1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Telekom startet 200 MBit/s in…

Ist klar ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist klar ...

    Autor: DocPepper 13.08.12 - 10:58

    Mettmann, Neu-Isenburg ...

  2. Re: Ist klar ...

    Autor: Paule 13.08.12 - 11:14

    DocPepper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mettmann, Neu-Isenburg ...

    Soweit ich darüber gelesen hatte waren als Pilotgebiete extra verschiedene Orte mit unterschiedlichen Voraussetzungen ausgewählt worden, damit man Erfahruingen über Kosten und Bedarf in unterschiedlichen Gegenden gewinnen kann.

    Logisch, daß in nicht mit DSL versorgten Gegenden der Bedarf hoch ist, aber gleichzeitig dürften dort auch die Kosten pro Haushalt höher liegen. In städtischen Gegenden hingegen sind zwar die Kosten pro Haushalt niedrig, aber dank vieler Alternativangebote bestimmt der Bedarf im Vergleich geringer.

    Aufgrund der Erfahrungen werden sie dann die nächsten Ausbaugebiete wohl so planen, daß da der mögliche Kosten/Einnahmen Faktor besonders gut ist.

  3. Re: Ist klar ...

    Autor: theWhip 13.08.12 - 11:32

    Anstatt damals die Kabelsparte nicht abzugeben, versuchen die jetzt eine womöglich weitaus teuere Technologie zu realisieren und dann beschweren sie sich über die Regukierungsbehörden und den Staat der Zurecht verlangt! Zumal man ja immernoch das Monopol der letzten Meile ja inne hat.....

  4. Re: Ist klar ...

    Autor: Feuerfred 13.08.12 - 12:01

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aufgrund der Erfahrungen werden sie dann die nächsten Ausbaugebiete wohl so
    > planen, daß da der mögliche Kosten/Einnahmen Faktor besonders gut ist.

    Wer weiß, was da für Leute planen. Wenn in den Gegenden schon andere da sind und 32, 50 oder gar 100 Mbit/s anbieten, setze man als ewiger Dritter auch nicht unbedingt mehr Anschlüsse ab als in dünner besiedelten Gegenden, über die die "Planer" nicht mal nachdenken.

  5. Re: Ist klar ...

    Autor: hpommerenke 13.08.12 - 12:05

    Feuerfred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer weiß, was da für Leute planen. Wenn in den Gegenden schon andere da
    > sind und 32, 50 oder gar 100 Mbit/s anbieten, setze man als ewiger Dritter
    > auch nicht unbedingt mehr Anschlüsse ab als in dünner besiedelten Gegenden,
    > über die die "Planer" nicht mal nachdenken.

    Darauf kommen die Trottel leider nicht. LTE in der Großstadt ist ja auch wieder nachweis geistiger Höhenflüge. Weiße flecken auf der Langkarte abdecken... so siehts aus...

    "Das Internet ist nur eine Modeerscheinung."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Deloitte, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Application Inspector: Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
    Application Inspector
    Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    Mit dem Open-Source-Werkzeug Application Inspector von Microsoft sollen sich große Projekte schnell analysieren lassen. Das Tool soll nicht nur Fehler finden, sondern auch wichtige und kritische Komponenten.

  2. Passwortherausgabe: Bundesdatenschützer warnt vor Klartextspeicherung
    Passwortherausgabe
    Bundesdatenschützer warnt vor Klartextspeicherung

    Die Pläne für die Herausgabe von Passwörtern an Behörden beunruhigen Datenschützer und Netzaktivisten. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Kelber sieht sogar den elektronischen Bankenverkehr gefährdet.

  3. Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    Arbeit
    Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

    In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Biologische Ursachen sind dafür auszuschließen. Denn in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?


  1. 13:21

  2. 12:30

  3. 12:03

  4. 11:57

  5. 11:50

  6. 11:45

  7. 11:31

  8. 11:07