Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasfaser: Telekom wegen fehlendem…

Oh man wie hab ich drauf gewartet!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: Peter Lustig89 26.09.17 - 19:39

    Ich versuche ja immer meine Schadenfreude zu zügeln, weil sich das ja nicht gehört.

    Aber man geht mir das Herz auf wenn ich das lese!
    Welche Dreistigkeiten die Telekom sich seit Jahr(zehnt)en schon erlaubt und immer davon gekommen ist, da sie ja Marktführer sind und ihnen sowieso niemand ans Bein pinkeln kann.

    Und jetzt endlich kommt mal das einzige Argument, das sie wirklich bewegt: Und zwar ihr liebes schönes Geld!

    Geiz ist eben nicht immer geil!

    Hat zufällig jemand ne Ahnung ob die Berliner Stadtwerke sowas ähnliches planen?

  2. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: SJ 26.09.17 - 19:42

    Frag doch einfach nach. Je mehr Leute nachfragen, umso eher werden die das in Betracht ziehen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: Peter Lustig89 26.09.17 - 19:43

    Gute Idee.

    Werd mir morgen mal anschauen wie man sie am effektivsten kontaktiert.

  4. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: SJ 26.09.17 - 19:47

    Telefon? Email? Vielleicht funktioniert sogar noch Telefax :)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: StKlaus 26.09.17 - 19:54

    Berlin hatte damals Anfang 2000 BerliKomm von Berliner Wasserbetriebe. Das Glasfasernetz von BerliKomm wurde 2004 von Versatel übernommen und seitdem ist ein Teil von Versatel-Netz, bedient seitdem Businesskunden. Inzwischen ist daraus 1&1 Versatel geworden: während Versatel weiterhin klassisch FTTB mit Ausbau & synchroner Bandbreite für Business bietet, bietet 1&1 FTTB mit asynchroner Bandbreite im Business-Budgetsegment (immer noch mehrere hundert Euro im Monat).

    So richtig ausgebautes FTTB/H-Netz bis in den einzelnen Straßen gibt es in Berlin nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 19:57 durch StKlaus.

  6. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: Asthania 26.09.17 - 20:35

    Meine Eltern haben heute telefonisch ein Angebot von der Telekom bekommen:

    Telekom: Wollen Sie Glasfaser? Kostet auch nur 5 EUR monatlich mehr.

    Vater: Glasfaser? Tatsächlich Glasfaser oder Vectoring?

    Telekom: Ähm, naja, Glasfaser eben. Wir können Ihnen bis zu 48 MBit liefern.

    Vater: Geht das Glasfaserkabel bis an das Haus oder nur bis an den Verteiler irgendwo in meiner Straße?!

    Telekom hat aufgelegt.
    ... das erübrigt wohl die Frage, ob echte Glasfaser (FTTH/B) oder Vectoring.

    ... bin etwas stolz auf meinen fast 60-jährigen Vater, dass er das behalten hat, was ich ihm eingetrichtert habe. :)
    Die Leitung ist jetzt schon nicht so pralle (Leistung schwankt konstant zw. 5 und 10mbit), was soll das dann erst mit Vectoring werden, wenn sie noch mehr durchdrücken wollen.

    Der in Frage stehende Anschluss ist Festnetz + 16mbit DSL Anschluss für aktuell 35 EUR (natürlich mit der tollen Magenta Box), ohne IPTV.
    Es ist ein Hausanschluss eines kleines Hauses innerhalb einer Kleingartenanlage am äußersten Rande von Berlin (Erkner), mit frisch verlegtem Kupferkabel (2 Jahre alt), da das alte nicht mehr zu gebrauchen war (wurde fast ohne Isolierung verlegt).

  7. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: PoisonousPhoenix 26.09.17 - 20:47

    Asthania schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leitung ist jetzt schon nicht so pralle (Leistung schwankt konstant zw.
    > 5 und 10mbit), was soll das dann erst mit Vectoring werden, wenn sie noch
    > mehr durchdrücken wollen.

