Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: EWE-Chef will Glasfaser…

Sinn nicht verstehen wollen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Nogul 16.04.18 - 17:15

    Man fördert, damit etwas schneller gehen soll?

  2. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: KrayZee 16.04.18 - 17:22

    man fördert, damits überhaupt geschieht.

    wenn jetzt irgendwelche klauseln in den förderverträgen stehen die sich nicht erfüllen lassen dann kann man das fördern auch gleich sein lassen.

  3. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Sharra 16.04.18 - 17:49

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man fördert, damit etwas schneller gehen soll?

    Man kann aber nichts fördern, was nicht machbar ist.
    Ein Fördertopf bis 2020 für den flächendeckenden Ausbau von Teleportersystemen wäre genauso sinnfrei.

    Wenn ein Ort Förderung erhalten würde, aber zur Bedingung gemacht wird, dass von Vertragsschluss, bis zur Fertigstellung, nur X Monate vergehen dürfen, und das Unternehmen einfach keine Kapazitäten dafür hat, gibt man keinen Antrag ab. Und genau an dem Punkt sind wir bereits.

  4. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Nogul 16.04.18 - 19:34

    Ist ja nicht so, dass keiner ausbaut.

    Telekom buddelt in Berlin schon noch. Genauso wie Telekolumbus.

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich jemand mit Schaufel in der Hand findet der bei genug Geld die Löcher für Telekom stehenlässt und woanders buddelt.

    Es gibt ein Pool von Baufirmen. Wenn der Pool klein ist muss heftiger darum gestritten werden?

  5. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Abdiel 16.04.18 - 20:23

    Die Konzerne haben den Ausbau jahrelang bewusst verschleppt und fordern jetzt, dass es mehr und länger Fördermittel gibt? Achwas...

  6. Bitte Fördergelder auch für Vectoring Gebiete

    Autor: solary 16.04.18 - 20:42

    Zurzeit gibt es Fördergelder für Glasfaser nur für 16mbit/s Gebiete, die Telekom hat fast Deutschland aber schon mit Vectoring-100 geflutet, diese Gebiete bekommen keine Förderung, und haben wenig Chance Glasfaser zu bekommen.

    Es sei die schaffen die 40% Hürde, 40% der Bewohner müssen Verträge abschließen, was aber bei Vdsl-100 und ab Sommer Vdsl-250 fast hoffnungslos sein wird.
    Bei uns wurde gerade mal 10% im VDSL-100 Gebiet erreicht.


    Daher wird der Topf so gut wie unberührt bleiben.

    Hier müssen die Regeln geändert werden, Fördergelder für alle Gebiete.

    Breitbandausbau: Bund wird Fördergelder nicht los:
    https://www.computerbase.de/2018-02/breitbandausbau-bund-foerdergelder/

  7. Nö - man fördert nicht, da es eh nix nutzt

    Autor: MarioWario 16.04.18 - 22:19

    Wie Subventionen im Wohungsmarkt nicht die Mieten verbilligen. Wenn keine Marktdynamik vorhanden ist, dann kann man durch das reinpumpen von Geld nur den Konsum durch Geschäftsführer und Eigentümer fördern - hilft nur Partei-Amigos.

  8. Re: Bitte Fördergelder auch für Vectoring Gebiete

    Autor: Dwalinn 17.04.18 - 08:25

    Warum sollte man ein Gebiet fördern das bereits gut versorgt ist? Die Förderungen sind gerade für Gebiete in denen seit Jahren nichts passiert weil man kaum Geld verdienen kann.

  9. Glasfaser Förderung für Gebiete ohne Glasfaser

    Autor: solary 17.04.18 - 10:41

    >Warum sollte man ein Gebiet fördern das bereits gut versorgt ist?

    Es ist ja eine Glasfaser Förderung, überall wo es noch kein Glasfaser gibt sollte gefördert werden.
    Die Telekom ist dabei 80% Deutschland mit Vectoring zu überziehen, willst du 80% der Bürger sagen:
    "Glasfaser bekommt ihr nicht" ?
    Dann kann der Staat auch 50 Mrd. zu Verfügung stellen, der Topf wird dann vielleicht um 1-2 Mrd. kleiner.


    https://www.golem.de/news/breitband-programm-hohe-rueckforderungsrisiken-fuer-kommunen-bei-der-foerderung-1804-133873.html

    In diesen Betrag wurde aber schon angedeutet

    Das Land will den Ausbau auch in Ortslagen fördern, die jetzt schon Downloads von mehr als 30 Mbit/s bieten.

    Es ist nur noch eine Zeitfrage bis es durch ist, erst dann geht es mit Glasfaser richtig los.
    Wobei der große Durchbruch von 15% nicht in den nächsten 5 Jahren sein wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  3. persona service Recklinghausen, Herten
  4. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit kann sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig wieder...
  2. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)
  3. 59,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    1. Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
      Echo Link
      Amazon hält sich für Sonos

      Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.

    2. 5G: Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich
      5G
      Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich

      Deutschland steht kurz davor, die Bedingungen für ein neues 5G-Mobilfunknetz festzuschreiben. Huawei, der größte Netzwerkausrüster, hat dazu etwas zu sagen.

    3. iPhone: Apple will mit Nutzerbeobachtung Betrug verhindern
      iPhone
      Apple will mit Nutzerbeobachtung Betrug verhindern

      Um missbräuchliche Käufe im iTunes-Store zu verhindern, will Apple künftig für jedes iPhone und iPad einen Vertrauenspunktestand errechnen. Dieser bemisst sich nach dem Nutzungsverhalten, beispielsweise aus der Anzahl der Anrufe oder empfangenen E-Mails. Die Daten sollen sich nicht einsehen lassen.


    1. 19:07

    2. 19:01

    3. 17:36

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:30

    7. 16:09

    8. 15:25