1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTC: Deutsche Telekom nennt sich…

IT-News für Profis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IT-News für Profis

    Autor: DerDy 12.01.17 - 22:15

    Golem bezeichnet sich in einer Eigenwerbung als "IT-News für Profis". Macht sonst irgendwie da draußen auch keiner.
    > Profi: Ein Profi, ist jemand, der im Gegensatz zum Amateur eine Tätigkeit beruflich
    > oder zum Erwerb des eigenen Lebensunterhalts als Erwerbstätigkeit ausübt.
    Wie können mir die "News" bei Golem beruflich oder zum Erwerb des eigenen Lebensunterhalts dienen? Würde ich mir auf die News von Golem verlassen, würde ich (beruflich) verhungern.

    Vodafone verspricht mir Gigaspeed mit 400MBit/s:
    https://zuhauseplus.vodafone.de/gigaspeed/
    Komisch, ich dachte Giga fängt bei 1.000 bzw. 1.024 an und nicht bei 400.

    O2 verspricht, dass zwei Netz besser sind als eins. Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus.

    Telekom nennt sich Glasfaser-Company.
    Sie verlegt mit Abstand die meisten Kilometer Glasfaser in Deutschland.
    Sie hat die meisten FTTH Anschlüsse und vermutlich auch die meisten FTTH Kunden.
    Sie legt fast überall das Glasfaser bis auf 300Meter an die Häuser heran (bei zurzeit 24 Mio von 37 Mio, das sind ca 65% aller Häuser).
    Sie legt damit den Grundstein für ein baldiges FTTB/H Ausbau in Deutschland.
    Jeder kann bei ihr FTTB/H beantragen, überall.
    Jeder kann die Leerrohre der Telekom mieten und eigenes FTTx anbieten.

    > FTTH-Netzwerke amortisieren sich nach 25 Jahren, was nicht ins Geschäftsmodell
    > der börsennotierten Telekom passt.
    Bei welchem börsennotiertem Unternehmen passt es denn? Passen solche Investitionen für Golem.de? Welche Investitionen gibt es bei Golem.de, die sich erst nach 20 Jahren amortisieren? Lasst es uns wissen und wir zählen mal.
    Aktueller Stand: 0.

    > Aber die Telekom baut nur selten Glasfaser bis zum Endnutzer, das wird bislang den
    > Stadtnetzbetreibern überlassen.
    Leider nur mit mäßigen Erfolg. Alle FTTH Anbieter zusammen schaffen nicht mal 5% der Anschlüsse zu legen, die die Telekom pro Jahr mit FTTC erreicht bzw. die Telekom schafft 20x mehr FTTC Anschlüsse pro Jahr zu verlegen, als alle FTTH Betreiber zusammen. Doch von diesen FTTH Anschlüssen liegen über 70% brach und werden vom Kunden nicht (an)genommen.

    > Angaben zur Anzahl seiner Fiber-To-The-Home-Anschlüsse macht der Netzbetreiber
    > weiterhin nicht,
    Hier hat der selbe Autor vor wenigen Wochen noch was anderes geschrieben:
    https://www.golem.de/news/deutschland-zwei-millionen-glasfaseranschluesse-liegen-brach-1612-124826.html

    > Vectoring wird beschönigend als Glasfaser bezeichnet.
    Für die über 24 Mio VDSL- und Vectoring-Anschlüsse wird FTTC benötigt. Wofür steht das "F"? Fiber? Was heißt Fiber auf Deutsch? Glasfaser? Wer hat sich den Ausdruck FTTC ausgedacht?
    Wie hoch ist der Glasfaseranteil bei einem FTTC Anschluss? Mindestens 80%, meistens 90%. Soll man ihn wegen 10-20% Kupfer Kupferanschluss nennen oder doch besser FTTC?

    > Die noch kleine Kabelnetzsparte der Telekom hatte im Juni bereits 155.000 Kunden.
    Zusammen mit den 84.000 FTTH Anschlüssen hat die Telekom dann 239.000 nicht-xDSL Anschlüsse (dafür HFC und FTTB) und damit mehr als z.B. die Deutsche Glasfaser, die sich seit fast 7 Jahren abrackert Glasfaseranschlüsse zu legen.

  2. Re: IT-News für Profis

    Autor: glemp 13.01.17 - 09:30

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder kann bei ihr FTTB/H beantragen, überall.

    Ich baue gerade ein Haus. Ich kann kein Glasfaser beantragen...

  3. Re: IT-News für Profis

    Autor: JackyChun 13.01.17 - 09:32

    Die Telekom bietet dazu ein Forumlar aber du bekommst dann trotzdem nur 100 mbit/s und das nichtmal symetrisch.

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.

  4. Re: IT-News für Profis

    Autor: glemp 13.01.17 - 09:34

    Mir wird es nicht angeboten. Selbst die Bauherren Hotline bestätigte mir, dass ich kein Glasfaser bekäme. Es sei nur Kupfer möglich

  5. Re: IT-News für Profis

    Autor: Sea 13.01.17 - 09:46

    Telekom ist da eh letzte Wahl. Gibts keinen Regionalen Anbieter wie Stadtwerke ?

  6. Re: IT-News für Profis

    Autor: JackyChun 13.01.17 - 09:47

    https://www.telekom.com/de/blog/netz/artikel/mehr-breitband-fuer-mich--telekom-bietet-ftth-anschluesse-nach-mass-fuer-privatkunden-65574

    Da geht nichts?

    Dann bist du in einer den unzähligen Gegenden wo die Telekom noch nichtmal im Ansatz ausbaut weil es für die Rendite nicht lohnt. *Wut im Bauch* Ach ja für die die meinen ich ärger mich nur weil ich selbst nur 2 mbit/s habe. Nein ich lebe in einem Ballungsraum und habe stabile 50 mbit/s.

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.

  7. Re: IT-News für Profis

    Autor: Ovaron 13.01.17 - 14:56

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Angaben zur Anzahl seiner Fiber-To-The-Home-
    > > Anschlüsse macht der Netzbetreiber weiterhin nicht,

    > Hier hat der selbe Autor vor wenigen Wochen noch was
    > anderes geschrieben: www.golem.de

    Öh...nein? Da ging es eben nicht um die Zahl der erstellten FTTH-Anschlüsse der Telekom.

  8. Re: IT-News für Profis

    Autor: neocron 13.01.17 - 16:30

    glemp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerDy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jeder kann bei ihr FTTB/H beantragen, überall.
    >
    > Ich baue gerade ein Haus. Ich kann kein Glasfaser beantragen...
    aber natuerlich kannst du das, du musst nur genuegend Geld bieten!
    Die Telekom ist nicht der einzige Anbieter ... fuer Geld, bekommt man alles. Ob es jedoch fuer dich bezahlbar ist, ist eine andere Frage!
    Wenn die Telekom bei dir in der Naehe nichtmal die Infrastruktur hat um ein Haus mit GF anzubinden, ist es nicht verwurderlich, dass sie es dir nicht anbieten.
    Leerohre auf dem eigenen Grundstueck verlegen, sodass im schlimmsten Fall nicht mehrkosten anfallen, ist da wohl das einzige, was man machen kann.
    Warum laesst man soetwas eigentlich nicht vorher pruefen, wenn man ein Haus baut?Wenn Infrastruktur und schnelles Internet derart wichtig ist, sollte es doch in die Standortentscheidung mit einfliessen, oder?

  9. Re: IT-News für Profis

    Autor: Ovaron 13.01.17 - 22:25

    Anträge sind für Bittsteller. Kunden erteilen Aufträge.

    Ansonsten ja, Recht hast Du. Wer Wert darauf legt bekommt an jedem Ort in D Glasfaser bis in ins stille Örtchen montiert. In nahezu jeder gewünschten Farbe und Geschmacksrichtung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg
  3. DB Systel GmbH, Berlin, Frankfurt (Main)
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17