    Dir ist aber schon klar, dass zum einem beim Vectoring die Kupferstrecke um einiges kürzer ist und somit auch die Dämpfung wesentlich geringer ist?
    Deswegen sind ja höhere Bandbreiten möglich. Außerdem werden beim Vectoring ja gestörte Frequenzbänder nutzbar gemacht.
    Ein Vectoring-Anschluss aus dem MFG ist nicht mit einem alten DSLer aus dem Amt zu vergleichen, der vermutlich auch noch über die alte ATM-Plattform läuft und bei Überlast einknickt.
    Aber klar, Hauptsache erstmal meckern...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 20:52 durch PoisonousPhoenix.

  8. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: Jogibaer 26.09.17 - 20:58

    Peter Lustig89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versuche ja immer meine Schadenfreude zu zügeln, weil sich das ja nicht
    > gehört.
    >
    > Aber man geht mir das Herz auf wenn ich das lese!
    > Welche Dreistigkeiten die Telekom sich seit Jahr(zehnt)en schon erlaubt und
    > immer davon gekommen ist, da sie ja Marktführer sind und ihnen sowieso
    > niemand ans Bein pinkeln kann.
    >
    > Und jetzt endlich kommt mal das einzige Argument, das sie wirklich bewegt:
    > Und zwar ihr liebes schönes Geld!
    >
    > Geiz ist eben nicht immer geil!
    >
    > Hat zufällig jemand ne Ahnung ob die Berliner Stadtwerke sowas ähnliches
    > planen?

    dito, mir geht es genauso wie dir. :)

  9. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: nachgefragt 26.09.17 - 21:16

    Asthania schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der in Frage stehende Anschluss ist Festnetz + 16mbit DSL Anschluss für
    > aktuell 35 EUR (natürlich mit der tollen Magenta Box), ohne IPTV.
    > Es ist ein Hausanschluss eines kleines Hauses innerhalb einer
    > Kleingartenanlage am äußersten Rande von Berlin (Erkner), mit frisch
    > verlegtem Kupferkabel (2 Jahre alt), da das alte nicht mehr zu gebrauchen
    > war (wurde fast ohne Isolierung verlegt).

    Sicher, dass vor 2 Jahren nur neuer Klingeldraht verlegt wurde und keine Verteiler getauscht wurden? Hab mal ein paar Straßen getestet und laut Verfügbarkeitsprüfung (bei 1&1 sowie Telekom) geht dort überall 50Mbit. Z.B. An der Buchhorster Str. angeblich sogar 100Mbit.

    Auf dem Breitbandatlas sieht das auch ganz gut aus:
    https://www.bmvi.de/DE/Themen/Digitales/Breitbandausbau/Breitbandatlas-Karte/breitbandatlas.html

    MagentaZuhause M würde auch zu den 5 Euro mehr passen - Aber die angeblich zwischen 5 und 10Mbit schwankende Leitung passt da irgendwie nicht rein. Seit Ende letzten Jahres müssen sie eine durchschnittliche Mindestbandbreite verbindlich zusichern. Bei einer 16Mbit Leitung verspricht die Telekom durchschnittlich 9,5Mbit und 6Mbit sollten nicht unterschritten werden.
    https://www.telekom.de/is-bin/intershop.static/WFS/EKI-PK-Site/EKI-PK/de_DE/downloads/produktinformationsblatt/pib-pk-festnetz-magentazuhause-s.pdf

    Stimmt das was du sagst -> Nachbesserung einfordern. Wenns nicht klappt könnt ihr auch vor Ende der Mindestvertragslaufzeit kündigen.

    Fiber 200/500 stehen aber in der Tat nicht zur Wahl. Und von der Telekom gibt es imho nur 200 oder 500. 48 MBit wären auch schon verdammt wenig für Glasfaser.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 21:23 durch nachgefragt.

  10. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: Faksimile 26.09.17 - 21:19

    Alter 16MBps Anschluss auf Annex-J umgestellt: Knacken während des Gesprächs, Aussetzer, mehrere tausend CRC-Fehler pro 15 Minuten, aber die Telekom ist auf keinen Fall Schuld.

    Erst nach Androhung der Kündigung von insgesamt 7 Telekom-Vertägen hat man sich dann herabgelassen tatsächlich physikalisch vor Ort zu prüfen: Hausverkabelung und Router in Ordnung, Anschluß im KVZ/MFG matschig. Instandsetzung kann dauern ...

  11. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: barforbarfoo 26.09.17 - 21:41

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alter 16MBps Anschluss auf Annex-J umgestellt: Knacken während des
    > Gesprächs, Aussetzer, mehrere tausend CRC-Fehler pro 15 Minuten, aber die
    > Telekom ist auf keinen Fall Schuld.
    >
    > Erst nach Androhung der Kündigung von insgesamt 7 Telekom-Vertägen hat man
    > sich dann herabgelassen tatsächlich physikalisch vor Ort zu prüfen:
    > Hausverkabelung und Router in Ordnung, Anschluß im KVZ/MFG matschig.
    > Instandsetzung kann dauern ...#

    Vergleichbares Problem: Störung aufgemacht, Da muß ein Techniker kommen, Termin gemacht, Techniker kommt, Alle Kontakte vom Straßenkasten bis zur Dose neu aufgelegt, alles wieder gut.

  12. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: Schrödinger's Katze 26.09.17 - 22:07

    PoisonousPhoenix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist aber schon klar, dass zum einem beim Vectoring die Kupferstrecke um
    > einiges kürzer ist und somit auch die Dämpfung wesentlich geringer ist?

    Nein, das ist keine Voraussetzung. Bei mir hat die Telekom mittlerweile auch Vectoring aufgebaut (ausgebaut wäre das falsche Wort). Von zuvor 16 MBit sind jetzt real unglaubliche 16 MBit möglich. Die Kupferkabellänge ist hierbei unverändert geblieben. Bei ca. 90% Subventionierung durch Bund/Land und Gemeinde sowie 30 MBit Mindestgeschwindigkeit gemäß Vertrag. Mitteilung an den Bund der Steuerzahler ist draußen.

    > Aber klar, Hauptsache erstmal meckern...

    Rechne lieber deine Telekom Dividende aus, als hier Vermutungen aufzustellen.

  13. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: mrgenie 26.09.17 - 22:27

    "16Mbit Leitung verspricht die Telekom durchschnittlich 9,5Mbit und 6Mbit sollten..."

    Versprechen tun die alle.
    Sollten hat rechtlich keine Bedeutung.

    Wir haben hier noch 16Mbps der Telekom. Das bedeutet in unserem Fall konkret maximal 6,2Mbps und minimal 0,24Mbps sind hier die reale Datenraten über DSL.

    Jetzt wo ich Glasfaser habe, der Vertrag der Telekom läuft noch bis Februar 2018, nutze ich den Telekomanschluss nicht mehr. Modem habe ich schon eingepackt! :)

    Wer einmal Glasfaser am PC hatte braucht weder DSL noch Vectoring noch sonstige gefühlte Steinzeitlösungen
    Aber ich verstehe warum viele DSL und Vectoring hochpreisen: Neid und damit verbunden nicht zugeben wollten man gehört auf die Verliererseite.

    Die Telekom wird langfristig bei dieser Firmenpolitik abgehängt. Und ist das so schlecht wenn überall in Deutschland und Europe viele kleine lokale Netybetreiber Spitzenleistung erbringen?

    Zumindest könne kleine Firmen nicht einfach über ausländische Banken ganz legal 0% steuern zahlen. Die müssen schon in die Gemeindekasse zahlen. Außerdem, ist schlecht wenn lokal 500 Mann einen Job haben statt Arbeitslosengeld zu beziehen?

    Mir sind die ganz große Firmen generell nicht zu liebe. Ich mag die kleinen lokalen Firmen wo man auch am Telefon mit einer Person aus dem benachbarten Dorf redet und nicht mit irgendwelche Hotlinemitarbeiter aus Indien, Polen oder Rumänien. Das meine ich jetzt nicht rassistisch und ich wünsche auch die Dörfen in Indien, Polen und Rumänien top Dienstleistung! Nur gefühlt kommt mir vor, ob das so ist mag gar nicht so sein, wenn ich mit jemand vom benachbarten Dorf über mein Anliegen rede, als kümmert die Person sich eher um mein Naliegen da wir schließlich alle gemeinsam hier im Kreis mit denselben Problemen konfrontiert werden.

    Ich meine, was juckt den Pole in der Zentrale in Frankfurt an der Oder ob im Rheinland Störungen sind?

    Verstehe mich bitte nicht falsch, das ist nicht rassistisch gemeint. Ich meine nur, wer hier geboren und erzogen wurde hat eher ein "aber das ist meine Heimat!" Gefühl und möchte auch eher, dass bei ihm/ihr im Haus, Straße, Dorf und Kreis alles rund läuft.

    Vielleicht stimmt das ja nicht, aber so kommt es mir gefühlt vor wenn ich die an der Hotline höre, die Art und Weise wie man bei vielen Grossfirmen dort abgefertigt wird.

    Wobei manche Firmen leuchtende Türmer sind in einer Dunkeln Welt der Grossfirmen.

  14. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: spezi 26.09.17 - 22:33

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PoisonousPhoenix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dir ist aber schon klar, dass zum einem beim Vectoring die Kupferstrecke
    > um
    > > einiges kürzer ist und somit auch die Dämpfung wesentlich geringer ist?
    >
    > Nein, das ist keine Voraussetzung.

    Das ist keine Voraussetzung, sondern Folge des Ausbaus. Bei einem VDSL-Ausbau wird Glasfaser von der Vermittlungsstelle zu den Kabelverzweigern gelegt, und dort ein Schrank für aktive Technik installiert. Zwischen dieser Technik und dem Hausanschluss läuft dann in Zukunft die (V)DSL-Verbindung. Dadurch wird die Kupferstrecke dementsprechend kürzer. Allerdings muss man in der Regel einen VDSL-Anschluss buchen, um von der neuen Technik zu profitieren. Sonst ändert sich in der Tat nichts an der Kupferstrecke.

    Und wenn bei Dir der Ausbau gefördert wurde, gibt es bisher ziemlich sicher auch kein Vectoring.

  15. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: nachgefragt 26.09.17 - 22:44

    Ne ne. Das hat seit dem 1.6. nichts mehr mit Versprechen zu tun.

    https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Anbieterpflichten/Kundenschutz/Transparenzmassnahmen/Transparenzmassnahmen-node.html

    Halten sie die von Ihnen angegeben Werte nicht ein, musst du Nachbesserung verlangen. Wird das nicht umgesetzt, kannst du auch in der Mindestvertragslaufzeit kündigen.

  16. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: NeoXolver 26.09.17 - 22:54

    Bei uns hat der Ausbau auf VDSL den 2Mbit Anschluss (erst nach dem Wechsel zu VDSL) zu einem 50Mbit Anschluss gemacht.

    Leider gibt es bei uns keine Alternative außer DSL, LTE und SkyDSL...

  17. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: PoisonousPhoenix 26.09.17 - 23:08

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PoisonousPhoenix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dir ist aber schon klar, dass zum einem beim Vectoring die Kupferstrecke
    > um
    > > einiges kürzer ist und somit auch die Dämpfung wesentlich geringer ist?
    >
    > Nein, das ist keine Voraussetzung. Bei mir hat die Telekom mittlerweile
    > auch Vectoring aufgebaut (ausgebaut wäre das falsche Wort). Von zuvor 16
    > MBit sind jetzt real unglaubliche 16 MBit möglich. Die Kupferkabellänge ist
    > hierbei unverändert geblieben. Bei ca. 90% Subventionierung durch Bund/Land
    > und Gemeinde sowie 30 MBit Mindestgeschwindigkeit gemäß Vertrag. Mitteilung
    > an den Bund der Steuerzahler ist draußen.
    >
    > > Aber klar, Hauptsache erstmal meckern...
    >
    > Rechne lieber deine Telekom Dividende aus, als hier Vermutungen
    > aufzustellen.

    Ich stelle keine Vermutungen auf und die Dividende geht mir vollkommen am Arsch vorbei.
    Fakt ist: wenn Outdoor-Technik ausgebaut wurde und der Anschluss auf die Outdoor-Technik umgeschaltet wird, verringert sich die Kupferstrecke erheblich. Das ist eine Tatsache. Aber wenn man zu blöd ist, den richtigen Tarif zu wählen, dann ändert sich an dem eigenen Anschluss tatsächlich nichts.

  18. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: 0x8100 26.09.17 - 23:13

    > [...] während Versatel weiterhin klassisch FTTB
    > mit Ausbau & synchroner Bandbreite für Business bietet, bietet 1&1 FTTB mit
    > asynchroner Bandbreite im Business-Budgetsegment

    synchron != symmetrisch. man kann es nicht oft genug wiederholen...

  19. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: nachgefragt 26.09.17 - 23:52

    Hier gingen vorher auch nur 3Mbit. 50Mbit sind jetzt gebucht und kommen auch an.
    Kabel ist hier eine Alternative, hat hier, wie man hört, aber in letzter Zeit immer öfter recht drastische Einbrüche.

  20. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Autor: Matty194 27.09.17 - 01:13

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, das ist keine Voraussetzung. Bei mir hat die Telekom mittlerweile
    > auch Vectoring aufgebaut (ausgebaut wäre das falsche Wort). Von zuvor 16
    > MBit sind jetzt real unglaubliche 16 MBit möglich. Die Kupferkabellänge ist
    > hierbei unverändert geblieben. Bei ca. 90% Subventionierung durch Bund/Land
    > und Gemeinde sowie 30 MBit Mindestgeschwindigkeit gemäß Vertrag. Mitteilung
    > an den Bund der Steuerzahler ist draußen.
    >
    > > Aber klar, Hauptsache erstmal meckern...
    >
    > Rechne lieber deine Telekom Dividende aus, als hier Vermutungen
    > aufzustellen.

    Oh ja bitte mehr von deinen Mitteilungen. Es wurde Vectoring ausgebaut und das bei einem geförderten Ausbau. Ja Mensch. Dabei ist diese Kombination erst seit kurzem möglich. Ist also euer ganzes Dorf/ eure ganze Stadt einfach Mal so in die Zukunft gereist. Faszinierend.

    Du weißt aber schon dass wenn du mehr Bandbreite haben möchtest, du auch den entsprechenden Tarif buchen musst?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  3. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Virtuelles Haustier: Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an
    Virtuelles Haustier
    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

    Das Tamagotchi hat unser Verständnis von Elektronik in den 90ern mitgeprägt, jetzt kündigt Bandai zum Jubiläum eine neue Version an. Das neue Ei mit dem virtuellen Haustier soll so aussehen wie das Original und die gleichen Funktionen bieten, aber etwas kleiner sein.

  2. News: Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel
    News
    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

    In seiner Android-App wird Facebook in den kommenden Wochen in Zusammenarbeit mit zahlreichen Medienhäusern ein neues Abo-Modell testen: Rufen Nutzer Nachrichtenartikel innerhalb der App auf, die sich hinter einer Paywall befinden, können sie direkt ein Abo für die jeweilige Publikation abschließen.

  3. Elon Musk: Baut The Boring Company den Hyperloop?
    Elon Musk
    Baut The Boring Company den Hyperloop?

    Ein unauffälliges, abgezäuntes Gelände nahe Baltimore könnte der Startpunkt für das Transportsystem der Zukunft sein: Eine Aussage des Gouverneurs des US-Bundesstaates Maryland legt nahe, dass Elon Musks Unternehmen The Boring Company hier anfängt, eine Hyperloop-Trasse nach Washington zu bauen.


  1. 11:01

  2. 10:28

  3. 10:06

  4. 09:43

  5. 07:28

  6. 07:13

  7. 18:37

  8. 18:18