Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Deutsche Glasfaser startet…

Ich zähle schon die Tage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich zähle schon die Tage

    Autor: superdachs 20.04.18 - 18:53

    Da ich aus einem der Ausbaugebiete komme und meine Familie dort noch wohnt freue ich mich schon sehr. Ich glaub ich werde als erstes das Internet runterladen, dann löschen und dann gleich nochmal runterladen :D

    Es ist echt ein Grund wieder aufs Dorf zu ziehen.

  2. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: BudeII 20.04.18 - 19:27

    Na ja, hab nachdem mein 500er Anschluss von der DGG aktiv war halt auch mal Win 10 runtergeladen aber der Spaß war nach 40 Sekunden schon vorbei. Viel schöner ist es das es bei meinem bevorzugten Geodienst tim-online.nrw.de absolut keine Verzögerungen mehr gibt, ist so als ob man die ganzen Detailkarten und Luftbiler auf der Festplatte gespeichert hätte.

  3. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: Faksimile 20.04.18 - 21:12

    Also "Arbeiten wie im LAN". Das ist es doch im Grunde genommen, was so ziemlich alle wollen. Sie müssen es nur einmal erlebt haben.

  4. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: Vinnie 21.04.18 - 10:22

    wie im lan ist es nicht. die 120 MBps schafft Glasfaser nicht. aber 25MBps(200Mbps) habe ich schon und das sogar von Moscow bis in Australien und USA. was will man noch?

    das tollste ist, während ich Arbeitsdaten 50GB hochlade und meine Frau Privatdaten 5GB hoch und runterlädt und unsere Tochter am IPad Pro HD Filme guckt spielt unser Sohn ARK Evolutions und alles gleichzeitig ohne, dass wir uns gegenseitig stören.

  5. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: DerDy 21.04.18 - 12:31

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also "Arbeiten wie im LAN". Das ist es doch im Grunde genommen, was so
    > ziemlich alle wollen. Sie müssen es nur einmal erlebt haben.
    Und wie viele Menschen in Deutschland arbeiten zu Hause oder werden es in den nächsten Jahren brauchen? Deine Aussage ist mutig, aber lehnt sich nicht an die Wirklichkeit.

  6. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: SliderBOR 21.04.18 - 14:08

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faksimile schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also "Arbeiten wie im LAN". Das ist es doch im Grunde genommen, was so
    > > ziemlich alle wollen. Sie müssen es nur einmal erlebt haben.
    > Und wie viele Menschen in Deutschland arbeiten zu Hause oder werden es in
    > den nächsten Jahren brauchen? Deine Aussage ist mutig, aber lehnt sich
    > nicht an die Wirklichkeit.

    Da hast Recht, wir sollten mit dem Ausbau anfangen, wenn es gebraucht wird und schwupps, ist es 20 Jahre später auch schon fertig! :)
    Ganz easy nach Telekom Logik!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.18 14:09 durch SliderBOR.

  7. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: trundle 21.04.18 - 14:31

    Es ist ja schon angenehm Videos binnen Sekunden hochladen zu können und nicht mehr bei maximal 10 mbits fest zu hängen.

  8. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: mapet 21.04.18 - 16:55

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie viele Menschen in Deutschland arbeiten zu Hause oder werden es in
    > den nächsten Jahren brauchen? Deine Aussage ist mutig, aber lehnt sich
    > nicht an die Wirklichkeit.

    Meine Frau, meine Steuerberaterin, ich, einige meiner Kollegen machen auch schonmal Homeoffice bzw. mehrere Hundert wenn man die gesamte Firma betrachtet.

    Es gibt auch Familien, die schonmal mit mehreren Personen unterschiedliche Interessen verfolgen möchten.

  9. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: Faksimile 22.04.18 - 12:11

    Na ja. On das Home oder Firmen LAN jetzt mit 100MBit/s oder 1GBit/s betrieben wird, ist für mich erst einmal nebensächlich und jedem seine persönliche Sache. Aber bei einem symetrischen Anschluss z.B. über GF macht es gefühlt keinen Unterschied, ob ich die Daten vom heimischen NAS oder anderen PC oder vom Server in der Company oder aus der Cloud oder von einem Server in Australien abziehe oder ablege. Und das ist es, was den Unterschied ausmacht.

    Und ja, aufgrund der fehlenden symetrischen Anschlussgeschwindigkeit kann die Telekom beim Privatanwender selbst bei Glasfaser hier nicht wirklich punkten.

  10. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: SanderK 22.04.18 - 12:56

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja. On das Home oder Firmen LAN jetzt mit 100MBit/s oder 1GBit/s
    > betrieben wird, ist für mich erst einmal nebensächlich und jedem seine
    > persönliche Sache. Aber bei einem symetrischen Anschluss z.B. über GF macht
    > es gefühlt keinen Unterschied, ob ich die Daten vom heimischen NAS oder
    > anderen PC oder vom Server in der Company oder aus der Cloud oder von einem
    > Server in Australien abziehe oder ablege. Und das ist es, was den
    > Unterschied ausmacht.
    >
    > Und ja, aufgrund der fehlenden symetrischen Anschlussgeschwindigkeit kann
    > die Telekom beim Privatanwender selbst bei Glasfaser hier nicht wirklich
    > punkten.

    Wenn das Netz ausfällt, merkt man den Unterschied :-)
    Ja, ist bei uns ab und an passiert.
    Reicht aber auch aus, wenn Stromausfall beim Knotenpunkt ist. Ich liebe den Ansatz alles Zentral zu halt auch, es hat aber Nachteile. Weswegen ich mir zum Kabel schon überlege noch DSL zu zahlen, als Fall back. Als Privatperson ohne Büro zu Hause.
    Ja, im Geschäft haben wir eine LTE Verbindung.
    Soll heißen, wie dringend ist es.
    Zumal meine Kollegen mit DSL teils Hybrid zu Hause im Büro hocken.

  11. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: DerDy 23.04.18 - 00:04

    mapet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerDy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wie viele Menschen in Deutschland arbeiten zu Hause oder werden es
    > in
    > > den nächsten Jahren brauchen? Deine Aussage ist mutig, aber lehnt sich
    > > nicht an die Wirklichkeit.
    >
    > Meine Frau, meine Steuerberaterin, ich, einige meiner Kollegen machen auch
    > schonmal Homeoffice bzw. mehrere Hundert wenn man die gesamte Firma
    > betrachtet.
    Deine Frau, deine Steuerberaterin, Du, einige Kollegen und paar hundert Leute bei dir in der Firma. Okay, lass es tausend Leute sein. Und jetzt?

    Natürlich gibt es in Deutschland deutlich mehr Haushalte und Personen, die an schnelles Internet itneressiert sind. Aber die meisten eint das selbe: Sie haben keine Lust sich an den Kosten für den Breitbandausbau zu beteiligen. Finde den Fehler bei euch.

  12. Re: Ich zähle schon die Tage

    Autor: plutoniumsulfat 23.04.18 - 13:39

    Natürlich haben sie das. Diese Kosten sind ja bereits im monatlichen Preis enthalten. Nur die Telekom hätte das gerne noch mal extra bezahlt und da haben viele dann nachvollziehbar kein Verständnis mehr dafür.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  3. IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin-Steglitz
  4. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 211,71€ für Prime-Mitglieder


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

  1. Quake 2 RTX: Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake
    Quake 2 RTX
    Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake

    GTC 2019 In wenigen Wochen von Pathtracing zu RTX: Nvidia hat basierend auf der Quake-2-Version eines deutschen Studenten eine neue erstellt, welche HDR sowie God Rays und gläserne Oberflächen in den Shooter integriert.

  2. Boundless XR: Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC
    Boundless XR
    Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC

    GDC 2019 Die Kombination aus 60-GHz-WLAN und Snapdragon-basiertem Headset soll für eine drahtlose VR-Erfahrung sorgen: Qualcomm nennt das Boundless XR, erste Hersteller wie Pico arbeiten bereits mit der Technik.

  3. Ice Lake U: Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik
    Ice Lake U
    Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik

    Ende 2019 erscheinen die Ice Lake genannten Intel-Chips für Ultrabooks. Deren Gen11-Grafikeinheit weist viele Neuerungen auf, etwa bei den Shadern, beim L3-Cache oder beim Speicherinterface.


  1. 14:53

  2. 13:44

  3. 13:20

  4. 12:51

  5. 00:00

  6. 18:05

  7. 16:39

  8. 13:45