1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Telekom drosselt…

Wozu soviel Bandbreite?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: androidfanboy1882 20.03.12 - 18:51

    Klärt mich mal auf, was muss man machen um die VDSL Bandbreite vollkommen auszunutzen? Was verbaucht soviel Bandbreite?

    Torrent? Backups? FTP Server?

  2. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: 0mega 20.03.12 - 18:56

    androidfanboy1882 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klärt mich mal auf, was muss man machen um die VDSL Bandbreite vollkommen
    > auszunutzen? Was verbaucht soviel Bandbreite?
    >
    > Torrent? Backups? FTP Server?

    IPTV? Full HD, bald 4k?

  3. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: Replay 20.03.12 - 18:59

    Wenn Du öfter größere Updates machen mußt oder z. B. mit Video und Foto zu tun hast und Daten austauschst, ist sowas wie VDSL 50 nicht schlecht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: neocron 20.03.12 - 19:08

    ich hab quatsch erzaehlt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.12 19:27 durch neocron.

  5. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: Overlord 20.03.12 - 19:11

    Wieso Computer, wieso Autos, wieso ein Telefon, wieso Internet...blablabla. Seit jeder standen irgendwelche Menschen der Innovation dem Fortschritt skeptisch im Wege. Mehr als belanglose Rumnörgelei kommt allerdings nicht rum und meist sind die Leute auf einem kleingeistigen Niveau und bewegen sich in ihrem eigenen kleinen denkbaren Umfeld. Aber gut... kennt man ja.

    Zum Topic: Alles was zeitkritisch ist... wenn man z.B. mehrere PCs hat, Updates fährt, Backups, viel hinsichtlich von Cloud Varianten, Videoschnitt, Prof. Bildbearbeitung, Homeoffice, größere Downloads wie z.B. Testversionen, Linux Distris etc. iPTV. Vor allem Familien profitieren von höherer Bandbreite.

    Davon ab... Time is money -.-

    Sorry... aber finde die Frage einfach nur doof... wenn eine höhere Geschwindigkeit möglich ist, wieso nicht anbieten. Bei 5 Leute welche dauerhaft surfen, hat jeder von der 50 MBit Leitung 10 MBit zur Verfügung - bei großen Multimedia Inhalten kann das auch mal schnell schmal werden.

  6. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: fuzzy 20.03.12 - 19:13

    Alles davon, gleichzeitig. Und dabei dann bitte noch ohne Probleme VoIP. Wie, das ist nicht dein Use-Case? Na, gut, dass du es nicht hast.

  7. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: androidfanboy1882 20.03.12 - 19:25

    Hab nur an mich gedacht. Wenn mir meine Bandbreite nicht reicht klemm ich meine WG Mitbewohner ab.


    Stimmt, IPTV zieht ganz schön. Bei Vodafone ~10mbit pro TV.

  8. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: neocron 20.03.12 - 19:28

    Overlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso Computer, wieso Autos, wieso ein Telefon, wieso Internet...blablabla.
    > Seit jeder standen irgendwelche Menschen der Innovation dem Fortschritt
    > skeptisch im Wege.
    du erinnerst dich an hiroschima? zigaretten? Contergan? Pestizide? FCKW?
    nur so als denkanstoss ...
    Dieses "fortschritts"-gephrase ist ja nicht auszuhalten ...
    Das funktioniert nur, wenn man tatsaechlich annimmt, dass man auch fortschreitet ... und DAS bezweifeln halt einige!

    > Mehr als belanglose Rumnörgelei kommt allerdings nicht
    > rum und meist sind die Leute auf einem kleingeistigen Niveau und bewegen
    > sich in ihrem eigenen kleinen denkbaren Umfeld. Aber gut... kennt man ja.
    yay ... jetzt mit Heuchelei beginnen um dann direkt persoenlich und beleidigend zu werden ...


    > Zum Topic:
    > Alles was zeitkritisch ist... wenn man z.B. mehrere PCs hat,
    > Updates fährt, Backups, viel hinsichtlich von Cloud Varianten,
    > Videoschnitt, Prof. Bildbearbeitung, Homeoffice, größere Downloads wie z.B.
    > Testversionen, Linux Distris etc. iPTV. Vor allem Familien profitieren von
    > höherer Bandbreite.
    ah, und das fiel dir erst nach deinem Austritt oben auf,
    anstatt das zuerst als einfache Antwort zu schreiben?

    Und keins der oben benannten benoetigt 50 oder gar 100 mbit ...
    Viele nutzen es mit gar nur einem Fuenftel oder gar Zehntel davon!

    > Davon ab... Time is money -.-
    And money is the root of all evil!

    >
    > Sorry... aber finde die Frage einfach nur doof... wenn eine höhere
    > Geschwindigkeit möglich ist, wieso nicht anbieten.
    weil es offensichtlich nicht ganz so einfach ist, wie es aussieht, sonst wuerde die Telekom sich die 300GB Grenze ja nicht einbauen! Oder meinst, die machen das zum Spass?

    > Bei 5 Leute welche
    > dauerhaft surfen, hat jeder von der 50 MBit Leitung 10 MBit zur Verfügung -
    > bei großen Multimedia Inhalten kann das auch mal schnell schmal werden.
    nunja ... wenn ne 5er wg besteht, und alle ihre filme saugen wirds wirklich schnell mal eng ...
    aber das sind wohl nicht der haupt fall :)

  9. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: rz70 20.03.12 - 19:29

    androidfanboy1882 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klärt mich mal auf, was muss man machen um die VDSL Bandbreite vollkommen
    > auszunutzen? Was verbaucht soviel Bandbreite?

    Bist du Politiker? Genauso einfallslos wie die Leute die den Ausbau Deutschlandweit behindern.

  10. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: Sharra 20.03.12 - 19:44

    Erst kommt die verfügbare Bandbreite für die Masse, dann kommen nach und nach Angebote, die diese Bandbreite auch benutzen.

    Bevor es DSL jenseits der 2k gab, war an HD-Videos als Stream nicht zu denken.
    Also gab es sie auch nicht.

  11. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: ahja 20.03.12 - 19:45

    Ich hätte gerne mehr Bandbreite. Derzeit quäle ich mich mit KabelInternet rum. die 32 mbit Downstream sind zwar ausreichend, aber 2Mbit upstream sind eine Krux, vor allem, wenn man nen Heimserver hat...

    So on...

  12. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: Barbapapa 20.03.12 - 19:54

    Soweit ich weiß ist ein Enterain Anschluß von der Drosselung ausgenommen da ja sonst der gebuchte Dienst nicht mehr erbracht werden kann.

  13. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: Sphinx2k 20.03.12 - 20:08

    Wer Spaß dran hat zum Beispiel ESport wie Starcraft, oder andere Randsportarten. Schalte ich dort auf ordentliche Qualität kommt der Stream mit 2MB pro Sekunde rein. Und dort ist man noch weit von HDTV entfernt.
    Nehmen wir die Zukunft wo alles über Netz kommt was Telefon und Fernsehen angeht. Die Eltern schauen Krimi X, die zwei Kinder schauen je irgendwas anderes und schon summiert sich das ganze zu gigantischen Gigabyte Massen auf.

    ----
    Nette Feststellung als ich ende letzten Jahres einmal eine Online Videothek ausprobieren wollte. Sowohl der Telekom eigene Laden wie auch andere bieten als Maximale Stream Qualität DSL6000 an......und wollen dafür absolute Mondpreise. Die Qualität war weit entfernt von einer DVD Qualität.

  14. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: androidfanboy1882 20.03.12 - 20:51

    Was einem hier gleich unterstellt wird, nur weil man fragt was viel Bandbreite benötigt.

    Jesus...



    Resultat: Ausgenommen Wohngemeinschaften hält sich der Bedarf von VDSL-Anschlüsse noch stark in Grenzen.

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst kommt die verfügbare Bandbreite für die Masse, dann kommen nach und
    > nach Angebote, die diese Bandbreite auch benutzen.


    Das erst die Bandbreite kommt und dann das Internet sich danach entwickelt stimmt so nicht. Bandbreite ist geographisch unterschiedlich verfügbar. Norwegen Glasfaserkabel, Südamerika , V.92 Modem.

    Mit 64kbit war alles zu langsam.
    Mit 384kbit DSL waren http Downloads zu langsam
    Mit 768kbit (später 1024kbit) DSL waren FTP Downloads zu langsam
    Mit 6mbit waren Torrents zu langsam
    16mbit limitiert mich derzeit wegen IPTV und WG.


    > Bevor es DSL jenseits der 2k gab, war an HD-Videos als Stream nicht zu
    > denken.
    > Also gab es sie auch nicht.

    Aber welcher Fernseher hat denn Damals digital empfangen bzw. welcher PC-Monitor in HD Auflösung?

  15. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 20.03.12 - 21:43

    androidfanboy1882 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > welcher PC-Monitor in HD Auflösung?

    Jeder?

  16. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: lightview 20.03.12 - 21:46

    Ich habe 50mbit VDSL, wieso will/brauche ich 200mbit ?

    1. Der Telekom eigene Cloud-Dienst will bedient werden. Meine HD Mini-Cam nimmt mit 1080p 25fps auf. Irgendwas bei 3,5 Stunden Aufnahme entsprechen dann um die 32gb. Der upload dauert mit VDSL 50/10 satte 9h oder mit FTTH 200/100 nur 1h.

    2. 1080p wird in ~5 Jahren zum alten Eisen gehören. Die nächste Movie Generation wird das sogenannte 4k Format, was bis zu 4 fach erhöhte Datenmengen bedeutet. Wenn nun Sohnemann auf Youtube 4k surft, nebenbei das Entertain-TV gerät noch 4 HD kanäle aufnimmt und Pappi & Mammi sich einen 4k Film aus der online Videothek geliehen haben, und die Tochter in einer HD Videokonferenz mit ihren 5 besten Freundinnen steckt - will das bedient werden.

