1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geheimhaltung: Der öffentliche…

Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Sharra 24.03.22 - 14:15

    Vielleicht wollte die Airforce oder sonst wer einfach nur nicht, dass diese Sichtungen im Bericht auftauchen, weil sie mal wieder Experimentalflugzeuge zeigen (könnten).

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet NUR die USA Ausserirdische angelockt haben (es sei denn diese haben einen verdammt schrägen Humor...)? Und wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass nur mal wieder ein paar überparanoide US-Offizielle irgendwas von ihrem Kram nicht an die Öffentlichkeit gelangen lassen wollen?
    Ich würde mal vermuten: ca 0% zu ca 100% (und das ca. auch nur deswegen, weil ich ausserirdisches Leben nicht ausschließen kann und will)

  2. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Eheran 24.03.22 - 14:22

    >Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet NUR die USA Ausserirdische angelockt haben
    Laut allen Filmen, die ich so kenne, nahe 100 %.

  3. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: unbuntu 24.03.22 - 16:13

    Laut "Sie leben" sind die Außerirdischen doch schon längst unter uns und beeinflussen unser Leben. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Mimus Polyglottos 24.03.22 - 17:00

    Jupp, ich denke auch, dass das irgendwelche staatlichen Sicherheitsaspekte im Spiel sind. Vielleicht werden hinter den geschwärzten Phänomenen Spionageflugzeuge etc. vermutet. Dann wäre es plausibel, dass diese Phänomene es nicht in den öffentlichen Report geschafft haben.

  5. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: KlugKacka 24.03.22 - 19:01

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet NUR die USA
    > Ausserirdische angelockt haben
    > Laut allen Filmen, die ich so kenne, nahe 100 %.

    Du meinst Videobeweise, Dokus und so, oder?

  6. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Potrimpo 24.03.22 - 19:29

    UK ist auch beliebt - Krieg der Welten und bei Dr. Who/Torchwood/u.m. eigentlich ständig.

  7. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Eheran 24.03.22 - 21:00

    Nein, Filme. "Immer" geht es um die USA.

  8. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Fakula 25.03.22 - 05:56

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht wollte die Airforce oder sonst wer einfach nur nicht, dass diese
    > Sichtungen im Bericht auftauchen, weil sie mal wieder Experimentalflugzeuge
    > zeigen (könnten).
    >
    > Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet NUR die USA
    > Ausserirdische angelockt haben (es sei denn diese haben einen verdammt
    > schrägen Humor...)? Und wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass nur mal
    > wieder ein paar überparanoide US-Offizielle irgendwas von ihrem Kram nicht
    > an die Öffentlichkeit gelangen lassen wollen?
    > Ich würde mal vermuten: ca 0% zu ca 100% (und das ca. auch nur deswegen,
    > weil ich ausserirdisches Leben nicht ausschließen kann und will)

    wer würde auch schon in .de landen wollen.
    Auserirdische Landen:
    1) Die werden erst einmal fett ignoriert, weil keiner dafür zuständig ist.
    2) Nach ein parr Tagen wird ein schreiben zugestellt das für dieses Gebäude (keine Räder!) keine Baugenehmigung vorliegt.
    3) Behördenmaraton um darzulegen das dies kein Gebäude ist.

    -> ich glaube nicht das die auserirdischen da soo viel lust darauf haben :P

  9. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Garius 25.03.22 - 07:30

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht wollte die Airforce oder sonst wer einfach nur nicht, dass diese
    > Sichtungen im Bericht auftauchen, weil sie mal wieder Experimentalflugzeuge
    > zeigen (könnten).
    >
    > Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet NUR die USA
    > Ausserirdische angelockt haben (es sei denn diese haben einen verdammt
    > schrägen Humor...)? Und wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass nur mal
    > wieder ein paar überparanoide US-Offizielle irgendwas von ihrem Kram nicht
    > an die Öffentlichkeit gelangen lassen wollen?
    > Ich würde mal vermuten: ca 0% zu ca 100% (und das ca. auch nur deswegen,
    > weil ich ausserirdisches Leben nicht ausschließen kann und will)
    Man muss nur gucken, dann findet man sogar UFOs über Holland ;)
    Die Wahrheit liegt irgendwo da draußen! :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.03.22 07:31 durch Garius.

  10. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Anzeige 25.03.22 - 09:54

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss nur gucken, dann findet man sogar UFOs über Holland ;)

    Obwohl manche das vielleicht gerne hätten ist Belgien nicht Holland ;)

  11. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: dbettac 25.03.22 - 11:07

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet NUR die USA
    > Ausserirdische angelockt haben
    > Laut allen Filmen, die ich so kenne, nahe 100 %.

    Du hast District 9 nicht gesehen? Oder The Expanse? Predator? Doctor Who?

  12. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Eheran 25.03.22 - 11:48

    Wie kann man ernsthaft beispiele für Filme nennt, wo es mal nicht die USA waren? Sehe ich den Sarkasmus nicht?

