1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesperrte Videos: Darüber streiten…

Google handelt nur vernünftig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google handelt nur vernünftig

    Autor: Bonsaibäumchen 28.03.12 - 17:20

    Also ich kann , auch wenn ich Kritisch gegenüber Google bin, nur sagen das Google in dem Fall völlig recht hat. Sie zeigen ja nicht bei jedem Clip den man anklick ne Werbung vorher. Daher macht es auch keinen Sinn einen festen Betrag zu wählen.

    Ausserdem verstehe ich warum sie soviele Lieder von vornherein sperren. Es wäre ja wirklich ein finanzielles Risiko das sie eingehen wenn die Enscheidung hinterher Pro GEMA fällt.

  2. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: bstea 28.03.12 - 17:50

    Ich hab' gerade youtube aufrufen, komisch bei mir wird bereits Werbung angezeigt.
    Nach deiner Logik dürfte der Weg zum Video für Google ein Nullsummenspiel sein.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: lottikarotti 28.03.12 - 17:55

    > Ich hab' gerade youtube aufrufen, komisch bei mir wird bereits Werbung
    > angezeigt.
    > Nach deiner Logik dürfte der Weg zum Video für Google ein Nullsummenspiel
    > sein.
    "Der Weg zum Video" ist aber nicht relevant. Selbst wenn Google auf der Startseite Millionen verdienen würde, hätte die GEMA keinen Anspruch auf Geld.

    R.I.P. Fisch :-(

  4. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: bstea 28.03.12 - 17:58

    Google/YouTube argumentiert, dass nur bestimmte Videos Werbeeinnahmen produzieren. Praktisch erzeugen alle Videos Werbeeinahmen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  5. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: alwas 28.03.12 - 18:10

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google/YouTube argumentiert, dass nur bestimmte Videos Werbeeinnahmen
    > produzieren. Praktisch erzeugen alle Videos Werbeeinahmen.


    Praktisch sind aber nicht alle Videos Gema pflichtig, und nur die Einnahmen mit diesen Videos sollten berücksichtigt werden! Die Gema sieht hier aber die Einnahmen aller Videos, auch von denen, welche nichts mit der Gema zu tun haben.

    Das wäre so, wie wenn die Gema zusätzlich noch Geld anteilig am Getränkeverkauf einer Veranstaltung haben will auf der Musik gespielt wird.

    Apple is evil !

  6. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: Trollster 28.03.12 - 18:10

    Ein Video produziert erst dann Werbeeinnahmen, wenn das Video aufgerufen wurde und dann dort Werbung angezeigt wird.

    Vorher ist das Video zwar vorhanden, erzeugt aber keine Einnahmen.

  7. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: bstea 28.03.12 - 18:14

    Alle steht hier für alle-gema-pflichtigen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  8. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: bstea 28.03.12 - 18:17

    Merkwürdig auf der Hauptseite ist Werbung, rechts oben ist Werbung.
    Und dafür muss ich nicht mal das Video anschauen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  9. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: Everesto 28.03.12 - 19:17

    wo steht das? ich habe im Gegenteil gelesen, daß die Gema eben zwecks Abrechnung ausschließlich von Videos mit Gema-Musik von Youtube gefordert hatte, ihnen Stream-Anzahlen dieser Videos zu nennen, und daß Youtube genau dies verweigerte...

  10. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: Everesto 28.03.12 - 19:21

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich hab' gerade youtube aufrufen, komisch bei mir wird bereits Werbung
    > > angezeigt.
    > > Nach deiner Logik dürfte der Weg zum Video für Google ein
    > Nullsummenspiel
    > > sein.
    > "Der Weg zum Video" ist aber nicht relevant. Selbst wenn Google auf der
    > Startseite Millionen verdienen würde, hätte die GEMA keinen Anspruch auf
    > Geld.

    also komm, wenn man zum Ansehen eines Videos auf einer Seite voller Werbung (und somit Werbeeinnahmen) ist, dann ist es total irrelevant, daß die Werbung nicht dem Video vorgeschalten ist. Fakt ist: es wird fremder Content zum Streaming angeboten und Werbegeld damit eingenommen, daß die Leute auf die Seite kommen um sich diesen Content reinzuziehen.

  11. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: 0mega 28.03.12 - 19:32

    Everesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo steht das? ich habe im Gegenteil gelesen, daß die Gema eben zwecks
    > Abrechnung ausschließlich von Videos mit Gema-Musik von Youtube gefordert
    > hatte, ihnen Stream-Anzahlen dieser Videos zu nennen, und daß Youtube genau
    > dies verweigerte...

    Du meinst die Stream-Anzahl die unter jedem Video steht?

  12. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: lottikarotti 28.03.12 - 19:46

    > also komm, wenn man zum Ansehen eines Videos auf einer Seite voller Werbung
    > (und somit Werbeeinnahmen) ist, dann ist es total irrelevant, daß die
    > Werbung nicht dem Video vorgeschalten ist.
    Nein ist es nicht.

    > Fakt ist: es wird fremder Content zum Streaming angeboten und
    > Werbegeld damit eingenommen, daß die Leute auf die Seite kommen
    > um sich diesen Content reinzuziehen.
    - "Stattdessen möchte Youtube die Gema prozentual an den Werbeeinnahmen beteiligen. Diese Abrechnungsmethode praktiziert das Unternehmen mit 24 anderen Verwertungsgesellschaften weltweit."

    R.I.P. Fisch :-(

  13. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: lottikarotti 28.03.12 - 19:48

    ..somit sind diese Werbeeinnahmen auch nicht auf "das Video" gebucht.

    R.I.P. Fisch :-(

  14. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: lottikarotti 28.03.12 - 19:50

    > Google/YouTube argumentiert, dass nur bestimmte Videos Werbeeinnahmen
    > produzieren. Praktisch erzeugen alle Videos Werbeeinahmen.
    AdBlock? :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  15. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: bstea 28.03.12 - 20:17

    Die Masse nutzt kein Adblock.
    Und es gibt da draußen einige Seiten, die recht allergisch auf Blocker reagieren.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  16. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: lottikarotti 28.03.12 - 20:20

    Hast du Statistiken die das belegen, oder ist das nur deine persönliche Einschätzung?

    R.I.P. Fisch :-(

  17. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: Bonsaibäumchen 28.03.12 - 21:29

    Komisch ich blende solche Werbungen komplett aus (nichtmal Adblock nötig ich beachte sie schlichtweg überhaupt nicht) alleine die Werbungen die einem Video vorgeschaltet werden sind relevant. Und die sind nicht annähernd so häufig.

  18. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: Coding4Money 29.03.12 - 09:59

    Trollster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Video produziert erst dann Werbeeinnahmen, wenn das Video aufgerufen
    > wurde und dann dort Werbung angezeigt wird.
    >
    > Vorher ist das Video zwar vorhanden, erzeugt aber keine Einnahmen.

    Erzeugt die Hauptseite Einnahmen, wenn es keinen Content gibt, zu dem die Hauptseite verlinkt? Wahrscheinlich nicht, weil es keinen Grund gäbe die Hauptseite zu besuchen.

  19. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: creasy 29.03.12 - 10:27

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Merkwürdig auf der Hauptseite ist Werbung, rechts oben ist Werbung.
    > Und dafür muss ich nicht mal das Video anschauen.


    Und weiter?

  20. Re: Google handelt nur vernünftig

    Autor: lottikarotti 29.03.12 - 10:44

    > Erzeugt die Hauptseite Einnahmen, wenn es keinen Content gibt, zu dem die Hauptseite verlinkt?
    > Wahrscheinlich nicht, weil es keinen Grund gäbe die Hauptseite zu besuchen.
    Es hat ja auch niemand behauptet, dass die "Hauptseite" keine Einnahmen durch Werbeeinblendungen erzeugt. Aber es ist nunmal so, dass nicht jeder, der YouTube besucht, sich auch ein "GEMA-Video" ansehen wird/ möchte.

    R.I.P. Fisch :-(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office)
  4. Hays AG, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rambo: Last Blood für 6,90€ (Blu-ray), Systemsprenger für 6,15€ (DVD), John Wick...
  2. tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  3. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. 38,05€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht