Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: EWE-Chef will Glasfaser…

Sinn nicht verstehen wollen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Nogul 16.04.18 - 17:15

    Man fördert, damit etwas schneller gehen soll?

  2. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: KrayZee 16.04.18 - 17:22

    man fördert, damits überhaupt geschieht.

    wenn jetzt irgendwelche klauseln in den förderverträgen stehen die sich nicht erfüllen lassen dann kann man das fördern auch gleich sein lassen.

  3. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Sharra 16.04.18 - 17:49

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man fördert, damit etwas schneller gehen soll?

    Man kann aber nichts fördern, was nicht machbar ist.
    Ein Fördertopf bis 2020 für den flächendeckenden Ausbau von Teleportersystemen wäre genauso sinnfrei.

    Wenn ein Ort Förderung erhalten würde, aber zur Bedingung gemacht wird, dass von Vertragsschluss, bis zur Fertigstellung, nur X Monate vergehen dürfen, und das Unternehmen einfach keine Kapazitäten dafür hat, gibt man keinen Antrag ab. Und genau an dem Punkt sind wir bereits.

  4. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Nogul 16.04.18 - 19:34

    Ist ja nicht so, dass keiner ausbaut.

    Telekom buddelt in Berlin schon noch. Genauso wie Telekolumbus.

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich jemand mit Schaufel in der Hand findet der bei genug Geld die Löcher für Telekom stehenlässt und woanders buddelt.

    Es gibt ein Pool von Baufirmen. Wenn der Pool klein ist muss heftiger darum gestritten werden?

  5. Re: Sinn nicht verstehen wollen?

    Autor: Abdiel 16.04.18 - 20:23

    Die Konzerne haben den Ausbau jahrelang bewusst verschleppt und fordern jetzt, dass es mehr und länger Fördermittel gibt? Achwas...

  6. Bitte Fördergelder auch für Vectoring Gebiete

    Autor: solary 16.04.18 - 20:42

    Zurzeit gibt es Fördergelder für Glasfaser nur für 16mbit/s Gebiete, die Telekom hat fast Deutschland aber schon mit Vectoring-100 geflutet, diese Gebiete bekommen keine Förderung, und haben wenig Chance Glasfaser zu bekommen.

    Es sei die schaffen die 40% Hürde, 40% der Bewohner müssen Verträge abschließen, was aber bei Vdsl-100 und ab Sommer Vdsl-250 fast hoffnungslos sein wird.
    Bei uns wurde gerade mal 10% im VDSL-100 Gebiet erreicht.


    Daher wird der Topf so gut wie unberührt bleiben.

    Hier müssen die Regeln geändert werden, Fördergelder für alle Gebiete.

    Breitbandausbau: Bund wird Fördergelder nicht los:
    https://www.computerbase.de/2018-02/breitbandausbau-bund-foerdergelder/

  7. Nö - man fördert nicht, da es eh nix nutzt

    Autor: MarioWario 16.04.18 - 22:19

    Wie Subventionen im Wohungsmarkt nicht die Mieten verbilligen. Wenn keine Marktdynamik vorhanden ist, dann kann man durch das reinpumpen von Geld nur den Konsum durch Geschäftsführer und Eigentümer fördern - hilft nur Partei-Amigos.

  8. Re: Bitte Fördergelder auch für Vectoring Gebiete

    Autor: Dwalinn 17.04.18 - 08:25

    Warum sollte man ein Gebiet fördern das bereits gut versorgt ist? Die Förderungen sind gerade für Gebiete in denen seit Jahren nichts passiert weil man kaum Geld verdienen kann.

  9. Glasfaser Förderung für Gebiete ohne Glasfaser

    Autor: solary 17.04.18 - 10:41

    >Warum sollte man ein Gebiet fördern das bereits gut versorgt ist?

    Es ist ja eine Glasfaser Förderung, überall wo es noch kein Glasfaser gibt sollte gefördert werden.
    Die Telekom ist dabei 80% Deutschland mit Vectoring zu überziehen, willst du 80% der Bürger sagen:
    "Glasfaser bekommt ihr nicht" ?
    Dann kann der Staat auch 50 Mrd. zu Verfügung stellen, der Topf wird dann vielleicht um 1-2 Mrd. kleiner.


    https://www.golem.de/news/breitband-programm-hohe-rueckforderungsrisiken-fuer-kommunen-bei-der-foerderung-1804-133873.html

    In diesen Betrag wurde aber schon angedeutet

    Das Land will den Ausbau auch in Ortslagen fördern, die jetzt schon Downloads von mehr als 30 Mbit/s bieten.

    Es ist nur noch eine Zeitfrage bis es durch ist, erst dann geht es mit Glasfaser richtig los.
    Wobei der große Durchbruch von 15% nicht in den nächsten 5 Jahren sein wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Stuttgart
  2. EUROIMMUN AG, Dassow
  3. Dederichs GmbH, Euskirchen
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 8,50€
  2. 2,49€
  3. 5,99€
  4. 18,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
    FreeNAS und Windows 10
    Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

    Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
    Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

    1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    1. Bodycams: Datenschutzbeauftragter kritisiert Speicherung bei Amazon
      Bodycams
      Datenschutzbeauftragter kritisiert Speicherung bei Amazon

      Bodycam-Videos sollen nicht in der Amazon-Cloud, sondern bei einem deutschen Anbieter gespeichert werden, fordert der Bundesdatenschutzbeauftragte. Er befürchtet unter anderem einen Zugriff von US-Behörden.

    2. Nintendo: Offenbar zwei neue Switch geplant
      Nintendo
      Offenbar zwei neue Switch geplant

      Nintendo will die Switch-Familie erweitern und plant zwei zusätzliche Modelle. Eines soll etwas leistungsstärker als die aktuelle Version sein, das andere ist wohl eher als Ablösung für das in die Jahre gekommene Handheld 3DS gedacht.

    3. Elektromobilität: Faraday Future gründet Joint Venture mit Spielehersteller
      Elektromobilität
      Faraday Future gründet Joint Venture mit Spielehersteller

      Der Elektroautohersteller Faraday Future steckt tief in finanziellen Schwierigkeiten. Retter könnte The9 sein: Das chinesische Gaming-Unternehmen hat mit Faraday Future ein Joint Venture gegründet, das Elektroautos in China produzieren soll.


    1. 11:45

    2. 11:33

    3. 11:18

    4. 11:04

    5. 10:50

    6. 10:35

    7. 10:20

    8. 10:05