Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Deutsche Glasfaser kommt im…

Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür entschieden haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür entschieden haben.

    Autor: Faksimile 13.12.17 - 17:45

    Beileid für die, die es nicht getan haben und dann später evtl. mehr zahlen müssen, wenn sie eine Anschluss dort bestellen.

  2. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür entschieden haben.

    Autor: BudeII 13.12.17 - 21:59

    Auch in unserem Dorf haben wir in der Planungsphase schon 60% erreicht, das ist halt die Strategie der DG nur in Orten mit intakten Nachbarschaften zu investieren. Allen war hier klar das so eine Gelegenheit so schnell nicht nochmal kommt.

    Ist auch lustig was danach von der Telekom gemacht wird, erst wollten die, auf Anfrage der Gemeinde, kein VDSL ausbauen und nachdem die DG ausbaut machen sie es doch. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Vorgestern hat mich dann, aufgrund meiner von der DG veranlassten Kündigung, ein Telekom-Vertriebler angerufen. Der wollte mich zurückholen und mir doch glatt weismachen wollen das VDSL auch ein Glasfaseranschluss sei. Das es in meiner Straße kein VDSL geben wird hat er dabei auch noch ignoriert.

  3. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür entschieden haben.

    Autor: TobiVH 14.12.17 - 07:30

    In meinem Dorf + 4 Nachbarsdörfer haben wir noch bis Ende Februar Zeit. Vor zwei Wochen war der Infoabend. Immer noch bei ernüchternden 5%...

    Telekom bietet aber im Verlgeich zu der bayrischen Region bereits bis zu 100MBit/s an (die niemals ankommen, geschweige denn stabil sind). Reicht anscheinend vielen.

  4. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür entschieden haben.

    Autor: Dwalinn 14.12.17 - 09:23

    Ist doch gut, jetzt bekommen die restlichen 40% die Möglichkeit eine günstigen Tarif zu nehmen ohne für etwas zu zahlen das sie nicht brauchen.

    Klar wer vor hat später auf GF zu wechseln hätte lieber gleich die Leitung nehmen sollen um nicht die späteren 750¤ Anschlussgebühren zahlen zu müssen, ich schätze mal die 40% haben aber schlicht keine Interesse daran.
    Wenn die Kinder das Haus Erben können sie sich ja immer noch entscheiden ob sie sich anschließen lassen wollen.

  5. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür entschieden haben.

    Autor: johnDOE123 14.12.17 - 11:12

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meinem Dorf + 4 Nachbarsdörfer haben wir noch bis Ende Februar Zeit. Vor
    > zwei Wochen war der Infoabend. Immer noch bei ernüchternden 5%...

    Gibt es schon eine Bürgerinitiative? Ohne die wird es nämlich nicht gehen, wenn die Telekom mit VDSL schon die niedrig hängenden Früchte gepflückt hat. Das schnellste VDSL ist zwar langsamer als der langsamste DG Tarif, aber 40% erreicht man nicht nur mit denen, die heute schon mehr brauchen. Auch andere müssen verstehen, das VDSL das nächste DSL-light ist. Wenn andere FTTH bekommen, ist man mit der alten Telefonleitung wieder abgehängt.

  6. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür entschieden haben.

    Autor: brainDotExe 14.12.17 - 16:29

    BudeII schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist auch lustig was danach von der Telekom gemacht wird, erst wollten die,
    > auf Anfrage der Gemeinde, kein VDSL ausbauen und nachdem die DG ausbaut
    > machen sie es doch. Ein Schelm wer böses dabei denkt.
    Nennt sich Konkurrenz und Wettbewerb.
    Das ist doch gewünscht.

  7. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür entschieden haben.

    Autor: johnDOE123 14.12.17 - 17:12

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BudeII schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist auch lustig was danach von der Telekom gemacht wird, erst wollten
    > > die, auf Anfrage der Gemeinde, kein VDSL ausbauen und nachdem die
    > > DG ausbaut machen sie es doch. Ein Schelm wer böses dabei denkt.
    > Nennt sich Konkurrenz und Wettbewerb.
    > Das ist doch gewünscht.

    Es hat ja niemand behauptet, dass es illegal wäre. Eine Schweinerei ist das trotzdem: Erst sagen, man baut nicht aus, aber dann versuchen, dem Unternehmen, das ausbaut, die Kunden wegzunehmen. Die Telekom gehört zu mehr als 30% dem Staat und versucht, echtes FTTH zu verhindern. Das ist nicht akzeptabel.

  8. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür entschieden haben.

    Autor: brainDotExe 14.12.17 - 17:42

    Erst baut man nicht aus, weil man keine Kunden zu verlieren hat.
    Wenn die Konkurrenz ausbaut hat man Kunden zu verlieren völlig normal.
    Guck dir die Autohersteller an, fast jeder hat heute jede Menge SUVs im Angebot.
    Braucht man nicht, aber sobald ein Konkurrent das hat muss man es auch haben, damit keine Kunden abwandern. Und ob das jetzt technisch besser ist (Auto: Elektromotor, Internet: FTTH), ist erst Mal irrelevant. Man hält auf die Schnelle mit dem dagegen, was man hat bzw. was man schnell und günstig umsetzen kann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.17 17:45 durch brainDotExe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. und Vive Pro vorbestellbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Wochenrückblick: Wir hängen in der Luft und bleiben auf der Schiene
    Wochenrückblick
    Wir hängen in der Luft und bleiben auf der Schiene

    Golem.de-Wochenrückblick Die neuen Ryzen sind schnell, Adblocker legal - und eine Bergseilbahn kann Ziel eines Hackerangriffs werden. Da fahren wir lieber mit dem neuen Brennstoffzellenzug.

  2. FTTH: Deutsche Glasfaser startet Netzausbau in drei Orten
    FTTH
    Deutsche Glasfaser startet Netzausbau in drei Orten

    Gemeinden in Sachsen und Schleswig-Holstein bekommen Fiber To The Home. In Thallwitz wollen 63 Prozent den Anschluss von Deutsche Glasfaser.

  3. Agon AG322QC4: Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro
    Agon AG322QC4
    Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    Der Agon AG322QC4 ist ein speziell für Gamer gebauter Monitor: 144 Hz, Freesync und eine geringe Reaktionszeit sind gute Voraussetzungen dafür. Dabei liegt der neue Standard so langsam wohl bei 31,5 statt bisher nur 27 Zoll. Auch überraschend: die VGA-Buchse.


  1. 09:03

  2. 17:15

  3. 16:55

  4. 16:06

  5. 15:41

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:35