Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Deutsche Telekom stattet…

Es ist so traurig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist so traurig

    Autor: drdoolittle 10.07.18 - 19:42

    Deutschland gerät immer weiter ins Hintertreffen. In Dänemark erhalten selbst Ferienhäuser in der Pampa Glasfaseranschlüsse, in Deutschland ists scheinbar ein Wunder, wenn eine Kreisstadt mit Glasfaser angebunden wird...

  2. Re: Es ist so traurig

    Autor: Youssarian 10.07.18 - 19:55

    drdoolittle schrieb:

    > Deutschland gerät immer weiter ins Hintertreffen.

    Man muss schon sehr besonders sein, wenn man GF-Ausbaumeldungen derart negativ aufnimmt.

  3. Re: Es ist so traurig

    Autor: SanderK 10.07.18 - 21:01

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drdoolittle schrieb:
    >
    > > Deutschland gerät immer weiter ins Hintertreffen.
    >
    > Man muss schon sehr besonders sein, wenn man GF-Ausbaumeldungen derart
    > negativ aufnimmt.
    Glasfaser in jeden Haushalt würde viele Probleme lösen, logisch oder?

  4. Nein, es stimmt mich froehlich

    Autor: bombinho 11.07.18 - 02:37

    Das Eis bricht, Glasfaser wird bei der Telekom wieder salonfaehig.
    Jede Reise hat immer mit dem ersten Schritt angefangen.
    Und keine Firma hat soviel Potential wie die Telekom.
    Also freuen wir uns doch, dass es auch dort endlich los geht.

    Irgendwann wird dieser Aufbau dann hoffentlich Fahrt aufnehmen und die Telekom zu Firmen wie der DG aufschliessen und vielleicht sogar ueberholen.

  5. Re: Nein, es stimmt mich froehlich

    Autor: senf.dazu 11.07.18 - 12:08

    ich hab eigentlich auch den Eindruck das es gerade losgeht und man deswegen optimistisch gestimmt sein kann - aber ich hoffe stark das dann am Ende z.B. 2025 Telekom und DG als ähnlich große Wettbewerber dastehen .. und natürlich noch möglichst viele andere daneben. Eben Wettbewerb .. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.18 12:09 durch senf.dazu.

  6. Re: Nein, es stimmt mich froehlich

    Autor: SanderK 11.07.18 - 13:04

    Bis dahin, hat ja eh jeder schon SATCOM von MUSCOM :)

  7. Re: Nein, es stimmt mich froehlich

    Autor: senf.dazu 13.07.18 - 16:37

    Du meinst man kann sich in Zukunft seinen eigenen Mikrosatelliten bei Musk mieten ?

  8. Re: Nein, es stimmt mich froehlich

    Autor: bombinho 13.07.18 - 16:50

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst man kann sich in Zukunft seinen eigenen Mikrosatelliten bei Musk
    > mieten ?

    Warum nicht selbst hochfliegen, mit dem Satelliten auf dem Schoss?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Rheinhausen
  2. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  3. über experteer GmbH, Nürnberg
  4. über experteer GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 22,99€, Titanfall 2 für 8,49€, Fortnite Epic...
  2. 598,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. LG 32-Zoll-Monitor für 149,90€, Honor Play 64 GB Handy für 199,90€, Aerocool...
  4. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
    Serielle Hybride
    Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

    Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
    Von Mattias Schlenker

    1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
    2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
    3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    1. Gegen Vodafone: Telekom schafft neue Kabelsparte
      Gegen Vodafone
      Telekom schafft neue Kabelsparte

      Die Deutsche Telekom legt ihre Kabelnetzsparte mit Breitband für Geschäftskunden zusammen. Der neue Chef des Bereichs kommt von Tele Columbus.

    2. Digitaler Assistant: Google macht Google Assistant zum Mann - und klingt gut
      Digitaler Assistant
      Google macht Google Assistant zum Mann - und klingt gut

      Erlösung für alle, die sich mit der Stimme des Google Assistant nie anfreunden konnten. Für deutsche Nutzer gibt es eine alternative Stimme. Diesmal ist es eine Männerstimme - und sie gefällt uns besser als die alte.

    3. COD: Activision erklärt Crossplay für Modern Warfare
      COD
      Activision erklärt Crossplay für Modern Warfare

      Kurz vor dem Start eines Betatests für alle Plattformen erklärt Activision das neue Crossplay-Modell. Spieler von Call of Duty: Modern Warfare auf Windows-PC, PS4 und Xbox One können auch dann miteinander spielen, wenn sie unterschiedliche Eingabegeräte nutzen.


    1. 10:50

    2. 10:33

    3. 10:11

    4. 09:56

    5. 09:41

    6. 09:26

    7. 08:33

    8. 07:58