Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geheimdienstchefs im Bundestag…

Ja lieber die eigenen Bürger einschränken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja lieber die eigenen Bürger einschränken

    Autor: HeroFeat 16.11.18 - 16:56

    Das was er sagt klingt ja erstmal einiigermaßen "vernünftig", jedoch ist mein Problem an der Geschichte, das wir eben nicht mehr im analogen Zeitalter leben. Und das ist auch gut so.
    Nur weil früher eine "lückenlose" Überwachung möglich war muss das heute nicht mehr so sein. Die Verschlüsselungstechniken sind schließlich eigentlich sehr simpel.
    Das Problem war das in der "analogen" Zeit in einer Demokratie nur eine gewisse Menge an Ressourcen zur Verfügung standen. Klar man konnte einzelne Personen lückenlos überwachen. Jedoch war es unmöglich alle zu überwachen. Im "Digitalzeitalter" ist diese Beschränkung aber nicht mehr gegeben. Kann man eine Einzelperson überwachen kann man mit "relativ" wenig Aufwand auch alle überwachen. Und Demokratie und Allwissende Geheimdienste bzw. Regierungen beißen sich irgendwie. Doch Demokratie ist die beste Regierungsform die uns bisher eingefallen ist. Und dann kennt man doch lieber nicht den gesamten Inhalt einer Nachricht einer Person die man überwacht wenn die Demokratie der potentielle Preis ist.

    Denn die traurige Wahrheit ist doch meistens, dass wenn etwas möglich ist es irgendjemand auch tut. Selbst wenn es unfassbar dumm ist.

  2. AfD noch schlimmer

    Autor: treysis 16.11.18 - 18:13

    Und wenn es nach der AfD ginge, würden diese Befugnisse noch weiter ausgebaut. Denn wer nichts zu verbergen hat...

    Aber wie du schön ausformulierst: damit wird die Demokratie nur weiter ausgehöhlt. Wer sich beobachtet fühlt, wird nicht mehr frei handeln. Das merkt man doch schon jetzt bei vielen. Lieber nix sagen. Gerade auch bei AfD-Anhängern. Leider wird es mit der CDU nur marginal besser, denn die haben nunmal die breitere Unterstützung der Bevölkerung. So lange man am rechten Rand wählt, wird die Überwachung immer weiter ausgebaut werden.

  3. Re: AfD noch schlimmer

    Autor: maverick1977 16.11.18 - 20:55

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So lange man am
    > rechten Rand wählt, wird die Überwachung immer weiter ausgebaut werden.

    Deshalb wähle ich links. Denn so schlimm, wie die seit Jahren geforderten Überwachungsmaßnahmen sind, war nicht einmal die SED im Osten! Und vielerorts wird der Linken ja nachgesagt, sie seien die SED-Nachfolgepartei. Was für ein Quatsch!

  4. Re: Ja lieber die eigenen Bürger einschränken

    Autor: User_x 16.11.18 - 22:18

    hm... die Genossen wären mir aber auch suspekt.

    Und wenns nach den grünen geht, steht die Natur vor dem Menschen, was auch nicht weiter hilft.

    Letztlich wären die Aufgaben der Dienste durch Observation und Beschattung dieser Gefährder auf klassischem weg durchaus weiterhin möglich oder eben durch Infiltration. Datenanalyse dient wohl eher der Industriespionage?

  5. Re: Ja lieber die eigenen Bürger einschränken

    Autor: treysis 16.11.18 - 22:21

    Joa, nur scheint außer den Genossen Infiltration keiner mehr als Option zu sehen...

  6. Re: AfD noch schlimmer

    Autor: goto10 17.11.18 - 13:36

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deshalb wähle ich links. Denn so schlimm, wie die seit Jahren geforderten
    > Überwachungsmaßnahmen sind, war nicht einmal die SED im Osten!

    Weil sie es noch nicht konnten. Das ist der einzige Grund.

  7. Re: AfD noch schlimmer

    Autor: goto10 17.11.18 - 13:39

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn es nach der AfD ginge, würden diese Befugnisse noch weiter
    > ausgebaut. Denn wer nichts zu verbergen hat...

    Sorry, das ist wie das Argument: Der Mord an einem Menschen ist nicht schlimm, da man hätte ja auch zwei ermorden können.

    Dein Beißreflex gegen die AfD relativiert leider die unsäglichen Begehrlichkeiten der anderen Parteien.

  8. Re: AfD noch schlimmer

    Autor: tomatentee 18.11.18 - 00:32

    Und mal wieder Fake-News vom rechten Rand:

    https://www.linksfraktion.de/presse/pressemitteilungen/detail/keine-weitere-geheimdienstaufruestung/

    https://www.die-linke.de/themen/umverteilen/ueberwachung/ausgewaehlte-presseerklaerungen/

    Mal besser informieren statt Lügen zu verbreiten...

