1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasfaser: Telekom verzeichnet…

FTTB am ende doch billiger

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FTTB am ende doch billiger

    Autor: solary 30.06.21 - 15:53

    An uns wird die Telekom weniger verdienen, wenn sie bei uns FTTB legen.
    Denn statt 3 Kupfer Verträge brauchen wir dann nur noch einen mit 500:100.
    Kosten ca. 99¤, jetzt sind es fast 200¤.

    So wird es viele Firmen ergehen, aus der Not wurden einfach viele VDSL Verträge abgeschlossen um den Bedarf zu decken, jetzt würde es mit einer Glasfaserleitung gehen und man hätte trotzdem 250% mehr Speed.

    Wenn das die Runde macht werden die wohl die Tarife erhöhen müssen.
    Für 70¤ gibt es a schon Festnetz & Internet Flat mit bis 500 MBit/s im Download, 100 MBit/s im Upload, viel weniger bezahlt ein Privathaushalt auch nicht.

  2. Re: FTTB am ende doch billiger

    Autor: Hantilles 30.06.21 - 16:24

    Was verursacht für die Telekom am Ende kosten? Womit verdienen sie Geld?

    Ich denke selbst die Telekom findet die komplexe Art und Weise, ihre Verträge und Anschlüsse zu managen nicht besonders effizient. Ich gehe davon aus, dass dieses System letztlich der Notwendigkeit geschuldet ist, eine unglaubliche Vielzahl (auch historischer) Produkte abbilden können zu müssen.

    Meine Wahrnehmung ist, dass es dennoch viele Bestrebungen gibt, die technischen Voraussetzungen zu schaffen, hierbei auch vieles zu vereinfachen. Wenn die Telekom am Ende sehr viel Aufwand einsparen kann, indem sie dir einen einzelnen modernen Anschluss schalten kann, statt einer Vielzahl, wird es sich in Summe auch für sie selbst deutlich rechnen, selbst wenn du ein Vielfaches an Traffic dort durchbekommst.

    Denn am Ende ist es auch nicht der Traffic, der die Telekom Geld kostet, sondern vielmehr Energie. Und da hat die Telekom selbst ein großes Interesse daran, deine drei VDSL-Anschlüsse durch eine einzelne Optik zu ersetzen!

  3. Re: FTTB am ende doch billiger

    Autor: M.P. 01.07.21 - 09:06

    > An uns wird die Telekom weniger verdienen, wenn sie bei uns FTTB legen.
    Denn statt 3 Kupfer Verträge brauchen wir dann nur noch einen mit 500:100.
    Kosten ca. 99¤, jetzt sind es fast 200¤.

    Bündelt Ihr in einer Firma 3 Leitungen für mehr Bandbreite, oder ist "uns" mehrere Firmen, die sich zukünftig einen Glasfaseranschluss teilen würden?

    Wenn es eine Firma ist, wäre ein Kupfer Backup sicherlich trotzdem angebracht ...

  4. Re: FTTB am ende doch billiger

    Autor: solary 01.07.21 - 10:55

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > An uns wird die Telekom weniger verdienen, wenn sie bei uns FTTB legen.
    > Denn statt 3 Kupfer Verträge brauchen wir dann nur noch einen mit 500:100.
    > Kosten ca. 99¤, jetzt sind es fast 200¤.
    >
    > Bündelt Ihr in einer Firma 3 Leitungen für mehr Bandbreite, oder ist "uns"
    > mehrere Firmen, die sich zukünftig einen Glasfaseranschluss teilen würden?
    >
    > Wenn es eine Firma ist, wäre ein Kupfer Backup sicherlich trotzdem
    > angebracht ...
    Wir bekommen leider von 100 nur 65-70mbit/s raus, von Upload will ich lieber nicht reden, wenn jemand was zum Strato-Server hochläd ist die Leitung oft eine Zeit belegt.
    So haben wir 3 Klingeldraht Verträge.
    2 mal hat die Stadtwerke versucht Glasfaser zu verlegen, mehr als 10% waren nicht bereit zu unterschreiben.
    Jetzt hoffen wir auf die Telekom, aber ob die bei 10-20% anfangen glaube ich nicht.
    Die Sparkasse hatte früher mal für FTTB bei der Telekom angefragt, über 100.000¤ sollte es kosten, die Sparkasse ist mittlerweile weg.
    Hier gibt es auch Vodafone mit ihren 1GB, die kommen bei uns sogar auch an, aber die Leitung ist nicht sehr zuverlässig, aber für ein Privathaushalt reicht es halt, daher ist das Interesse an Glasfaser hier sehr klein.
    Als Backupleitung ist Kabel aber wie geschaffen, gibt ess sogar mit Feste IP für Firmen.

    >Bündelt Ihr in einer Firma 3 Leitungen /mehrere Firmen?
    Wenn eine Leitung weg ist, läuft dann nichts mehr?
    Es ist nur eine Firma.

  5. Re: FTTB am ende doch billiger

    Autor: M.P. 01.07.21 - 13:07

    Danke für die Aufklärung ...

    Man könnte ggfs. bei einer Glasfaser-Anbindung, und wenn man mit mehreren Firmen in einem Bürogebäude residiert bei den Nachbar-Firmen anfragen, ob man sich gegenseitig Backup-Zugänge verfügbar macht, wenn es verschiedene Glasfaser-Provider sind. Das wird aber relativ selten vorkommen, und selbst in Business-Verträgen untersagt sein ... Auf der anderen Seite gibt es ja durchaus "Incubator"-Gebäude, wo der Internet-Anschluss in der Büromiete enthalten ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Customer Support Representative* Deutsch
    Gameforge AG, Karlsruhe
  2. IT-Spezialist als Software-Entwickler / Tester (Informatiker, Fachinformatiker, Wirtschaftsinformatiker ... (m/w/d)
    tailor-made software GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  3. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  4. IT-Service Techniker (m/w/d)
    CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Raum Heilbronn / Künzelsau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute: Samsung Portable SSD T5 1 TB für 84€
  2. heute: Huawei FreeBuds 4i für 49€
  3. 229€ (Bestpreis!)
  4. 199€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 246,63€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de