Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion…

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen

Wenn Daenerys Targaryen am Ende der sechsten Staffel von Game of Thrones mit ihrer Flotte nach Westeros segelt, dann sollen die Schiffe aussehen, als seien sie echt. Dabei stammen sie, wie auch die Starfighter in der gleichnamigen RTL-Produktion, aus den Computern des Stuttgarter Unternehmens Mackevision.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Haut ab mit euren beschissenen 20 Sekunden Werbungen 20

    troll3x | 11.08.17 16:28 17.08.17 20:00

  2. Game of Thrones VFX als Abfallprodukt von Auto Werbung, lol 1

    Achranon | 16.08.17 19:07 16.08.17 19:07

  3. Cool.... danke... 1

    MrTuscani | 14.08.17 12:50 14.08.17 12:50

  4. Vorzeige-Hipster 8

    Gothic Girl | 12.08.17 00:17 14.08.17 10:59

  5. Zuviele Bildfilter 1

    Umaru | 13.08.17 12:41 13.08.17 12:41

  6. Fehler im Bild 17

    Fantasy Hero | 11.08.17 13:00 13.08.17 10:44

  7. Konkurrenz 1

    Ach | 13.08.17 00:32 13.08.17 00:32

  8. Von der Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen 2

    kayozz | 11.08.17 14:12 12.08.17 14:01

  9. Sakko und Beanie, eeeernsthaft? 7

    Mimimiii | 11.08.17 13:20 12.08.17 12:55

  10. Re: Vorzeige-Hipster

    Someone_else | 12.08.17 11:21 Das Thema wurde verschoben.

  11. "Ein Londoner VFX-Unternehmen" 2

    Cassiel | 11.08.17 18:34 11.08.17 23:06

  12. Manspreading ... 1

    sniner | 11.08.17 16:22 11.08.17 16:22

  13. Wichtig ist nur ein Punkt 11

    thuering | 11.08.17 13:09 11.08.17 15:05

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt
  2. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn, Teublitz
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. IT-Sicherheit: Neue Onlinehilfe für Anfänger
    IT-Sicherheit
    Neue Onlinehilfe für Anfänger

    Mit dem Security Planner hat das CitizenLab der Universität Toronto einen einfachen Guide zur IT-Sicherheit für Otto-Normal-Nutzer veröffentlicht. Dabei genügt es, drei kurze Fragen zu beantworten, um fundierten Ratschlag zu erhalten.

  2. Death Stranding: Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen
    Death Stranding
    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

    Spieldesigner Hideo Kojima hat erstmals über das eigentliche Gameplay von Death Stranding gesprochen. Obwohl er kaum ins Detail geht, werden durch die Informationen auch die betont mysteriösen Trailer spürbar verständlicher.

  3. ROBOT-Angriff: 19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch
    ROBOT-Angriff
    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

    Der Bleichenbacher-Angriff gilt unter Kryptographen als Klassiker, trotzdem funktioniert er oft noch. Wie wir herausgefunden haben, gilt das besonders für populäre Webseiten, darunter Facebook, Paypal und Produkte von mindestens acht verschiedenen Herstellern.


  1. 16:58

  2. 16:37

  3. 16:15

  4. 16:12

  5. 16:01

  6. 15:54

  7. 15:09

  8. 14:44