1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetzentwurf vorgelegt: Regierung…

.....und nix wird sich bessern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. .....und nix wird sich bessern

    Autor: skr.richter81 25.02.15 - 12:31

    Mal ehrlich, was meint ihr denn was man davon hat, die freie Geräte Wahl?

    Provider stecken wirklich wirklich viel arbeit darein dem Kunden einen "ordentlichen" service zu bieten, speziell im Bereich VoIP.

    Der Kunde möchte ein beliebiges Gerät an einer Leitung anschlisen und services nutzen die gar nicht auf das Gerät abgestimmt sind? Viel spaß.

    Der Kunde hat ein Problem mit seinem Geräte von ABC und das Telefon tuts nicht richtig, der Provider wird keinen support geben, weil er kennt das Gerät nicht und es wurde ja auch nicht von ihm frei gegeben. Der Kunde ruft beim Hersteller an und beschwert sich das da was nicht geht. Der Hersteller sagt, das ist das Problem der VoIP implementation des Providers.
    Und wem ist damit geholfen?

    Ich bin gespannt ob das ersnthaft ein erfolg wird, ich bezweifel es sehr sehr stark.

    Als Marketing macht sich das gut, im echten Leben wird das nicht schön enden.

  2. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: John2k 25.02.15 - 12:36

    skr.richter81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich, was meint ihr denn was man davon hat, die freie Geräte Wahl?

    Freie Gerätewahl und nicht den kastrierten Providermist.

    > Provider stecken wirklich wirklich viel arbeit darein dem Kunden einen
    > "ordentlichen" service zu bieten, speziell im Bereich VoIP.

    Haha :-)

    > Der Kunde möchte ein beliebiges Gerät an einer Leitung anschlisen und
    > services nutzen die gar nicht auf das Gerät abgestimmt sind? Viel spaß.
    >
    > Der Kunde hat ein Problem mit seinem Geräte von ABC und das Telefon tuts
    > nicht richtig, der Provider wird keinen support geben, weil er kennt das
    > Gerät nicht und es wurde ja auch nicht von ihm frei gegeben. Der Kunde ruft
    > beim Hersteller an und beschwert sich das da was nicht geht. Der Hersteller
    > sagt, das ist das Problem der VoIP implementation des Providers.
    > Und wem ist damit geholfen?

    Vorher wird halt unterschrieben, dass der Support nur mit den gelieferten Geräten gegeben ist. Wo sollte da auch das Problem sein? Selbst älter Fritzboxen können VDSL und Voip. Da sollte es keine Probleme geben. Sollten Provider nachweisbar den Anschluss eigenener Geräte behindern, hat man in dem Fall wenigstens eine Handhabe.

  3. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: User_x 25.02.15 - 14:33

    jau am besten dem kunden vorschreiben wie er seinen anschluss zu nutzen hat... 1. stunde youtube, nur http ohne s... das wäre kein problem wenn sowas nicht absichtlich im kleinhedruckten steht und es eben nicht 90% der anbieter so halten würden, da dadurch keine auswahl mehr vorhanden ist.

    mal nen gegenvorschlag: dem supportpersonal mehr kohle in die hand drücken und s hulen... nicht wie üblich 1.100 netto und sich wundern dass man kein personal bekommt zumal das personal durch irgendwelche vorlagentexte eh nicht selbstständig arbeiten darf und nur ne checkliste abarbeitet... kannste gleich affen hinsetzen oder die checkliste dem kunden als vertragsunterlagen dazulegen... sparste dir also gleich den support...

  4. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: John2k 25.02.15 - 14:36

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kannste gleich affen hinsetzen oder die checkliste dem kunden als
    > vertragsunterlagen dazulegen... sparste dir also gleich den support...


    Der größte Witz ist doch immer, dass die Durchmessen :-)
    Wahrscheinlich ist es ne Java App, bei der sich ein Kreis für 10 Sekunden dreht und immer Daumen Hoch ausgibt.

  5. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: Oldschooler 25.02.15 - 15:46

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Vorher wird halt unterschrieben, dass der Support nur mit den gelieferten
    > Geräten gegeben ist. Wo sollte da auch das Problem sein?

    Genau so muss es sein. Ganz einfache Lösung: Die Verwendung eines Routers ist freiwillig vom Kunden... er kann auch einfach offline bleiben!

    Ich finde die Diskussion und Änderung des Gesetzes absolut schwachsinnig, da heute so gut wie jeder einen Router hat. Letzt endlich ist der Router ein Teil des Internetzugangs, wenn ich einen anderen verwenden möchte ist das meine Sache... aber ich muss damit leben dass es nicht funktioniert. Man baut nach dem Autokauf auch nicht irgend welche Teile um nur "weil man noch andere rumliegen hat", und wenn ja, ist die Garantie erloschen.

    Ich hoffe es gibt hier noch diejenigen, die sich an Anrufe vor der Router-Zeit erinnern können: "Mein Internet geht nicht, ich habe in Windows irgendwas angeklickt". Nein, diese Zeit möchte ich nicht wiederhaben!

  6. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: User_x 25.02.15 - 15:53

    > Ich hoffe es gibt hier noch diejenigen, die sich an Anrufe vor der
    > Router-Zeit erinnern können: "Mein Internet geht nicht, ich habe in Windows irgendwas angeklickt". Nein, diese Zeit möchte ich nicht wiederhaben!

    die hast du heute auch noch. wenn sich jemand nicht auskennt kannste ihm nen zwangsdingens hinsetzen und er wird dir dennoch sagen dass es nicht geht... denn der provider hat zugriff auf den router und damit hat er was gemacht....

  7. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: John2k 25.02.15 - 16:40

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Diskussion und Änderung des Gesetzes absolut schwachsinnig,
    > da heute so gut wie jeder einen Router hat. Letzt endlich ist der Router
    > ein Teil des Internetzugangs, wenn ich einen anderen verwenden möchte ist
    > das meine Sache... aber ich muss damit leben dass es nicht funktioniert.
    > Man baut nach dem Autokauf auch nicht irgend welche Teile um nur "weil man
    > noch andere rumliegen hat", und wenn ja, ist die Garantie erloschen.

    Man kann aber Teile von Drittanbietern nehmen und diese verbauen. Man muss nicht mit etweas leben, was so nicht sein muss, sondern nur so ist, weil der Anbieter es so will.
    Sonst würden wir heute vermutlich noch 59 Cent für eine Telefonminute bezahlen.

    Ich bin mit meinem Router sehr unglücklich, der mir gestellt wird, weil er einfach nur zum kotzen ist.

  8. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: robinx999 25.02.15 - 18:15

    Naja die meisten werden sicherlich nach wie vor die Geräte der Provider nehmen. Andere Werden sicherlich ähnlich wie jetzt bei der Telekom nachschauen ob es sich lohnt. Einfach mal gegen rechnen ob der Kauf eines Routers günstiger ist wie eine Monatliche Miete.
    Und manche sind froh über schnelle Updates und evtl. bessere / andere Features (immerhin übernimmt ein router ja auch oft schon NAS Funktionalität / DLNA server etc.)

  9. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: 1ras 25.02.15 - 18:29

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Diskussion und Änderung des Gesetzes absolut schwachsinnig,
    > da heute so gut wie jeder einen Router hat. Letzt endlich ist der Router
    > ein Teil des Internetzugangs, wenn ich einen anderen verwenden möchte ist
    > das meine Sache... aber ich muss damit leben dass es nicht funktioniert.

    Viele können keinen anderen Router verwenden wenn sie es möchten, weil es ihr Anbieter nicht zulässt. Genau deshalb ist diese Gesetzesänderung ZWINGEND ERFORDERLICH und kommt eigentlich schon Jahre zu spät!

    > Man baut nach dem Autokauf auch nicht irgend welche Teile um nur "weil man
    > noch andere rumliegen hat", und wenn ja, ist die Garantie erloschen.

    Du fändest es demnach völlig in Ordnung wenn du einen Volkswagen nur über die Volkswagen-Bank finanzieren, nur noch über die Volkswagen-Versicherung versichern, nur noch durch Volkswagen-Werkstätten reparieren, nur noch bei Shell tanken und nur noch auf Bundesstraßen nutzen könntest?

