Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gegen Vodafone und 1&1: Telekom will…

Bauen nur noch Glas?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bauen nur noch Glas?

    Autor: Mett 06.12.17 - 16:16

    Nein, Herr Höttges. Ihr Unternehmen überbaut im Gegenteil sogar Glasfasergebiete (OPAL) mit FTTC, also CTTB.

    Ich sag nur:
    https://www.youtube.com/watch?v=F0XvHuCEYI8

    Hier liegt die Glasfaser zwar "nur" bis in den Gehweg, vor den Häusern und der Rest geht per Kupfer in die Bude. Aber es gibt auch reine OPAL-FTTB-Gebiete, wo die Glasfaser außer Betrieb geht und Kupfer neu gebaut wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 16:20 durch Mett.

  2. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: koki 06.12.17 - 17:33

    Mett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Herr Höttges. Ihr Unternehmen überbaut im Gegenteil sogar
    > Glasfasergebiete (OPAL) mit FTTC, also CTTB.
    >
    > Ich sag nur:
    > www.youtube.com
    >
    > Hier liegt die Glasfaser zwar "nur" bis in den Gehweg, vor den Häusern und
    > der Rest geht per Kupfer in die Bude. Aber es gibt auch reine
    > OPAL-FTTB-Gebiete, wo die Glasfaser außer Betrieb geht und Kupfer neu
    > gebaut wird.


    Die Chancen, dass Herr Höttges deinen Kommentar hier liest ist relativ gering.

  3. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: Freak126 06.12.17 - 18:14

    In Dresden überbaut die Telekom das alte Opal Netz flächendeckend mit FTTH. Ich meine bis zu 30000 Wohnungen. Bis in die Wohnung

  4. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: Mett 06.12.17 - 19:35

    Stimmt. Ich hab ihn ausgedruckt und hingefaxt.

  5. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: DooMMasteR 06.12.17 - 20:05

    FTTC/FTTB ist mit Opal kein Problem, aber es gibt keinen Willen die alte Technik auszutauschen.
    Jenseits von 1 Gbit/s wird es auf den OpalFasern mit von der Stange Technik etwas schmal, aber das sollte kein großes Problem sein.

  6. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: floewe 06.12.17 - 20:58

    >Stimmt. Ich hab ihn ausgedruckt und hingefaxt.

    Da kommt doch beim Zwangs-VoIP ohne T38 Unterstützung eh nur die Hälfte an ;-)

  7. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: Faksimile 06.12.17 - 21:11

    Weiß denn eigentlich irgend jemand, welche Art von Fasern dafür verwendet wurden?

  8. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: DooMMasteR 06.12.17 - 21:27

    kp wie die Telekom, fast ein Jahrzehnt nach 1und1 die es einfach 1. Sahne machen, so einen Dreck bei ihrem VoIP-Krams abliefern konnten und vor allem ohne jeden Zwang.

  9. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: DooMMasteR 06.12.17 - 21:31

    DADUm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 21:36 durch DooMMasteR.

  10. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: DooMMasteR 06.12.17 - 21:35

    Weiß ich nicht mehr genau, aber waren Kleinigkeiten die sich unterschieden, Kerndurchmesser usw.
    aber der Typ im Video labert eh Müll, 1995 gab es über OPAL4/OPAL'95 bereits Leitungen mit mehr als 20 MBit/s also wirklich schnell, ab hier wurde die Faser auch immer ins/ans Haus verlegt, weil man eingesehen hatte, dass die Vorteile überwiegten.

    Das richtig eklige Problem: die Telekom lässt Dritte nicht an ihre Fasern, es gibt sogar GPON-Hardware für die OPAL-Fasern, Ethernet ist eh kein Problem, aber nee nee, nicht mit der Telekom, da geht maximal ISDN drüber :-P



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 21:50 durch DooMMasteR.

  11. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: Faksimile 06.12.17 - 21:49

    Tja Telekom. Nächste Chance vertan ...

  12. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: MCCornholio 06.12.17 - 22:37

    OPAL und HYTAS Gebiete müssen überbaut werden, da diese mit aktueller Technik nicht länger zu betreiben sind. Sämtliche OPAL und HYTAS Gebiete sollen bis Ende 2018 außer Betrieb gehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 22:37 durch MCCornholio.

  13. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: RipClaw 07.12.17 - 19:51

    MCCornholio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OPAL und HYTAS Gebiete müssen überbaut werden, da diese mit aktueller
    > Technik nicht länger zu betreiben sind. Sämtliche OPAL und HYTAS Gebiete
    > sollen bis Ende 2018 außer Betrieb gehen.

    Da sie bei HYTAS bis zur Grundstücksgrenze alles aufreißen müssen, um die alten Optischen Leitungen durch neue Kupferleitungen zu ersetzen, hoffe ich das sie wenigstens Leerrohre mit rein legen.

    Sie könnten sogar den Leuten das Angebot machen das sie sich direkt FTTH legen lassen können wenn die Gräben schon mal offen sind.

  14. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: sneaker 07.12.17 - 22:36

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sie bei HYTAS bis zur Grundstücksgrenze alles aufreißen müssen, um die
    > alten Optischen Leitungen durch neue Kupferleitungen zu ersetzen, hoffe ich
    > das sie wenigstens Leerrohre mit rein legen.
    Machen sie regelmäßig nicht. Ziemlicher Irrsinn, der da teilweise wird.

  15. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: Faksimile 08.12.17 - 21:44

    Warum auch. Hochmoderne Kupferkabel halten zig Jahre und Leerrohre verlegen würde Weitsicht erfordern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Raum Sindelfingen
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  4. Zech Management GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 2,80€
  3. (-83%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40