Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geheimhaltung: Geheim, wenn es der…

Soso. Transparenz gegenüber den Bürgern und dem Parlament gefährdet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Soso. Transparenz gegenüber den Bürgern und dem Parlament gefährdet

    Autor: Keridalspidialose 07.09.16 - 15:28

    die BRD.

    Besser kann die Regierung doch nicht klar machen dass man sich inzwischen über alle demokratischen Prinzipien hinwegsetzt.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.09.16 15:29 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Soso. Transparenz gegenüber den Bürgern und dem Parlament gefährdet

    Autor: schnedan 07.09.16 - 20:26

    Meinungsvielfalt erzeugt nur unerwünschtes Denken...

  3. Re: Soso. Transparenz gegenüber den Bürgern und dem Parlament gefährdet

    Autor: divStar 08.09.16 - 01:29

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinungsvielfalt erzeugt nur unerwünschtes Denken...

    Traurig aber wahr. Deswegen werden angeblich Schulden abgebaut (die dann doch nicht abgebaut, sondern das Geld für diese in Tilgungen privater Kredite von maroden Banken im EU-In- und -Ausland gesteckt wird) statt in Bildung und damit in die Zukunft zu investieren. Ein Staat hat nichts davon lauter intelligente Menschen zu haben, denn je intelligenter / schlauer, desto eher könnte diese Person eine valide Meinung haben und desto weniger lässt diese sich auf Dauer verar***en.

    In einer idealen Demokratie würde man es wollen - aber es gibt diese ideale Demokratie nicht und es ist fraglich, ob es sie je gab. Die Menschen sollen 2 irrelevante Kreuzchen alle paar Jahre machen, spenden und die Schnauze halten bzw. so beschäftigt werden, dass sie keine Lust mehr haben sich um die Politik zu scheren.

    Deswegen empfinde ich Politik grundsätzlich als widerlich weil lauter Scheinhelige so tun als würden Menschen - ob eigene Bürger oder Ausländer - diese interessieren. Im Prinzip mag ich keine Banker (damit meine ich jene Zocker, die mit fremden Kapital zocken und sich dann quasi retten lassen), keine Politiker und keine Rechtsanwälte - der Rest sind zivilisierte Menschen.

  4. Re: Soso. Transparenz gegenüber den Bürgern und dem Parlament gefährdet

    Autor: Moe479 08.09.16 - 05:42

    und ich mag keine die meinen die menschen in schubladen aufteilen zu müssen nur um sich zu erhöhen, also diese selbstheiligen ...

    [_] ich besitze nichts
    [_] ich war und bin immer selbstlos
    [_] ich behandle jeden immer grundsätzlich gleich

  5. Re: Soso. Transparenz gegenüber den Bürgern und dem Parlament gefährdet

    Autor: plutoniumsulfat 08.09.16 - 12:31

    Wo werden denn Schulden abgebaut? Guter Witz :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo
  3. European IT Consultancy EITCO GmbH, Bonn, Berlin, München
  4. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  2. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.

  3. T-Mobile: 5G im Millimeterspektrum bleibt sehr begrenzt
    T-Mobile
    5G im Millimeterspektrum bleibt sehr begrenzt

    Mit 5G im Millimeterspektrum lassen sich nur kleine Bereiche in Städten ausleuchten. Für ein landesweites Netz geht es laut T-Mobile US darum, alle Frequenzbereiche für 5G zu nutzen.


  1. 17:41

  2. 16:20

  3. 16:05

  4. 16:00

  5. 15:50

  6. 15:43

  7. 15:00

  8. 15:00