Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasfaser: Telekom wegen fehlendem…

Vectoring ist auch Glasfaser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: Jolla 27.09.17 - 16:18

    Haben sie gesagt...

  2. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: McWiesel 27.09.17 - 16:43

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben sie gesagt...

    Ich behaupte ein solider Vectoring-Anschluss mit effektiven 100/40 MBit/s ist bis in die mittlere Zukunft absolut konkurrenzfähig und für viele Leute ausreichend. Gerade wenn man noch Mobilfunk bei der Telekom hat und auch Festnetztelefonie ausgiebig nutzt, ist MagentaEINS gewiss kein schlechtes Angebot. Was man bei anderen Anbietern z.B. bzgl. Telefonie kriegt, ist ganz oft derber Murks, da hat die Telekom bei Funk- und Festnetz einfach die bessere Technik. Und das zählt für viele Leute inkl. mir dann doch mehr als irgendwelche Downloadgeschwindigkeiten, die man meistens nicht wirklich braucht, sondern maximal komfortabel sind.

    ABER: Es ist Ende 2017 und gerade in Innenstädten ist sehr oft immer noch DSL16000 verfügbar, was am Ende noch nicht mal anliegt. Also letztlich kein bisschen Ausbau seit TDSL-Einführung. Und genau das ist eine derbe Schande und das diese Gammel-DSL-Anschlüsse nicht mehr zeitgemäß sind und so ziemlich jeder andere Anbieter besser ist, das muss auch endlich die Telekom mal einsehen. Alles unter 50MBit/s ist in einer Großstadt indiskutabel.

    Ich weiß nicht ob es an der BNetzA, an den Schmarotzer-Anbietern oder der Telekom selbst liegt..aber gerade in den Innenstädten wäre der Vectoring-Nahbereichs-Ausbau noch wichtiger gewesen als in Hinterdupfingen. Und genau das Versagen wird nun von den Kunden zu Recht bestraft.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.17 16:52 durch McWiesel.

  3. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: Sonnenkoenig 27.09.17 - 16:52

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich behaupte ein solider Vectoring-Anschluss mit effektiven 100/40 MBit/s
    > ist bis in die mittlere Zukunft absolut konkurrenzfähig und für viele Leute
    > ausreichend.
    Ich behaupte das Gegenteil.

    Bei Unitymedia buchen bereits 80% der Neukunden mehr als 100 MBit (120 MBit+).

    > Gerade wenn man noch Mobilfunk bei der Telekom hat und auch
    > Festnetztelefonie ausgiebig nutzt, ist MagentaEINS gewiss kein schlechtes
    > Angebot. Was man bei anderen Anbietern z.B. bzgl. Telefonie kriegt, ist
    > ganz oft derber Murks, da hat die Telekom bei Funk- und Festnetz einfach
    > die bessere Technik.
    Und was kann die Telekom bei Telefonie nun besseres, als die restlichen Anbieter?

    > Ich weiß nicht ob es an der BNetzA, an den Schmarotzer-Anbietern oder der
    > Telekom selbst liegt..aber gerade in den Innenstädten wäre der
    > Vectoring-Nahbereichs-Ausbau noch wichtiger gewesen als in Hinterdupfingen.
    Was sind bitte "Schmarotzer-Anbieter"?

  4. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: McWiesel 27.09.17 - 17:03

    >ich behaupte das Gegenteil.
    >
    > Bei Unitymedia buchen bereits 80% der Neukunden mehr als 100 MBit (120 MBit+).

    Klar, weil sies für relativ wenig Geld anbieten. Wenn der 200PS Wagen 100¤ teurer als der 150PS Wagen ist, nehmen wohl auch die meisten Leute auch die 200PS, obwohl sie's effektiv bestenfalls nur selten ausnutzen. Und genau das ist ja auch das Kalkül der Kabelanbieter - wehe hinter jedem 200Mbit/s-Anschluss wäre ein echter Hardcore-Sauger.

    > Und was kann die Telekom bei Telefonie nun besseres, als die restlichen Anbieter?

    Mobilfunk: Immer noch in der Fläche das beste Netz und auch zahlreiche Details, wo andere Anbieter teilweise beschämend schlecht sind. Zum Beispiel WLAN-Call bei aktivierter MultiSIM .. bei Telekom von Anfang an dabei, Vodafone kriegt's bis heute nicht hin: Entweder WiFi-Calling ODER Zweitkarte im Tablet nutzen. Sprich: Entweder auf WiFi-Call verzichten oder zweiten Vertrag fürs Tablet abschließen. Geht's noch? Gibt noch mehr so Sachen.. für viele nicht wichtig, aber letzlich ein Qualitätsmerkmal.

    Festnetz: Hier gibt's nur eine Schande: Kein T.38. Mach ansonsten mal z.B. Nomadic Mode mit einem Kabelanschluss. JA, prinzipiell geht sowas alles mit Sipgate & Co auch, aber das beste Angebot aus einer Hand hat für mich da die Telekom.

    > Was sind bitte "Schmarotzer-Anbieter"?

    Anbieter, die fast nichts in eigene Infrastruktur oder Netzausbau investieren, aber sobald die Telekom dann in Tiefbau & Co investiert hat, Drückerkolonnen durch die Stadtviertel schicken und mit Billigtarifen Kunden abgraben. Klar kann man supergünstig sein, wenn man an den Investitionen anderer Firmen (die sich oft bestenfalls in Jahrzehnten rechnen) dank unserer tollen Gesetzgebung ganz legal schmarotzen darf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.17 17:03 durch McWiesel.

  5. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: RipClaw 27.09.17 - 17:34

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jolla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Haben sie gesagt...
    >
    > Ich behaupte ein solider Vectoring-Anschluss mit effektiven 100/40 MBit/s
    > ist bis in die mittlere Zukunft absolut konkurrenzfähig und für viele Leute
    > ausreichend.

    Aber nur wenn der Anschluss wirklich solide ist.

    Wenn aber aus diversen Gründen, wie z.B. Flickstellen im Kupferkabel, undichte Muffen oder elektromagnetische Störungen, man ständige Verbindungsabbrüche hat oder aber Leistungseinbrüche ist eine Glasfaserverbindung ein ganz anderes Erlebnis. Auch wenn sie mit der gleichen Geschwindigkeit wie der VDSL Anschluss gefahren wird.

    Die Leute betrachten bei Glasfaser immer nur die Geschwindigkeit aber die anderen Vorteile gegenüber Kupfer werden anscheinend komplett ignoriert.

  6. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: McWiesel 27.09.17 - 18:46

    RipClaw schrieb:

    > Die Leute betrachten bei Glasfaser immer nur die Geschwindigkeit aber die
    > anderen Vorteile gegenüber Kupfer werden anscheinend komplett ignoriert.

    Richtig schlecht sind die Ping-Zeiten mittlerweile.... da gings nach ISDN mit DSL eigentlich nur noch abwärts.

  7. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: spezi 27.09.17 - 19:23

    Sonnenkoenig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei Unitymedia buchen bereits 80% der Neukunden mehr als 100 MBit (120
    > MBit+).

    Bei Unitymedia buchen 10% 400 Mbit/s, 73% 120 Mbit/s und 17% kleinere Tarife. Die nächst kleineren Tarife sind dann je nach Paket 20 Mbit/s bei Internet+Telefon ("2play") bzw. 60 Mbit/s (nur Internet - "1play" - oder Internet+Telefon+Fernsehen "3play").

    Der Hauptgrund das 83% der Neukunden *mehr* als 100 Mbit/s bucht, dürfte also daran liegen, dass es zwischen 60 (bzw. 20) und 400 Mbit/s nur 120 Mbit/s gibt. Wären es stattdessen 100 Mbit/s, würden nur 10% "mehr als 100 Mbit/s" buchen. Vielleicht auch ein paar Prozentpunkte zusätzlich.

  8. Fasern können auch mockelig werden

    Autor: barforbarfoo 27.09.17 - 19:32

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber nur wenn der Anschluss wirklich solide ist.
    >
    > Wenn aber aus diversen Gründen, wie z.B. Flickstellen im Kupferkabel,
    > undichte Muffen oder elektromagnetische Störungen, man ständige
    > Verbindungsabbrüche hat oder aber Leistungseinbrüche ist eine
    > Glasfaserverbindung ein ganz anderes Erlebnis. Auch wenn sie mit der
    > gleichen Geschwindigkeit wie der VDSL Anschluss gefahren wird.
    >
    > Die Leute betrachten bei Glasfaser immer nur die Geschwindigkeit aber die
    > anderen Vorteile gegenüber Kupfer werden anscheinend komplett ignoriert.

    Fasern können auch mockelig werden.

  9. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: Sonnenkoenig 27.09.17 - 19:46

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Unitymedia buchen 10% 400 Mbit/s, 73% 120 Mbit/s und 17% kleinere
    > Tarife. Die nächst kleineren Tarife sind dann je nach Paket 20 Mbit/s bei
    > Internet+Telefon ("2play") bzw. 60 Mbit/s (nur Internet - "1play" - oder
    > Internet+Telefon+Fernsehen "3play").
    Wo kommen die Zahlen her?

