Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Goethe, Schiller, Lara Croft…

Das selbe Problem wie bei Büchern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das selbe Problem wie bei Büchern

    Autor: TheSniperFan 03.10.14 - 23:53

    Mal ganz davon abgesehen ob Spiele im Unterricht nun eine Gute, oder eine schlechte Idee sind (mMn eine Gute, wenn man die Richtigen auswählt), bleibt dort doch das Problem, dass auch Bücher im Unterricht haben.
    Man muss irgendetwas lesen was Einen mal so gar nicht interessiert, weil es auf dem Lehrplan steht. Das fördert (verständlicherweise) Desinteresse.

    Es folgte bei mir in den Klassen immer das Selbe:
    - Ein kleiner Teil der Klasse arbeitet das ordentlich durch
    - Ein Anderer arbeitet nach dem Minimalprinzip um irgendwie eine halbwegs gute Note in der Arbeit zu schreiben
    - Ein Weiterer schreibt sich die Dinge von den Anderen immer nur ab, weil es ihnen am Arsch vorbei geht
    - Und Manche scheißen komplett drauf

    Das kann doch auch nicht Sinn der Sache sein. Geschmäcker sind haben es nun einmal an sich, verschieden zu sein. Der größte gemeinsame Nenner ist in der Regel immer noch weit Weg vom Optimum.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.14 23:55 durch TheSniperFan.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), Oberschleißheim bei München
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 4,99€
  4. 45,99€ Release 04.12.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

  1. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
    Capcom
    Der Hexer jagt in Monster Hunter World

    Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.

  2. Open Data: OKFN befreit Bundesgesetzblätter
    Open Data
    OKFN befreit Bundesgesetzblätter

    Der freie Zugang zur Datenbank mit den amtlichen Gesetzblättern ist alles andere als komfortabel. Das will die Open Knowledge Foundation nun ändern und riskiert damit einen Rechtsstreit.

  3. China: Neue Freigabebehörde sperrt 9 von 20 Spielen
    China
    Neue Freigabebehörde sperrt 9 von 20 Spielen

    Laut einem Medienbericht gibt es in China eine neue Behörde für die Freigabe von Computerspielen. Die greift offenbar hart durch: Von 20 eingereichten Games dürfen 9 nicht erscheinen, die anderen 11 müssen geändert werden. Einer der Gründe sind Sorgen um die Augengesundheit.


  1. 18:01

  2. 17:41

  3. 16:43

  4. 15:45

  5. 15:30

  6. 15:15

  7. 14:35

  8. 14:00