Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geodaten: 200 Beschäftigte…

Problem: BILD Kampagne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Problem: BILD Kampagne

    Autor: OxKing 19.04.15 - 14:02

    An dem ganzen Quatsch ist doch nur mal wieder die BILD
    schuld die Google mal richtig an den Karren pissen wollte,
    weil sie ja gerne mittels "Leistungsschutzrecht" Geld von Google
    erpressen wollten. Und da wurden dann die denkfaulen BILDungsbürger davon überzeugt dass wenn Streetview nach Deutschland kommt horden von Einbrechern ihre Einbruchsziele auswählen würden.
    Kampagne geglückt. Und erst jetzt merken die Leser langsam dass sie sich mit den verpixelungen selbst ins Knie geschossen haben.

    Und nun kommen noch die Vertreter des deutschen Mittelstandes und würden gerne selbst so einen Dienst aufziehen.

    Gruß,
    OxKing
    -------

  2. Re: Problem: BILD Kampagne

    Autor: MFGSparka 20.04.15 - 12:43

    Kam das Leistungsschutzrecht nicht lange nach StreetView?

  3. Re: Problem: BILD Kampagne

    Autor: v3nd3774 20.04.15 - 14:07

    Ich glaube nicht, das der Dienst aus Angst vor Einbrechern oder wegen der Bild in Deutschland seine Probleme hat.
    Schon mal was von Datenschutz gehört?

    "If you can't make it good, at least make it look good.", Bill Gates

  4. Re: Problem: BILD Kampagne

    Autor: ProArchive 20.04.15 - 14:11

    v3nd3774 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, das der Dienst aus Angst vor Einbrechern oder wegen der
    > Bild in Deutschland seine Probleme hat.
    > Schon mal was von Datenschutz gehört?


    Und von öffentlichen Raum?
    Ich weiß, es gibt hierzulande quasi keinen Öffentlichen Raum. Unbegrenzte Privatsphäre auf offener Straße ist zwar in DE und angeblich sogar EU möglich. Und bei mir sind unbegrenzte Metalleigenschaften beim Fluor (Halogen) möglich. Und wenn Fluor doch wie Nichtmetall verhält ist das eine Katastrophe, die das Leben zerstören kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)
  2. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt
  4. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 274,00€
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    2. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.

    3. Apollo 11: Raytracing auf dem Mond
      Apollo 11
      Raytracing auf dem Mond

      Schon 2014 hat Nvidia mit einer nachgebauten Mondlandung gezeigt, dass Armstrong und Aldrin tatsächlich auf dem Mond standen. In einer neuen Version kann man dank Raytracing das Zusammenspiel von Sonnenstrahlen und den Oberflächen von Fähre und Erdtrabant besonders schön verfolgen.


    1. 15:50

    2. 15:24

    3. 15:01

    4. 14:19

    5. 13:05

    6. 12:01

    7. 11:33

    8. 10:46