1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fujitsu: TCP-Alternative macht…

Nice

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nice

    Autor: Gevatter Tod 30.01.13 - 09:22

    Ich warte auf Qt5.2 in dem das Protokoll dann QTcp und QUpd hoffentlich ersetzt. Das würde jede Menge Code einfach so *fingerschnipp* in Luft auflösen.
    Hoffentlich ist Fujitsu so nett und fordert dafür kein Geld...

  2. Re: Nice

    Autor: Clown 30.01.13 - 09:31

    Bloße Vermutung: Wenn sie dafür Geld verlangen, wirds keiner benutzen wollen ;)

  3. Re: Nice

    Autor: SkyBeam 30.01.13 - 09:33

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bloße Vermutung: Wenn sie dafür Geld verlangen, wirds keiner benutzen
    > wollen ;)

    Dann gibt's ja noch UDT: http://udt.sourceforge.net/
    Der Ansatz scheint mir auch recht ähnlich zu sein. Ohne mich jetzt in die Details vertieft zu haben.

  4. Re: Nice

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.13 - 09:35

    Naja dann wird aus meiner 100 Mbit Leitung eine 3 Gbit Leitung? Hmm wo ist der Haken? ;)

  5. Re: Nice

    Autor: Nukular 30.01.13 - 09:47

    Genau das passiert eben nicht ... nur wenn deine 100mbit Leitung halt viele Fehler während der Übertragung aufweisen würde, würde das neue Protokoll überhaupt einschreiten.
    Haste ne Störungsfreie Leitung bleibts bei deinen 100mbit ...

  6. Re: Nice

    Autor: SkyBeam 30.01.13 - 09:51

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja dann wird aus meiner 100 Mbit Leitung eine 3 Gbit Leitung? Hmm wo ist
    > der Haken? ;)

    Naja, ich glaube die Erwartungen sind hier etwas zu hoch. Das neue Protokoll wird wohl einige re-transmits sowie möglicherweise auch etwas Bandbreite für ACK Pakete sparen und daher etwas effizienter sein. Dies kann in komplett ausgelasteten Datenkanälen durchaus einen spürbaren Unterschied machen. In heimischen LAN und DSL-Verbindungen wird das nur begrenzt etwas bringen. Möglicherweise würde das Protokoll aber auch bei DSL-Verbindungen bei voller Last effizienter arbeiten. Gerade bei heutigen asymmetrischen Verbindungen kommt es häufig vor, dass bei gleichzeitig laufenden FTP/SFTP/HTTP uploads die Download-Rate einbricht weil die ACK Pakete nicht bzw. nur verzögert raus gehen und somit ein re-transmit ausgelöst wird nur weil die Bestätigung über den langsamen Upload nicht ankommt.
    Einige Router wirken dem schon durch Traffic-Shaping (Stichwort "wondershaper") entgegen. Auch ich arbeite zu Hause mit einem Linux Router unt TC (Traffic Control) und gerade in Situationen wo sehr viel hoch- und runtergeladen wird kann die Effizienz doch massiv gesteigert werden.
    Das heisst natürlich nicht, dass ich jetzt auf meiner 16Mbps-download Leitung plötzlich einige hundert Mbps/s übertragen kann. Das würde höchstens bei transparenter Kompression und gut zu komprimierenden Daten funktionieren. Bedeutet aber immer noch nicht, dass mehr bits/s über die Leitung gehen sondern schlicht nur, dass die Nutzdaten mehr werden. Bei schlecht komprimierbaren Daten bringt das aber nichts. Im Artikel steht auch nichts von Komprimierung.

    Aber eine Effizienzsteigerung durch verhinderte re-transmits und effizientere Fehlerkorrektur kann gerade in Hochlast-Situationen durchaus einiges bewirken.

  7. Re: Nice

    Autor: XHess 30.01.13 - 09:53

    Klingt spannend. Guter Ansatz! :-)

    X.

    --
    Always look on the bright side of life!

  8. Re: Nice

    Autor: highrider 30.01.13 - 09:55

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dann gibt's ja noch UDT: udt.sourceforge.net
    > Der Ansatz scheint mir auch recht ähnlich zu sein. Ohne mich jetzt in die
    > Details vertieft zu haben.

    Allerdings scheint UDT auf bestimmte Verbindungen optimiert zu sein. Ich habe damit mal experimentiert und es nicht geschafft im lokalen Netzwerk angemessene Datenübertragungsraten hinzubekommen. Da war jede andere Anwendung, die über TCP kommunizierte, schneller.

  9. Re: Nice

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.13 - 09:56

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei gleichzeitig laufenden FTP/SFTP/HTTP uploads [...]

    Realistisch ist wohl eher ein gleichzeitiger FTP/HTTP/TORRENT/VPN/HTTPS/TOR/ ...
    ;)

  10. Re: Nice

    Autor: highrider 30.01.13 - 10:03

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja, ich glaube die Erwartungen sind hier etwas zu hoch. Das neue
    > Protokoll wird wohl einige re-transmits sowie möglicherweise auch etwas
    > Bandbreite für ACK Pakete sparen und daher etwas effizienter sein.

