Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: EWE-Chef will Glasfaser…

Sinn nicht verstehen wollen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Nogul 16.04.18 - 17:15

    Man fördert, damit etwas schneller gehen soll?

  2. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: KrayZee 16.04.18 - 17:22

    man fördert, damits überhaupt geschieht.

    wenn jetzt irgendwelche klauseln in den förderverträgen stehen die sich nicht erfüllen lassen dann kann man das fördern auch gleich sein lassen.

  3. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Sharra 16.04.18 - 17:49

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man fördert, damit etwas schneller gehen soll?

    Man kann aber nichts fördern, was nicht machbar ist.
    Ein Fördertopf bis 2020 für den flächendeckenden Ausbau von Teleportersystemen wäre genauso sinnfrei.

    Wenn ein Ort Förderung erhalten würde, aber zur Bedingung gemacht wird, dass von Vertragsschluss, bis zur Fertigstellung, nur X Monate vergehen dürfen, und das Unternehmen einfach keine Kapazitäten dafür hat, gibt man keinen Antrag ab. Und genau an dem Punkt sind wir bereits.

  4. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Nogul 16.04.18 - 19:34

    Ist ja nicht so, dass keiner ausbaut.

    Telekom buddelt in Berlin schon noch. Genauso wie Telekolumbus.

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich jemand mit Schaufel in der Hand findet der bei genug Geld die Löcher für Telekom stehenlässt und woanders buddelt.

    Es gibt ein Pool von Baufirmen. Wenn der Pool klein ist muss heftiger darum gestritten werden?

  5. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Abdiel 16.04.18 - 20:23

    Die Konzerne haben den Ausbau jahrelang bewusst verschleppt und fordern jetzt, dass es mehr und länger Fördermittel gibt? Achwas...

  6. Bitte Fördergelder auch für Vectoring Gebiete

    Autor: solary 16.04.18 - 20:42

    Zurzeit gibt es Fördergelder für Glasfaser nur für 16mbit/s Gebiete, die Telekom hat fast Deutschland aber schon mit Vectoring-100 geflutet, diese Gebiete bekommen keine Förderung, und haben wenig Chance Glasfaser zu bekommen.

    Es sei die schaffen die 40% Hürde, 40% der Bewohner müssen Verträge abschließen, was aber bei Vdsl-100 und ab Sommer Vdsl-250 fast hoffnungslos sein wird.
    Bei uns wurde gerade mal 10% im VDSL-100 Gebiet erreicht.


    Daher wird der Topf so gut wie unberührt bleiben.

    Hier müssen die Regeln geändert werden, Fördergelder für alle Gebiete.

    Breitbandausbau: Bund wird Fördergelder nicht los:
    https://www.computerbase.de/2018-02/breitbandausbau-bund-foerdergelder/

  7. Nö - man fördert nicht, da es eh nix nutzt

    Autor: MarioWario 16.04.18 - 22:19

    Wie Subventionen im Wohungsmarkt nicht die Mieten verbilligen. Wenn keine Marktdynamik vorhanden ist, dann kann man durch das reinpumpen von Geld nur den Konsum durch Geschäftsführer und Eigentümer fördern - hilft nur Partei-Amigos.

  8. Re: Bitte Fördergelder auch für Vectoring Gebiete

    Autor: Dwalinn 17.04.18 - 08:25

    Warum sollte man ein Gebiet fördern das bereits gut versorgt ist? Die Förderungen sind gerade für Gebiete in denen seit Jahren nichts passiert weil man kaum Geld verdienen kann.

  9. Glasfaser Förderung für Gebiete ohne Glasfaser

    Autor: solary 17.04.18 - 10:41

    >Warum sollte man ein Gebiet fördern das bereits gut versorgt ist?

    Es ist ja eine Glasfaser Förderung, überall wo es noch kein Glasfaser gibt sollte gefördert werden.
    Die Telekom ist dabei 80% Deutschland mit Vectoring zu überziehen, willst du 80% der Bürger sagen:
    "Glasfaser bekommt ihr nicht" ?
    Dann kann der Staat auch 50 Mrd. zu Verfügung stellen, der Topf wird dann vielleicht um 1-2 Mrd. kleiner.


    https://www.golem.de/news/breitband-programm-hohe-rueckforderungsrisiken-fuer-kommunen-bei-der-foerderung-1804-133873.html

    In diesen Betrag wurde aber schon angedeutet

    Das Land will den Ausbau auch in Ortslagen fördern, die jetzt schon Downloads von mehr als 30 Mbit/s bieten.

    Es ist nur noch eine Zeitfrage bis es durch ist, erst dann geht es mit Glasfaser richtig los.
    Wobei der große Durchbruch von 15% nicht in den nächsten 5 Jahren sein wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. Urteil: Warnwetter-App des DWD verstößt nicht gegen Wettbewerbsrecht
    Urteil
    Warnwetter-App des DWD verstößt nicht gegen Wettbewerbsrecht

    Im Rechtsstreit um die Warnwetter-App hat Wetteronline eine Niederlage hinnehmen müssen. Die App des Deutschen Wetterdienstes verstößt nicht gegen das Wettbewerbsrecht; der Rechtsstreit geht aber weiter.

  2. Maschinelles Lernen: Algorithmus sucht außerirdisches Wasser
    Maschinelles Lernen
    Algorithmus sucht außerirdisches Wasser

    Auf der Suche nach Leben fernab der Erde setzen Astronomen auf eine ungewöhnliche Methode: Maschinelles Lernen, erprobt in der Biomedizin. Der Algorithmus könnte Wasser in den Atmopshären von Exoplaneten finden.

  3. PFO: Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
    PFO
    Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h

    Der PFO von Automobili Pininfarina soll ein Elektrosupersportwagen werden, der eine Geschwindigkeit von rund 400 km/h erreicht und rund zwei Millionen US-Dollar kosten wird.


  1. 09:37

  2. 09:09

  3. 07:51

  4. 07:30

  5. 07:18

  6. 22:50

  7. 18:21

  8. 18:05