1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Golem.de: Login per OpenID, Google…
  6. Thema

Habe ich das richtig verstanden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Habe ich das richtig verstanden?

    Autor: Random4757834785 23.11.10 - 20:04

    Also ich bleibe dann lieber bei meinen 30 Logins und 30 Passwörtern, als das ein Anbieter weis wo ich alles war/aktive binb, von wo ich mich überall einlogge etc....

    Ebenso sind unterschiedliche Logins auch immer gut, so kann man nicht komplett eine Beziehung herstellen...

  2. Re: Brauchste nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 23.11.10 - 20:19

    und wenn dann zuspät, weil du hast ja schon Facebook denen Du alles anvertrauen tust.

    Die Ursache eines Problems liegt wie immer in den Anfängen.

  3. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: Bouncy 24.11.10 - 08:38

    am (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Korrekt, wir erfahren lediglich die Daten, die vom jeweiligen Benutzer
    > freigegeben wurden. Davon werten wir auch lediglich einen evt.
    > Benutzernamen und die Email-Adresse aus, und selbst diese Daten können
    > während der Registrierungsvorganges entfernt bzw. gegen eine andere
    > ausgetauscht werden.

    Soweit so gut, aber wozu das:
    > Es ist sowohl möglich, bestehende Golem.de-Forenkonten mit Logins Dritter zu verknüpfen [...]
    Welchen Vorteil sollte das für bestehende Accounts haben, wenn eventueller Benutzername und Mailadresse das Einzige sind, das ihr erfahrt? Und welchen Vorteil hat das für euch?

  4. @golem.de

    Autor: Der Kaiser! 24.11.10 - 16:30

    >> Man könnte einen reinen Login-Account bei Facebook etc. anlegen... aber das will wohl auch keiner.

    > Vor allem kann man einen Account erstellen ohne dass im Profil die email-Adresse hinterlegt wird. Einfach z.B. per OpenID einloggen, Account erstellen auswählen, KEINE email-Adresse eingeben und dann das Passwort ändern. Schwupps hat man nen Account der mit keinerlei Mailadresse verknüpft ist. Ich finde Golem dürfte das ruhig im Artikel erwähnen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  5. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: am (golem.de) 24.11.10 - 17:10

    > > Es ist sowohl möglich, bestehende Golem.de-Forenkonten mit Logins Dritter
    > zu verknüpfen [...]
    > Welchen Vorteil sollte das für bestehende Accounts haben, wenn eventueller
    > Benutzername und Mailadresse das Einzige sind, das ihr erfahrt? Und welchen
    > Vorteil hat das für euch?

    In erster Linie soll die Hemmschwelle für die Registrierung gesenkt werden, und um keine Zweiklassen-Gesellschaft aufkommen zu lassen, steht die Funktion auch für bestehende Konten zur Verfügung.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  6. Re: Habe ich das richtig verstanden?

    Autor: HeiN0 24.11.10 - 22:59

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daddi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man bedenke aber, dass wenn du auf mehreren Seiten mit gleichem Usernamen
    > +
    > > Passwort angemeldet bist, der Admin einer dieser Seiten dein PW abrufen
    > > kann und sich dann Problemlos mit deinen Daten auf anderen Seiten
    > einloggen
    > > könnte.
    > >
    > > Hier kann kein Admin dein PW auslesen, da es nur bei einem Dienst liegt
    > :)
    >
    > Gleiche Passworte sind natürlich ein Blödsinn der seines Gleichen sucht.
    > Wenn man so einen Mist verzapft verdient man es auch nicht besser.
    > Das wäre ähnlich dämlich wie der "Sicherheitsfrage" den richtigen
    > Mädchennamen oder Geburtsort der Mutter anzugeben. Da steht immer Müll
    > drin, schließlich kann ich mir nicht zig Namen für meine Mutter ausdenken.
    > ;)

    In diesem Fall ist wahrscheinlich ein Vorteil, wenn man einen spanischen oder arabischen Name(n) hat, mit 17 Vornamen. ;-)

  7. