Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: EWE-Chef will Glasfaser…

Sinn nicht verstehen wollen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Nogul 16.04.18 - 17:15

    Man fördert, damit etwas schneller gehen soll?

  2. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: KrayZee 16.04.18 - 17:22

    man fördert, damits überhaupt geschieht.

    wenn jetzt irgendwelche klauseln in den förderverträgen stehen die sich nicht erfüllen lassen dann kann man das fördern auch gleich sein lassen.

  3. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Sharra 16.04.18 - 17:49

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man fördert, damit etwas schneller gehen soll?

    Man kann aber nichts fördern, was nicht machbar ist.
    Ein Fördertopf bis 2020 für den flächendeckenden Ausbau von Teleportersystemen wäre genauso sinnfrei.

    Wenn ein Ort Förderung erhalten würde, aber zur Bedingung gemacht wird, dass von Vertragsschluss, bis zur Fertigstellung, nur X Monate vergehen dürfen, und das Unternehmen einfach keine Kapazitäten dafür hat, gibt man keinen Antrag ab. Und genau an dem Punkt sind wir bereits.

  4. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Nogul 16.04.18 - 19:34

    Ist ja nicht so, dass keiner ausbaut.

    Telekom buddelt in Berlin schon noch. Genauso wie Telekolumbus.

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich jemand mit Schaufel in der Hand findet der bei genug Geld die Löcher für Telekom stehenlässt und woanders buddelt.

    Es gibt ein Pool von Baufirmen. Wenn der Pool klein ist muss heftiger darum gestritten werden?

  5. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Abdiel 16.04.18 - 20:23

    Die Konzerne haben den Ausbau jahrelang bewusst verschleppt und fordern jetzt, dass es mehr und länger Fördermittel gibt? Achwas...

  6. Bitte Fördergelder auch für Vectoring Gebiete

    Autor: solary 16.04.18 - 20:42

    Zurzeit gibt es Fördergelder für Glasfaser nur für 16mbit/s Gebiete, die Telekom hat fast Deutschland aber schon mit Vectoring-100 geflutet, diese Gebiete bekommen keine Förderung, und haben wenig Chance Glasfaser zu bekommen.

    Es sei die schaffen die 40% Hürde, 40% der Bewohner müssen Verträge abschließen, was aber bei Vdsl-100 und ab Sommer Vdsl-250 fast hoffnungslos sein wird.
    Bei uns wurde gerade mal 10% im VDSL-100 Gebiet erreicht.


    Daher wird der Topf so gut wie unberührt bleiben.

    Hier müssen die Regeln geändert werden, Fördergelder für alle Gebiete.

    Breitbandausbau: Bund wird Fördergelder nicht los:
    https://www.computerbase.de/2018-02/breitbandausbau-bund-foerdergelder/

  7. Nö - man fördert nicht, da es eh nix nutzt

    Autor: MarioWario 16.04.18 - 22:19

    Wie Subventionen im Wohungsmarkt nicht die Mieten verbilligen. Wenn keine Marktdynamik vorhanden ist, dann kann man durch das reinpumpen von Geld nur den Konsum durch Geschäftsführer und Eigentümer fördern - hilft nur Partei-Amigos.

  8. Re: Bitte Fördergelder auch für Vectoring Gebiete

    Autor: Dwalinn 17.04.18 - 08:25

    Warum sollte man ein Gebiet fördern das bereits gut versorgt ist? Die Förderungen sind gerade für Gebiete in denen seit Jahren nichts passiert weil man kaum Geld verdienen kann.

  9. Glasfaser Förderung für Gebiete ohne Glasfaser

    Autor: solary 17.04.18 - 10:41

    >Warum sollte man ein Gebiet fördern das bereits gut versorgt ist?

    Es ist ja eine Glasfaser Förderung, überall wo es noch kein Glasfaser gibt sollte gefördert werden.
    Die Telekom ist dabei 80% Deutschland mit Vectoring zu überziehen, willst du 80% der Bürger sagen:
    "Glasfaser bekommt ihr nicht" ?
    Dann kann der Staat auch 50 Mrd. zu Verfügung stellen, der Topf wird dann vielleicht um 1-2 Mrd. kleiner.


    https://www.golem.de/news/breitband-programm-hohe-rueckforderungsrisiken-fuer-kommunen-bei-der-foerderung-1804-133873.html

    In diesen Betrag wurde aber schon angedeutet

    Das Land will den Ausbau auch in Ortslagen fördern, die jetzt schon Downloads von mehr als 30 Mbit/s bieten.

    Es ist nur noch eine Zeitfrage bis es durch ist, erst dann geht es mit Glasfaser richtig los.
    Wobei der große Durchbruch von 15% nicht in den nächsten 5 Jahren sein wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entgelt und Rente AG, Langenfeld
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 3,99€
  3. 20,99€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Verdi: Amazon-Lagerarbeiter wollen internationale Streiks
    Verdi
    Amazon-Lagerarbeiter wollen internationale Streiks

    Gewerkschafter bei Amazon wollen ihre Streiks für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen global koordinieren. In den USA und Europa will man versuchen, zur gleichen Zeit zu kämpfen.

  2. Notebooks: Lenovos Business-Thinkpads mit Ryzen Mobile kommen
    Notebooks
    Lenovos Business-Thinkpads mit Ryzen Mobile kommen

    In den kommenden Wochen dürften die ersten Thinkpads für den professionellen Einsatz mit mobilen AMD-Prozessoren auf den Markt kommen. Zusätzlich zu zwei Displaygrößen gibt es zahlreiche Konfigurationen und Robustheit.

  3. Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.


  1. 19:01

  2. 17:18

  3. 16:44

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:00

  7. 14:43

  8. 14:28