1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Telekom startet 200 MBit/s in…

Schön...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön...

    Autor: hpommerenke 13.08.12 - 11:14

    ...wenn in Städten mit VDSL jetzt FTTH gebaut/verkauft wird, während man sich anderenorts mit Mühe DSL1000 anschafft.
    Mir kommt irgendwie der Verdacht, dass kaum jemand mit 16k, 32k oder 50k Leitungfür einen Aufpreis mehr will.
    Möglicherweise ist die Nachfrage in Neubaugebieten, mit aus Kupferkabeln bestehenden strukturschwachem Datennetz, ja größer. Aber das ist wohl zu abwegig.
    LTE macht ja auch nur da Sinn, wo bereits VDSL verfügbar ist. -.-

    /EDIT: Rechtschreibung^^

    "Das Internet ist nur eine Modeerscheinung."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.12 11:33 durch hpommerenke.

  2. Re: Schön...

    Autor: wirry 13.08.12 - 11:25

    Das sehe ich genauso. Ich habe bei mir Zuhause 2MBit DSL. Ich brauche keine 100MBit. Auch keine 50. Ich wäre mit allem über 10MBit schon sehr zufrieden, also klassisches ADSL. Ein paar hundert Meter die Straße runter gibt es ADSL mit bis zu 16MBit. Und natürlich auch VDSL. Bringt mir nur leider gar nichts :(

  3. Re: Schön...

    Autor: hpommerenke 13.08.12 - 11:35

    Du wohnst aber nicht zufällig bei mir nebenan?^^
    Das kommt mir nämlich alles sehr genau bekannt vor. 50k wären schon cool, 100k oder gar 200k erst recht, aber ich beschwer mich auch nicht, wenn es eben *überhaupt erstmal* 16k wären.

    "Das Internet ist nur eine Modeerscheinung."

  4. Re: Schön...

    Autor: theWhip 13.08.12 - 11:37

    sehe ich auch so dass man zunächst wo VDSL ist mit 25Mbit oder 50Mbit man kein FTTH mit 100 oder 200mbit benötigt. Kabelfernsehen ist da eine gute Alternative wenn Kabelnetz vorhanden!

  5. Re: Schön...

    Autor: wirry 13.08.12 - 11:40

    Wäre wohl sehr unwahrscheinlich ;-)

    Ich wohne eigentlich mitten in Stuttgart. Nur eben in einer abgelegenen Seitenstraße zum Wald raus. Bis zu diesem sind es nur noch 3 Häuser.

    Die Telekom hat leider 1,8km 0,4er Draht verbuddelt :(

  6. Re: Schön...

    Autor: Feuerfred 13.08.12 - 11:58

    hpommerenke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wenn in Städten mit VDSL jetzt FTTH gebaut/verkauft wird, während man
    > sich anderenorts mit Mühe DSL1000 anschafft.

    Nicht nur das. In Stade hat man neben VDSL auch noch 32 Mbit/s von KabelDeutschland, in Brauschweig über die Kabelcom immerhin schon bis 100 Mbit/s. Das ist zwar nicht so schnell wie die Glasfaser, dennoch ist da ein Dritter Verbreitungsweg für mich auch herausgeworfenes Geld. Denn dann kann man eben sehr wohl auch erst mal in Gegenden ausbauen, wo es das alles noch nicht gibt. Selbst in einigen Stadtteilen von Großstädten ist da ja tote Hose.

    Das ist genauso wie beim Mobilfunk, wo man mit LTE ja erst mal die sog. weißen Flecken abdecken sollte. Das Ende vom Lied sind ähnliche Abzocktarife wie bei UMTS und wenn man genau schaut, ist die Verbreitung in den Städten höher als eben in den weißen Gebieten auf der Landkarte.

  7. Re: Schön...

    Autor: hpommerenke 13.08.12 - 12:03

    Feuerfred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur das. In Stade hat man neben VDSL auch noch 32 Mbit/s von
    > KabelDeutschland, in Brauschweig über die Kabelcom immerhin schon bis 100
    > Mbit/s. Das ist zwar nicht so schnell wie die Glasfaser, dennoch ist da ein
    > Dritter Verbreitungsweg für mich auch herausgeworfenes Geld. Denn dann kann
    > man eben sehr wohl auch erst mal in Gegenden ausbauen, wo es das alles noch
    > nicht gibt. Selbst in einigen Stadtteilen von Großstädten ist da ja tote
    > Hose.
    >
    > Das ist genauso wie beim Mobilfunk, wo man mit LTE ja erst mal die sog.
    > weißen Flecken abdecken sollte. Das Ende vom Lied sind ähnliche
    > Abzocktarife wie bei UMTS und wenn man genau schaut, ist die Verbreitung in
    > den Städten höher als eben in den weißen Gebieten auf der Landkarte.

    +1

    In den Großstädten gibt es wahrscheinlich mehr Leute die meinen, man braucht neben der 100k zuhause auch noch LTE aufm Smartphone, um das 321154te Bild der "ich beim Eisessen"-Serie, untermalt mit einem geistreichen Spruch über Liebe, hochzuladen.
    Wenn man da einen Sendemast aufstellt, ist einfach die Anzahl der Leute höher, die bestrahlt/verstrahlt werden.
    So die Theorie.
    Leider ist der Telekom wohl schon bereits die Einwohnerdichte des Stadtrands/Vorstadt zu gering.

    "Das Internet ist nur eine Modeerscheinung."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Hays AG, Selb
  4. CONITAS GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38