Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Deutsche Telekom stattet…

Was ist mit anderen Provider?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit anderen Provider?

    Autor: DerDy 10.07.18 - 20:20

    Letzte Woche wurde fast täglich von FTTH Projekten der Telekom berichtet, diese Woche gibt es neue Berichte zu FTTH Projekte.

    Die Telekom ist nur ein Provider in Deutschland und hat einen Marktanteil von knapp 40%. Ich frage mich, wo sind die anderen Provider und ihre Verbände wie Breko und VATM? Haben die nicht noch vor wenigen Jahren stets nach Glas gerufen? Wie schaut es bei deren Glasfaserprojekten mittlerweile aus?

    Ich kann im Netz leider keine Zahlen finden, wie viele Anschlüsse sie bereits dieses Jahr geleget haben oder noch legen werden. Gefühlt tut sich da ziemlich wenig. Damit man besser vergleichen kann, wären deren Zahlen doch auch interessant. Denn ich frage mich, ob es in Deutschland mit dem Internetausbau zurzeit voran geht.

  2. Re: Was ist mit anderen Provider?

    Autor: Faksimile 10.07.18 - 21:14

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letzte Woche wurde fast täglich von FTTH Projekten der Telekom berichtet,
    > diese Woche gibt es neue Berichte zu FTTH Projekte.
    >
    > Die Telekom ist nur ein Provider in Deutschland und hat einen Marktanteil
    > von knapp 40%. Ich frage mich, wo sind die anderen Provider und ihre
    > Verbände wie Breko und VATM? Haben die nicht noch vor wenigen Jahren stets
    > nach Glas gerufen? Wie schaut es bei deren Glasfaserprojekten mittlerweile
    > aus?
    >
    Marktanteil an den physikalisch zur Verfügung gestellten Anschlüsen oder den als Provider angebotenem Dienst?
    Da sind nämlich Unterschiede!

    > Ich kann im Netz leider keine Zahlen finden, wie viele Anschlüsse sie
    > bereits dieses Jahr geleget haben oder noch legen werden. Gefühlt tut sich
    > da ziemlich wenig. Damit man besser vergleichen kann, wären deren Zahlen
    > doch auch interessant. Denn ich frage mich, ob es in Deutschland mit dem
    > Internetausbau zurzeit voran geht.

    Wie viele, wirklich neue, Anschlüsse legt denn die Telekom? Und wie viele davon sind FTTB/H?

    Umrüsten von Anschlüssen aus Überbau/KVz sind keine neuen Anschlüsse, denn die TAL ist die alte CuDA.

  3. Re: Was ist mit anderen Provider?

    Autor: DerDy 10.07.18 - 21:22

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marktanteil an den physikalisch zur Verfügung gestellten Anschlüsen oder
    > den als Provider angebotenem Dienst?
    Was glaubst du? Berichte uns von deinen Überlegungen.

    > Wie viele, wirklich neue, Anschlüsse legt denn die Telekom? Und wie viele
    > davon sind FTTB/H?
    Allein bis 2015 hat die Telekom in Neubaugebieten 120.000 Wohneinheiten mit FTTH angeschlossen. Und wie viele haben die anderen Provider in den letzten 6 Monaten ausgebaut? Mal sehen, ob du aktuelle Zahlen findest.

    > Umrüsten von Anschlüssen aus Überbau/KVz sind keine neuen Anschlüsse, denn
    > die TAL ist die alte CuDA.
    In Hildburghausen wird Glasfaser bis in den Keller verbaut. Was hat das mit CuDA zu tun?

  4. Re: Was ist mit anderen Provider?

    Autor: gast22 10.07.18 - 22:21

    Der Marktführer und Inhaber fast der gesamten Hardware schließt selbstverständlich mehr Häuser an. Das ist doch logisch. Dennoch gibt es auch andere, die sich hier engagieren.

    Nervig ist nur, dass immer die Telekom in den Nachrichten zu finden ist - so als unternehmen andere gar nichts. Fair geht anders.

  5. Re: Was ist mit anderen Provider?

    Autor: DerDy 10.07.18 - 22:27

    gast22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nervig ist nur, dass immer die Telekom in den Nachrichten zu finden ist -
    > so als unternehmen andere gar nichts. Fair geht anders.
    Jeder Provider und auch die Verbände Breko, VATM und BuGlas hat im Internet eine Seite mit News. Vielleicht kannst du uns ja ein paar tolle Pressemitteilungen hier posten, damit auch andere Provider mehr Beachtung bekommen.

    Ich habe direkt gefragt, was mit anderen Providern ist. Doch statt mit interessanten Meldungen zu kommen, kritisierst du nur den Artikel...wieder einmal. Mach den Anfang und trag zusammen, was die anderen Provider in den letzten Wochen ausgebaut haben. Ich finde so eine Gegenüberstellung toll.

  6. Re: Was ist mit anderen Provider?

    Autor: bombinho 11.07.18 - 02:09

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viele, wirklich neue, Anschlüsse legt denn die Telekom? Und wie viele
    > davon sind FTTB/H?

    Da es keine wirklichen Zahlen gibt, wuerde ich mal mal das statistische Bundesamt bemuehen, die veranschlagen, dass pro Jahr derzeit ca. 76.000 Haushalte hinzukommen.

    Wenn wir da die ueblichen Verhaeltnisse drueber legen, dann werden etwa 80% davon Breitbandanschluesse bekommen, da die Glasfaserrate bei Neuanschluessen steigt, peile ich mal auf 50% Glasfaser. Also 40% der 76.000 neuen Haushalte koennten Glasfaser bekommen.
    Es ist anzunehmen, dass mindestens 3/4 davon bei der Telekom sind. Also 30% total.

    Damit kann man annehmen dass die Telekom ca. 20.000 bis 25.000 Glasfaseranschluesse legt.
    Grosszuegig geschaetzt. Ist jetzt kein Brueller aber gluecklicherweise liiegen ja noch genug Anschluesse aus der Postzeit. Aber damit liegen sie auf dem Niveau von kleineren Projekten der Konkurrenz.

    Hinzu kommen kuenftig noch weitere Anschluesse aus Projekten, die jetzt anlaufen.

  7. Re: Was ist mit anderen Provider?

    Autor: bombinho 11.07.18 - 02:26

    Hast Du eine ungefaehre Vorstellung, wieviele Wochen das Jahr hat?
    Da die Telekom alleine in der Festnetzsparte ungefaehr den 40fachen Umsatz macht, hat sie auch dementsprechend Mittel zur Verfuegung.

    Also im Vergleich, wenn die Telekom jede zweite Woche von einem Projekt berichtet, muesste zum Beispiel von der deutschen Glasfaser alle 80 Wochen (ca. anderthalb Jahre) ein abgeschlossenes Projekt berichtet werden, tatsaechlich sind es aber aber ca. 10 Projekte pro Monat, die nachgefragt werden und der groesste Teil davon wird umgesetzt.

    Also gibt es da jemand, der keine nenenswerten Mengen neuer Anschluesse legt, aber um die Aufruestung der Alten viel Wind macht und es gibt Jemanden, der viele Projekte mit neuen Anschluessen abschliesst und wenig Wind darum macht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.18 02:27 durch bombinho.

  8. Re: Was ist mit anderen Provider?

    Autor: chefin 11.07.18 - 08:09

    Es wurde über Vectoring berichtet FTTH ist neu.

    Telekom baut am meisten aus, weil sie am meisten Kunden haben. Genausoviel Berichte über andere Provider zu bringen, würde uns vorgaukeln das die so viel tun wie Telekom. Gerechterweise muss man dann 5x soviel über Telekom schreiben, wie über andere. Korrekterweise sollte man aber jeden Provider unabhängig vom Marktanteil publizieren. Leider würde das dazu führen, das die Kleinen die einmal im Jahr eine Pressemitteilung machen, alle anderen Provider zurück drängen. Man würde meinen das nichts passiert, während eigentlich fleisig ausgebaut wird, nur keiner schreibt drüber.

    Also eigentlich egal, wie man es handhabt, das Bild wird verzerrt. Es sei den man ist intelligent und denkt mal selber nach. Dann würde man zb merken, das bei 10 Berichten zu Telekom gegen 5 Berichten von DG bedeutet das die Telekom viel zu wenig macht. Oder das den 10 Telekomberichten nur 1 DG Pressemeldung gegenüber steht, was heist, das die irgendwie gerade am Stocken sind. Das selbst denken kann einem die Presse nicht abnehmen und soll sie auch garnicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Siegen
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. barox Kommunikation AG über HRM CONSULTING GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

  1. Macbook-Reparatur: Keine verbesserte Tastatur für ältere Apple-Notebooks
    Macbook-Reparatur
    Keine verbesserte Tastatur für ältere Apple-Notebooks

    Auch Apple selbst bestätigt es, aber nur intern: Die dritte Generation der Butterfly-Tastatur ist besser vor Ausfällen geschützt. Wer ein älteres Apple-Notebook hat, erhält die neue Generation allerdings auf gar keinen Fall - Kunden müssen sich mit fehleranfälligen Tastaturen herumschlagen.

  2. Tom Gruber: Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer
    Tom Gruber
    Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer

    Apple hat Siri nicht erfunden, sondern die Technik mitsamt eines Unternehmens gekauft. Tom Gruber, einer der drei Gründer, die damals zu Apple wechselten, hat nun gekündigt. Auch Apples Suchchef Vipul Ved Prakash hört auf.

  3. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.


  1. 08:53

  2. 07:26

  3. 22:45

  4. 19:19

  5. 16:53

  6. 16:44

  7. 16:41

  8. 16:05