1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetzentwurf vorgelegt: Regierung…

Wie schwierig kann es sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie schwierig kann es sein

    Autor: Keridalspidialose 25.02.15 - 11:09

    es juristisch zu formulieren dass der Anbieter dem Kunden seine Zugangsdaten aushändigen muss?

    Wären Politik und Justiz nicht so kafkaesk sollte so eine Aufgabe eigentlich nächste Woche erledigt sein.

    Selbst wenn berücksichtigt dass solche Texte absichtlich überkomplex formuliert werden.

    Das es länger dauern wird bedeutet nur eines: Man hat überhaupt kein Interesse daran den Routerzwang zu unterbinden. Der Gesetzestext muss so formuliert werden dass er am Ende komplett wirkungslos ist.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Wie schwierig kann es sein

    Autor: Isodome 25.02.15 - 11:13

    Ach ja, ansonsten beschwert man sich, wenn es Schlupflöcher oder Kollateralschäden gibt, die Betroffenen nicht ausreichend angehört worden, das Parlament übergangen wird oder keine Ahnung was.

    Formal korrekte und kontrollierbare Prozesse dauern nun etwas. Es gibt wirklich schlimmeres. Zum Beispiel formal unkorrekte und geheime Gesetzgebung ;)

  3. Re: Wie schwierig kann es sein

    Autor: UP87 25.02.15 - 11:18

    Nein, die Gesetzesänderung besagt mehr als nur dass der Provider dem Benutzer die Zugangsdaten aushändigen muss.
    Die aktuell gültige Gesetzgebung erlaubt eine Auslegung nach der es dir als Endbenutzer nicht erlaubt ist einen eigenen Router einzusetzen. Die Gesetzgebung um den Netzabschlusspunkt muss daher abgeändert werden. Ansonsten könntest du mit den Zugangsdaten gar nichts anfangen.

  4. Re: Wie schwierig kann es sein

    Autor: Schattenwerk 25.02.15 - 11:36

    Toll. dann hast du Nutzerdaten und darfst dennoch kein eigenes Gerät wie z.B. einen Router oder Modem direkt an deine Dose klemmen.

    Bringt dir viel ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Method Park Holding AG, Erlangen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  4. Upshift Media GmbH, Taunusstein bei Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-27%) 14,50€
  2. 28,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
      Coronavirus und Karaoke
      Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

      Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
      Ein Bericht von Felix Lill

      1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
      2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
      3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz