1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerichtsurteil: Unitymedia darf…

Hängt bei mir im Keller mit abgeschraubter Antenne und deaktiviertem WLAN

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hängt bei mir im Keller mit abgeschraubter Antenne und deaktiviertem WLAN

    Autor: bluedroid 09.06.17 - 10:12

    ...somit bekomme ich zum einen keine Interferenzen mit meinem separatem AccessPoint, denn ich wesentlich sicherer und in einem separat genatteten Netz habe .

    Ehrlich gesagt würde mich der separate Gastzugang nicht unbedingt stören.
    Allerdings nur dann, wenn ich auch sicher sein kann, dass da kein Unfug gemacht werden kann, der dann auf mich zurückfallen könnte. Und diesbezüglich misstraue ich der aktuellen Rechtssprechung völlig.

    Das andere Thema betrifft für mich die Latenz im Netz, denn Downstream-Bandbreite ist zwar reichlich vorhanden, aber die Latenz im UM Netz ist mässig, vor allem am Bordergateway zum T-Com Netz. Da kämpfe ich jetzt schon teilweise mit und wenn ich das mal mit meinem separatem Firmen-DSL-6000 Anschluss bei der T-Com vergleiche, sieht UM ziemlich alt aus.

    Wenn ich nicht zu Hause bin, wäre das aber noch OK, wenn da einige mitdaddeln. Mein erster Punkt und damit die Störerhaftung, bleibt jedoch und daher werde ich den Gastzugang solange mit Händen und Füßen verhindern, bis die Rechtslage eindeutig ist und mir nichts auf die Füße fallen kann.

  2. Re: Hängt bei mir im Keller mit abgeschraubter Antenne und deaktiviertem WLAN

    Autor: GottZ 09.06.17 - 10:42

    störerhaftung liegt beim hotspot nutzer (nicht beim hotspot betreiber)
    realisierbar durch unitymedia login

    die hotspots haben ein eigenes nat was über eine separate internetleitung mit UM kommuniziert.
    es wird weder deine bandbreite in mitleidenschaft gezogen noch kannst du oder der hotspot nutzer packete aus dem anderen lan sniffen.

    der hotspot nutzer surft mit einer eigenen öffentlichen IP und nicht mit deiner.

  3. Re: Hängt bei mir im Keller mit abgeschraubter Antenne und deaktiviertem WLAN

    Autor: sitffLAW 10.06.17 - 09:01

    Die Störerhaftung liegt im seprarierten Netz einzig und allein bei Unitymedia. Hier ist der Kunde safe. Was stinkt ist dass die Hardware mitgenutzt wird. Da die weisse Unitymediabox Features wie Airtime Fairness etc. nicht unterstützt, können dich entsprechend eingeloggte externe ziemlich langsam machen - selbst wenn deine eigene Leitung kaum Last hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Anwendungsbetreuung
    Helios IT Service GmbH, Freital
  3. Software-Entwickler / Developer-Fullstack / Datenbank (m/w/d)
    ZKM Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe
  4. VBA-Entwickler und IDV-Koordinator (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis