Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gab.ai: Social Network verklagt…

Plattformbietung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Plattformbietung

    Autor: tux. 18.09.17 - 10:45

    > Gab.ai wird vorgeworfen, insbesondere Personen aus dem rechten politischen Spektrum eine Plattform zu bieten.

    Gibt es irgendwo eine offizielle Verlautbarung von Gab.ai, dass bitte insbesondere Personen aus dem rechten politischen Spektrum sich anmelden sollten? Andernfalls ist dieser "Vorwurf" völliger Hirnriss.

    Und selbst, wenn das der Fall wäre, verstünde ich das Problem nicht: Diskussionskanäle sollten nur für Linke offen stehen, sonst Kickban aus'm Play Store? Was soll denn der Unsinn?

  2. Re: Plattformbietung

    Autor: Bobbit 18.09.17 - 10:47

    Was mich auch verwundert ist das andere Plattformen wie Facebook und G+ ebenfalls solche Inhalte haben. Somit scheint mir der Vorwurf doch etwas wage warum man diese App verbietet.

  3. Re: Plattformbietung

    Autor: waswiewo 18.09.17 - 10:49

    Es geht hier nicht um "rechte Inhalte" sondern um fehlende Moderation. Bitte nichts verdrehen.

  4. Re: Plattformbietung

    Autor: tux. 18.09.17 - 10:53

    Die ganze zweite Hälfte des von mir kommentierten Beitrags befasst sich nur damit, dass Gab.ai auch weniger Linken ("rechte Figuren", warum nicht gleich "Naziärsche"?) ein "Spektrum" (weiß der Autor, was dieses Wort bedeutet?) biete.

  5. Re: Plattformbietung

    Autor: Bobbit 18.09.17 - 10:58

    Ganz ohne Moderation scheint die Platform nicht zu sein wenn z.B. Pornographie untersagt ist kenne die Plattform leider nicht im Detail. Die Moderation der anderen Plattformen lässt auch Wünsche offen. Kann ja sein das nicht genügend Personal zur optimalen Moderation vorhanden ist aber das sollte auch kein Grund sein. Dann dürfte es ja auch keine Tumblr App geben da findet man so einiges trotz Moderation.

  6. Re: Plattformbietung

    Autor: dergnu 18.09.17 - 11:08

    Bobbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ohne Moderation scheint die Platform nicht zu sein wenn z.B.
    > Pornographie untersagt ist kenne die Plattform leider nicht im Detail. Die
    > Moderation der anderen Plattformen lässt auch Wünsche offen. Kann ja sein
    > das nicht genügend Personal zur optimalen Moderation vorhanden ist aber das
    > sollte auch kein Grund sein. Dann dürfte es ja auch keine Tumblr App geben
    > da findet man so einiges trotz Moderation.

    Die Google-Geschäftsbedingungen fordern Moderation bei Social-Media-Apps. So steht das in diesem Artikel.. Dieses notwendige Kriterium wird nicht dadurch aufgehoben, dass man anderswo trotz Moderation "so einiges findet".

  7. Re: Plattformbietung

    Autor: Bobbit 18.09.17 - 11:21

    dergnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Google-Geschäftsbedingungen fordern Moderation bei Social-Media-Apps.
    > So steht das in diesem Artikel.. Dieses notwendige Kriterium wird nicht
    > dadurch aufgehoben, dass man anderswo trotz Moderation "so einiges findet".

    Es wird ja aber scheinbar moderiert aber nicht das was Google gerne hätte!

    Edit:
    <snip>
    How We Enforce Our Guidelines:
    Gab treats all people with respect and dignity, regardless of their background, origins and point of view. We give users the full benefit of the doubt and work to communicate with them when enforcing guidelines and other rules. We enforce our guidelines in many ways, including, but not limited to:

    Reminding you to kindly follow our Community Guidelines, Terms, Privacy and End-User License Agreement, in the event a breach has occurred, beyond a reasonable doubt.

    Adding #NSFW tags to all pornographic, debauched and concupiscent video and/or image content.

    The immediate extirpation of any and all illegal content.

    The intermittent, temporary, permanent suspension of account(s), or an outright expulsion from Gab and its services.
    </snip>



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.17 11:28 durch Bobbit.

  8. Re: Plattformbietung

    Autor: Pointer 19.09.17 - 09:41

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier nicht um "rechte Inhalte" sondern um fehlende Moderation.
    > Bitte nichts verdrehen.

    Gab moderiert schon, bloß nicht so wie Google es will!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. schröter managed services GmbH, Krefeld
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  3. LTG Ulm GmbH, Ulm
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. GRATIS
  4. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Nvidia Turing: Geforce GTX 1650 für Notebooks nutzt TU117-Vollausbau
    Nvidia Turing
    Geforce GTX 1650 für Notebooks nutzt TU117-Vollausbau

    Die GTX 1650 und die GTX 1660 Ti gibt es auch für Notebooks: Während Letztere der Desktop-Version entspricht, hat Nvidia bei Ersterer mehr Shader-Einheiten freigeschaltet, um das Design effizienter zu machen.

  2. Halbe Milliarde US-Dollar: Ford investiert in Elektro-Pick-up Rivian
    Halbe Milliarde US-Dollar
    Ford investiert in Elektro-Pick-up Rivian

    Ford steckt eine halbe Milliarde US-Dollar in das Elektroauto-Startup Rivian, das einen elektrisch betriebenen Pick-up bauen will. Amazon hatte im Februar bereits 700 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investiert.

  3. Exit VR mit Huxley 2: Wir fliehen gerne aus der Virtual Reality
    Exit VR mit Huxley 2
    Wir fliehen gerne aus der Virtual Reality

    In Berlin gibt es mit Huxley 2 bereits den zweiten Teil eines Exit-Games in der virtuellen Realität. Wir haben uns ein HTC Vive Pro übergestülpt, um gemeinsam zu rätseln, zu kämpfen und eine Träne wegzudrücken.


  1. 09:32

  2. 09:17

  3. 09:00

  4. 08:47

  5. 07:55

  6. 07:00

  7. 23:15

  8. 22:30