1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTC: Deutsche Telekom nennt sich…

Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

    Autor: bombinho 18.01.17 - 03:44

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nein, ich gehöre auch nicht zu den Asketen die bei Wind und Wetter über
    > zwei Pässe hinweg mit dem Rad zur Uni fahren. Aber es gibt sie, und wer das
    > Glück hat einen zu kennen hat Anlaß, sein Anspruchdenken ab und zu mal zu
    > hinterfragen und ein ganz klein wenig auch zu relativieren. :-)

    Aber Du haettest es schon gerne wenn Alle Asketen waeren, ausser Dir? Das Minimum ist doch gut genug fuer Alle, warum sollte ueberhaupt die Moeglichkeit geschaffen werden, dass sich Deutschland weiterentwickelt? Technologie von gestern ist doch noch genug da fuer die naechsten Jahrzehnte.

    Der "Deutsche Michel" muss doch auch mit einem Minimum zufrieden bleiben und es reicht ihm, zuzuschauen, wie sich rund um ihn die Welt veraendert, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.17 03:45 durch bombinho.

  2. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

    Autor: neocron 18.01.17 - 09:24

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das
    > Minimum ist doch gut genug fuer Alle,
    nein, es ist nicht genug fuer alle, jedoch koennen diejenigen, die mehr wollen, auch einfach das bezahlen, was sie an Mehrleistung wollen!

    > warum sollte ueberhaupt die
    > Moeglichkeit geschaffen werden, dass sich Deutschland weiterentwickelt?
    was hat das mit Weiterentwicklung zu tun?
    Die Moeglichkeit der Weiterentwicklung bleibt weiterhin bestehen, es sollen nur diejenigen selbst bezahlen, die es brauchen!
    Weiterentwicklung hat nichts damit zu tun allen eine huebsche GF ins Haus zu legen, damit sie 3 Prons gleichzeitig in 4K und 3D schauen koennen ...

    > Technologie von gestern ist doch noch genug da fuer die naechsten
    > Jahrzehnte.
    spar dir deine trotzige uebertreibung ...
    Vectoring ist sicherlich nicht 'von gestern' ... auch super vectoring und g.fast nicht!

    > Der "Deutsche Michel" muss doch auch mit einem Minimum zufrieden bleiben
    > und es reicht ihm, zuzuschauen, wie sich rund um ihn die Welt veraendert,
    > oder?
    lern halt bitte Lesen ... niemand hat gesagt, er muesse sich damit zufrieden geben, er kann auch gern einen Koffer Geld selbst auf den Tisch legen, und sich seine superduber weiterentwicklungs GF Leitung legen lassen ...
    es geht lediglich darum, warum es andere fuer ihn bezahlen sollten!

  3. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

    Autor: bombinho 25.01.17 - 23:12

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >lern halt bitte Lesen ... niemand hat gesagt, er muesse sich damit
    > zufrieden geben, er kann auch gern einen Koffer Geld selbst auf den Tisch
    > legen, und sich seine superduber weiterentwicklungs GF Leitung legen lassen
    > ...
    > es geht lediglich darum, warum es andere fuer ihn bezahlen sollten!

    Und woher kommt der Koffer Geld und wo fehlt er dann?

  4. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

    Autor: NaruHina 25.01.17 - 23:26

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >lern halt bitte Lesen ... niemand hat gesagt, er muesse sich damit
    > > zufrieden geben, er kann auch gern einen Koffer Geld selbst auf den
    > Tisch
    > > legen, und sich seine superduber weiterentwicklungs GF Leitung legen
    > lassen
    > > ...
    > > es geht lediglich darum, warum es andere fuer ihn bezahlen sollten!
    >
    > Und woher kommt der Koffer Geld und wo fehlt er dann?
    De Koffer Geld kommt von einer bezahlten Arbeit oder von der Bank, in letzterem Fall muss man ihn wohl abbezahlen, es kann aber niemand sagen dass nicht der der es dringend benötigt, wie Firmen und co. Die Bandbreite die sie benötigen nicht bekommen! Alles eine Frage des Geldes.

    hier bei uns zahlt man, wenn man es braucht für 1gbit symetrisch rund 500¤ im Monat, ohne verlegekosten, aber das Gigabit kommt auch tatsächlich an. Mit 99,99% Verfügbarkeit.

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

    Autor: Ovaron 26.01.17 - 20:25

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Du haettest es schon gerne wenn Alle Asketen waeren, ausser Dir?

    Mir scheint, Du schließt da gerade von Dir auf andere.

    > Das Minimum ist doch gut genug fuer Alle

    Siehst Du das so? Das finde ich interessant.

    > warum sollte ueberhaupt die Moeglichkeit geschaffen werden, dass sich
    > Deutschland weiterentwickelt?

    Weil Stillstand Rückschritt bedeutet. Zumindest denke ich das. Du magst das anders sehen, das ist Deine Sache.

    > Technologie von gestern ist doch noch genug da fuer die naechsten
    > Jahrzehnte.

    Siehst Du das so? Nun ja. Ich halte die aktuellen Technologien wie VVDSL für weitaus Gegenwartsträchtiger.

    > Der "Deutsche Michel" muss doch auch mit einem Minimum zufrieden bleiben
    > und es reicht ihm, zuzuschauen, wie sich rund um ihn die Welt veraendert,
    > oder?

    Tut mir leid, nein, da kann ich Dir nicht zustimmen. Ich finde es recht erfreulich das die Mehrheit meiner Mitmenschen nicht so passiv-aggressiv und rückwärtsbezogen ist wie Du es zu sein scheinst.

  6. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

    Autor: bombinho 26.01.17 - 23:31

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier bei uns zahlt man, wenn man es braucht für 1gbit symetrisch rund 500¤
    > im Monat, ohne verlegekosten, aber das Gigabit kommt auch tatsächlich an.
    > Mit 99,99% Verfügbarkeit.

    Jupp, ich habe auch mal fuer 99,99% Verfuegbarkeit bezahlt, mit 24h Fehlerbehebeservice. Naja, ich muesste noch mindestens 166 Jahre leben, damit dieses Versprechen gehalten werden kann, ohne weiteres Auftreten von Fehlern.

    Technisch war meine Leitung naemlich gar nicht ausgefallen, sondern die Vertriebsabteilung hatte sie versehentlich weiterverkauft und da keine weitere Leitung zur Verfuegung stand, hatte ich 2 Monate gar nichts als einen UMTS-Stick mit Klebeband an der Jalousie befestigt und musste die Konkurrenz bezahlen, damit ich wenigstens ein paar einfache Websites aufrufen konnte. Mittlerweile lache ich darueber mit Anderen, wenn wir feststellen, dass uns die selbe Geschichte passiert ist.

    Der Fehler passiert mir nicht mehr so schnell. Es wird zwar immer gemault, weil ich eine Privatleitung geschaeftlich nutze, aber es gibt hier genuegend Anbieter. Angebot und Nachfrage, wie es ueberall sein sollte. Und wenn nun jemand meine Leitung anderweitig nutzen muss, dann nutze ich einen anderen Anbieter. Klassische Redundanz. Mach das mal mit der genannten 500¤-Leitung nach.

    Wie ich erwaehnte, der Markt muss einfach weiter geoeffnet werden, damit die Kunden nicht mehr weiterhin wie Geiseln behandelt werden koennen. Damit auch im Kommuikationsmarkt Angebot und Nachfrage letztendlich bestimmen, was machbar ist und nicht der Vorstand eines landesweit agierenden Unternehmens.
    Und ich habe so den Verdacht, dass bei einer Marktoeffnung sehr wenige Unternehmen freiwillig auf eine Kupferinfrastruktur setzen wuerden.

  7. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

    Autor: bombinho 26.01.17 - 23:44

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tut mir leid, nein, da kann ich Dir nicht zustimmen. Ich finde es recht
    > erfreulich das die Mehrheit meiner Mitmenschen nicht so passiv-aggressiv
    > und rückwärtsbezogen ist wie Du es zu sein scheinst.

    Es freut mich, dass Du nun anscheinend doch anfaengst vorwaerts zu blicken.
    Dieser Ruck in dir bedeutet ja vielleich noch, dass Du noch weiter darueber nachdenkst und zu dem Schluss kommst, dass die Gesellschaft sich eine gut ausgebaute Netzinfrastruktur, welche mit geringen Kosten skalierbar ist, durchaus leisten kann. Und sogar muss. Und wenn sich ein Unternehmen bei diesem Unterfangen fehl am Platz fuehlt, bin ich sicher, dass bei einer Marktoeffnung diese Luecke sehr schnell mit enthusiastischen Mitbewerbern gefuellt wird.

    Welche Mitmenschen sind das eigentlich, wieviele hast Du so befragt und bei welcher Gelegenheit? Was war deren Meinung zu dem Thema im allgemeinen? Gab es interessante Aspekte, die wir hier noch gar nicht diskutiert haben?

  8. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

    Autor: Ovaron 27.01.17 - 06:00

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Ruck in dir bedeutet ja vielleich noch, dass Du noch weiter darueber
    > nachdenkst und zu dem Schluss kommst, dass die Gesellschaft sich eine gut
    > ausgebaute Netzinfrastruktur, welche mit geringen Kosten skalierbar ist,
    > durchaus leisten kann.

    Du rennst offene Türen ein. Ich bin schon seit jeher ein Befürworter des FTTC-Ausbaus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.17 06:01 durch Ovaron.

  9. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

    Autor: bombinho 28.01.17 - 13:59

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du rennst offene Türen ein. Ich bin schon seit jeher ein Befürworter des
    > FTTC-Ausbaus.

    Jupp, das ist ein gutter Anfang. Aber, nach dem ersten Schritt davon auszugehen, dass man nun schon Laufen kann, ist doch ein wenig optimistisch. Da fehlt noch etwas.
    Und fuer den Rest des Lebens im Laufgeruest ist auch keine Option, die man freiwillig waehlen wuerde. Egal, ob das dann immer wieder angepasst werden kann.

    Speziell, wenn Andere schon frei laufen und man um sich herum den Unterschied sehen kann. Aber sicher, wenn es gar nicht anders geht...

  10. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter."

    Autor: Ovaron 29.01.17 - 19:56

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du rennst offene Türen ein. Ich bin schon seit jeher ein Befürworter des
    > > FTTC-Ausbaus.

    > Jupp, das ist ein gutter Anfang.

    Genau so sehe ich das. Danke für die Bestätigung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  4. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de