Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Telekom kämpft bei…

"Partner"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Partner"

    Autor: mgutt 13.03.18 - 19:16

    Wer will denn nach den StreamOn Knebelverträgen und dem Double Paid Traffic noch ernsthaft Partner der Telekom sein.

  2. Re: "Partner"

    Autor: 946ben 13.03.18 - 20:55

    Viele.
    Und was für Knebelverträge?

  3. Re: "Partner"

    Autor: mgutt 13.03.18 - 21:26

    946ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele.
    > Und was für Knebelverträge?

    Die Schadensersatzklausel ist bewusst so hoch gehalten, damit zu kleine Content-Anbieter gar nicht erst anfragen. Und die Telekom darf mit den großen Marken selbst werben. Einfach mal googlen.

  4. Re: "Partner"

    Autor: DerDy 13.03.18 - 22:43

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer will denn nach den StreamOn Knebelverträgen und dem Double Paid Traffic
    > noch ernsthaft Partner der Telekom sein.
    StreamOn hat 200 Partner. Jeden Monat werden es mehr.

    Und bei Festnetz gibt es auch sehr viele Partner, vielleicht sogar alle Provider? Auf jeden Fall die Breko bittet um eine Zusammenarbeit:
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Telekom-Konkurrenten-Fuer-Glasfaser-soll-Open-Access-vor-Regulierung-gelten-3900051.html
    > Der Betreiber hat damit die Wahl: öffnet er sein Netz für andere, verhandelt er die
    > Konditionen dafür mit dem Vertragspartner selbst. Der Breko schließt die
    > Telekom dabei ausdrücklich mit ein – erste Kooperationen, auch mit den
    > Bonnern, gibt es schon jetzt.

  5. Re: "Partner"

    Autor: bombinho 13.03.18 - 23:23

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > StreamOn hat 200 Partner. Jeden Monat werden es mehr.
    Partner? Welche Leistung bietet denn die Telekom?
    Partner hiesse, dass beide Parteien Leistungen erbringen.

    Wenn jemand von Volkswagen Geld erpressen wuerde, weil er bei den Volkswagenkunden Reifen wechselt, wofuer ihn diese Kunden auch bezahlen, dann spricht man auch nicht von "Partner".

  6. Re: "Partner"

    Autor: sneaker 13.03.18 - 23:30

    Die Streaming-Anbieter zahlen nichts für StreamOn.

  7. Re: "Partner"

    Autor: bombinho 14.03.18 - 00:00

    Ah, danke fuer die Korrektur, das hatte ich wohl falsch in Erinnerung.

    z.B. durch https://wiki.hetzner.de/index.php/Double_Paid_Traffic



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 00:07 durch bombinho.

  8. Re: "Partner"

    Autor: bombinho 14.03.18 - 01:28

    Ich frage mich allerdings, ob man auch "Partner" werden kann, wenn man seine Daten ueber Peeringabkommen anderer Provider einspeist.

    Bisher scheint es wohl eine Notwendigkeit geworden zu sein, seine Daten in das Telekomnetz ueber eine von der Telekom gemietete Leitung einzuspeisen, die Alternative ist wohl nach wie vor, im Zweifelsfall vor der Tuer zu stehen.
    Dann ist "kostenlos" nur eine reine Ansichtssache und das Wort Premium schiebt sich zwischen die Ohren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Notion Systems GmbH, Schwetzingen
  2. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Deutsches Komitee für UNICEF e. V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-56%) 10,99€
  3. 25,99€
  4. 13,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    1. Strategiespiel: Conan Unconquered verbindet Festungsbau und Verteidigung
      Strategiespiel
      Conan Unconquered verbindet Festungsbau und Verteidigung

      Erst eine Burg mit dicken Mauern aus dem Boden stampfen und sie dann gegen anstürmende Armeen verteidigen: Das ist das Konzept des PC-Strategiespiels Conan Unconquered, an dem Petroglyph Games (Command & Conquer) arbeitet.

    2. Raumfahrt: Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand
      Raumfahrt
      Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand

      Eine weitere Raumsonde hat das Sonnensystem verlassen. Die Messdaten von Voyager 2 sind eindeutig. Dabei ist es gar nicht so leicht zu sagen, wo das Sonnensystem eigentlich zu Ende ist.

    3. MySQL-Frontend: Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl
      MySQL-Frontend
      Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl

      Eine Sicherheitslücke im MySQL-Frontend PhpMyAdmin erlaubt es, lokale Dateien auszulesen. Dafür benötigt man jedoch einen bereits existierenden Login.


    1. 17:15

    2. 16:50

    3. 16:35

    4. 16:20

    5. 16:00

    6. 15:40

    7. 15:20

    8. 15:00