Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gegen Vodafone und 1&1: Telekom will…

Bauen nur noch Glas?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bauen nur noch Glas?

    Autor: Mett 06.12.17 - 16:16

    Nein, Herr Höttges. Ihr Unternehmen überbaut im Gegenteil sogar Glasfasergebiete (OPAL) mit FTTC, also CTTB.

    Ich sag nur:
    https://www.youtube.com/watch?v=F0XvHuCEYI8

    Hier liegt die Glasfaser zwar "nur" bis in den Gehweg, vor den Häusern und der Rest geht per Kupfer in die Bude. Aber es gibt auch reine OPAL-FTTB-Gebiete, wo die Glasfaser außer Betrieb geht und Kupfer neu gebaut wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 16:20 durch Mett.

  2. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: koki 06.12.17 - 17:33

    Mett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Herr Höttges. Ihr Unternehmen überbaut im Gegenteil sogar
    > Glasfasergebiete (OPAL) mit FTTC, also CTTB.
    >
    > Ich sag nur:
    > www.youtube.com
    >
    > Hier liegt die Glasfaser zwar "nur" bis in den Gehweg, vor den Häusern und
    > der Rest geht per Kupfer in die Bude. Aber es gibt auch reine
    > OPAL-FTTB-Gebiete, wo die Glasfaser außer Betrieb geht und Kupfer neu
    > gebaut wird.


    Die Chancen, dass Herr Höttges deinen Kommentar hier liest ist relativ gering.

  3. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: Freak126 06.12.17 - 18:14

    In Dresden überbaut die Telekom das alte Opal Netz flächendeckend mit FTTH. Ich meine bis zu 30000 Wohnungen. Bis in die Wohnung

  4. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: Mett 06.12.17 - 19:35

    Stimmt. Ich hab ihn ausgedruckt und hingefaxt.

  5. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: DooMMasteR 06.12.17 - 20:05

    FTTC/FTTB ist mit Opal kein Problem, aber es gibt keinen Willen die alte Technik auszutauschen.
    Jenseits von 1 Gbit/s wird es auf den OpalFasern mit von der Stange Technik etwas schmal, aber das sollte kein großes Problem sein.

  6. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: floewe 06.12.17 - 20:58

    >Stimmt. Ich hab ihn ausgedruckt und hingefaxt.

    Da kommt doch beim Zwangs-VoIP ohne T38 Unterstützung eh nur die Hälfte an ;-)

  7. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: Faksimile 06.12.17 - 21:11

    Weiß denn eigentlich irgend jemand, welche Art von Fasern dafür verwendet wurden?

  8. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: DooMMasteR 06.12.17 - 21:27

    kp wie die Telekom, fast ein Jahrzehnt nach 1und1 die es einfach 1. Sahne machen, so einen Dreck bei ihrem VoIP-Krams abliefern konnten und vor allem ohne jeden Zwang.

  9. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: DooMMasteR 06.12.17 - 21:31

    DADUm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 21:36 durch DooMMasteR.

  10. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: DooMMasteR 06.12.17 - 21:35

    Weiß ich nicht mehr genau, aber waren Kleinigkeiten die sich unterschieden, Kerndurchmesser usw.
    aber der Typ im Video labert eh Müll, 1995 gab es über OPAL4/OPAL'95 bereits Leitungen mit mehr als 20 MBit/s also wirklich schnell, ab hier wurde die Faser auch immer ins/ans Haus verlegt, weil man eingesehen hatte, dass die Vorteile überwiegten.

    Das richtig eklige Problem: die Telekom lässt Dritte nicht an ihre Fasern, es gibt sogar GPON-Hardware für die OPAL-Fasern, Ethernet ist eh kein Problem, aber nee nee, nicht mit der Telekom, da geht maximal ISDN drüber :-P



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 21:50 durch DooMMasteR.

  11. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: Faksimile 06.12.17 - 21:49

    Tja Telekom. Nächste Chance vertan ...

  12. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: MCCornholio 06.12.17 - 22:37

    OPAL und HYTAS Gebiete müssen überbaut werden, da diese mit aktueller Technik nicht länger zu betreiben sind. Sämtliche OPAL und HYTAS Gebiete sollen bis Ende 2018 außer Betrieb gehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 22:37 durch MCCornholio.

  13. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: RipClaw 07.12.17 - 19:51

    MCCornholio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OPAL und HYTAS Gebiete müssen überbaut werden, da diese mit aktueller
    > Technik nicht länger zu betreiben sind. Sämtliche OPAL und HYTAS Gebiete
    > sollen bis Ende 2018 außer Betrieb gehen.

    Da sie bei HYTAS bis zur Grundstücksgrenze alles aufreißen müssen, um die alten Optischen Leitungen durch neue Kupferleitungen zu ersetzen, hoffe ich das sie wenigstens Leerrohre mit rein legen.

    Sie könnten sogar den Leuten das Angebot machen das sie sich direkt FTTH legen lassen können wenn die Gräben schon mal offen sind.

  14. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: sneaker 07.12.17 - 22:36

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sie bei HYTAS bis zur Grundstücksgrenze alles aufreißen müssen, um die
    > alten Optischen Leitungen durch neue Kupferleitungen zu ersetzen, hoffe ich
    > das sie wenigstens Leerrohre mit rein legen.
    Machen sie regelmäßig nicht. Ziemlicher Irrsinn, der da teilweise wird.

  15. Re: Bauen nur noch Glas?

    Autor: Faksimile 08.12.17 - 21:44

    Warum auch. Hochmoderne Kupferkabel halten zig Jahre und Leerrohre verlegen würde Weitsicht erfordern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  3. Stadtwerke Duisburg AG, Duisburg
  4. Universität Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47