    Das ist ein Aspekt: Man schafft es mehr Nutzdaten zu übertragen und den Protokolloverhead möglichst gering zu halten. TCP hat im Vergleich zu UDP einen deutlich größeren Overhead. D.h. mit UDP lassen sich auf der gleichen Leitung mehr Nutzdaten übertragen.

    Dann gibt es aber noch den Kampf um die Bandbreite zwischen verschiedenen Protokollen. Soweit ich weiß, kann man mit aggressivem UDP-Transfer die Übertragung von TCP nahezu blockieren. Im Einzelfall freut man sich, aber es kann Netze ordentlich aus dem Gleichgewicht bringen. Bin nicht sicher, wie sich die Implementierung von Fujitsu da verhält.

  11. Re: Nice

    Autor: pythoneer 30.01.13 - 10:10

    Gevatter Tod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde jede Menge Code einfach so *fingerschnipp* in Luft auflösen.

    Warum? Das kann ich beim besten willen nicht verstehen?

  12. Re: Nice

    Autor: EvilSheep 30.01.13 - 10:51

    highrider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SkyBeam schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >... aber
    > es kann Netze ordentlich aus dem Gleichgewicht bringen. Bin nicht sicher,
    > wie sich die Implementierung von Fujitsu da verhält.

    Steht doch im Artikel,
    das "Protokoll" ermittelt in Echtzeit die zur Verfügung stehenden Bandbreite und drosselt seinen eigenen Bedarf wenn bereits viel TCP Verkehr da ist, wenn Platz da ist nutzt es diesen.

    Klingt mir wirklich durchdacht das ganze bisher, und es springt genau da ein wo bisher der meiste Frust auftritt,nämlich bei langsamen/störanfälligen Verbindungen wie UMTS ein paar Meter neben dem Sendemast ;)
    Von daher hoffe ich, dass dieser Ansatz bald umgesetzt wird, idealerweise per Software auch in jetziger Hardware. Will mir dafür kein neues Smartphone kaufen müssen.

  13. Re: Nice

    Autor: SkyBeam 30.01.13 - 10:55

    EvilSheep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von daher hoffe ich, dass dieser Ansatz bald umgesetzt wird, idealerweise
    > per Software auch in jetziger Hardware. Will mir dafür kein neues
    > Smartphone kaufen müssen.

    Dafür wäre dann zumindest ein OS-Update erforderlich. Mit Blick auf die aktuelle Update-Policy der meisten Android-Gerätehersteller dürfte das Update vermutlich niemals auf alten Geräten verteilt werden. Ob technisch möglich oder nicht spielt dabei natürlich keine Rolle.

  14. Re: Nice

    Autor: EvilSheep 30.01.13 - 11:04

    Leider wahr SkyBeam, in mir keimt nur die leise Hoffnung, dass ein solches Feature dank alternativer OS wie Cyanogen auch auf ältere Hardware portiert wird.
    Dank denen läuft mein altes Desire überhaupt noch brauchbar stabil und mit neuerer Android-Version als vom Hersteller.

  15. Re: Nice

    Autor: Jacques de Grand Prix 30.01.13 - 11:20

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bloße Vermutung: Wenn sie dafür Geld verlangen, wirds keiner benutzen
    > wollen ;)

    Ich glaube das ist so, als würde jemand eine neue Gameengine veröffentlichen, mit einer wichtigen Neuerung. Warum sollte denn da nicht jemand für Lizensierungskosten zahlen wollen?

  16. Re: Nice

    Autor: Clown 30.01.13 - 11:45

    Jacques de Grand Prix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube das ist so, als würde jemand eine neue Gameengine
    > veröffentlichen, mit einer wichtigen Neuerung. Warum sollte denn da nicht
    > jemand für Lizensierungskosten zahlen wollen?

    Das lässt sich mE schlecht vergleichen. Eine Gameengine muss genau von EINEM Studio/Entwickler lizensiert werden und kann dann in einem Spiel, welches dann auch gerne öffentlich verkauft wird, verwendet werden.
    Das neue Protokoll müsste aber in Milliarden Geräten unterschiedlichster Couleur eingesetzt werden, die von hunderten oder sogar tausenden Herstellern stammen. Diese Hersteller müssten sich dann erst mal gemeinschaftlich dazu entschließen, das neue Protokoll einzusetzen, um es dann letztenendes auch zu lizensieren.
    Klar ist auch ohne die Lizensierung die Hürde zur weiten Verbreitung groß. Aber je höher die Hürde, desto unwahrscheinlicher die Verbreitung.

  17. Re: Nice

    Autor: Jacques de Grand Prix 30.01.13 - 11:56

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das neue Protokoll müsste aber in Milliarden Geräten unterschiedlichster
    > Couleur eingesetzt werden, die von hunderten oder sogar tausenden
    > Herstellern stammen.

    Hmm, ja. Man müsste das dann wohl schon beidseitig implementieren. So weit hatte ich noch nicht gedacht.

    Bei eine eigene Server-Client-Anwendung mag das wohl proprietär gehen. Aber für die breite Masse, worauf das Protokoll wohl abzielt, eher nicht....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. thyssenkrupp Elevator AG, Neuhausen auf den Fildern
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30