Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galileo: Europa weiß, wo es langgeht

Glonass und Beidou

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glonass und Beidou

    Autor: mnementh 15.12.16 - 09:12

    Werden denn Glonass und Beidou durch die normalen Positionschipsätze breit unterstützt? Kombinieren die Chipsätze bereits die Daten verschiedener Systeme?

  2. Re: Glonass und Beidou

    Autor: El_Zorro_Loco 15.12.16 - 09:26

    Also zumindest Glonass ist schon seit ein paar Jahren Standard neben GPS in Smartphones, Beidou ist zumindest auf neueren Geräten meist verfügbar.

  3. Re: Glonass und Beidou

    Autor: lock_vogell 15.12.16 - 09:31

    meines wissens ist beidou zumindest auf den neueren lumias drauf... ich nehme mal an mindestens auf allen smartphones von chinesischen herstellern (huawei, zte, xiaomi...) beidou unterstützt wird...

  4. Re: Glonass und Beidou

    Autor: mnementh 15.12.16 - 09:32

    lock_vogell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meines wissens ist beidou zumindest auf den neueren lumias drauf... ich
    > nehme mal an mindestens auf allen smartphones von chinesischen herstellern
    > (huawei, zte, xiaomi...) beidou unterstützt wird...
    Ah, OK. Also wird das von zumindest einigen Chipsätzen unterstützt. Interessant, hatte nie davon gehört, aber auf der anderen Seite interessiert es den Endnutzer ja auch wenig.

  5. Re: Glonass und Beidou

    Autor: Dwalinn 15.12.16 - 09:40

    Wenn ich mich richtig erinnere dürfen in Russland nur Smartphones verkauft werden die Glonass unterstützen daher ist das auch weit verbreitet.

  6. Re: Glonass und Beidou

    Autor: zZz 15.12.16 - 09:44

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werden denn Glonass und Beidou durch die normalen Positionschipsätze breit
    > unterstützt? Kombinieren die Chipsätze bereits die Daten verschiedener
    > Systeme?

    Das iPhone 4s (2011) hat schon Glonass unterstützt. Vermutlich ist es einfach deshalb weniger bekannt, weil „GPS” synonym für derartige Positionsbestimmungssysteme verwendet wird.

  7. Re: Beidou ist noch nicht voll ausgebaut

    Autor: stoney0815 15.12.16 - 10:36

    Im Moment deckt Beidou eigentlich nur den Raum von Ost-Asien bis zum Westpazifik vernünftig ab. Ein Support von Beidou lohnt also eher nur dann, wenn man sich häufig in dieser Region aufhält. Allerdings wird es weiter ausgebaut werden.

    So zumindest mein letzter Stand...

    Und Glonass wird - wie hier schon mehrfach angemerkt wurde - vor allem deshalb so breit unterstützt, weil Russland keine Importe von Navigationshardware ohne Glonass Support zulässt. Es lohnt sich aber für die Hersteller nicht, eine rein russische Version eines Smartphones zu bauen, daher bekommt es jeder ... Schadet aber auch nicht!

  8. Re: Glonass und Beidou

    Autor: PeteMeat 15.12.16 - 11:28

    Also mein Galaxy Note 4 hat GPS, Glonass und Beidou. Kann man auch alles sehen und testen mit Apps wie "AndroiTS GPS Test Free"
    Die Frage unten wurde hier allerdings noch nicht beantwortet und die interessiert mich auch sehr. Werden verschiedene Systeme kombiniert oder nur eins (das mit dem besten Signal?) verwendet?

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Kombinieren die Chipsätze bereits die Daten verschiedener Systeme?

  9. Re: Glonass und Beidou

    Autor: LASERwalker 15.12.16 - 11:42

    Das hängt von der Implenetierung im Chip ab.

    Die Snapdragons machen das so:
    Solange der Empfang von GPS gut genug ist werden die anderen Systeme abgeschaltet. Damit wird die Leistungsaufnahme des Chips gesenkt. Wenn GPS nicht mehr ausreicht werden die anderen Systeme verwendet.

    Für die Positionsbestimmung können alle Satelliten gemeinsam verwendet werden (wenig Satelliten benötigt) oder nach System getrennt (Störung eines Systems kann erkannt werden).

    Dein Snapdragon 805 ist laut Qualcomm nicht Galileo fähig, neuer Chips können per Firmware nachgerüstet werden.
    Die GPS Chiphersteller halten die konkrete Implementierung jeweils geheim.

  10. Re: Beidou ist noch nicht voll ausgebaut

    Autor: LASERwalker 15.12.16 - 11:52

    stoney0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Glonass wird - wie hier schon mehrfach angemerkt wurde - vor allem
    > deshalb so breit unterstützt, weil Russland keine Importe von
    > Navigationshardware ohne Glonass Support zulässt.

    Der Grund wird eher sein, dass GLONASS ab 2011 als zweites GNSS in Betrieb war. Das erste Smartphone mit GLONASS kam im selben Jahr auf den Markt.

  11. Re: Glonass und Beidou

    Autor: x2k 15.12.16 - 12:14

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hängt von der Implenetierung im Chip ab.
    >
    > Die Snapdragons machen das so:
    > Solange der Empfang von GPS gut genug ist werden die anderen Systeme
    > abgeschaltet. Damit wird die Leistungsaufnahme des Chips gesenkt. Wenn GPS
    > nicht mehr ausreicht werden die anderen Systeme verwendet.
    >
    > Für die Positionsbestimmung können alle Satelliten gemeinsam verwendet
    > werden (wenig Satelliten benötigt) oder nach System getrennt (Störung eines
    > Systems kann erkannt werden).
    >
    > Dein Snapdragon 805 ist laut Qualcomm nicht Galileo fähig, neuer Chips
    > können per Firmware nachgerüstet werden.
    > Die GPS Chiphersteller halten die konkrete Implementierung jeweils geheim.

    Kann ich bestätigen. Ich habe das ganze eben mit meinem Z2 getestet. Empfangen wurden gps und glonass alle sateliten mit guten werten. Jedoch sind glonass sateliten nicht in benutzung.

    Ich finde es nur komisch das das alte z2 glonass beherscht, das neuere z5 laut datenblatt jedoch nur gps. Hat sony das nur vergessen oder ist das wirklich so?

  12. Re: Glonass und Beidou

    Autor: LASERwalker 15.12.16 - 13:04

    Das Z5 mit dem Snapdragon 810 untertützt GPS, Beidou, GLONASS und, mit Firmware upgrade, auch Galileo.

    Die Amerikaner brauchen oft GPS als Synonym für Navigationssystem.

    > https://www.qualcomm.com/news/releases/2015/02/02/qualcomm-snapdragon-810-processor-powers-premium-tier-mobile-experiences

  13. Re: Beidou ist noch nicht voll ausgebaut

    Autor: schily 15.12.16 - 13:30

    Das erste Telefon mit Glonass kam ganau zu der russischen Präsidentenwahl auf den Markt, mit der Glonass komplettiert wurde.

    Wenn ich mich richtig erinnere, dann hätte ein Jahr später kein Navigationssystem ohne Glonass mehr in Rußland verkauft werden dürfen.

  14. Re: Glonass und Beidou

    Autor: x2k 15.12.16 - 16:26

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Z5 mit dem Snapdragon 810 untertützt GPS, Beidou, GLONASS und, mit
    > Firmware upgrade, auch Galileo.
    >
    > Die Amerikaner brauchen oft GPS als Synonym für Navigationssystem.
    >
    > > www.qualcomm.com


    Danke für die info. ami land mal wieder =)
    Bleibt nur die frage ob sony den patch auch umsetzt.


    Wie siehts eig. bei anderen soc herstellern aus? Z.b. HiSilicon mit dem kirin 935?

  15. Re: Glonass und Beidou

    Autor: LASERwalker 15.12.16 - 17:59

    Zumindest der Huawai P9 mit dem Kirin 955 unterstützt offiziell Galileo. Mediatek baut auch Galileo Chips.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  2. über Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  4. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    1. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    2. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.

    3. ZTE: Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln
      ZTE
      Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln

      Eigentlich sollte G.fast von ZTE bei 212 MHz eine Datenrate von 2 GBit/s bieten. Nun sind es für den Nutzer doch nur halb so viel geworden. Dennoch "ein gigantischer technischer Meilenstein", sagte der chinesische Ausrüster.


    1. 23:24

    2. 18:53

    3. 18:15

    4. 17:35

    5. 17:18

    6. 17:03

    7. 16:28

    8. 16:13