  13. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: mmafr 25.03.22 - 14:30

    Man kann lange spekulieren um was es sich bei diesen Objekten (UFO/UAP) tatsächlich handelt. Fakt ist jedenfalls, dass die USA offiziell (!) zugegeben haben, dass diese Objekte durch ihren (und weltweiten) Luftraum schwirren und man sie als Bedrohung der nationalen Sicherheit ansieht!! So etwas macht man nicht bei simplen Wetterballons oder Luftspiegelungen…. Auch dass einige Flugeigenschaften mit keiner bekannten Technologie zu erklären sind, lässt aufhorchen.

  14. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Eheran 25.03.22 - 16:11

    >So etwas macht man nicht bei simplen Wetterballons oder Luftspiegelungen
    Soetwas macht man bei allem, was nicht identifizierbar ist. Was es am Ende wirklich ist, ist dafür irrelevant.

  15. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: mnementh 25.03.22 - 16:57

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Filme. "Immer" geht es um die USA.
    Du schaust demnach immer nur amerikanische Filme. Doktor Who jedenfalls reist durch ganz Großbritannien.

  16. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Garius 25.03.22 - 17:00

    Anzeige schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss nur gucken, dann findet man sogar UFOs über Holland ;)
    >
    > Obwohl manche das vielleicht gerne hätten ist Belgien nicht Holland ;)
    Lol. Ist mir bewusst, gibt es aber trotzdem xD

  17. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Eheran 25.03.22 - 17:03

    Der nächste, der auf einen Witz ernsthaft antwortet. Auch noch das Selbe wie jemand anderes vorher. Sehe ich den Sarkasmus nicht?

  18. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Sharra 25.03.22 - 20:08

    Und inzwischen hat man auch bewiesen, dass viele "Flugeigenschaften" niemals welche waren, sondern Spiegelungen in bestimmten Luftströmungen und so weiter.
    Alles komplett erklärbare physikalische Phänomene, aber keine UFOs. Oftmals war dort vor Ort überhaupt nichts, aber klar, wenn die Kamera etwas aufzeichnet, dann MUSS da was gewesen sein, nicht wahr?
    Dass man Filme genauso täuschen kann, wie das menschliche Auge... völlig irrelevant.

    Wenn man sich mal 2 Minuten länger mit der Thematik beschäftigt, als es der durchschnittliche UFO-Fanatiker zulässt, gehen einem da ganze Kronleuchter auf.

  19. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: Kakiss 26.03.22 - 00:33

    Mimus Polyglottos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jupp, ich denke auch, dass das irgendwelche staatlichen Sicherheitsaspekte
    > im Spiel sind. Vielleicht werden hinter den geschwärzten Phänomenen
    > Spionageflugzeuge etc. vermutet. Dann wäre es plausibel, dass diese
    > Phänomene es nicht in den öffentlichen Report geschafft haben.


    Ist tatsächlich das plausibelste, auch von Bildern von Testobjekten könnten Feinde beispielhaft Rückschlüsse auf etwaige Schwachstellen ziehen oder diese nachbauen.

  20. Re: Und dennoch immer noch keine Ausserirdischen

    Autor: dragnod0 26.03.22 - 07:35

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich mal 2 Minuten länger mit der Thematik beschäftigt, als es der
    > durchschnittliche UFO-Fanatiker zulässt, gehen einem da ganze Kronleuchter
    > auf.

    Tja wenn man sich aber mal etwas mehr als nur 2 Minuten länger damit beschäftigt, ist es plözlich doch nicht mehr so einfach.

    Es gibt Bildmaterial bei dem Lichteffekte eindeutig ausgeschlossen wurden. Was natürlich nicht heißt das es sich dann sicher um Außerirdische gehandelt haben muss.

    Es gibt Artefakt, Malereien und Erzählungen alter Zivilisationen die man zumindest so interpretieren kann das diese Raumfarttechnologieen beschreiben. Natürlich könnte das alles auch der Phantasie der Künstler entsprungen sein.

    Es gibt Hinweise darauf das der Atlantismythos vielleicht gar kein Mythos ist. Es kann aber auch purer Zufall sein das mehrere Zivilisationen die zur selben Zeit existiert haben sehr ähnliche Architekturen hatten.

    Sogar in etwas älteren Ausgaben der Bibel (vor dem Ufo-Hype) wird eine Begegnung mit einem Flugobjekt in einer art Landebucht beschrieben.

    Ufologen sind keine Spinner die sich irgend was aus der Nase ziehen nur weil sie zu viel Star Trek und Star Wars gesehen haben. Ufologen sind Menschen die so wissenschaftlich wie es bei dem Thema möglich ist erforschen ob und in wie weit es möglich ist das entsprechende Funde auf Außerirdischen Kontakt hinweisen.

    In den meisten fällen sind es Ufologen gewesen die Bildmaterial Analysiert haben das Ufos zeigen soll und das dann wiederlegt haben.

    Ufologen haben aber das selbe Problem wie Paleontologen und Archeologen. Sie müssen aus sehr wenig Informationen schlüsse ziehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Head (m/w/d) of Software Development
    Körber Pharma Packaging GmbH, Schloß Holte-Stukenbrock
  2. Teamleiter Chassis Controls (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
  3. IT-Produktverantwortliche/IT- -Produktverantwortlicher (m/w/d) Referat Projekt- und Portfoliomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  4. IT Expert Business Systems (m/w/d)
    teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH, Freiberg (Neckar)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  3. 41,99€
  4. 3,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de