Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetzentwurf beschlossen: Kabinett…

Was, Routerzwang?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was, Routerzwang?

    Autor: cherubium 13.08.15 - 19:33

    Sorry, aber ich verstehe das ganze Problem überhaupt nicht. Ich wurde noch nie gezwungen, irgend einen Router zu verwenden??
    Möchten Sie einen Router Mieten/kaufen (z.B. T-Com, wo ich hinwechseln musste wg. exklusiver FTTH Anbindung über X-Jahre) --> nein
    Ich kauf mir meinen Eigenen.

    Nicht anders war es früher bei Alice und später Hansenet (und noch später o2).

    Folglich verstehe ich überhaupt nicht, wo jetzt das Problem ist.
    Wo gibt es Routerzwang?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 19:34 durch cherubium.

  2. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: Cassiel 13.08.15 - 19:53

    cherubium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber ich verstehe das ganze Problem überhaupt nicht. Ich wurde noch
    > nie gezwungen, irgend einen Router zu verwenden??
    > Möchten Sie einen Router Mieten/kaufen (z.B. T-Com, wo ich hinwechseln
    > musste wg. exklusiver FTTH Anbindung über X-Jahre) --> nein
    > Ich kauf mir meinen Eigenen.
    >
    > Nicht anders war es früher bei Alice und später Hansenet (und noch später
    > o2).
    >
    > Folglich verstehe ich überhaupt nicht, wo jetzt das Problem ist.
    > Wo gibt es Routerzwang?

    Z.B. bei Unitymedia, Kabel Deutschland, etc.pp. und darüber hinaus noch diverse DSL-Anbieter wie auch Vodafone.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 19:54 durch Cassiel.

  3. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: User_x 13.08.15 - 20:05

    Wenn man bei O2 ein internetanschluss zusammen mit telefonanschluss bestellt, kann man den Telefonanschluss nur mit aufgezwungenem Router verwenden, obwohl es ausreichend wäre die sip ip + benutzername und Passwort zu nennen. Nennen die aber nicht, und packt man den zwangsrouter wegen dem sip telefonanschluss davor und installiert sich eine fritzbox dahinter, ist sip oder vpn geblockt. Der zwangsrouter bietet weiterhin keinerlei möglichkeit diese Ports zu öffnen oder eine dmz für den eigentlichen Router (fritzbox) einzurichten. Ergo kann man nicht das Internet so nutzen wie man möchte und wird abgespeist, dass man keine serverdienste bstreiben darf bzw. Ftp und http* ja verfügbar wäre.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 20:06 durch User_x.

  4. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: cherubium 13.08.15 - 20:06

    ok. Danke für die Aufklärung. War mir nicht bewusst. Gleichzeitig meine ich aber auch, würde man mich zwingen, einen best. Router zu nehmen, würde ich gar nicht zu dem Anbieter wechseln
    (wobei ich jetzt, da ich kein Kabel habe, nicht beurteilen kann, ob es unterschiedliche Kabelanbieter gibt und man überhaupt eine Wahl hat. Bei DSL besteht dieses Problem ja normalerweise nicht und hat genügend Auswahl an Anbietern)
    weiterer Punkt: Was Telefon usw. angeht, hab ich auch keine Erfahrung. Hatte noch nie eins ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.15 20:07 durch cherubium.

  5. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: wittiko 13.08.15 - 20:15

    Wie wäre es einfach die Konfig aus dem Zwangsrouter auslesen?

    Damit müsste man alle Zugangsdaten haben und kann seinen eigenen Router konfigurieren.

    So sichere Passwörter werden die schon nicht verwenden also Bruteforce solle da schon funktionieren ;)

  6. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: User_x 13.08.15 - 20:34

    Ja aber 1. Ist das frickelei und 2. Einfach nicht fair, da man sowieso zahlt und 3. Hat man jederzeit das Problem wieder, wenn die passwörter neu gesetzt werden... Also spätestens wenn sich der zwangsrouter ein neues image vom Provider zieht...

    Auch kann man nicht immer wählen, es gab nur 1 Provider zur Auswahl oder halt auf netz verzichten...

  7. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: shaggy_27 13.08.15 - 20:52

    Bin bei Unitymedia und kann meinen Router frei wählen.

  8. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: gollumm 13.08.15 - 21:08

    Wo bekommst du Die nötigen Daten her?

  9. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: Bibbl 13.08.15 - 21:24

    Bin bei Unitymedia. Ich kann den Router nicht frei wählen.

  10. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: Dadie 13.08.15 - 21:26

    wittiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es einfach die Konfig aus dem Zwangsrouter auslesen?
    >
    > Damit müsste man alle Zugangsdaten haben und kann seinen eigenen Router
    > konfigurieren.
    >
    > So sichere Passwörter werden die schon nicht verwenden also Bruteforce
    > solle da schon funktionieren ;)

    Sicher KANN man die Configs des Routers irgendwie mit etwas Aufwand auslesen. Man KANN den Router auch Hacken und sein eigenes OS drauf installieren. Was man aber DARF steht auf einem ganz anderen Blatt.

