Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion…

Vorzeige-Hipster

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorzeige-Hipster

    Autor: Gothic Girl 12.08.17 - 00:17

    So einen Vorzeige-Hipster würde ich in meinem Unternehmen niemals einstellen, ganz egal, welche Referenzen er auf dem Papier vorzuzeigen hätte.

    Ich habe in meinem Bekannten- und Bewerberkreis einige dieser Exemplare erleben dürfen und meine Meinung dazu wurde zwangsläufig gefestigt: das Problem mit "Ganzheits"-Hipstern ist leider, dass sie sich irgendwie für auserwählt und besser/überlegener/geiler halten, als den "Normalo". Das Recht dazu gibt ihnen nach ihrer Meinnung ihr "Insczene"- Äußeres, ihr angepasster öko-liberaler Lebensstil und oft nicht zuletzt auch ihr iphone nebst iPad sowie der Starbucks-Kaffee, den sie beim Genuss ihrer neuesten Hipster-Vynil konsumieren. Und ihre leider nicht so geilen, weil nicht so hippen, Freunde müssen dass dann bitte alles bei jeder Gelegenheit bestaunen.

    In diesem (zwar nicht zu verallgemeinernen aber sehr schönen, weil deutlichen), Fall zeigt schon sein Gang beim Hereinkommen, für wie überlegen er sich hält. Und sein Outfit hat er für das Interview sicherlich auch nicht unbedacht gewählt. Er ist der Übermensch!

    Nein, wenn ich einen IT-Profi brauche, gebe ich lieber den guten alten "echten" Nerds (mit oder ohne (echter) Brille!) den Vortritt. Die sind immer mit Herzblut dabei, haben sich Perfektionismus bei ihrer Arbeit zum Lebensziel erklärt und leben/sterben für Ihre Leidenschaften. Und diese Leute sind im Zweifel auch mal kritikfähig. Der Übermensch-Hipster, so habe ich es erlebt, ist dies leider oftmals nicht und nimmt Kritik sogleich persönlich.

  2. Re: Vorzeige-Hipster

    Autor: cnMeier 12.08.17 - 12:52

    Du hast anscheinend noch nie in Branchen gearbeitet, in welchen das Äußere fast völlig egal ist. Wärst du CEO einer Firma, wäre die bald am Ende wenn das dein Einstellungskriterium ist.

    Du siehst hier einen kleinen Ausschnitt eines Menschen den du mitnichten kennst und meinst dir ein Urteil über ihn bilden zu können. Ich empfehle ein Studium der menschlichen Wahrnehmung, das kann deinen Blick für die Welt wirklich öffnen und dir helfen, ein paar deiner eigenen blinden Flecken kritisch zu hinterfragen.

  3. Re: Vorzeige-Hipster

    Autor: Gothic Girl 12.08.17 - 14:59

    cnMeier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast anscheinend noch nie in Branchen gearbeitet, in welchen das Äußere
    > fast völlig egal ist. Wärst du CEO einer Firma, wäre die bald am Ende wenn
    > das dein Einstellungskriterium ist.
    >
    > Du siehst hier einen kleinen Ausschnitt eines Menschen den du mitnichten
    > kennst und meinst dir ein Urteil über ihn bilden zu können. Ich empfehle
    > ein Studium der menschlichen Wahrnehmung, das kann deinen Blick für die
    > Welt wirklich öffnen und dir helfen, ein paar deiner eigenen blinden
    > Flecken kritisch zu hinterfragen.

    Ich leite ein (zugegeben noch kleines) Startup in Berlin. Und mein Einstellungskriterium ist ganz einfach: keine Hipster! Sie sind zwar kreativ - aber auch sehr selbstverliebt und überheblich. Kritik an ihrer Arbeit wird oft als Kritik an ihrer Person und/oder ihrer Lebenseinstellung wahrgenommen.

    Ich kenne den Herrn im Video natürlich nicht persönlich und meine das, was ich geschrieben habe, auch nicht persönlich. Jeder Mensch hat ein Recht auf seine Einstellung und ich möchte niemanden zu nahe treten.

    Aber sind wir mal ehrlich: wir Menschen sind Selbstdarsteller. Und wir lieben es, unsere innere Einstellung nach außen zur Schau zu tragen, damit alle gleich sehen, mit wem sie es zu tun haben. Bei Hipstern ist leider, so habe ich es erfahren müssen, eine gehörige Portion Überlegenheitsgefühl und Status-(Symbol)-Gehabe mit von der Partie, und so etwas geht einfach nicht - schon gar nicht in einem (bzw. meinem) Unternehmen, in dem alle an einem Strang ziehen müssen.

    Aber im Grunde hast Du natürlich recht, cnMeier. Man darf nicht alle über einen Kamm scheren. Kritik wahr- und angenommen. Aber ich darf aufgrund meiner Lebenserfahrungen ebenfalls eine Meinung haben und ich darf mir meine Mitarbeiter nach diesen Kriterien aussuchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.17 15:05 durch Gothic Girl.

  4. Re: Vorzeige-Hipster

    Autor: minnime 13.08.17 - 13:02

    IT-Personal kritikfähig? Niemals, das sind die schlimmsten von allen. Sie unterscheiden sich von Hipstern nur dadurch, dass sie auf andere Sachen stehen bzw. einen anderen Geschmack haben und Selbstdarstellung ist in der Regel kein Thema. Viel besser sind sie jedenfalls nicht und ich bevorzuge es mich möglichst wenig mit solchen Leuten abzugeben.
    Abgesehen davon ist das hier kein IT-Profi, sondern ein Künstler und die sind sowieso immer was besonderes. Es stellt sich die Frage, was schlimmer ist, ein reiner Künstler oder eine Mischung aus IT-Mensch und Künstler.

  5. Re: Vorzeige-Hipster

    Autor: Gothic Girl 13.08.17 - 14:42

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IT-Personal kritikfähig? Niemals, das sind die schlimmsten von allen.

    Stimmt schon, es gibt auch hier das Exemplar "Ich weiß wovon ich rede, und Du nicht, weil ich es nunmal besser weiß". Der Unterschied zum Hipster ist der, dass rationelle Argumente trotzdem (i. d. R.) zugelassen werden, wenn sie zielführend sind. Sie sind also "Upgrade-kompatibel". :-)))

    > Abgesehen davon ist das hier kein IT-Profi, sondern ein Künstler und die
    > sind sowieso immer was besonderes. Es stellt sich die Frage, was schlimmer
    > ist, ein reiner Künstler oder eine Mischung aus IT-Mensch und Künstler.

    Die "schlimmste Mischung" ist, nach meiner Erfahrung, der Künstler-Hipster. Er ist avantgardistisch-kreativ, immer im Recht, und allen anderen voraus. Er hat eine Vision, hält sich für individuell, ist aber in Wahrheit so angepasst wie nur irgendwas. Er lässt sich aber nicht belehren, weil er grundsätzlich überlegen ist.

  6. Re: Vorzeige-Hipster

    Autor: sofries 13.08.17 - 18:42

    Lieber einen Hipster als einen ungewaschenen IT-Nerd, der Red Bull und Lieferdienstfras in Code umwandelt.

    Beide Gruppen halten sich doch sowieso für was besseres und sind nicht kritikfähig. Informatik ist echt einer der wenigen MINT Fächer, wo die Studenten meinen, dass sie den Stoff besser als der Prof beherrschen obwohl dieser schon 20 Jahre an Datenbanken forscht, sie aber letzten Sommer eine MySQL Datenbank für das örtliche Magic Forum administriert haben.

  7. Re: Vorzeige-Hipster

    Autor: Daem 14.08.17 - 10:11

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lieber einen Hipster als einen ungewaschenen IT-Nerd, der Red Bull und
    > Lieferdienstfras in Code umwandelt.
    >
    > Beide Gruppen halten sich doch sowieso für was besseres und sind nicht
    > kritikfähig. Informatik ist echt einer der wenigen MINT Fächer, wo die
    > Studenten meinen, dass sie den Stoff besser als der Prof beherrschen obwohl
    > dieser schon 20 Jahre an Datenbanken forscht, sie aber letzten Sommer eine
    > MySQL Datenbank für das örtliche Magic Forum administriert haben.

    +1 xD

  8. Re: Vorzeige-Hipster

    Autor: DieSchlange 14.08.17 - 10:59

    Klingt nach Fanatikern, und die kann man in der Regel nie gebrauchen.
    Ein echter Künstler schätzt eigentlich jede Form der Kunst, kritisiert natürlich gerne aber er lobt auch gerne.
    Meiner Meinung nach macht uns Kritik oder Verbesserungsvorschläge ja erst besser.
    Zum Glück habe ich mit Personalpolitik nicht viel am Hut und meine IT- Dienste beschränken sich auf Benutzeradministration und kleinen einfachen Datenbanken.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Bank-Verlag GmbH, Köln
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB), München
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich
  2. 18,99€ statt 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Nvidia: Keine Volta-basierten Geforces in 2017
    Nvidia
    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

    Laut Nvidia-CEO Jensen Huang wird es in diesem Jahr keine neuen Grafikkarten mit Volta-Technik geben. Spieler müssen vorerst dahin mit den Pascal-basierten Geforce-Modellen vorliebnehmen, auch weil AMDs Vega nur bedingt konkurrenzfähig ist.

  2. Grafikkarte: Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro
    Grafikkarte
    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

    Die eGFX Breakaway Box ist ein externes Thunderbolt-3-Grafikkarten-Gehäuse für Notebooks, das auch von Apple verwendet wird. Mit 330 Euro kostet es weniger als die meisten anderen, dafür ist das Netzteil schwächer. Es gibt aber auch eine teurere Version.

  3. E-Commerce: Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen
    E-Commerce
    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

    Kleine Läden sind beim Online-Vertrieb gegenüber großen Anbietern wie Amazon oder Otto häufig benachteiligt. Das Kartellamt will dafür sorgen, dass dem Einzelhandel ein zweiter Vertriebsweg im Netz eröffnet wird.


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55