  9. Re: Ja lieber die eigenen Bürger einschränken

    Autor: tomatentee 18.11.18 - 00:35

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenns nach den grünen geht, steht die Natur vor dem Menschen, was auch
    > nicht weiter hilft.
    >
    Die Natur steht nicht vor dem Menschen. Der Erhalt einer Umgebung, die zum Leben taugt steht vor Profit.

  10. Re: AfD noch schlimmer

    Autor: plutoniumsulfat 18.11.18 - 12:17

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn es nach der AfD ginge, würden diese Befugnisse noch weiter
    > > ausgebaut. Denn wer nichts zu verbergen hat...
    >
    > Sorry, das ist wie das Argument: Der Mord an einem Menschen ist nicht
    > schlimm, da man hätte ja auch zwei ermorden können.
    >
    > Dein Beißreflex gegen die AfD relativiert leider die unsäglichen
    > Begehrlichkeiten der anderen Parteien.

    Das sagt im Prinzip nur, dass die AfD diesbezüglich keine Alternative ist, was bei der letzten Bundestagswahl wohl 13% aller Menschen gedacht haben.

  11. Re: AfD noch schlimmer

    Autor: thorben 18.11.18 - 18:35

    jaja. es hatte ja auch niemand die Absicht eine Mauer zu bauen...

  12. Re: AfD noch schlimmer

    Autor: sTy2k 19.11.18 - 07:24

    thorben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jaja. es hatte ja auch niemand die Absicht eine Mauer zu bauen...

    So sieht es aus... Genau wie die ganzen neuen Grünen Wähler, welche jetzt aufgrund der Diesel-Affäre und Hambi meinen diese Partei würde uns alle retten. Komisch nur, dass die Rodung des Hambacher Forst noch zusammen von SPD und Grüne beschlossen wurde. Jetzt stellen sie sich bei den Demonstrationen in die erste Reihe und der deutsche Bürger springt drauf an.

    Gab es eigentlich seitens der Grünen Landesregierung BW Maßnahmen gegenüber Daimler und der Diesel-Affäre - konnte bis auf Phrasen nichts finden?

  13. Re: AfD noch schlimmer

    Autor: brutos 19.11.18 - 10:50

    Was weißt du Grünschnabel von dem SED-Staat im Osten? Besuche doch mal Bautzen II.
    So ein hohles Gequatsche ist schon peinlich.

    Natürlich ist die Linke die Nachfolgering von der SED. Da gibt es immer noch viele Gemeinsamkeiten, wie Schulung und Ausbildung.
    Früher von Terroristen wie die RAF, heute Widerstand gegen Polizisten und Bau von Brandsätzen. Die Aussage kann ich belegen!

    Nur sind die nicht mehr so clever, offener Aufruf gegen Gewalt grenzt schon an Dummheit.

  14. Re: AfD noch schlimmer

    Autor: plutoniumsulfat 20.11.18 - 16:33

    brutos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was weißt du Grünschnabel von dem SED-Staat im Osten? Besuche doch mal
    > Bautzen II.
    > So ein hohles Gequatsche ist schon peinlich.
    >
    > Natürlich ist die Linke die Nachfolgering von der SED. Da gibt es immer
    > noch viele Gemeinsamkeiten, wie Schulung und Ausbildung.
    > Früher von Terroristen wie die RAF, heute Widerstand gegen Polizisten und
    > Bau von Brandsätzen. Die Aussage kann ich belegen!

    404 - Beleg nicht gefunden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)
  4. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      1. Grafikkarte: Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
        Grafikkarte
        Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß

        Nächste Woche soll die Geforce GTX 1660 Ti erscheinen, welche zwar Nvidias Turing-Architektur, aber keine RT- oder Tensor-Cores nutzen soll. Dafür scheint der Grafikchip aber ziemlich viel Platz zu belegen.

      2. Core i9-9980HK: Intel plant acht Kerne für Notebooks
        Core i9-9980HK
        Intel plant acht Kerne für Notebooks

        Bisher verkauft Intel die Coffee Lake Refresh genannten Octacores nur für Desktop-Systeme, in einigen Wochen wird sich das ändern: Der Hersteller arbeitet an 45-Watt-Chips mit acht Kernen für unterwegs.

      3. Deep Learning Supersampling: Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
        Deep Learning Supersampling
        Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

        Nach Kritik an Deep Learning Supersampling hat sich Nvidia geäußert: In Battlefield 5 und Metro Exodus sollen Updates die Qualität der Kantenglättung erhöhen, die bisher vor allem in 1440p und 1080p nicht überzeugt.


      1. 13:49

      2. 13:20

      3. 12:53

      4. 16:51

      5. 13:16

      6. 11:39

      7. 09:02

      8. 19:17