Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetz: Bundesrat lässt…

Dummschwätzer Verband

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dummschwätzer Verband

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.15 - 02:36

    Da faseln die noch ernsthaft dieses Märchen runter, von wegen Servicequalität und Bandbreite usw. verschlechtere sich, wo im Ausland schon lange Kabel mit freien Geräten auf dem Markt funktioniert... Einfach nur peinlich, diese Pfeifen! xD Nehmen die sich eigentlich selbst ernst? Ist ja nicht zu glauben was die da quasseln. Denn sie sollten es eigentlich besser wissen... Zumal das "Argument" mit den Geräten Schwachsinn ist, da alle Geräte immernoch Standards und Normen einhalten müssen...

    Kann solchen Verbänden bitte mal jemand Sachverstand und vorallem Anstand einprägen? xD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.15 02:37 durch Clarissa1986.

  2. Re: Dummschwätzer Verband

    Autor: plaGGy 30.11.15 - 08:36

    Ist halt der typische Lobby-Verband... der muss sowas erzählen, sonst wird den zuständigen Leuten der Arsch gekündigt.

    Zumal sich in der Praxis eh nichts ändern, wird, da die moisten Leute zu faul sind, sich nen anderen Router zu kaufen oder andere zu nehmen.

    Und es wird sich auch so in der Praxis nichts ändern. Außer das diese Geldgeier etwas weniger verdienen.

  3. Re: Dummschwätzer Verband

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.15 - 09:10

    plaGGy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt der typische Lobby-Verband... der muss sowas erzählen, sonst wird
    > den zuständigen Leuten der Arsch gekündigt.

    Wie wahr X.x
    Aber bei so manchen Statements packt man sich so derbe an den Kopf und denkt sich "oweh...". Das tut ja schon beim lesen weh! Wie kann man so etwas überhaupt öffentlich äußern? Gerade weil die Fakten ja anders aussehen, ist das Statement einfach nur realitätsfern und somit macht der Verband sich doch nur lächerlich, anstatt eine ernste Position zu vertreten... Da hätten sie auch gleich die Klappe halten können im Verband, wenn sie nur Schwachsinn zu sagen haben xD

    Ich mein, wenn etwas so offensichtlich Quatsch ist, dann müsste es den Leuten doch derbe peinlich sein sowas überhaupt zu formulieren geschweige denn öffentlich zu präsentieren. Der Verband macht sich doch total unglaubwürdig und lächerlich damit und schadet sich selbst im Grunde nur dadurch! Selbst mir is das schon peinlich, im Sinne von fremdschämen für die... xD

    > Zumal sich in der Praxis eh nichts ändern, wird, da die moisten Leute zu
    > faul sind, sich nen anderen Router zu kaufen oder andere zu nehmen.

    Joa xD

    > Und es wird sich auch so in der Praxis nichts ändern. Außer das diese
    > Geldgeier etwas weniger verdienen.

    Ich find die Regelung jedenfalls super so. Ich durfte mein Cisco zwar behalten trotz Tarifumstellung nach Ablauf der Mindestlaufzeit, jedoch möchte ich Sicherheiten haben für die Zukunft. Die habe ich nun per Gesetz und das freut mich :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.15 09:14 durch Clarissa1986.

  4. Re: Dummschwätzer Verband

    Autor: lock_vogell 30.11.15 - 09:52

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plaGGy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist halt der typische Lobby-Verband... der muss sowas erzählen, sonst
    > wird
    > > den zuständigen Leuten der Arsch gekündigt.
    >
    > Wie wahr X.x
    > Aber bei so manchen Statements packt man sich so derbe an den Kopf und
    > denkt sich "oweh...". Das tut ja schon beim lesen weh! Wie kann man so
    > etwas überhaupt öffentlich äußern? Gerade weil die Fakten ja anders
    > aussehen, ist das Statement einfach nur realitätsfern und somit macht der
    > Verband sich doch nur lächerlich, anstatt eine ernste Position zu
    > vertreten... Da hätten sie auch gleich die Klappe halten können im Verband,
    > wenn sie nur Schwachsinn zu sagen haben xD
    >
    > Ich mein, wenn etwas so offensichtlich Quatsch ist, dann müsste es den
    > Leuten doch derbe peinlich sein sowas überhaupt zu formulieren geschweige
    > denn öffentlich zu präsentieren. Der Verband macht sich doch total
    > unglaubwürdig und lächerlich damit und schadet sich selbst im Grunde nur
    > dadurch! Selbst mir is das schon peinlich, im Sinne von fremdschämen für
    > die... xD
    >
    > > Zumal sich in der Praxis eh nichts ändern, wird, da die moisten Leute zu
    > > faul sind, sich nen anderen Router zu kaufen oder andere zu nehmen.
    >
    > Joa xD
    >
    > > Und es wird sich auch so in der Praxis nichts ändern. Außer das diese
    > > Geldgeier etwas weniger verdienen.
    >
    > Ich find die Regelung jedenfalls super so. Ich durfte mein Cisco zwar
    > behalten trotz Tarifumstellung nach Ablauf der Mindestlaufzeit, jedoch
    > möchte ich Sicherheiten haben für die Zukunft. Die habe ich nun per Gesetz
    > und das freut mich :)

    also erst mal reden die nur bedingt schwachsinn... die sagen ja nicht umsonst es KANN zu problemen kommen und in vereinzelten fällen ist das auch SCHON MAL passiert... ja ich glaube, DASS es zu problemen kommen KANN... und ich glaube auch, DASS es SCHON MAL zu problemen gekommen ist, aber ich glaube auch, DASS sich das in der praxis kaum bemerkbar machen wird, nach einer fehlkonfiguration weiß der betroffene in der regel bescheid, worauf er achten muss und es wird nicht noch mal zu solch einem problem kommen.

    und das cisco modem ist schön und gut, ich bin auch noch ein glücklicher besitzer dieses wunderbaren gerätes und habe auch noch eine schöne ipv4 leitung, aber da dieses modem nur eurodocsis 3.0 unterstützt, wird nach spätestens 200mbit schluss mit dem gerät sein und die frage ist dann, wird es noch mal ein ähnliches gerät, was eben nichts ausser der modem funktionalität mach wieder geben... :(

    ich fürchte ja, dass es weiterhin nur all-in-one lösungen wie bestenfalls die kabelfritzbox geben wird und schlimmstens diese ollen ubee, oder technisat all-in-one boxen... :(

  5. Re: Dummschwätzer Verband

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.15 - 14:49

    lock_vogell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also erst mal reden die nur bedingt schwachsinn... die sagen ja nicht
    > umsonst es KANN zu problemen kommen und in vereinzelten fällen ist das auch
    > SCHON MAL passiert... ja ich glaube, DASS es zu problemen kommen KANN...
    > und ich glaube auch, DASS es SCHON MAL zu problemen gekommen ist, aber ich
    > glaube auch, DASS sich das in der praxis kaum bemerkbar machen wird, nach
    > einer fehlkonfiguration weiß der betroffene in der regel bescheid, worauf
    > er achten muss und es wird nicht noch mal zu solch einem problem kommen.

    Wenn überhaupt, wovon ich nicht ausgehe. Im Ausland wird ja bereits auf eigene Geräte gesetzt und ein Gerätezwang gibt es dort ja nicht soweit ich das erfahren habe.

    > und das cisco modem ist schön und gut, ich bin auch noch ein glücklicher
    > besitzer dieses wunderbaren gerätes und habe auch noch eine schöne ipv4
    > leitung, aber da dieses modem nur eurodocsis 3.0 unterstützt, wird nach
    > spätestens 200mbit schluss mit dem gerät sein und die frage ist dann, wird
    > es noch mal ein ähnliches gerät, was eben nichts ausser der modem
    > funktionalität mach wieder geben... :(

    Nur 200mbit? Das ist ja mehr als ich jemals brauchen werde! xD Das wäre 2 mal ne 100mbit Netzwerkverbindung. Ich werde niemals mehr brauchen. Ich kann meinen Bedarf gut abschätzen, bezogen auf Dateigrößen beim Download, Streamgrößen in Mbit/s usw. und da locker 1080p möglich ist (um die 3-6mbit/s~), und auch bei Datei Downloads mit 50mbit/s bei 5mbyte/s echt schnell genug für mich ist, sehe ich absolut gar keinen Bedarf auf mehr. In 100 Sekunden (1 Minute 40 Sekunden) wären das schon 500mbytes. in 1000 Sekunden schon 5GB. Und für normale Webseiten ist die Bandbreite sowieso totaler Overkill :) Normale Medien, Seiten und Bilder sind damit praktisch verzögerungsfrei sofort anzeigbar. Auch habe ich nicht mehr so eine Ungeduld, wie damals als Kind noch. Wenn es um Spiele Downloads geht auf Steam usw. Ich ha tte nie das Gefühl, daß ich mehr bräuchte. Trotz Steam und vielen Videostreams, intensivem surfen und einigem Skype. Selbst die jetzige Leitung nutze ich nur selten auf Anschlag. Mehrheitlich idled sie sowieso nur rum. Lädt ab und zu mal in Sekunden oder Bruchteilen dessen Teile von Seiten neu oder Werbung neu usw. also ist fast nie wirklich ausgelastet. Auch Spiele wie CS:GO sind in zirka 10 Minuten installiert (11GB?). Ich hab ungelogen echt keinerlei Bedarf auf mehr :) Is mir total egal was die noch bringen. Ich frage mich, wofür? xD Das ist durchaus keine "640kb Ram ist mehr als genug" Debatte. 50MBit ist wirklich schon viel an Datenautobahn pro Sekunde und auch absolut ausreichend sogar für 1080p FullHD Videostreams. Sogar 10 Stück gleichzeitig wenn man will! :) Wer braucht das? xD Und Webseiten Inhalte selbst sind ja noch viel kleiner als Videostreams.

    > ich fürchte ja, dass es weiterhin nur all-in-one lösungen wie bestenfalls
    > die kabelfritzbox geben wird und schlimmstens diese ollen ubee, oder
    > technisat all-in-one boxen... :(

    Was ist denn daran schlimm, wenn es doch ein Router ist den du ausgesucht hast? Mit Fritzbox hab ich eher schlechte Erfahrungen gemacht. Also ich hatte 2 mal jeweils eine. Eine 7170 und eine 7270. Damals mit Telekom Anschluss. Diese Dinger haben viele Funktionen und anfangs sind sie auch super. Aber ich schätze mal die ständigen Logs nutzen den internen Flash Speicher ab und immer nach so zirka 3 Jahren wurde die Kiste immer lahmer von der Oberfläche, obwohl ich nicht mehr als sonst auch machte mit ihr. Einfaches Surfen ohne Zusatzfeatures. Hatte alles ausgestellt (Telefon Funktionen usw.) bis auf Internet, WLAN und LAN Verbindungen. Und was sich halt so deaktivieren lies. Aber anfangs lies sich die Web Oberfläche der Fritzbox instant öffnen. Später wurde das laden der Seite immer träger. Das bilde ich mir nicht ein, das ist wirklich so passiert. Auch Reboots halfen da nicht großartig. Ich habe jetzt einen TP-Link Router und den schon über 3,5 Jahre. Bis heute keinerlei langsamer werden! Aber dieser hat auch keine solchen Logs soweit ich das sehe. Er hat auch viele Funktionen, aber keine Logs die den Ram füllen und die Speicher Zyklen abnutzen könnten. Bis heute ist dieser Router von TP-Link absolut stabil und schnell am laufen und auch die Weboberfläche von ihm bleibt bisher absolut flink wie zu anfangs, ohne solche Einbrüche. In der Fritzbox äußerte sich diese Trägheit die einsetzte auch dahingehend, daß auch Aufrufe von Webseiten immer langsamer wurden mit der Zeit. Also die sogenannte Zeit, bis die Seite dann antwortete nach eintippen und wirklich begann Daten zu laden (der Browser), größer wurde. Anfangs öffneten sich Seiten sehr flink und es fing auch ziemlich sofort an Content zu laden. Später reagierte das Netz irgendwie immer träger. Also Anfragen wurden träger. Wenn es mal übertrug natürlich Fullspeed, aber es wurde immer zäher mit der Zeit. Keine Ahnung was das bewirkt, aber es war auf beiden diesen Boxen bei mir. Also sicher kein Zufall... Ich hatte immer jeweils die aktuellste Firmware Version aufgespielt gehabt die es gab. Bei dem TP-Link übrigens auch schon mehrfach geupdatet. Aber nie solche negativen Einbrüche erlebt bisher. Daher halte ich von Fritzbox nun lieber Abstand. Denn anfangs sind die zwar performant und schnell in meiner Erfahrung, aber nach 2-3 Jahren so langsam muss man sie austauschen. Und immer über 200¤ für so ein Kistchen ist mir deutlich zuviel... Da zahlte ich für meinen TP Link gerade mal 35¤!

    Das hier ist meiner:

    Model No. TL-WR841N / TL-WR841ND
    Hardware Version: WR841N v8 00000000

    Restarts halfen immer ein klein bisschen bei den Fritzboxen. Aber mein TP Link läuft schon 53 Tage jetzt durch und keinerlei Verlangsamung. Ich habe dort auch den Google DNS eintragen können. In der 7170 Oberfläche hab ich soweit ich mich erinnere keine solche Funktion gesehen. Auch kann ich im TP Link feiner einstellen, wieviel Traffic welche Mac Adresse bekommen darf. Also neben Jugendschutz Seiten Sperren kann ich hier auch eine Bandbreiten Kontrolle einstellen und somit die Leitung fairer auf alle aufteilen (bin momentan alleine dran aber trotzdem). Habe also mehr Einstellungsmöglichkeiten soweit. Wenn man mal von Telefon Funktionen absieht, die ich aber auch gar nicht brauche und nicht haben will. Der TP Link ist ein reiner Router, dafür kann er dies aber noch besser und umfangreicher :)

    Wäre natürlich schön, wenn der Markt sich nun öffnet und auch TP Link und andere Hersteller nun Kabel Router anbieten ^^ So lange es nicht "nur" AVM gibt, sehe ich da kein Problem gegeben! :) So lange man eine Auswahl hat, herrscht Konkurrenzkampf und somit auch die Notwendigkeit sich selbst jeweils zu verbessern, um mit seinem Produkt gegenüber der Konkurrenz zu punkten. So lange AVM also kein Monopol hier in Deutschland darstellen wird zukünftig, so lange ist die Öffnung von Vorteil für uns. Und allgemein ist auch schon ein AVM Gerät deutlich besser, als dieses verhasste und in der Firmware verkrüppelte, da in Funktionen und Settings eingeschränkte TechniColor TC7200 Gerät xD

    So lange ich aber kann, bleibe ich beim Cisco Modem und meinem TP Link. Bisher nur Freude damit :) Und das tolle ist, mein Modell von TP Link unterstützt sogar diese Open Source Router Firmware. Also der Prozessor in dem Gerät ist relativ geläufig und in dem Projekt bekannt und sehr gut unterstützt. Das Gerät ist aufgelistet als perfekt kompatibel. Hab mich da schon erkundigt. Weiß jetzt nur nicht mehr ob es DD-WRT oder OpenWRT war xD Jedenfalls war es sehr kompatibel :) Momentan hab ich noch die original Firmware drauf. Wenn da keine Updates mehr kommen und die Open Source Varianten aktuell bleiben und mehr Features erhalten, werde ich zukünftig in ein paar Jahren oder so auch auf diese setzen :) Momentan mag ich noch nich am Router rumbasteln. Hat ja noch aktuelle Standards bei WLAN Verschlüsselung etc. also sehe da keine Notwendigkeit was zu ändern. Weiß ja nicht inwiefern die Open Source Firmwares auch stabil laufen und wieviel Features sie haben im Vergleich zu den angebotenen meiner momentanen original Firmware. Aber genauso wie bei Smartphones, die irgendwann veraltet sind in ihrem OS, werde ich falls nötig auch eine Open Source Firmware aufspielen, wenn es sich zukünftig lohnt, um die Aktualität zu erhalten und das Gerät länger nutzen zu können (falls neue Standards kommen und die nicht mehr per Firmwareupdate nachgereicht werden zB.).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  4. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Smartphones: Huawei installiert ungefragt Zusatz-App
    Smartphones
    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

    Huawei hat ungefragt eine Zusatz-App auf eine Reihe von Smartphones installiert. Mit dabei waren verschiedene Huawei-Smartphones, aber auch einige Honor-Modelle. Die App-Installation soll auf einen internen Fehler bei Huawei zurückzuführen sein.

  2. Android 8.0: Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da
    Android 8.0
    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

    Oneplus hat Android 8.0 alias Oreo für das Three und das 3T veröffentlicht. Damit ist Oneplus ganz vorn mit dabei, wenn es um Updates auf Oreo geht. Weitere Oneplus-Smartphones sollen das Update im nächsten Jahr bekommen.

  3. Musikstreaming: Amazon Music für Android unterstützt Google Cast
    Musikstreaming
    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

    Google und Amazon nähern sich weiter an. Die Amazon-Music-App für Android unterstützt offiziell Googles Cast-Technik, um Musik vom Smartphone oder Tablet etwa auf einen Chromecast zu übertragen - allerdings nicht uneingeschränkt.


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02