Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Giphy: Neue Suchmaschine für GIF…

Gründe

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gründe

    Autor: qew4785 10.02.13 - 14:10

    Warum wird das nichmehr angezeigt bei google?

    Ma Techblog:

    http://www.beckmanns-blog.de

  2. Re: Gründe

    Autor: mav1 10.02.13 - 14:26

    Wenn man bei Golem einen richtigen Artikel geschrieben hätte, würde das drin stehen. So ist das einfach nur eine primitive Werbeanzeige und eine Wikipedia Definition des GIF Formats.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.13 14:27 durch mav1.

  3. Re: Gründe

    Autor: Felix_Keyway 10.02.13 - 15:24

    Ist mir auch rätselhaft.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  4. Re: Gründe

    Autor: hipunk 10.02.13 - 17:28

    qew4785 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird das nichmehr angezeigt bei google?


    Vermutlich möchte man gif sterben sehen bei Google. Verständlich, HTML5 oder SVG bieten sehr ähnliche funktionen (Animationen) bei besserer Umsetzung (kompression bzw. kleinere Dateien).

  5. Re: Gründe

    Autor: Spaghetticode 10.02.13 - 17:36

    hipunk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich möchte man gif sterben sehen bei Google. Verständlich, HTML5
    > oder SVG bieten sehr ähnliche funktionen (Animationen) bei besserer
    > Umsetzung (kompression bzw. kleinere Dateien).
    Ähm, Google zeigt auch keine Animationen bei APNG oder SVG an. Vielleicht ist es nur aus technischen Gründen so (Verkleinerung der Grafiken).

  6. Re: Gründe

    Autor: TC 11.02.13 - 14:16

    vllt würde bei ner Seite voller Gifs alles elendlich krepieren was keine aktuelle CPU und mindestens VDSL hatt...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. C3 Creative Code and Content GmbH, Essen
  3. via Nash direct GmbH, Erlangen
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629€ + 5,99€ Versand
  2. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  3. 699€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. QC35 II: Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant
    QC35 II
    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

    Mit dem QC35 II hat Bose einen neuen Noise-Cancelling-Kopfhörer vorgestellt, der direkt mit Googles Sprachassistenten ausgestattet ist. Aktiviert wird der Google Assistant wie im Vorfeld vermutet über einen zusätzlichen Bedienknopf an der Ohrmuschel.

  2. Nach "Judenhasser"-Eklat: Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen
    Nach "Judenhasser"-Eklat
    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

    Facebook hat 5.000 werberelevante Zielgruppen wieder per Hand frei geschaltet. Facebook-Managerin Sheryl Sandberg zeigte sich "enttäuscht" über das Versagen ihres Unternehmens, das Werbung für "Judenhasser" ermöglichte.

  3. Tuxedo: Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden
    Tuxedo
    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden

    Das neue 14-Zoll-Notebook von Tuxedo soll eine lange Akkulaufzeit haben und lautlos laufen. Wie alle Geräte der Reihe wird auch dieses mit vorinstalliertem Linux verkauft. Windows-Treiber werden aber mitgeliefert - sollten sie gebraucht werden.


  1. 16:01

  2. 15:37

  3. 15:10

  4. 13:58

  5. 13:15

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:33