    > Der Hauptgrund das 83% der Neukunden *mehr* als 100 Mbit/s bucht, dürfte
    > also daran liegen, dass es zwischen 60 (bzw. 20) und 400 Mbit/s nur 120
    > Mbit/s gibt. Wären es stattdessen 100 Mbit/s, würden nur 10% "mehr als 100
    > Mbit/s" buchen. Vielleicht auch ein paar Prozentpunkte zusätzlich.
    Über 80% der Kunden, die 100 MBit oder mehr buchen ist auch gigantisch. Die Telekom schweigt diese Zahlen nicht ohne Grund tot.

  10. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: spezi 27.09.17 - 20:01

    Sonnenkoenig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spezi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Unitymedia buchen 10% 400 Mbit/s, 73% 120 Mbit/s und 17% kleinere
    > > Tarife. Die nächst kleineren Tarife sind dann je nach Paket 20 Mbit/s
    > bei
    > > Internet+Telefon ("2play") bzw. 60 Mbit/s (nur Internet - "1play" - oder
    > > Internet+Telefon+Fernsehen "3play").
    > Wo kommen die Zahlen her?

    Die Geschwindigkeitsstufen: von der Unitymedia-Webseite.

    Die Prozentzahlen: z.B. hier:

    "Nach Angaben von Unitymedia würden 81 Prozent der Neukunden einen Internetzugang mit Bandbreiten von 120 Mbit/s und mehr buchen. Im ersten Quartal waren es noch 85 Prozent der Neukunden, die sich für einen schnellen Kabelanschluss entschieden hatten. Jeder zehnte Internet-Neukunde würde sich inzwischen aber für einen Highspeed-Anschluss mit 400 Mbit/s entscheiden."
    https://www.onlinekosten.de/news/unitymedia-jeder-zehnte-internet-neukunde-bucht-400-mbit-s_209576.html

    (Wobei ich mich in soweit korrigieren muss, dass die von mir aus der Erinnerung genannten 83% nicht stimmen. Es waren demnach 85% im vorletzten und 81% im letzten Quartal.)

    >
    > > Der Hauptgrund das 83% der Neukunden *mehr* als 100 Mbit/s bucht, dürfte
    > > also daran liegen, dass es zwischen 60 (bzw. 20) und 400 Mbit/s nur 120
    > > Mbit/s gibt. Wären es stattdessen 100 Mbit/s, würden nur 10% "mehr als
    > 100
    > > Mbit/s" buchen. Vielleicht auch ein paar Prozentpunkte zusätzlich.
    > Über 80% der Kunden, die 100 MBit oder mehr buchen ist auch gigantisch. Die
    > Telekom schweigt diese Zahlen nicht ohne Grund tot.

    "90% buchen bis zu 120 Mbit/s" ist auch gigantisch. Alles eine Frage, welchen 'Spin' man der Aussage geben will. :)

  11. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: Sonnenkoenig 27.09.17 - 20:17

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "90% buchen bis zu 120 Mbit/s" ist auch gigantisch. Alles eine Frage,
    > welchen 'Spin' man der Aussage geben will. :)
    Nein, das ist total ungigantisch.

    90% der Kunden, die 100 MBit und mehr buchen ist gigantisch, wenn DSL parallel diese Bandbreite nicht mal breitflächig liefern kann, geschweige denn diese gebucht wird.

  12. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: postb1 27.09.17 - 20:32

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >ich behaupte das Gegenteil.
    > >
    > >Bei Unitymedia buchen bereits 80% der Neukunden mehr als 100 MBit (120
    > MBit+).
    >
    > Klar, weil sies für relativ wenig Geld anbieten. Wenn der 200PS Wagen 100¤
    > teurer als der 150PS Wagen ist, nehmen wohl auch die meisten Leute auch die
    > 200PS, obwohl sie's effektiv bestenfalls nur selten ausnutzen. Und genau
    > das ist ja auch das Kalkül der Kabelanbieter - wehe hinter jedem
    > 200Mbit/s-Anschluss wäre ein echter Hardcore-Sauger.

    Bin auch schon mal gespannt, wieviele der jetzigen "Neukunden" wieder abspringen werden, wenn die Vertragslaufzeit rum ist und diese Kunden eben dann Bestandskunden sind.
    Es ist keine Kunst, 200- oder 400Mbit zugänge zu vermarkten, wenn Neukunden im ersten Jahr überhaupt nix zahlen müssen. Springen viele Kunden eben drauf an.
    Regulär kostet der "biszu 400Mbit" bei UM um die 45¤. Nicht zu teuer eigentlich. Trotzdem können (müssen) die Leute rechnen und viele werden das auch tun.
    Die jetzigen durch Kostenlos-Aktionen gepushten Vermarktungszahlen sagen gar nix aus. Erst die dauerhaft zum regulären Preis abgeschlossenen Verträge sind aussagekräftig.

  13. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: Sonnenkoenig 27.09.17 - 20:37

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin auch schon mal gespannt, wieviele der jetzigen "Neukunden" wieder
    > abspringen werden, wenn die Vertragslaufzeit rum ist und diese Kunden eben
    > dann Bestandskunden sind.
    Die Zahl der Kunden der Kabelnetzbetreiber steigt rasant, weit über die normale 24 Monatsgrenze hinweg.

    > Es ist keine Kunst, 200- oder 400Mbit zugänge zu vermarkten, wenn Neukunden
    > im ersten Jahr überhaupt nix zahlen müssen. Springen viele Kunden eben
    > drauf an.
    Wo muss man denn im ersten Jahr nix zahlen?

    > Regulär kostet der "biszu 400Mbit" bei UM um die 45¤. Nicht zu teuer
    > eigentlich. Trotzdem können (müssen) die Leute rechnen und viele werden das
    > auch tun.
    Warum sinken die Kundenzahlen dann nicht schon langsam? Muss viele Millionen Bestandskunden bei den Kabelnetzbetreibern geben und trotzdem gehen die Zahlen hoch und nicht runter.

    > Die jetzigen durch Kostenlos-Aktionen gepushten Vermarktungszahlen sagen
    > gar nix aus. Erst die dauerhaft zum regulären Preis abgeschlossenen
    > Verträge sind aussagekräftig.
    Aha. Demnach hat die Telekom also auch keine Neukunden:
    [http://www.telekom.de/zuhause/tarife-und-optionen/internet]

    "19,95 ¤ | mtl. für 12 Monate für Breitband-Neukunden"

  14. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: postb1 27.09.17 - 23:08

    @Sonnenkoenig

    Betreffend deiner Frage, wirf mal einen Blick auf die UM-Seite. Dort zahlen für alle 2play Verträge die Neukunden innerhalb der ersten 12 Monate nichts.

  15. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: DerDy 27.09.17 - 23:57

    Sonnenkoenig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McWiesel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich behaupte ein solider Vectoring-Anschluss mit effektiven 100/40
    > MBit/s
    > > ist bis in die mittlere Zukunft absolut konkurrenzfähig und für viele
    > Leute
    > > ausreichend.
    > Ich behaupte das Gegenteil.
    >
    > Bei Unitymedia buchen bereits 80% der Neukunden mehr als 100 MBit (120
    > MBit+).
    Behaupten kann man viel. Und die Propaganda von Unitymedia kennen wir mittlerweile alle. Sie wird ja oft genug hier im Forum verbreitet.

    Ja, sicher buchen vielleicht 80% der Neukunden bei Unitymedia 120Mbit+. Aber buchen die Kunden diese Tarife, weil
    a) sie wirklich hohe Download Brandbreite haben wollen? Oder
    b) weil der Upload bei Kabel einfach mikrig klein ist und deswegen wird der größere Tarif genommen?
    c) weil der nächst kleinere Tarif unter 120MBit bei Unitymedia nur der 20Mbit Tarif ist und der ist für viele dann mit 1Mbit Upload einfach zu langsam ist?

    Wie sieht es mit Bestandskunden aus? Warum veröffentlich Unitymedia dazu keine Aussagen? Kann es sein, dass viele Kunden dann von 120Mbit wieder auf einen kleineren Tarif buchen?

  16. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: Sonnenkoenig 28.09.17 - 10:01

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Betreffend deiner Frage, wirf mal einen Blick auf die UM-Seite. Dort zahlen
    > für alle 2play Verträge die Neukunden innerhalb der ersten 12 Monate
    > nichts.
    Das ist falsch.

  17. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: bombinho 28.09.17 - 17:55

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht ob es an der BNetzA, an den Schmarotzer-Anbietern oder der
    > Telekom selbst liegt..
    Ich denke, "Schmarotzer" ist eine sehr unglueckliche Wortwahl fuer diejenigen, die Monat fuer Monat zig Millionen Euro in die Kasse spuelen, ohne dass man sich um viel mehr als das Verbuchen der Einnahmen kuemmern muss.

  18. Re: T.38 (war: Vectoring ist auch Glasfaser)

    Autor: Ovaron 30.09.17 - 08:19

    McWiesel schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------
    > Festnetz: Hier gibt's nur eine Schande: Kein T.38.

    T.38 geht inzwischen.

    https://telekomhilft.telekom.de/t5/All-IP-das-digitale-Netz/Fax-an-All-IP-Anschluss-mit-T-38/m-p/2798385#M5830



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.17 08:20 durch Ovaron.

  19. Re: Vectoring ist auch Glasfaser

    Autor: Dwalinn 01.12.17 - 14:55

    10¤ ohne Mühe oder 20¤ mit Mühe verdienen ist aber schon ein unterschied.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Torqeedo GmbH, Gilching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 74,99€
  2. (-81%) 0,75€
  3. 4,31€
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34