollte man nicht verschweigen, oder? Wir sind uns doch sicherlich
    > hinsichtlich dem Tatbestand der Transparenz einig, nicht wahr? :-) Das ist
    > schon vielsagend wenn es NUR um die Kommentare zu einem Artikel geht und
    > die Leute dennoch scheinbar wieder meinen die Zensurkeule herauszuholen,
    > weil Golem herbe Seitenhiebe einfach nicht duldet. Die Diskussionskultur
    > zeigt doch deutlich wie weit weg wir von einem reifen Miteinander sind und
    > dabei ist das Internet nur ein Spiegel der REALEN Probleme! Prost Mahlzeit
    > dann.

    Danke für deine Antwort. Wie ich sehe geht dir das Thema sehr nahe. Aber dieser Streit ist halt keine neue Erfindung. Das Thema ist auf dem Niveau:
    Protestanten vs. Katholiken
    Ärtzte vs. Hosen
    BVB vs. Bayern
    Sido vs. Bushido
    etc.

    Dabei geht es eigentlich immer nur um vermarktung. Wenn du dir wirklich ernsthaft darüber gedanken machst dann ist es deine sache. Wenn ich mich darüber lustig machen will dann ist das meine Sache. Jedoch solte man solch ein Kinderkramm nicht mit anderen ernsthaften Diskusionen vergelichen (meine Meinung).

  18. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: throgh 22.12.14 - 17:42

    GwhE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für deine Antwort. Wie ich sehe geht dir das Thema sehr nahe. Aber
    > dieser Streit ist halt keine neue Erfindung. Das Thema ist auf dem Niveau:
    > Protestanten vs. Katholiken
    > Ärtzte vs. Hosen
    > BVB vs. Bayern
    > Sido vs. Bushido
    > etc.
    >
    > Dabei geht es eigentlich immer nur um vermarktung. Wenn du dir wirklich
    > ernsthaft darüber gedanken machst dann ist es deine sache. Wenn ich mich
    > darüber lustig machen will dann ist das meine Sache. Jedoch solte man solch
    > ein Kinderkramm nicht mit anderen ernsthaften Diskusionen vergelichen
    > (meine Meinung).

    Insofern geht es mir näher, weil schlicht die Art der Diskussion auf einem seltsam surrealen Niveau stattfindet. Worüber sprechen wir denn konkret? Ich glaube nicht wirklich, dass wir über alle Informationen verfügen und damit meine ich schlicht von allen Seiten - sowohl Simon Unge als auch Mediakraft. Fakt ist aber ebenso, dass es genügend empirisch belegbare Beweise für Knebelverträge und Drohungen im Medienbereich gibt wie das auch generalisiert in so ziemlich allen Branchen vertreten sein kann. Eben dort wo Menschen aufeinander treffen und so Mancher davon das pure Dollarzeichen in den Augen hat ohne Rücksichtnahme auf den Rest. Das nennt man dann oftmals postmodern: "Liberale Marktwirtschaft". Ich würde das nur "Ellenbogenkampf" nennen mit dem Hinblick: Mir das Meiste und dem Rest so wenig wie nur möglich.

    Dabei ist die Art der Debatte hier im Golem-Forum noch einmal ziemlich fragwürdig. Würde Simon Unge hier jetzt teilnehmen und sich beteiligen: Ich hätte gar kein Problem mit dem Tatbestand, dass auch spitzfindige Kommentare vorhanden sind. So aber mutmaßen wir hier und das auf einem Niveau, dass dem Kaffeekränzchen um die Ecke noch alle Ehre bereitet, wo der neuste Klatsch und Tratsch ausgetauscht wird. Das beschäftigt mich dann, weil es einmal mehr zeigt wie weit der Weg noch ist wenn wir für mehr Miteinander werben. Andernfalls sind das nur leere Worthülsen, die dann postuliert werden und im Kern geht es nur um: HAUPTSACHE ICH!

  19. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: Butterkeks 22.12.14 - 18:51

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder, der sich von sowas unterhalten lässt, braucht nicht ein Wort mehr
    > über das verlieren, was RTL&Co am Nachmittag so zeigen. Wie bescheuert muss
    > man denn sein, chipsfressend auf nen Display zu glotzen, wo nen anderer
    > irgendwas spielt und seine superlustigen Kommentare drüberlegt. Aber gut,
    > jedem das seine, für mich ist das lemminghaft, jede Wette ist das
    > Durchschnittsalter der Zuschauer weit unter 30, weil man irgendwann einfach
    > mal kapiert, dass es echt spannendere Dinge gibt im Leben. Zum Beispiel mal
    > den Arsch hochkriegen und irgendwas selber machen, statt nur dumm zu
    > konsumieren.
    >
    > Bin auch gespannt, was der Typ macht, wenn er mal 50 ist und seine Kidfans
    > ihn dann garantiert nicht mehr Ernst nehmen, wenn er immernoch mit der
    > Hipstermütze vorm Mikro sitzt :D

    Er produziert (u.a.) Let's plays. Das heißt, andere Leute sehen ihm beim Spielen zu und feiern ihn dafür.
    Erinnert dich das zufälligerweise an etwas?
    Deine Argumente könnten genauso gut bei Fußball und jeder anderen Sportart greifen. Deswegen wird er wohl auch noch mit 50 gefeiert werden, wenn er will und sich halbwegs geschickt anstellt - auch wenn ich denke, dass Sportfans durchschnittlich etwas krasser beim Anhimmeln sind.

  20. Re: Niveau im Golem-Forum?

    Autor: der kleine boss 22.12.14 - 18:54

    >So aber mutmaßen wir hier und das auf einem Niveau, dass dem Kaffeekränzchen um die Ecke noch alle Ehre bereitet, wo der neuste Klatsch und Tratsch ausgetauscht wird.

    Willkommen hier im Forum.

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim bei Würzburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Landratsamt Schwäbisch Hall, Schwäbisch Hall
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Agon AG353UCG: AOC baut 200-Hz-Monitor im Kinoformat und mit HDR1000
      Agon AG353UCG
      AOC baut 200-Hz-Monitor im Kinoformat und mit HDR1000

      Der Gaming-Monitor AOC Agon AG353UCG ist zumindest auf dem Papier gut ausgestattet: Er hat ein 200-Hz-Panel, unterstützt HDR mit 1.000 cd/m² und kommt im gestreckten 21:9-Format. Das alles ist aber nicht ganz preiswert.

    2. Entwicklertagung: Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab
      Entwicklertagung
      Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab

      GDC 2020 Mit Neuigkeiten zur Playstation 5 ist auf der Entwicklerkonferenz GDC 2020 nicht zu rechnen: Sony hat wegen des Coronavirus ebenso wie Facebook mit seiner Tochter Oculus abgesagt.

    3. Microsoft: Office 365 läuft jetzt komplett in deutschen Rechenzentren
      Microsoft
      Office 365 läuft jetzt komplett in deutschen Rechenzentren

      Für Microsoft ist Deutschland wohl ein wichtiger Markt: Das Unternehmen wird vielgenutzte Cloud-Dienste wie Office 365 nämlich künftig innerhalb der Landesgrenzen betreiben. Trotzdem soll eine internationale Anbindung für Kunden weiterhin problemlos möglich sein.


    1. 11:40

    2. 11:12

    3. 10:25

    4. 09:30

    5. 09:16

    6. 08:55

    7. 07:54

    8. 23:17