Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Telekom und EWE gründen…

Wo wird denn zuerst ausgebaut?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo wird denn zuerst ausgebaut?

    Autor: nightmar17 21.03.19 - 14:34

    Wird bei denen ausgebaut, die sowieso schon eine 100 Mbit Leitung haben?
    Ich wohne in Niedersachsen und bei uns ist noch nichts in Sicht.
    Haben hier maximal 16Mbit. Wenn es 2020 los geht, vielleicht wird ja bei uns direkt Glasfaser verlegt :)
    Ein Leerrohr zur Straße liegt schon.

  2. Nur im 16er Gebiet bekommt man die Quote

    Autor: solary 21.03.19 - 15:15

    >Wird bei denen ausgebaut, die sowieso schon eine 100 Mbit Leitung haben?
    Wer jetzt 100mbit hat kann bald 250mb/s buchen
    Wer jetzt 200mbit über Kabel hat kann bald 1GB Buchen, oder jetzt schon wie wir in SH.
    Warum sollen sich die Leute den Stress mit Providerwechseln, Gartenaufgraben Loch in die Hauswand antun?

    Die jetzt 16er oder noch weniger haben freuen sich sicher auf Glasfaser.

    Wobei ich 100% für Glasfaser bin, mir stört nur, wer auf eine Feste IP angewiesen ist zahlt richtig Kohle bei Glasfaser, bei VDSL/Kable oft nur +5¤ kostet.

  3. Re: Wo wird denn zuerst ausgebaut?

    Autor: Pixeltechniker 21.03.19 - 17:12

    Bei uns bauen EWE und Telekom dieses Jahr Glasfaser fast im gesamten Ort aus, trotz Verfügbarkeit von Vectoring und Kabelanschluss. Bin mal gespannt wieviele sich da für einen Glasfaseranschluss entscheiden.

  4. Re: Nur im 16er Gebiet bekommt man die Quote

    Autor: KrAtZer 21.03.19 - 17:21

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > wer auf eine Feste IP
    > angewiesen ist zahlt richtig Kohle bei Glasfaser, bei VDSL/Kable oft nur
    > +5¤ kostet.

    Tut mir schrecklich leid dich enttäuschen zu müssen, aber mit deiner pauschalen Aussage liegst du falsch.

    Z.B.:
    http://t-m-net.de/phone/internet-und-telefon.html

    Ganz unten die GF Tarife und die Beschreibung dazu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.19 17:22 durch KrAtZer.

  5. Re: Nur im 16er Gebiet bekommt man die Quote

    Autor: senf.dazu 21.03.19 - 18:37

    Bei unseren Dörfern waren es 50M und die Quote von DG (kleinste mögliche Datenrate 200M/100M für 45¤) wurde locker erreicht. Außerdem bin ich nicht so sicher ob Telekom&EWE wirklich auf die Quote schauen. Und ob sie nicht einfach alle Häuser ausbauen um dann das Kupfernetz eher über kurz als über lang außer Betrieb zu nehmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.19 18:38 durch senf.dazu.

  6. Re: Nur im 16er Gebiet bekommt man die Quote

    Autor: spezi 21.03.19 - 20:07

    Kommt darauf an, was "die Quote" ist. Meistens waren es in letzter Zeit bei der Telekom 30%. Sowas scheint heute erreichbar, selbst wenn es Vectoring und/oder Kabel gibt. Es gab aber auch schon mal FTTH-Ausbau ohne Quote (nicht gefördert und nicht in Neubaugebieten). Und bei der aktuellen Nachfragebündelung in Stuttgart-Bad Cannstatt beträgt sie etwa 11% (ist natürlich auch ein Unterschied ob man in der Stadt oder auf dem Land ausbaut).

  7. Re: Nur im 16er Gebiet bekommt man die Quote

    Autor: solary 21.03.19 - 20:27

    >Tut mir schrecklich leid dich enttäuschen zu müssen, aber mit deiner pauschalen Aussage liegst >du falsch.
    >http://t-m-net.de/phone/internet-und-telefon.html


    jo das hast du recht, die Preise sind auch ok, aber ob man da einen Webserver hosten darf glaube ich nicht.

    Habe nur die Preise von meinen Provider im Kopf, die wollten 339¤ für 100:50 haben + steuer haben, die hatten 2X hier Versucht Glasfaser zu legen, aber gerade mal 10% wollten mit machen.


    Die Telekom will für 500:200 GF 99¤ für Gewerblich haben, das ist ok, aber sobald man eine Feste IP will ist man mit 239¤ dabei, das ist zu viel.



    http://t-m-net.de/phone/internet-und-telefon.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  2. Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim
  3. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,90€
  2. (u. a. Bohrhammer für 114,99€, Schraubendreher-Set für 27,99€, Ortungsgerät für 193,99€)
  3. (u. a. Multi Schleifmaschine für 62,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Akku Staubsauger für...
  4. (aktuell u. a. SilentiumPC Stella HP Gehäuselüfter für 10,99€, SilentiumPC Regnum RG4 Frosty...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34