1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Giax: Vodafone Deutschland lüftet…

bei welchen latenzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bei welchen latenzen?

    Autor: t_e_e_k 21.05.19 - 15:47

    also wird es wirklich über eine paralleisierung über die zusätzlichen frequenzen erreicht, oder wird auch im protokoll herumgepfuscht, so das packete anders priorisiert werden, und evtl. einzelne pings länger brauchen (was z.B. für das spielen parallel zum netflix interessant wird)

  2. Re: bei welchen latenzen?

    Autor: at666 21.05.19 - 16:03

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wird es wirklich über eine paralleisierung über die zusätzlichen
    > frequenzen erreicht, oder wird auch im protokoll herumgepfuscht, so das
    > packete anders priorisiert werden, und evtl. einzelne pings länger brauchen
    > (was z.B. für das spielen parallel zum netflix interessant wird)

    "HelEOS uses MaxLinear’s MxL85110 chipset, which provides up to 20 Gbps (10 Gbps downstream and 10 Gbps upstream) Ethernet capacity. The MxL85110 offers ultra-low latency of five microseconds per node and adaptive code modulation ranging from BPSK to 1024 QAM."

    https://www.maxlinear.com/company/press-releases/2018/maxlinear-mxl85110-virtual-fiber™-soc-selected-by

  3. Re: bei welchen latenzen?

    Autor: LinuxMcBook 21.05.19 - 16:10

    Das ist dann aber trotzdem deutlich mehr, als der Ping bei FTTH.

    Wenn ich mir vorstelle, dass ich derzeit einen Ping von 7ms zum Speedtest-Server habe, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Technik da zu einer Verbesserung führt...

    Aber es ist auch klar, dass die Technik kommen wird, denn sie erfordert keine Baumaßnahmen am bestehenden Kabelnetz. Diese werden aber nötig, um mit DOCSIS 3.1 mehr Upload als jetzt zu ermöglichen oder gar um full duplex DOCSIS 3.1 nutzen zu können.
    Bis jetzt scheint aber bei den KNB nichts darauf hinzuweisen, dass man dies tatsächlich in absehbarer Zeit tun möchte, denn das ganze wäre auch relativ sinnlos:
    Die Arbeiten inkl. Tiefbau wären so umfangreich, dass man auch direkt in jeden Haus Glasfaser legen könnte.

  4. Re: bei welchen latenzen?

    Autor: madMatt 21.05.19 - 16:20

    "Microseconds". 7ms sind 7000 Mikrosekunden

  5. Re: bei welchen latenzen?

    Autor: at666 21.05.19 - 16:22

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dann aber trotzdem deutlich mehr, als der Ping bei FTTH.
    >
    > Wenn ich mir vorstelle, dass ich derzeit einen Ping von 7ms zum
    > Speedtest-Server habe, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass diese
    > Technik da zu einer Verbesserung führt...

    Im Dokument ist von Mikrosekunden die Rede - du sprichst von Millisekunden. Faktor 1000.

    Wobei der Wert aus den technischen Daten natürlich nicht die für den Endverbaucher relevante Latenz auf oberster Ebene (Ping) widerspiegelt. Andere Daten habe ich nicht gefunden, aber 5µs Latenz klingt jetzt für mich nicht so, als wäre die Technik an der Stelle ein weiterer relevanter Flaschenhals.

  6. Re: bei welchen latenzen?

    Autor: park3r 21.05.19 - 16:41

    Das steht im Text zur eingesetzten Technologie

    "Bei dem HelEOS-System handelt es sich laut früheren Angaben um Modem- und Switch-Technologie, die aus der Zusammenschaltung von Punkt-zu-Punkt-Ethernet-Verbindungen über die existierenden Koaxialkabel zu einem Ethernet-Overlay-System im HFC-Netz geschaffen werde. "

    Aus Punkt-zu-Punkt Verbindungen wird ein Etherenet Overlay Netz gebaut. Von IP steht im Artikel erst einmal gar nichts. Die IP Verbindungen sind zwischen dem Kundenrouter und dem BNG/BRAS, das ist dann auf Layer 3.

    Von Protokollpfuschereien steht nichts im Artikel drin. Die Frequenzen die Du ansprichst sind der Träger auch Trägerfrequenzen genannt (Carrier).

    Von einem Overlaynetz im Ethernet kann man nicht direkt auf Latenzen im IP Bereich schliessen.
    Packetpriorisierung wäre dann im Layer3. Im Layer2 sind Ethernetrahmen.

    Du vermischst hier Äpfel mit Birnen. Das wäre als ob man sagen würde:

    In ganz Deutschland wurden die Autobahnen neu geteert. Jetzt kommt man viel schneller von München nach Berlin. Und wenn man das Blaulicht und die Sirene einschaltet (Priorisierung) dann kommt man noch schneller von A nach B.


    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wird es wirklich über eine paralleisierung über die zusätzlichen
    > frequenzen erreicht, oder wird auch im protokoll herumgepfuscht, so das
    > packete anders priorisiert werden, und evtl. einzelne pings länger brauchen
    > (was z.B. für das spielen parallel zum netflix interessant wird)

  7. Re: bei welchen latenzen?

    Autor: LinuxMcBook 21.05.19 - 17:07

    Ja, das stimmt, das habe ich nicht richtig gelesen. Mein Fehler :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Stuttgart, Zwickau, Nürnberg
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. Continental AG, Hannover
  4. DEKRA SE, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Playstation 5: Skizzen zeigen möglicherweise Dualshock 5
      Playstation 5
      Skizzen zeigen möglicherweise Dualshock 5

      Sony hat neue Funktionen des Gamepads für die Playstation 5 bereits bestätigt. Nun zeigen Skizzen des japanischen Patentamts, dass der nächste Dualshock möglicherweise fast genauso aussieht wie der Controller der PS4.

    2. Smartphone: Fairphone 3 bei Vodafone erhältlich
      Smartphone
      Fairphone 3 bei Vodafone erhältlich

      Mit Vodafone hat das niederländische Unternehmen Fairphone einen Vertrieb für sein nachhaltigeres Smartphone Fairphone 3 gefunden. Ab heute bietet der Netzanbieter das Gerät an, Interessenten können es mit oder ohne Vertrag bekommen.

    3. Spielestreaming: Wie archiviert man Games ohne Datenträger?
      Spielestreaming
      Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

      Falls sich Stadia und das Streaming von Games durchsetzen, gibt es eine Herausforderung für die Bewahrer des digitalen Erbes: Wie kann man etwas sammeln, wenn man nichts mehr hat, das man ins Regal stellen oder auf einer Festplatte speichern kann?


    1. 12:45

    2. 12:25

    3. 12:05

    4. 11:50

    5. 11:39

    6. 11:22

    7. 11:07

    8. 10:52