Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Giphy: Neue Suchmaschine für GIF…

Gründe

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gründe

    Autor: qew4785 10.02.13 - 14:10

    Warum wird das nichmehr angezeigt bei google?

    Ma Techblog:

    http://www.beckmanns-blog.de

  2. Re: Gründe

    Autor: mav1 10.02.13 - 14:26

    Wenn man bei Golem einen richtigen Artikel geschrieben hätte, würde das drin stehen. So ist das einfach nur eine primitive Werbeanzeige und eine Wikipedia Definition des GIF Formats.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.13 14:27 durch mav1.

  3. Re: Gründe

    Autor: Felix_Keyway 10.02.13 - 15:24

    Ist mir auch rätselhaft.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  4. Re: Gründe

    Autor: hipunk 10.02.13 - 17:28

    qew4785 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird das nichmehr angezeigt bei google?


    Vermutlich möchte man gif sterben sehen bei Google. Verständlich, HTML5 oder SVG bieten sehr ähnliche funktionen (Animationen) bei besserer Umsetzung (kompression bzw. kleinere Dateien).

  5. Re: Gründe

    Autor: Spaghetticode 10.02.13 - 17:36

    hipunk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich möchte man gif sterben sehen bei Google. Verständlich, HTML5
    > oder SVG bieten sehr ähnliche funktionen (Animationen) bei besserer
    > Umsetzung (kompression bzw. kleinere Dateien).
    Ähm, Google zeigt auch keine Animationen bei APNG oder SVG an. Vielleicht ist es nur aus technischen Gründen so (Verkleinerung der Grafiken).

  6. Re: Gründe

    Autor: TC 11.02.13 - 14:16

    vllt würde bei ner Seite voller Gifs alles elendlich krepieren was keine aktuelle CPU und mindestens VDSL hatt...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,00€
  2. 21,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand) - Vergleichspreis 28€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Noch 100 Tage Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab
  2. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  3. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge

  1. Suchmaschine: Google macht angepasste Site Search dicht
    Suchmaschine
    Google macht angepasste Site Search dicht

    Das Angebot Site Search von Google für die kostenpflichtige Integration der Suche in eigene Webseiten wird eingestellt. Google verweist seine Kunden als Alternative auf ein werbefinanziertes Angebot sowie weitere Produkte für die Suche.

  2. Hawkspex mobile: Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer
    Hawkspex mobile
    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

    Sind das wirklich Bioäpfel? Wie frisch ist das Hackfleisch? Was fehlt meiner Topfpflanze? Eine von Fraunhofer-Forschern entwickelte App weiß es in Sekundenschnelle.

  3. Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
    Asus Tinker Board im Test
    Buntes Lotterielos rechnet schnell

    Mit 1,8 GHz und 2 GByte RAM bietet das Tinker Board von Asus ordentliche Hardware. Die würde auch Spaß machen, wenn ein merkwürdiges Verhalten das Arbeiten mit dem Rechner nicht zur Lotterie machen würde.


  1. 13:04

  2. 13:00

  3. 12:05

  4. 12:03

  5. 11:55

  6. 11:51

  7. 11:44

  8. 11:31