    Ich empfehle dir mal das StGB durchzulesen. Insbesondere §202 könnte für dich von Interesse sein ;)

  11. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: CatweazleFan 13.08.15 - 22:38

    Naja, so einfach ist die Welt leider nicht. Ich bekomme hier in meiner Kleinstadt im Altstadt-Gebiet DSL von 1und1, Telekom und Vodafone. Da die alle aber die letzte Meile (Kupfer) der Telekom nutzen (müssen), ist bei 16000 DSL Schluss. Aktuell habe ich einen 16000 DSL von 1und1/Telefonica und bekomme einen Sync von 11000. Hatte ganz am Anfang schon mal 14000, aber das ist ein anderes Thema. Jetzt hat sich bei uns in der Region ein neuer Anbieter (M-Net) die Mühe gemacht und die Strassen aufgebudelt und mehrere Verteilerschränke (alle mit Glasfaser verbunden) in die Nähe der Telekom-Verteilerkästen aufgebaut. Dadurch reduziert sich die letzte Meile um einige hundert Meter. Ich kann jetzt einen 50000 DSL Anschluss bekommen. Aber M-Net hat bisher einen Routerzwang, da sie den Router mit dem Anschluß ausliefern und man m.W. nicht die Zugangsdaten für DSL und SIP bekommt.
    Also wenn ich mit 16000 DSL zufrieden bin, dann stimmt deine Aussage - ich nehme den Provider wo ich meinen Router einsetzen kann. Will ich aber mehr, dann muss ich zu M-Net wechseln (mit Zwangsrouter).

  12. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: xotonashix 13.08.15 - 22:59

    bei o2 darf man je nach (zb bei meinem) vertrag monatlich kündigen und wenn man dort mit der begründung kündigt das man in dem o2 router keine ports für eine ftp server freigeben kann kündigt geben die einem kostenlos eine 7490 als leihrouter raus aus dem man das auslesen könnte ( sonst müsste man die o2 box öffnen um es auszulesen was man eigentlich nicht darf) so hab ich es gemacht und nun eine nutzlose 7490 (die ich leider nicht verkaufen darf da leihrouter) hier liegen da ich nur meinen eigenen router nutzen wollte ^^

  13. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: fork 13.08.15 - 23:28

    Den Routerzwang gabe es ja auch noch nicht. Bisher war das alles Grauzone. Wenn dieser "Routerzwang" dann Gesetzeskonform wird, dann kann man das noch ganz anders zunageln.

  14. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: onfiren 13.08.15 - 23:42

    Und wem genau gefällt das dann - mir ja wohl eher nicht, aber nun ja, man darf weiterhin gespannt sein.

  15. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: plutoniumsulfat 13.08.15 - 23:47

    Bei eigener Hardware? Wohl eher nicht....

  16. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: Mett 14.08.15 - 01:09

    Man braucht keine Zugangsdaten bei DOCSIS. Manche haben aber das Glück, ein Modem bekommen zu haben.

  17. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: 1ras 14.08.15 - 01:44

    Mett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man braucht keine Zugangsdaten bei DOCSIS. Manche haben aber das Glück, ein
    > Modem bekommen zu haben.

    Doch, auch bei einem Modem brauchst du die Zugangsdaten für die Telefonie. Es sei denn du möchtest dir aufzwingen lassen, ein digitales VoIP-Signal in analog zu wandeln, verlustbehaftet über ein paar Meter zu übertragen um es in deiner eigenen Telefonanlage dann wieder zu digitalisieren. Technisch natürlich völliger Blödsinn welcher nur diesem Zwang geschuldet ist.

  18. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: gollumm 14.08.15 - 06:08

    fork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Routerzwang gabe es ja auch noch nicht.

    Hä? Und was ist es dann, was die Provider machen?

  19. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: gollumm 14.08.15 - 06:10

    Mett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man braucht keine Zugangsdaten bei DOCSIS. Manche haben aber das Glück, ein
    > Modem bekommen zu haben.

    Und die SIP-Daten fürs Telefon hast Du erhalten?

  20. Re: Was, Routerzwang?

    Autor: Korok 14.08.15 - 07:42

    Config auslesen bringt bei Unity Media (KabelBW) nichts.
    Die schicken einen Router und nur dessen MAC Adresse ist für den Anschluss freigeschaltet.
    Kauft man den gleichen Router wie den den sie schicken würde es trotzdem nicht gehen.

    Mein bereitgestellte Fritzbox hatte einen defekt und mir wurde ein ersatz geschickt.
    Leider hat einfach nur umstecken nicht gereicht. Ich musste vom Handy den Support anrufen. Der dann angestoßen hat das die Alte MAC Adresse gegen die des neuen ersetzt wurde. Danach hatte ich wieder Internet.

    Gut zu sehen ist das auch an den Amazon bewertungen von genau der Fritzbox. Die hat nur einen Stern weil sehr viele Leute darauf reingefallen sind mit dem Wunsch sich die Monatliche Zusatzgebühr sparen zu wollen und lieber einmal den Router kaufen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über modern heads executive search, Hamburg
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)
  3. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg
  4. ADAC Luftrettung gGmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35