Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GCHQ: Geheimdienstliche…

Und die Konsequenzen sind nun?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: tingelchen 13.09.18 - 18:39

    Ist ja schön das die Überwachung nun gegen die Menschenrechte verstoßen. Dafür hat man nun kein Urteil benötigt. Jeder mit gesundem Menschenverstand sollte klar sein dass die verdachtslose und massenhafte Überwachung jeglicher Menschen nicht rechtens ist. Aber was sind nun die Konsequenzen davon? Wird der Geheimdienstleiter nun für 10 Jahre in den Knast gesteckt? Muss wer ein Bußgeld zahlen? Der Laden dicht gemacht? Müssen Politiker ins Gefängnis oder zumindest mal Abdanken?

    Order haben wir jetzt ein Urteil und nun ja... es passiert nichts?

    Klar sollte sein, Tempora ist nach wie vor aktiv. Es gibt schließlich keinen Grund es ab zu schalten.

  2. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: slead 13.09.18 - 18:52

    Nix wird passieren...
    Es herrscht nämlich Recht und Gesetz....
    Recht für die Reichen bzw. für das "Establishment" und Gesetz für die Armen bzw. für einfache Otto Normalo's

  3. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: masel99 13.09.18 - 18:58

    Nun reist die Kanzlerin zum GCHQ und schläfert mit ein paar mystischen Worten (und einer magischen Raute!) die dortigen Mitarbeiter ein und erklärt die Überwachung für beendet. Diesmal wirklich! ;)

  4. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: Umaru 13.09.18 - 19:13

    Also ich werde einen wütenden Post in diesem Forum verfassen. So.

  5. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: Prinzeumel 13.09.18 - 19:32

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich werde einen wütenden Post in diesem Forum verfassen. So.
    Hm, klingt aber net so wütend. Das ist sicher noch ausbaufähig?

  6. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: Proctrap 13.09.18 - 19:42

    jetzt gibt es ein Urteil auf dem aufgebaut werden kann

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  7. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: LGOH89 13.09.18 - 19:44

    Die Politiker, vor allem unsere, machen das, was sie immer in solchen Situationen tun. Sie werden dies scharf kritisieren. Bis sie merken, dass es nach England ja wirtschaftliche Beziehungen gibt. Und damit is das Ding wieder vom Tisch.

  8. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: as112 13.09.18 - 19:54

    Menschenrechte ist ein komplett nichtssagendes Wort. Da kann man im Grunde alles und nichts hineininterpretieren. Ich kann auch behaupten, eine Nintendo-Konsole zu besitzen ist ein Menschenrecht. Tägliche Bespaßung ist ein Menschenrecht. Nackt durch die Straßen spazieren. Ein Menschenrecht.

    Wenn die Überwachung gegen Menschenrechte verstößt, dann werden in allen Ländern dieser Welt die Menschenrechte von Kindern mit Füßen getreten. Denn diese werden per Gesetz einer Aufsicht unterstellt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.18 19:59 durch as112.

  9. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: kat13 13.09.18 - 21:16

    Denk es wird keinerlei Konsequenzen geben, wenn irgendein Gerichtshof etwas sagt ist es das eine, ob die USA den Gerichtshof überhaupt anerkennen ist etwas anderes.

    Genau das gleiche wie in Syrien, die 2 Haupttäter die wegen Angriffskrieg vor den ICC in Den Haag gehören erkennen ebend diesen nicht an, so ist die Welt nun einmal.

  10. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: Bradolan 13.09.18 - 21:26

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umaru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich werde einen wütenden Post in diesem Forum verfassen. So.
    > Hm, klingt aber net so wütend. Das ist sicher noch ausbaufähig?

    Naja man sieht ja nicht wie fest die Tasten gedrückt wurden ;-P

  11. Bildung schadet nünscht

    Autor: Oh je 13.09.18 - 21:30

    https://de.wikipedia.org/wiki/Menschenrechtscharta

  12. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: Richard Wahner 13.09.18 - 21:38

    tingelchen schrieb:

    > Ist ja schön das die Überwachung nun gegen die Menschenrechte verstoßen.
    > Dafür hat man nun kein Urteil benötigt. Jeder mit gesundem Menschenverstand

    "Gesunder Menschenverstand" reicht nicht, den kann jeder für sich reklamieren und der jeweils anderen Partei absprechen.

    > Aber was sind nun die Konsequenzen davon?

    Die fünf Augen sind Outlaws.

    > Order haben wir jetzt ein Urteil und nun ja... es passiert nichts?

    Ganz genau. Wir - und andere nicht faschistoide Staaten - müssen dafür sorgen, dass wirksame Verschlüsselung nicht kriminalisiert werden kann. Und dass sie allüberall verwendet wird, selbst für die unwichtigsten Dinge. Denn dann können sie mitschneiden, was sie wollen: Mitlesen können sie nicht; der Aufwand ist zu hoch.

    Kehrseite der Medaille: Terroristen - also die echten Terroristen - werden sich dies zunutze machen. Ein Verbot oder der verpflichtende Einbau von Hintertüren schädigt allein den Normalbürger, denn Terroristen haben sicher kein Problem damit, "illegale" (aka wirksame) Verschlüsselungsmethoden zu benutzen.

    Und wenn das passiert, es also Anschläge in Serie mit einem gewissen "Bodycount" gibt, dann wird die Demokratie dafür sorgen, dass richtig durchgegriffen wird. Den meisten ist Sicherheit nämlich wichtiger als Freiheit.

    So oder so: Es wird nicht gut ausgehen ...

  13. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: tingelchen 13.09.18 - 21:38

    Die Quint Essenz ist demnach, das internationale Abkommen für die Katz sind, weil sich am Ende eh keiner daran hält?

    Wäre sehr traurig. Kann man sich den ganzen Quatsch auch schenken und wieder zurück in die Steinzeit ^^

  14. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: Kakiss 13.09.18 - 22:10

    LGOH89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Politiker, vor allem unsere, machen das, was sie immer in solchen
    > Situationen tun. Sie werden dies scharf kritisieren. Bis sie merken, dass
    > es nach England ja wirtschaftliche Beziehungen gibt. Und damit is das Ding
    > wieder vom Tisch.

    Unsere Politiker regeln Dinge über interne Kanäle und mit einem Druckmittel bei dem alle kuschen, nämlich Geld.

    Als vor längerem die türkischen Politiker stark über Deutschland schimpften, kam auch nicht viel öffentlich zurück.

    Ein paar Tage später kam eine Nachricht, unabhängig zu diesem Vorfall, dass gewisse Rüstungsdeals nicht mehr mit der Türkei laufen.

    Am nächsten Tag kamen dann plötzlich versöhnlich Töne aus der Türkei.

    Das ist halt der Unterschied zwischen pöbelnden Populisten und zivilisierten Politikern.
    Nur weil man nicht mag was unsere Politiker tun oder nicht deren Meinung ist, darf man sie nicht unterschätzen und für inkompetent halten.
    Sie kennen ihr Handwerk.

  15. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: Auspuffanlage 13.09.18 - 23:08

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LGOH89 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Politiker, vor allem unsere, machen das, was sie immer in solchen
    > > Situationen tun. Sie werden dies scharf kritisieren. Bis sie merken,
    > dass
    > > es nach England ja wirtschaftliche Beziehungen gibt. Und damit is das
    > Ding
    > > wieder vom Tisch.
    >
    > Unsere Politiker regeln Dinge über interne Kanäle und mit einem Druckmittel
    > bei dem alle kuschen, nämlich Geld.
    >
    > Als vor längerem die türkischen Politiker stark über Deutschland
    > schimpften, kam auch nicht viel öffentlich zurück.
    >
    > Ein paar Tage später kam eine Nachricht, unabhängig zu diesem Vorfall, dass
    > gewisse Rüstungsdeals nicht mehr mit der Türkei laufen.
    >
    > Am nächsten Tag kamen dann plötzlich versöhnlich Töne aus der Türkei.
    >
    > Das ist halt der Unterschied zwischen pöbelnden Populisten und
    > zivilisierten Politikern.
    > Nur weil man nicht mag was unsere Politiker tun oder nicht deren Meinung
    > ist, darf man sie nicht unterschätzen und für inkompetent halten.
    > Sie kennen ihr Handwerk.


    Sie kennen das Handwerk des "Geldes". Fragt sich nur wer die eigentlich bezahlt....

  16. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: 946ben 13.09.18 - 23:56

    Ist doch klar. Großbritannien wird als Strafe jetzt aus der EU geschmissen. Ohh..

  17. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: Eheran 14.09.18 - 00:07

    UND OB MAN DAS SIEHT"!!!!

  18. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: Umaru 14.09.18 - 00:21

    Auspuffanlage schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie kennen das Handwerk des "Geldes". Fragt sich nur wer die eigentlich
    > bezahlt....

    Die Ferengi natürlich!

  19. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: masel99 14.09.18 - 03:22

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UND OB MAN DAS SIEHT"!!!!

    Jetzt ist deine Tastatur kaputt. :(

  20. Re: Und die Konsequenzen sind nun?

    Autor: masel99 14.09.18 - 03:27

    946ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch klar. Großbritannien wird als Strafe jetzt aus der EU geschmissen.
    > Ohh..

    Weil das die Verträge nicht vorsehen hat man hald die Brexit-Kampagne befördert und die Wahlen dazu manipuliert. Da soll nochmal einer sagen die Bürokraten in der EU machen nichts. ;)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim, deutschlandweit
  3. PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Braunschweig
  4. MailStore Software GmbH, Viersen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

  1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    Uploadfilter
    EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

    In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

  2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
    Datenschutz
    18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

    Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

  3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Erneuerbare Energien
    Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


  1. 16:51

  2. 13:16

  3. 11:39

  4. 09:02

  5. 19:17

  6. 18:18

  7. 17:45

  8. 16:20