    3. Die Telekom kann mittlerweile ihre Preise nicht mehr rechtfertigen. Sie kosten ca. das 3 Fache von einem Kabelanschluss, bieten aber nur die hälfte der Leistung an. Ohne FTTH würde die Telekom in ein paar Jahren weniger Kunden als die Kabelanbieter haben. SIe müssen nachlegen bzw sind im Zugzwang - egal ob man 200/100mbit braucht oder nicht.

    4. 200/100mbit wecken Bedürfnisse, damit kann man Kunden anlocken. Ob man das braucht steht HIER oder SONSTWO niemals (!) zur Frage. Es ist ein Produkt was alles toller, geiler, höher, schneller weiter macht.

    5. Dinge wie Torrents, FTP, Tauschbörsen etc. müssen flott laufen. Es wäre unvorstellbar wie zur ISDN zeit ~2-3 Tage auf einen Film zu warten. Urheberrechtsverstöße ? Ja und ? Das Interessiert doch die Telekom nicht, die wollen ein Produkt verkaufen. Auch leecher sind zahlende Kunden.

    6. Games -> werden immer grösser und somit auch die Updates, DLCs bzw. digitalen downloads dieser. Ein MMORPG was 25gb hat, das saugt sich halt schlechter wenn man nur die gammelige 16mbit Leitung zur Verfügung hat. Weiter geht in onlinespielen immer mehr. Man kann dort teilweise ganze outfits SELBER malen/designen (siehe all point bulletin), sprich schon ein spiel kann seine 10mbit bzw 1mb/s "verlangen".

    Hier fragt wirklich jemand noch "warum 200/100mbit" ?
    Da oben steht "Golem, IT-news für Profis", ich glaube du bist hier falsch wenn dir nicht innerhalb von 10 sekunden mindestens 10 DInge einfallen wieso man das UNBEDINGT (!!!) braucht.

  17. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: androidfanboy1882 20.03.12 - 21:51

    Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > androidfanboy1882 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > welcher PC-Monitor in HD Auflösung?
    >
    > Jeder?


    Damals (2003) gabs 4:3 Analog Röhrenbildschirme mit 0ms input lag.

    LCDs haben sich erst ab 2006 durchgesetzt. Anfangs meist noch mit VGA Schnittstelle.

  18. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: redmord 20.03.12 - 21:52

    androidfanboy1882 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erst die Bandbreite kommt und dann das Internet sich danach entwickelt
    > stimmt so nicht. Bandbreite ist geographisch unterschiedlich verfügbar.
    > Norwegen Glasfaserkabel, Südamerika , V.92 Modem.

    Siehst du in Südafrika einen Markt für Video-Streaming und Cloud-Services florieren? Ich nicht.


    > Mit 64kbit war alles zu langsam.
    > Mit 384kbit DSL waren http Downloads zu langsam
    > Mit 768kbit (später 1024kbit) DSL waren FTP Downloads zu langsam
    > Mit 6mbit waren Torrents zu langsam
    > 16mbit limitiert mich derzeit wegen IPTV und WG.

    Wenn man ehrlich ist, sind 6 MBit heutzutage eine Zumutung. Meine Eltern haben 1Mbit (ehemals DSL-Light-Kunden). Die leben in der digitalen Steinzeit was die Nutzungsmöglichkeiten des Internets angeht.

    > Aber welcher Fernseher hat denn Damals digital empfangen bzw. welcher
    > PC-Monitor in HD Auflösung?

    Seit wann sind eigentlich 19" Monitore mit 1280*1024 resp. 1680*800 Standard!? 7 Jahre? Länger? Kürzer? Die haben "HD Auflösung", wenn auch nicht 1080p.

  19. Re: Wozu soviel Bandbreite?

    Autor: androidfanboy1882 20.03.12 - 21:58

    lightview schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier fragt wirklich jemand noch "warum 200/100mbit" ?
    > Da oben steht "Golem, IT-news für Profis", ich glaube du bist hier falsch
    > wenn dir nicht innerhalb von 10 sekunden mindestens 10 DInge einfallen
    > wieso man das UNBEDINGT (!!!) braucht.

    Hättest ja mal einen Grund nennen können, so machst du dich nur peinlich.
    Und lies lieber nochmal das Topic bevor du brauchen mit verbrauchen vertauschst, du Profi.

  20. Die 100 Mbit down sind mir fast wurscht...

    Autor: Turner 20.03.12 - 22:01

    ...was wichtig ist sind die 50 Mbit Upload-Rate. Das sind endlich Geschwindigkeiten bei denen man nen eigenen Webserver hinstellen oder einen Online-Speicher (egal ob nun eigener File-Server in einem RZ oder irgendein Cloud-Geraffel) sinnvoll nutzen kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Staples Deutschland GmbH & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 110,93€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen