Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigabit für alle: EU will 155…

Aber bitte nicht nur Bandbreite sondern auch Qualität

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber bitte nicht nur Bandbreite sondern auch Qualität

    Autor: Ohho 15.09.16 - 10:01

    Wenn wir heute wenigstens die zugesagte Bandbreite 365 Tage im Jahr zu Verfügung hätten.
    Und das auch zur primetime bitte!

  2. Re: Aber bitte nicht nur Bandbreite sondern auch Qualität

    Autor: DiamondTommy 15.09.16 - 11:24

    Ob ein Server überlastet/nicht Verfügbar ist hat nicht mit dem Netz zutun.

  3. Re: Aber bitte nicht nur Bandbreite sondern auch Qualität

    Autor: RipClaw 15.09.16 - 11:55

    DiamondTommy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob ein Server überlastet/nicht Verfügbar ist hat nicht mit dem Netz zutun.

    Das nicht aber wenn die Segmentgröße in Kabelnetzen zu groß ist oder da nur lauter Dauersauger wohnen dann nehmen sich die Kunden gegenseitig die Bandbreite weg.

    Das Problem hat man gleichermaßen bei allen anderen Shared Medien.

    Daher wäre es natürlich gut wenn der Provider dazu verpflichtet wäre eine gewisse Mindestbandbreite zu liefern. Dann könnten diese die Netze nicht mehr so überbuchen wie sie das bisher tun.

  4. Re: Aber bitte nicht nur Bandbreite sondern auch Qualität

    Autor: Ohho 15.09.16 - 14:27

    DiamondTommy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob ein Server überlastet/nicht Verfügbar ist hat nicht mit dem Netz zutun.
    Deswegen testet man auch nicht nur mit einer URL

  5. Re: Aber bitte nicht nur Bandbreite sondern auch Qualität

    Autor: Ovaron 19.09.16 - 15:59

    Ohho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir heute wenigstens die zugesagte Bandbreite 365 Tage im Jahr zu
    > Verfügung hätten.

    Du hast einen Vertrag mit zugesagter Bandbreite? Das ist aber spannend. Magst Du uns verraten mit welchem Provider Du diesen Vertrag geschlossen hast und was er Dich kostet?

  6. Re: Aber bitte nicht nur Bandbreite sondern auch Qualität

    Autor: Ovaron 19.09.16 - 16:01

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daher wäre es natürlich gut wenn der Provider dazu verpflichtet wäre eine
    > gewisse Mindestbandbreite zu liefern. Dann könnten diese die Netze nicht
    > mehr so überbuchen wie sie das bisher tun.

    Ich halte nichts von übertriebener Regulierungswut, sehr viel aber von Transparenz.
    Daher wünsche ich mir als Mittelweg das der Provider verpflichtet wird bei überbuchten Kapazitäten quartalsweise über den Überbuchungsfaktor Rechenschaft abzugeben. Konsequenzen kann dann der geneigte Kunde selber ziehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Wework: Meetup will Geld von Teilnehmern
    Wework
    Meetup will Geld von Teilnehmern

    Meetup ändert seine Preisstruktur und dürfte damit viele Nutzer verärgern. Künftig sollen Teilnehmer eine Gebühr von 2 US-Dollar zahlen. Bisher funktionierte Meetup so, dass nur Organisatoren zahlen mussten.

  2. Microsoft: Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User
    Microsoft
    Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User

    In einem neuen Update wird Microsoft das Feature Tamper Protection in Windows 10 integrieren. Dieses sperrt die Sicherheitssoftware Windows Defender vor äußeren Zugriffen durch Malware. Die Funktion kann in den Systemeinstellungen aktiviert und deaktiviert werden.

  3. Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
    Cyberangriffe
    Attribution ist wie ein Indizienprozess

    Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.


  1. 12:25

  2. 12:20

  3. 12:02

  4. 11:56

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 11:15

  8. 11:00