Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetz zu Störerhaftung: Namentliche…

Namen angeben, Aber nicht protkollieren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Namen angeben, Aber nicht protkollieren...

    Autor: Eve666 12.03.15 - 11:30

    Ich kann also problemlos das W-LAN betreiben, sofern ich über eine Liste aller in Deutschland befindlichen Personen besitze?

    Telefonbücher geben sicher auch ausreichend Namen her damit sich niemand mehr ernsthaft die Mühe macht. Es steht ja nirgends das diese Liste kurz sein muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.15 11:32 durch Eve666.

  2. Re: Namen angeben, Aber nicht protkollieren...

    Autor: Mopsmelder500 12.03.15 - 11:32

    Also bei mir saugen Mutti und Vati , zwei Geschwister und 13 Freunde.
    Endlich kann ich Emule wieder gefahrlos nutzen.

  3. Re: Namen angeben, Aber nicht protkollieren...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.15 - 11:41

    Eve666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann also problemlos das W-LAN betreiben, sofern ich über eine Liste
    > aller in Deutschland befindlichen Personen besitze?
    >
    > Telefonbücher geben sicher auch ausreichend Namen her damit sich niemand
    > mehr ernsthaft die Mühe macht. Es steht ja nirgends das diese Liste kurz
    > sein muss.

    Auch mein erster Gedanke. ^^


    Zumal wie soll man bitte die Korrektheit der angaben prüfen?

  4. Re: Namen angeben, Aber nicht protkollieren...

    Autor: lx200 13.03.15 - 00:41

    Ich frag mich auch gerade: was ist ein Name?
    Username, Vorname, Geburtstag.....?
    Alles irrelevant und mehrdeutig....

  5. Re: Namen angeben, Aber nicht protkollieren...

    Autor: Eheran 13.03.15 - 01:23

    Ganz ruhig. Im Gesetztestext wird das super mega unmissverständlich und 100% klar formuliert sein. Auf mind. 3 Seiten.
    Da bleibt nichts mehrdeutiges mehr.

  6. Re: Namen angeben, Aber nicht protkollieren...

    Autor: Eve666 13.03.15 - 11:56

    Das ändert nicht daran das die Liste nur lang genug sein muss.

    Verschlüsselt muss es sein. Passwort kann man ja an die Wand pinseln.

    Gegen Unberechtigte geschützt. Unberechtigte sind was genau? Das ist leider nicht definiert. Also gehe ich von Personen aus die nicht das Passwort haben, dass ja an der Wand steht ^^.

    Zustimmen keine rechtswidrigen Dinge zu tun. Also noch eine Seite vorschalten. Die Routerhersteller werden da sicher bald was im Angebot haben. Da könnte man auch einen Namen abfragen verifizieren lässt der sich natürlich nicht.

  7. Re: Namen angeben, Aber nicht protkollieren...

    Autor: lx200 13.03.15 - 12:23

    Eve666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zustimmen keine rechtswidrigen Dinge zu tun.

    Das ist ohnehin mein Liebilingssatz: Im Bullshit-Bingo hätte der glatt gewonnen ;-)

    Demnächst darfst du auch nur noch in den Supermarkt, wenn du zustimmst, nichts zu klauen... ROFL
    (ist Floor-Rolling eigentlich rechtswidrig im WLAN?)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  3. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  4. Hays AG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 0,49€
  3. 14,95€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50