Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: EWE senkt die Preise für seine…

Wann gibt es wieder klare Preise

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann gibt es wieder klare Preise

    Autor: robinx999 11.12.17 - 20:16

    Bin ich eigentlich einer der Wenigen, die sich an den ganzen Preisen stören, die nur die ersten X Monate günstig sind?
    Irgendwie ist es doch tierisch nervig, wenn man Preisvergleiche macht und man überall nur Preise sieht die ersten 12 Monate nur x Euro und den eigentlichen Monatspreis muss man suchen. Hier ist es doch wieder genau das selbe die ersten 12 Monate günstig und danach halt der teure Normalpreis, wo sich dann die unterschiedlichen Pakete auch wieder im Preis unterscheiden

  2. Re: Wann gibt es wieder klare Preise

    Autor: Vollstrecker 11.12.17 - 20:19

    und dann mindestens 24 Monate Vertragslaufzeit. Eigentlich ist das ein Fall für die Verbraucherschützer.

  3. Re: Wann gibt es wieder klare Preise

    Autor: BillyBob 11.12.17 - 21:37

    Geht mir ganz genauso. Gerade eben (mal wieder) Telekom Verfügbarkeitscheck gemacht und MagentaZuhause M (max VSDL 50) angeboten bekommen, mit einer Menge Kleingedrucktem:

    https://www.telekom.de/zuhause/tarife-und-optionen/internet/magenta-zuhause-m

    Die ersten 12 Monate 19,95¤, danach 39,95 ¤/Monat (Individuelle Bandbreite abhängig von der Verfügbarkeit).

    Ohne den Online Rabatt (100 ¤) bis zum 06.02.2018 (ich habe vor bis Ende 2018 umzuziehen und davor wird kein neuer Vertrag abgeschlossen), mit Bereitstellungspreis, macht das umgerechnet ca. 33 Euro pro Monat in einem festen 24 Monatsvertrag, mit minimal 27,9 Mbit/s Download (also gerade einmal etwas über 50% der maximalen Datenübertragungsrate) bei einem Provider der bekannt dafür ist mit negativen Peering Schlagzeilen zu glänzen.

    Zu allem Überfluss enthält das Produktinformationsblatt einen Preis von 39,95 Euro, jetzt bin ich komplett verwirrt:

    https://www.telekom.de/is-bin/intershop.static/WFS/EKI-PK-Site/EKI-PK/de_DE/downloads/produktinformationsblatt/pib-pk-festnetz-magentazuhause-m.pdf

    Derzeit zahle ich in einem monatlich kündbaren ADSL2+ Vertrag (geschaltet durch QSC, Anbieter easybell) 21,95 Euro.

    D.h. die Preisdifferenz macht mal schlappe 131 Euro im Jahr. Soviel hat mein Motorola G (4) im Sonderangebot im Frühjar 2017 gekostet.

    Die Vertragslaufzeit und die schlechtere Peering Anbindung halten mich erfolgreich davon ab zur Telekom zu gehen (schon seit 2001). Auch wenn ich manchmal bei grossen Downloads (z.B. Windows 10 Insider) über die ADSL2+ Geschwindigkeit fluche (vertraglich zugesicherte und bisher immer eingehaltene 12,4Mbit/s Download) bin ich mit der über den QSC Backbone & Peeringverbund geschalteten Stabilität und vor allem Verfügbarkeit zufrieden.

    Kein Wunder dass so viele nicht wechseln wollen, und dann noch so ein Preisdurcheinander :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.17 21:39 durch BillyBob.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Köln
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pacific Rim Uprising, Game Night, Greatest Showman, Lady Bird, Ghostland, Weltengänger)
  2. WLAN-Repeater 21,60€, 8-Port-Switch 26,60€, Nano WLAN USB-Adapter 5,75€)
  3. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)
  4. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. Viertürer: Porsche baut Elektrosportwagen E Cross Turismo
    Viertürer
    Porsche baut Elektrosportwagen E Cross Turismo

    Porsche hat die Serienfertigung seines zweiten Elektrosportautos beschlossen. Durch den Bau des Mission E Cross Turismo entstehen in Zuffenhausen 300 neue Arbeitsplätze.

  2. Microsoft-Übernahme: Github wartet vergeblich auf einen Umbruch
    Microsoft-Übernahme
    Github wartet vergeblich auf einen Umbruch

    Kaum eine Übernahme im IT-Sektor wird so kritisch beäugt wie die von Microsoft und Github. Zwei Welten treffen aufeinander: Der anzugtragende Goliath schluckt den jungen Nerd David. Auf Githubs Hauskonferenz Universe fehlt aber jegliches Zeichen von einem Umbruch.

  3. Valve: SteamVRs Motion Smoothing macht VR flüssiger
    Valve
    SteamVRs Motion Smoothing macht VR flüssiger

    Per Motion Smoothing kann Valves SteamVR beim HTC Vive (Pro) die Bildrate samt Animationen vorhersagen. Dadurch synthetisch generierte Frames sorgen für flüssige Virtual Reality auch auf jeglicher Hardware.


  1. 10:39

  2. 10:15

  3. 09:19

  4. 09:11

  5. 08:15

  6. 07:43

  7. 07:25

  8. 07:11