1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fukushima-Kernschmelze: Die Technik…

E-Autos gefährlich, Atomkraftwerke sicher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. E-Autos gefährlich, Atomkraftwerke sicher

    Autor: Mailerdeamon 12.03.21 - 17:31

    Ich nehme an das die gleichen Leute die bei E-Autos kreischen das die so gefährlich sind weil man sie angeblich ja nicht löschen kann (was Unsinn ist) auch die sind die bei Kernkraftwerken voll dafür sind und meinen die seien total sicher.
    Nen E-Auto ist nen Fliegenschiss im Vergleich zu einem Kernkraftwerk was einem um die Ohren fliegt.
    Euch sollten die Unterschiede in der Größe des Schadens und der Gefahren klar werden.

    Ich will von niemandem der hier Pro-Atomkraft schreibt jemals wieder etwas über Gefahren von E-Autos oder irgend etwas anderem hören.
    Wer bereit ist das Risiko einzugehen ganze Landstriche unbewohnbar zu machen, den kann man bei allen anderen Risikodisskussionen nur noch als Heuchler bezeichnen.

  2. Re: E-Autos gefährlich, Atomkraftwerke sicher

    Autor: Eheran 12.03.21 - 17:39

    >Wer bereit ist das Risiko einzugehen ganze Landstriche unbewohnbar zu machen, den kann man bei allen anderen Risikodisskussionen nur noch als Heuchler bezeichnen.
    Wenn ich mal auf der selben, rein emotionalen Ebene an dich herantrete:

    Gehst du das Risiko ein, die gesamte Welt in einen unaufhaltsamen Klimawandel zu stürzen, der ein unfassbares Artensterben usw. usf. zur Folge haben wird?

    Wie ist es mit den nackten Zahlen, dass Kernkraft mit Abstand am wenigsten Todesopfer pro erzeugter Energiemenge fordert? Jede andere Energiequelle ist dagegen nur Risiko?

    Welche Alternative gibt es, wo man keine Risiken eingeht? Wenn es immer Risiken gibt... was tun?

  3. Re: E-Autos gefährlich, Atomkraftwerke sicher

    Autor: Benutztername12345 14.03.21 - 11:18

    Sehr lustig, du redest bei zerstörten Landstrichen von Atomkraft:D

    Und nicht vom Wegbaggern eines ganzen Landstrichs um an die Kohle zu kommen, verseuchten Küsten durch Ölkatastrophen, vom steigenden Meeresspiegel verschlungenen Gebieten, Trockenheit und Wüstenbildung.

    Aber ich denke sowieso nicht dass viele unter den Pro-Akw E-Auto-Panik schieben, meist ist man generell rational oder uninformiert-panisch. Wer sich bei Akw und E-Auto in die Hose macht tut das tendenziell auch bei Gentechnik und "Scary Movie"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Hays AG, Berlin
  3. RAIDBOXES GmbH, Münster oder remote
  4. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 81,40€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Ghostrunner für 11,99€, Planet Zoo - Deluxe Edition für 18,99€)
  3. (u. a. G403 Hero Gaming-Maus für 44€, G703 Hero für 66€, G513 mechanische Gaming-Tastatur...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme