Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetzentwurf beschlossen: Kabinett…

Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: jones1024 14.08.15 - 07:20

    Zitat: Notwendige Zugangsdaten und Informationen für die Nutzung der Telekommunikationsendeinrichtungen haben sie dem Teilnehmer in Textform, unaufgefordert und kostenfrei bei Vertragsschluss zur Verfügung zu stellen.


    Was ist jetzt, wenn ich die Telefonzugangsdaten direkt in meiner FritzBox eintragen möchte? Gibt es da nicht einen Konflikt mit der Telefonfunktion des Kabelmodems (in diesem sind die Telefonzugangsdaten doch auch schon hinterlegt)?
    Ich müsste also die Telefonfunktion des Kabelmodems abschalten können. Kann es sein, dass sich die Kabelprovider hier querstellen können und ich letzendlich mit den Zugangsdaten nichts anfangen kann?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.15 07:21 durch jones1024.

  2. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: Wirfman 14.08.15 - 07:23

    Es gibt Modems ohne Telefoniefunktion

  3. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: jones1024 14.08.15 - 07:25

    Wirfman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Modems ohne Telefoniefunktion


    Bei KabelDeutschland hat jeder Kunde, der Telefonie mit im Vertrag hat, ein (abgeschottetes) Modem mit Telefonfunktion. Es ist die Frage, ob KD diese kostenlos tauscht (unwahrscheinlich), oder die Telefoniefunktion auf Wunsch abschaltet.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.15 07:27 durch jones1024.

  4. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: gollumm 14.08.15 - 08:09

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei KabelDeutschland hat jeder Kunde, der Telefonie mit im Vertrag hat, ein
    > (abgeschottetes) Modem mit Telefonfunktion. Es ist die Frage, ob KD diese
    > kostenlos tauscht (unwahrscheinlich), oder die Telefoniefunktion auf Wunsch
    > abschaltet.

    Eigentlich können sich ja so viele Geräte beim SIP Server anmelden wie wollen - eigentlich solltest Du die Daten ja von überall auf der Welt nutzen können. Es sind ja nur die Provider die das nicht wollen und deswegen das Protokoll teilweise verbiegen und zunageln. Und wenn es wirklich abgeschaltet werden muss, dann gibt es halt einen weiteren Haken im Kundenportal.

    Aber zu viel Hoffnung sollten wir uns nicht machen. Die Lobbys werden es schon noch richten und am Ende ist alles noch viel beschissener als zuvor.

  5. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: dopemanone 14.08.15 - 08:15

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: Notwendige Zugangsdaten und Informationen für die Nutzung der
    > Telekommunikationsendeinrichtungen haben sie dem Teilnehmer in Textform,
    > unaufgefordert und kostenfrei bei Vertragsschluss zur Verfügung zu
    > stellen.
    >
    > Was ist jetzt, wenn ich die Telefonzugangsdaten direkt in meiner FritzBox
    > eintragen möchte? Gibt es da nicht einen Konflikt mit der Telefonfunktion
    > des Kabelmodems (in diesem sind die Telefonzugangsdaten doch auch schon
    > hinterlegt)?
    > Ich müsste also die Telefonfunktion des Kabelmodems abschalten können. Kann
    > es sein, dass sich die Kabelprovider hier querstellen können und ich
    > letzendlich mit den Zugangsdaten nichts anfangen kann?

    da der netzabschlusspunkt dann endlich mal logisch und sauber definiert ist (passiv!) und die der betreiber das endgerät dann nicht vorschreiben darf, darfst du dir ein kabelmodem ohne telefoniefunktion holen und dran hängen.

    evtl. bietet der betreiber sowas auch käuflich oder mietbar an. aber ich denke nicht, dass er dir das jetzt kostenlos zur verfügung stellen wird. wenn du dein jetziges modem+TK gekauft hast, kannst du natürlich eine andere firmware drauf ziehen in der die TK-funktion offen ist. aber die wird der betreiber auch nicht liefern (müssen).

  6. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: sn0 14.08.15 - 09:01

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist jetzt, wenn ich die Telefonzugangsdaten direkt in meiner FritzBox
    > eintragen möchte? Gibt es da nicht einen Konflikt mit der Telefonfunktion
    > des Kabelmodems (in diesem sind die Telefonzugangsdaten doch auch schon
    > hinterlegt)?

    Ohne deine Frage zu beantworten - aber warum genau möchtest du eine (Kabel-?)Fritzbox UND das Zwangsgerät gleichzeitig an deinem Kabelanschluss benutzen? Ich meine, jeder wäre doch froh nur noch ein Gerät verwenden zu müssen.

  7. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: dopemanone 14.08.15 - 09:07

    sn0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jones1024 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist jetzt, wenn ich die Telefonzugangsdaten direkt in meiner
    > FritzBox
    > > eintragen möchte? Gibt es da nicht einen Konflikt mit der
    > Telefonfunktion
    > > des Kabelmodems (in diesem sind die Telefonzugangsdaten doch auch schon
    > > hinterlegt)?
    >
    > Ohne deine Frage zu beantworten - aber warum genau möchtest du eine
    > (Kabel-?)Fritzbox UND das Zwangsgerät gleichzeitig an deinem Kabelanschluss
    > benutzen? Ich meine, jeder wäre doch froh nur noch ein Gerät verwenden zu
    > müssen.

    weil die erstere in ihren einstellmöglichkeiten nicht komplett freigeschaltet ist oder funktionen fehlen, nehme ich an. das ist zumindest mein beweggrund.

  8. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: gollumm 14.08.15 - 09:13

    dopemanone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > weil die erstere in ihren einstellmöglichkeiten nicht komplett
    > freigeschaltet ist oder funktionen fehlen, nehme ich an. das ist zumindest
    > mein beweggrund.

    Blöd ist nur, dass Du dann auch nicht alle Funktionen (Telefonie) an der Fritzbox nutzen kannst. Du musst dann zwei Geräte betreiben und hast immer noch nicht den vollen Funktionsumfang.

  9. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: jones1024 14.08.15 - 13:39

    sn0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jones1024 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist jetzt, wenn ich die Telefonzugangsdaten direkt in meiner
    > FritzBox
    > > eintragen möchte? Gibt es da nicht einen Konflikt mit der
    > Telefonfunktion
    > > des Kabelmodems (in diesem sind die Telefonzugangsdaten doch auch schon
    > > hinterlegt)?
    >
    > Ohne deine Frage zu beantworten - aber warum genau möchtest du eine
    > (Kabel-?)Fritzbox UND das Zwangsgerät gleichzeitig an deinem Kabelanschluss
    > benutzen? Ich meine, jeder wäre doch froh nur noch ein Gerät verwenden zu
    > müssen.

    Ich betreibe eine FritzBox hinter meinem Modem, weil ich mein eigenes Wlan mit Kindersicherung betreiben möchte. Zudem möchte ich die FRITZ DECT Mobilteile nutzen, sowie VPN, SSH und Plex Port nach aussen freigeben.

    Achja, die Möglichkeit mich per VPN auf die FritzBox zu schalten, nutze ich auch noch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.15 13:41 durch jones1024.

  10. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: dopemanone 14.08.15 - 14:50

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dopemanone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > weil die erstere in ihren einstellmöglichkeiten nicht komplett
    > > freigeschaltet ist oder funktionen fehlen, nehme ich an. das ist
    > zumindest
    > > mein beweggrund.
    >
    > Blöd ist nur, dass Du dann auch nicht alle Funktionen (Telefonie) an der
    > Fritzbox nutzen kannst. Du musst dann zwei Geräte betreiben und hast immer
    > noch nicht den vollen Funktionsumfang.

    in seinem fall vermute ich, dass es sich um keine "kabel-fritzbox" sondern um eine "normale" handelt.

    aber ihr habt natürlich recht. je weniger hardware, desto besser. also entweder dann ein kabelmodem ohne schnickschnack an das man die vorhandene fritzbox hängt oder eine kabel-fritzbox...

  11. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: gollumm 14.08.15 - 14:53

    dopemanone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > in seinem fall vermute ich, dass es sich um keine "kabel-fritzbox" sondern
    > um eine "normale" handelt.

    Ja, und genau deshalb hat er ja auch nicht den vollen Funktionsumfang, weil er nur den "analogen" Telefonausgang des Kabelrouters durchschleifen kann.

    > aber ihr habt natürlich recht. je weniger hardware, desto besser. also
    > entweder dann ein kabelmodem ohne schnickschnack an das man die vorhandene
    > fritzbox hängt oder eine kabel-fritzbox...

    Aber erstes gibt es eben nicht mehr.

  12. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: dopemanone 14.08.15 - 15:20

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dopemanone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > in seinem fall vermute ich, dass es sich um keine "kabel-fritzbox"
    > sondern
    > > um eine "normale" handelt.
    >
    > Ja, und genau deshalb hat er ja auch nicht den vollen Funktionsumfang, weil
    > er nur den "analogen" Telefonausgang des Kabelrouters durchschleifen kann.
    >
    > > aber ihr habt natürlich recht. je weniger hardware, desto besser. also
    > > entweder dann ein kabelmodem ohne schnickschnack an das man die
    > vorhandene
    > > fritzbox hängt oder eine kabel-fritzbox...
    >
    > Aber erstes gibt es eben nicht mehr.

    es gibt keine kabelmodems zu kaufen? ô.O hab dsl und kenn mich da nicht aus, aber wundern würds mich schon...

  13. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: gollumm 14.08.15 - 16:05

    dopemanone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Aber erstes gibt es eben nicht mehr.
    >
    > es gibt keine kabelmodems zu kaufen?

    Frei zu kaufen gibt es auf dem dt. Markt fast gar keine Kabel-Anschlusstechnik, da es kaum einen Provider gibt, der derzeit den Betrieb zulassen würde.

    Was ich meinte, dass es bei den Providern mittlerweile keine "Modem only" Option mehr gibt - zumindest bei keinem der "grossen".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. über modern heads executive search, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35