  10. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: Jasmin26 25.02.15 - 20:53

    bisschen komische argument für den router zwang, die kenn ich von verschiedenen service provider ! wenn man sich die zwangsrouter genauer ansieht erkennt man sehr schnell das der kunde selbst keinerlei vorteile davon hat, im gegenteil, er hat nachteile! die vorteile liegen ausschliesslich beim provider. bei den kabelmodem wird es am deutlichsten, von daher ist det vetgleich von 1ras noch mächtig untertrieben .....

  11. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: Anonymer Nutzer 25.02.15 - 21:06

    skr.richter81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich, was meint ihr denn was man davon hat, die freie Geräte Wahl?

    Ganz einfach, keinen Murks mehr wie beim TC7200 Dauerabsturz Router von Unitymedia! <.<

    > Provider stecken wirklich wirklich viel arbeit darein dem Kunden einen
    > "ordentlichen" service zu bieten, speziell im Bereich VoIP.

    Ich verzichte...

    > Der Kunde möchte ein beliebiges Gerät an einer Leitung anschlisen und
    > services nutzen die gar nicht auf das Gerät abgestimmt sind? Viel spaß.

    Äh nein? O.o

    > Der Kunde hat ein Problem mit seinem Geräte von ABC und das Telefon tuts
    > nicht richtig, der Provider wird keinen support geben, weil er kennt das
    > Gerät nicht und es wurde ja auch nicht von ihm frei gegeben. Der Kunde ruft
    > beim Hersteller an und beschwert sich das da was nicht geht. Der Hersteller
    > sagt, das ist das Problem der VoIP implementation des Providers.
    > Und wem ist damit geholfen?

    Einfache Standards und schon ist das Problem gelöst. Außerdem nutze ich gar kein VoIP.

    > Ich bin gespannt ob das ersnthaft ein erfolg wird, ich bezweifel es sehr
    > sehr stark.
    >
    > Als Marketing macht sich das gut, im echten Leben wird das nicht schön
    > enden.

    Für mich schon, da ich nur Internetzugang will. Festnetz ist absolut outdated. Dafür gibts heute Flats und Mobilfunk der fast überall funktioniert und mitnehmbar ist...

  12. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: Dorsai! 25.02.15 - 22:07

    Ein technisch versierter Mensch kann sehr wohl sagen ob das Problem auf der eigenen Seite oder auf der Anschluss Seite liegt.

    Und mal ehrlich, das Problem ist nicht neu. Ich habe mich schon vor 10 Jahren mit dem Telekom Support herumgestritten wenn die den DSL Anschluss neu ausmessen sollten, weil das Modem dauernd neu synchronisierte aber ich ein eigenes Modem hatte. Irgendwann habe ich einfach aufgehört denen davon zu erzählen und siehe da, Kooperation, Messung gestartet, Fehler gefunden und behoben.

    Wer darauf angewiesen ist, dass ihm Level 1 Supporter sagen worauf er im Web-Interface klicken soll, der braucht auch gefälligst keinen eigenen Router. Abgesehen von Fritzboxen etc. aber die unterstützen die meisten Provider ohnehin schon aus freien Stücken (oder gegen Aufpreis). Wer auf eigene Lösungen wie Linux Router oder pfSense, IP-Fire & Co. setzt, der hat seine guten Gründe dafür und weiß auch was er tut und will im Fehlerfall spezifische Diagnosen auf Anschlussseite, und die bekommt er auch wenn er dem Support füttert was er hören will.

    Also ich sehe kein Problem solange die Provider gezwungen sind die Zugangsdaten rauszurücken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.15 22:11 durch Dorsai!.

  13. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: grorg 25.02.15 - 22:44

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfach, keinen Murks mehr wie beim TC7200 Dauerabsturz Router von
    > Unitymedia! <.<
    Darauf warte ich seit Ewigkeiten.
    Beschissenes Drecksteil ...........

    Das traurige ist, dass das Ding nur in Deutschland so beschissen ist wegen der Firmwareanpassung.
    In anderen europäischen Ländern läuft das Teil anscheinend 1a.

  14. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.15 - 01:37

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz einfach, keinen Murks mehr wie beim TC7200 Dauerabsturz Router von
    > > Unitymedia! <.<

    > Darauf warte ich seit Ewigkeiten.
    > Beschissenes Drecksteil ...........

    Ich soll das ja demnächst bekommen. Ich hab noch das Cisco Modem. Aber ich hab am Telefon eine Tarifänderung gewollt und dabei aber explizit gesagt, daß ich kein Router will, sondern die Umstellung NUR will, wenn die Hardware bestehen bleibt die momentan da ist! Hat der Telefonist Arsch eiskalt zugesagt! Und was kam jetzt? Im Kundencenter steht "Hardwareversand" vorgemerkt! -.- Und als ich das als hier im Unitymedia Netz mal ne Störung war in der technischen Abteilung mal angebe, was das eigentlich solle, kommt von dort nur die selten dämliche Frage "woher wissen sie das? Wie können sie das sehen?". Da war es für mich eindeutig klar, ich SOLLTE das gar nicht sehen! Die wollen einen eiskalt täuschen und dann vor vollendete Tatsachen stellen!!! -.- Was für Arschkrampen das sind, ich sags dir... Anstatt sich dafür zu entschuldigen will die nur wissen woher ich das wüsste (daß ich doch Hardware bekomme) xD Das ist echt so ein Drecksladen und an der Frage sieht man eindeutig daß die mich täuschen wollen... Ich denke ich werd demnächst fristgerecht kündigen und dann kann mich der Laden sonstwo! -.- Und deren Hardware werde ich niemals annehmen an der Türe! Einfach zurückgehen lassen! Und die Vertragsverlängerung können die sich in die Haare schmieren! Diese Sauerei lasse ich nicht ungestraft und ich werde denen eiskalt die Kündigung vorsetzen mitsamt einer Rücknahme meiner Verlängerungsbekundung! Denn noch ist die gar nicht gültig, da ja noch mein alter Vertrag läuft!

    > Das traurige ist, dass das Ding nur in Deutschland so beschissen ist wegen
    > der Firmwareanpassung.
    > In anderen europäischen Ländern läuft das Teil anscheinend 1a.

    Ja, wegen DS-Lite... Dem selbstangepassten Dreck in der Firmware, der unterirdisch läuft und den die einfach nicht in den Griff kriegen... Die können mich mal gerne haben. Wenn die mir das Cisco Modem abschalten wollen und mir einen TC7200 aufzwingen wollen, dann ist Unitymedia für mich gestorben! Ständige Verbindungsabbrüche ist nichts was ich hinnehme! -.-

  15. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: User_x 26.02.15 - 07:34

    was hast du denn vertraglich geändert?

    ich hab selbst in den businesstarif office 100 gewechselt. modem wurde durch modem gewechselt. nach anfangsschwierigkeiten gehts jetzt...

    sind keine arschkrampen... linke hand macht einfach was anderes als rechte hand...

  16. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: bazoom 26.02.15 - 08:30

    skr.richter81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kunde möchte ein beliebiges Gerät an einer Leitung anschlisen und
    > services nutzen die gar nicht auf das Gerät abgestimmt sind? Viel spaß.
    >


    Ein Wunder das genau das mit DSL seit eh und je wunderbar funktioniert.
    Es gibt sowas wie Standards - und wenn ich der Anbieter daran hält, funktioniert das in der Regel auch.

  17. Re: .....und nix wird sich bessern

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.15 - 12:48

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was hast du denn vertraglich geändert?
    >
    > ich hab selbst in den businesstarif office 100 gewechselt. modem wurde
    > durch modem gewechselt. nach anfangsschwierigkeiten gehts jetzt...
    >
    > sind keine arschkrampen... linke hand macht einfach was anderes als rechte
    > hand...

    Ich hab von 2play 64 (alter Tarif mit 64/5mbit) gewechselt auf neuen 1play 50/2,5 (für 23¤ anstatt vorher 40¤ beim alten) und gesagt ich will keinen Router bekommen sondern bestehendes Modem behalten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Method Park Holding AG, Erlangen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  4. Upshift Media GmbH, Taunusstein bei Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin