1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesundheitsministerium…

Gesundheitsministerium: Unzureichende CovPassCheck-App wird nicht überarbeitet

Die CovPassCheck-App hilft nur mangelhaft bei der Durchsetzung der aktuellen Corona-Regeln.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. In BW gelte ich als geboostert, in NRW nicht. 9

    Eik | 13.01.22 21:57 19.01.22 02:15

  2. gubt es da noch je andere CovPass-App? 4

    amsel978 | 15.01.22 18:09 17.01.22 11:11

  3. @golem CovPassApp hilft beim Fälschen (Seiten: 1 2 ) 30

    Einmalanwender | 14.01.22 07:19 17.01.22 10:06

  4. Alternative Check-Apps 1

    roselius | 17.01.22 07:50 17.01.22 07:50

  5. Es scannt sowieso niemand den Code (Seiten: 1 2 ) 21

    Gole-mAndI | 13.01.22 15:57 17.01.22 00:53

  6. Scheint's es findet sich kein Politiker-Amigo mehr in dessen Geldbörse noch Platz ist 1

    Bolzkopf | 16.01.22 18:23 16.01.22 18:23

  7. Einfache Lösung - warum so kompliziert?! 3

    Wulfman | 15.01.22 12:08 15.01.22 22:24

  8. Gültigkeitsdauer der Zertifikate? 12

    smonkey | 14.01.22 09:59 15.01.22 16:06

  9. Schon immer ein Problem gewesen 1

    Fiberistkeinekrankheit | 14.01.22 15:57 14.01.22 15:57

  10. Welch schwache Ausrede 5

    frank42 | 13.01.22 18:13 14.01.22 15:00

  11. ‚So können Booster- von Zweit-Impfungen nicht unterschieden werden‘ (Seiten: 1 2 3 ) 51

    Myxin | 13.01.22 14:10 14.01.22 09:31

  12. Wozu ist die Anzahl der Impfungen nötig? 19

    enjaxx | 13.01.22 14:33 14.01.22 09:24

  13. Jap, wurde deswegen gestern abgewiesen 1

    Centin2 | 14.01.22 08:13 14.01.22 08:13

  14. Mit der Schweizer geht's! "Covid Certificate Check" im Appstore 2

    adorfer | 13.01.22 23:33 14.01.22 03:10

  15. Werden die bekannt illegalen Zertifikate 1

    Vögelchen | 14.01.22 00:45 14.01.22 00:45

  16. In Berlin noch schlimmer 10

    ManuPhennic | 13.01.22 14:29 13.01.22 22:33

  17. Wir hatten ganz andere Probleme... 4

    Boandlgramer | 13.01.22 14:35 13.01.22 21:43

  18. Reicht die Anzahl überhaupt aus? 10

    robinx999 | 13.01.22 14:11 13.01.22 21:10

  19. Die Anzahl ist keine Verlässliche Aussage! 7

    Turidus | 13.01.22 14:22 13.01.22 17:51

  20. Datenschutzrechtlich bedenklich? 1

    ezadoo | 13.01.22 17:36 13.01.22 17:36

  21. Viele Konstellationen unberücksichtigt 3

    angrest | 13.01.22 15:17 13.01.22 17:18

  22. COVID Certificate Check 3

    sandiego | 13.01.22 14:32 13.01.22 15:07

  23. Der Zug ist eh abgefahren 1

    John2k | 13.01.22 14:11 13.01.22 14:11

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
  2. Spezialist (m/w/d) IT-Security
    AOK Systems GmbH, Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  3. Projektmanager / Lead Product Owner ERP (m/w/d)
    über Hays AG, Landshut
  4. Expert Configuration Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  2. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
  3. Hengchi 5 Evergrande baut sein erstes Elektroauto

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku