1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTB: M-Net bietet G.fast-Datenraten…

Liebe M-Net ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liebe M-Net ...

    Autor: mfgPC 09.09.18 - 14:55

    Bevor ihr meint zu wissen was die Kunden wollen, solltet ihr es ihnen vielleicht mal anbieten. Ich habe vo nnoch keinem Provider gelesen, dass er sdeinen 400 oder 500 Mbit Tarif wieder wegen zu geringer Nachfrage eingestellt hat.

    Ich bekomme hier
    400 MBit PYUR
    250 MBit Telekom (+ 1&1 oder Vodfefone)
    100 MBit M-Net

    ... wo werde ich wohl nach Vertragsende nächstes Jahr hinwechseln ... Bei M-Net werde ich dann wohl leider nicht bleibenn.

  2. Re: Liebe M-Net ...

    Autor: mfgPC 09.09.18 - 15:02

    Wie wäre es denn mal mit einer Umfrage unter den Bestandskunden? Ich wäre sofort dabei.

  3. Re: Liebe M-Net ...

    Autor: ikhaya 09.09.18 - 15:05

    Ist das einzige Kriterium wirklich die Bandbreite? Ich fand die Telecolumbus Truppe nie wirklich gut.

  4. Re: Liebe M-Net ...

    Autor: mfgPC 10.09.18 - 08:13

    Es ist schon ein Unterschied, ob du dein neustes Spiel bei Origin/UPlay/Steam (50 GB) mit 100 oder 400 MBit lädst ... Ich teste gerade Cablesurf/PYUR noch nebenbei und binsehr zufrieden. Die Bandbreite liegt an und der Ping zum ersten Hop ist mit 7ms auch 6ms niedriger als bei M-Net (13ms).

  5. Re: Liebe M-Net ...

    Autor: My2Cents 10.09.18 - 08:17

    Tjo, MNet verkauft wohl auch kein VDSL von der Konkurrenz...
    Wenn man die Wahl hat zwischen DSL16k bei MNet und zumindest 50k bei 1&1 - dann kündigt man eben.

  6. Re: Liebe M-Net ...

    Autor: mfgPC 10.09.18 - 08:28

    Witziger weise verkauft 1&1 100 MBit von M-Net :D Die würden sicher auch höhere Bandbreiten in ihr Reseller-Programm mit aufnehmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam Innenstadt
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim
  4. TenneT TSO GmbH, Lehrte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC für 670,17€, PNY GeForce RTX 3090 XLR8 Gaming...
  2. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021