Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geheimdienstchefs im Bundestag…

Staatlicher Messenger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Staatlicher Messenger

    Autor: HorkheimerAnders 17.11.18 - 07:40

    Wir vertrauen auf unsere demokratische Grundordnung. Daher sollte der Staat social media Plattformen stellen und dann auch gerne, so weit es das Gesetz zulässt, überwachen.

  2. Re: Staatlicher Messenger

    Autor: goto10 17.11.18 - 13:30

    HorkheimerAnders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir vertrauen auf unsere demokratische Grundordnung. Daher sollte der Staat
    > social media Plattformen stellen und dann auch gerne, so weit es das Gesetz
    > zulässt, überwachen.

    In einen staatlichen Messenger , in staatliche Social Media Plattformen hätte ich zumindest gar kein Vertrauen und würde sie niemals nutzen.

    Übriges, wer über wacht hat keine Vertrauen, sonst müsste er nicht überwachen. ;-) Wenn der Staat (besser die Staatsorgane) uns nicht traut, fällt mir gar kein Grund ein ihnen zu vertrauen.

  3. Re: Staatlicher Messenger

    Autor: HorkheimerAnders 17.11.18 - 14:48

    Als Telefon und Post in Staatshand war, war das kein Problem, heute gibt es sogar Forderungen beide wieder zu verstaatlichen. Ebenso Stadtwerke oder Krankenkassen. Diese Angst vorm Staat kann ich mir nur erklären, wenn man den Glauben an Demokratie und Verfassung verloren hat.

  4. Re: Staatlicher Messenger

    Autor: Snowi 17.11.18 - 16:17

    HorkheimerAnders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Telefon und Post in Staatshand war, war das kein Problem, heute gibt es
    > sogar Forderungen beide wieder zu verstaatlichen. Ebenso Stadtwerke oder
    > Krankenkassen. Diese Angst vorm Staat kann ich mir nur erklären, wenn man
    > den Glauben an Demokratie und Verfassung verloren hat.


    Damals waren aber die Mittel zur Überwachung noch nicht in dem Ausmaß vorhanden wie heute.
    Post ist noch immer viel Arbeit, aber Telefon ist ein Witz zum überwachen, genau so wie alles Digitale, zu dem man den Schlüssel hat.
    Und zum letzten Satz: Das habe ich schon, siehe nur mal den NSU Prozess, BER, VDS, ACTA, ... an.
    Ich vertraue dem Staat 0, und der Polizei auch nur, weil ich diese Menschen auch noch als Menschen ansehe, und nicht als Machtgeile Marionetten.

  5. Re: Staatlicher Messenger

    Autor: Alexander1996 17.11.18 - 19:00

    Dann wirds für dich langsam Zeit das Land zu verlassen

  6. Re: Staatlicher Messenger

    Autor: Snowi 17.11.18 - 20:06

    Alexander1996 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann wirds für dich langsam Zeit das Land zu verlassen


    Plane ich schon seit längerem, da ich aber erst 23 bin hatte ich noch nicht die Zeit genug zu sparen. In den nächsten Jahren wirds wohl sein.

  7. Re: Staatlicher Messenger

    Autor: tomatentee 18.11.18 - 00:36

    Wäre es nicht eher Zeit, etwas an der Situation zu ändern, anstatt davon zu laufen?

  8. Re: Staatlicher Messenger

    Autor: itse 18.11.18 - 05:20

    HorkheimerAnders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Telefon und Post in Staatshand war, war das kein Problem, heute gibt es
    > sogar Forderungen beide wieder zu verstaatlichen. Ebenso Stadtwerke oder
    > Krankenkassen. Diese Angst vorm Staat kann ich mir nur erklären, wenn man
    > den Glauben an Demokratie und Verfassung verloren hat.

    naja, verstaatlichung ist auch nur eine andere art von schulden machen.
    nun frage dich, ob es volkswirtschaftlich und für das gemeinwohl besser sei, wenn der staat ohnehin nur pseudo-privatisierte korrupte firmenmäntel wieder zurückkauft oder statt dessen lieber diese schulden in neue wirtschaftszweige und technologien investiert ...

    mfg



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.18 05:22 durch itse.

  9. Re: Staatlicher Messenger

    Autor: plutoniumsulfat 18.11.18 - 14:01

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alexander1996 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann wirds für dich langsam Zeit das Land zu verlassen
    >
    > Plane ich schon seit längerem, da ich aber erst 23 bin hatte ich noch nicht
    > die Zeit genug zu sparen. In den nächsten Jahren wirds wohl sein.

    Dort, wo es all das nicht gibt, brauchst du kein Geld ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ATCP Management GmbH, Berlin
  2. Standard Life, Frankfurt am Main
  3. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  4. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
    Chromium
    Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

    Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
    Von Oliver Nickel

    1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
    2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
    3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    1. Technikkoffer für den Außendienst: Dell bietet ein Koffernotebook mit Drucker an
      Technikkoffer für den Außendienst
      Dell bietet ein Koffernotebook mit Drucker an

      Für IT-Service-Techniker, die häufig im Außendienst unterwegs sind, bietet Dell mit dem Technikkoffer ein neues Gesamtpaket an. Dieses besteht aus mehreren entnehmbaren Komponenten, soll aber als Ganzes vor allem schnell einsatzbereit sein. Im Prinzip ist der Koffer ein überdimensioniertes Notebook.

    2. US-Boykott: Microsoft nimmt Huawei Matebook X Pro aus seinem Shop
      US-Boykott
      Microsoft nimmt Huawei Matebook X Pro aus seinem Shop

      Im US-Onlineshop von Microsoft gibt es das Huawei Matebook X Pro nicht mehr. Das könnte aus Sicht von US-Medien ein Zeichen sein, dass die Chinesen womöglich auch bald keine Windows-Lizenzen mehr erhalten. Google hatte dies im Zuge des US-Boykotts bereits mit Android gezeigt.

    3. Suse: Linux bekommt CPU-Frequenzskalierung für Raspberry Pi
      Suse
      Linux bekommt CPU-Frequenzskalierung für Raspberry Pi

      Der Kleinrechner Raspberry Pi lässt sich zwar relativ einfach übertakten, für die CPU-Frequenz sorgt bisher jedoch hauptsächlich die Firmware. Der Linux-Kernel bekommt jetzt aber Treiber, um die CPU-Frequenz selbst zu steuern.


    1. 11:00

    2. 10:40

    3. 10:26

    4. 10:03

    5. 09:40

    6. 09:14

    7. 09:07

    8. 07:54