Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema-Abmahnung: "Youtube soll…

Ohne YouTube kein "Gangnam Style"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne YouTube kein "Gangnam Style"

    Autor: kman 13.01.13 - 14:51

    Naja, ohne YouTube wäre Psy und "Gangnam Style" wohl kaum über die Grenzen Südkoreas bekannt geworden. Auch wenn er an den aktuell 1,1 Milliarden Views per se vermutlich nichts verdient hat. Die Bewerbung seines Songs über YouTube hat dem Künstler gewiss nicht geschadet.

    trendanzeiger.de

  2. Re: Ohne YouTube kein "Gangnam Style"

    Autor: ubuntu_user 13.01.13 - 20:51

    kman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ohne YouTube wäre Psy und "Gangnam Style" wohl kaum über die Grenzen
    > Südkoreas bekannt geworden. Auch wenn er an den aktuell 1,1 Milliarden
    > Views per se vermutlich nichts verdient hat. Die Bewerbung seines Songs
    > über YouTube hat dem Künstler gewiss nicht geschadet.


    0,375 Cent pro Stream fordert die gema.
    macht: für gangnam style lediglich 412.mio mio euro (wenn deine zahlen mit 1,1 mrd jetzt stimmen)


    nur mal um was für zahlen die gema ausgeht.

  3. Re: Ohne YouTube kein "Gangnam Style"

    Autor: Desertdelphin 13.01.13 - 21:48

    Okay das sind die weltweiten Views.... Aber trotzdem ists VIEL zu teuer... Wie oft kicke ich mich von Video zu Video und höre nur wenige Sekunden oder gar nichts weil ich mich verklickt habe. Die ZICK MILLIARDEN VERKLICKUNGEN PRO JAHR in Deutschland wären dann schon hunderte millionen euronen in einigen Jahren.

  4. Re: Ohne YouTube kein "Gangnam Style"

    Autor: ubuntu_user 13.01.13 - 22:08

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay das sind die weltweiten Views.... Aber trotzdem ists VIEL zu teuer...
    > Wie oft kicke ich mich von Video zu Video und höre nur wenige Sekunden oder
    > gar nichts weil ich mich verklickt habe.

    zweiter teil ja.
    erster teil: warum sollten deutsche views mehr wert sein, als amerikanische? ich finde man kann das schon hochrechnen. und das bezog sich nur auf EIN video(bzw und dessen ableitungen) und dafür 300 mio EURO? die einnahmen würden sich dann ja auch nur auf deutschland beziehen. die 300 mio sind fast 1% vom umsatz vom GANZEN konzern.
    kurze suche ergibt 2 milliarden views /day.
    also wenn man das hochrechnet und ALLE verwertungsgesellschaften sowas fordern würden, dann übersteigt das mal schnell googles umsatz.... den für deutschland könnte die gema auch schnell erreichen.

  5. Re: Ohne YouTube kein "Gangnam Style"

    Autor: Cidfreak 13.01.13 - 23:23

    Jap, die GEMA meint, dass sie für ihre herausragende "Leistung" 300 Millionen "verdient". Traurig aber wahr, dass es solche modernen, von Staat und Lobby gestützen, Raubritter noch gibt.
    Komischerweise scheint es woanders mit YouTube ja zu klappen, aber man hat bei der GEMA wahrscheinlich gedacht, dass man bei YT schön abkassieren kann. Früher hätte man solche Leute mit der Mistgabel verjagt...

  6. Re: Ohne YouTube kein "Gangnam Style"

    Autor: divStar 14.01.13 - 00:12

    Wie gesagt.. ist wayne. Die GEMA hat sich sowieso (ebenso wie die GEZ-Heinis) in die Regierung eingekauft. Folglich wird man daran nichts ändern können - muss mans halt umgehen. Ist ja nicht so, als würde ich mit dem Kauf einer Festplatte und eines USB-Sticks schon an die GEMA zahlen...
    Vor allem aber: warum muss ich das? Wenn ich Songs kaufe, dann sind die doch schon bezahlt - wofür zahle ich da? Ach .. ich vergaß: das ist Deutschland und die GEMA ist in Deutschland und sie wird alles tun, um aus uns die letzten Euros heraus zu pressen. Erinnert mich an einen Parasiten. Gilt übrigens auch für die GEZ.

  7. Nach Adam Ries?

    Autor: bstea 14.01.13 - 10:58

    1100000000 * 0,00375¤ = ?

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  8. Re: Ohne YouTube kein "Gangnam Style"

    Autor: Subsessor 14.01.13 - 11:06

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gilt übrigens auch für die GEZ.

    Was hat das mit der GEZ zu tun? Die tun wenigstens was (und nicht zu wenig) für das Geld - während die GEMA nur verwaltet und kassiert.

  9. Re: Nach Adam Ries?

    Autor: Tachim 14.01.13 - 11:58

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1100000000 * 0,00375¤ = ?

    Immer noch viel zu viel für diesen Drecksladen..

  10. Re: Nach Adam Ries?

    Autor: cry88 14.01.13 - 12:36

    Tachim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bstea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1100000000 * 0,00375¤ = ?
    >
    > Immer noch viel zu viel für diesen Drecksladen..

    die gema bekommt nicht viel davon, der hauptteil geht an den verwerter von spy. die gema nimmt nur eine bearbeitungsgebühr.

  11. Re: Nach Adam Ries?

    Autor: Tachim 14.01.13 - 13:12

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die gema bekommt nicht viel davon, der hauptteil geht an den verwerter von
    > spy. die gema nimmt nur eine bearbeitungsgebühr.

    <ironie>Ach was!? Für den ist die GEMA gar nicht zuständig? Das sind ja mal Neuigkeiten.</ironie>

  12. Re: Ohne YouTube kein "Gangnam Style"

    Autor: Aerouge 15.01.13 - 11:07

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0,375 Cent pro Stream fordert die gema.
    > macht: für gangnam style lediglich 412.mio mio euro (wenn deine zahlen mit
    > 1,1 mrd jetzt stimmen)
    >
    > nur mal um was für zahlen die gema ausgeht.

    Kleiner Rechenfehler... die Gema würde 412.mio CENT nicht EURO fordern.

    In ¤ sinds nur noch 4.1 Mio ;-) Und nach der Gema Bearbeitungsgebühr sinds dann vermutlich noch "my 2 cent" ;-)

  13. Re: Nach Adam Ries?

    Autor: h4z4rd 15.01.13 - 14:52

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tachim schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bstea schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 1100000000 * 0,00375¤ = ?
    > >
    > > Immer noch viel zu viel für diesen Drecksladen..
    >
    > die gema bekommt nicht viel davon, der hauptteil geht an den verwerter von
    > spy. die gema nimmt nur eine bearbeitungsgebühr.

    Und die Gelder für die jeweilige aktuelle Regierung nicht vergessen, das kostet auch noch ne Menge. Ist schließlich nicht billig alles beim Alten zu halten, frag mal die Tabak und Alkohol industrie.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. OPTIMA Business Information Technology GmbH, München
  4. Mediaform Unternehmensgruppe über ACADEMIC WORK, Hamburg, Reinbek

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht