1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Telekom drosselt…

Drosseln ist ja noch verständlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drosseln ist ja noch verständlich

    Autor: linuxuser1 20.03.12 - 18:52

    Aber auf 384 KBit/s? Das ist ca. die Hälfte von DSL light. Damit macht Surfen doch keinen Spaß mehr. So 2-4 MBit sollten schon bleiben um wenigstens noch YouTube und Co. normal nutzen zu können.

  2. Re: Drosseln ist ja noch verständlich

    Autor: Youssarian 20.03.12 - 19:04

    linuxuser1 schrieb:

    > Aber auf 384 KBit/s? Das ist ca. die Hälfte von DSL light.

    "DSL light" hat 384/64 Kbit/s oder (seltener) 768/128 Kbit/s

    > Damit macht Surfen doch keinen Spaß mehr.

    Geht gerade noch so, doll ist das aber wirklich nicht.

  3. Re: Drosseln ist ja noch verständlich

    Autor: Dadie 20.03.12 - 19:43

    Man muss es positiv sehen. Selbst im gedrosselten Zustand hat man mehr Upload wie die meisten anderen.

  4. Re: Drosseln ist ja noch verständlich

    Autor: Sphinx2k 20.03.12 - 19:56

    Es sollte vor allem eine alternative geben wie man kann die normale Geschindigkeit nach erreichen dieser Grenze weiter nutzten für x Cent pro GB.
    Ähnliches Problem wie bei LTE was als der Heilige Grahl fürs Land beschrieben wird..Drosselung bei erreichen von 30GB und keine Option darauf zu bezahlen um mehr zu bekommen.

  5. Re: Drosseln ist ja noch verständlich

    Autor: grorg 20.03.12 - 21:10

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss es positiv sehen. Selbst im gedrosselten Zustand hat man mehr
    > Upload wie die meisten anderen.
    32Mb Kabelanschluß inklusive Fernsehen + Telefonflat für 25¤ im Monat hat 2Mb Upload.

  6. Re: Drosseln ist ja noch verständlich

    Autor: ralf.wenzel 20.03.12 - 21:13

    Eine SOLCHE Einschränkung sollte zumindest DEUTLICH kommuniziert werden. Man stelle sich vor, man kauft sich ein Auto, dass 200 fahren kann, nach 500km pro lfd. Monat wird das Fahrzeug auf 80 gedrosselt.

    Da würde JEDER dem Autohersteller zu Recht einen Vogel zeigen.

  7. Re: Drosseln ist ja noch verständlich

    Autor: Dadie 20.03.12 - 21:34

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dadie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss es positiv sehen. Selbst im gedrosselten Zustand hat man mehr
    > > Upload wie die meisten anderen.
    > 32Mb Kabelanschluß inklusive Fernsehen + Telefonflat für 25¤ im Monat hat
    > 2Mb Upload.

    "Die meisten" != "Alle"

  8. Re: Drosseln ist ja noch verständlich

    Autor: Youssarian 24.03.12 - 14:10

    ralf.wenzel schrieb:

    > Eine SOLCHE Einschränkung sollte zumindest DEUTLICH kommuniziert werden.

    Wird sie doch, deshalb weißt Du ja davon.

    > Man stelle sich vor, man kauft sich ein Auto, dass 200 fahren kann, nach
    > 500km pro lfd. Monat wird das Fahrzeug auf 80 gedrosselt.

    Autovergleich passt nicht: Mach einen Vergleich mit mautpflichtigen Straßen. :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  2. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)
  2. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)
  3. 99€ (Bestpreis)
  4. 389€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira