Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geldgrab: Bing macht pro Quartal 1…

Genau diese Verzahnung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genau diese Verzahnung

    Autor: dabbes 21.09.11 - 16:56

    hält mich von der Nutzung von Bing ab. Und wenn nun noch Facebook hinzukommt, dann erst recht.

    Microsofts Grundproblem ist die Glaubwürdigkeit, was passiert mit meinen Daten? Hier hat der bisher abgeschottete Konzern noch viel zu tun.

  2. Re: Genau diese Verzahnung

    Autor: Trollversteher 21.09.11 - 17:02

    >hält mich von der Nutzung von Bing ab. Und wenn nun noch Facebook hinzukommt, dann erst recht.

    Ach - und bei Google ist das besser? Erzähl mir jetzt bloß nix von "don't do evil" und Googles "offener" Kommunikationspolitik. Vieles wurde auch denen durch engagierte "Aufdecker" aus der Nase gezogen...

  3. Re: Genau diese Verzahnung

    Autor: Senf 21.09.11 - 17:39

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vieles wurde auch denen durch engagierte "Aufdecker" aus der Nase gezogen...

    Was denn Schlimmes? Ich würde Google auch gerne hassen, finde aber partout keinen konkreten Anhaltspunkt.

    Gruß,
    Senf

  4. Re: Genau diese Verzahnung

    Autor: Trollversteher 21.09.11 - 18:05

    >Was denn Schlimmes? Ich würde Google auch gerne hassen, finde aber partout keinen konkreten Anhaltspunkt.

    Ich hasse Google nicht, ich halte einen Konzern wie Google nur für sehr gefährlich. Und in diesem Zusammenhang: Google (oder vielleicht hier besser Bing ;)) ist Dein Freund, wenn Du wirklich ein bisschen hinter die Kulissen schauen möchstest - dringt nicht viel raus, aber viel kleine Kleinigkeiten lassen sich immer wieder mal finden (Scientology-Gegener Zensur, die AGBs vom ersten Chrome, gegen die facebook wie eine BAstion von Datenschützern wirkt, WLAN-Gate, diverse kleine Unfeinheiten in den GMail AGBs, Googles Weigerung, eine Ablaufsfrist für Daten einzuführen - also ALLES über Dich sowie Deinen gesamten Mailverkehr, Bewegungsprofile, Terminkalender auf EWIF speichern zu dürfen, gemeinsame Tochterfirma mit der CIA, Pläne, sich durch Offshore-Server jeder Gerichtbarkeit zu entziehen...)

  5. Re: Genau diese Verzahnung

    Autor: sasquash 21.09.11 - 18:06

    Naja, wie ich immer zu sagen pflege sind die Google Leute echte Datenschweine ..

    Man benutzt Google, weil es am einfachsten und schnellsten geht.. aber die Werten die Daten aus und verkaufen sie ^^

    Genauso, wie die Daten der Millionen Fratzenbuch User verkauft werden..

    MS kommt für mich aus der selben Sparte..
    Wobei hier die Abneigung auch darauf basiert, dass sie damals eine Beta als fertiges Produkt verkauft haben (Vista)

    Grüße

  6. Re: Genau diese Verzahnung

    Autor: dabbes 22.09.11 - 09:18

    Ich sage nicht das google der Heilsbringer ist.

    Es geht um Vertrauen und wenn man ehrlich ist, vertraut man eher google seine Daten an als Microsoft. Im Endeffekt ist es natürlich die Wahl zwischen Pest und Cholera.

  7. Re: Genau diese Verzahnung

    Autor: Der_fromme_Blork 22.09.11 - 15:08

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hält mich von der Nutzung von Bing ab. Und wenn nun noch Facebook
    > hinzukommt, dann erst recht.
    >
    > Microsofts Grundproblem ist die Glaubwürdigkeit, was passiert mit meinen
    > Daten? Hier hat der bisher abgeschottete Konzern noch viel zu tun.

    ach und da ist google "programmierfehler" besser? lol? mit einem chef der sagt dass man besser keine dinge tun soll wenn man nicht will dass man davon erfährt? lol?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. über Personalstrategie GmbH, München
  3. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab
    SuperSignal
    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

    Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

  2. Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos ins Kino
    Top Gun 3D
    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

    Oculus Rift oder ein anderes VR-Headset aufgesetzt - und ab ins virtuelle Kino: Zusammen mit Paramount Pictures zeigt ein Startup im Dezember 2017 kostenlos den Actionfilm Top Gun 3D.

  3. Übernahme: Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar
    Übernahme
    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

    Konkurrenz für AMD und Intel: Der Chiphersteller Marvell übernimmt Cavium und hat künftig Zugiff auf die ThunderX2 genannten ARM-Server-CPUs. Zudem sollen Synergien unter anderem bei Netzwerk- und Storage-Lösungen entstehen.


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50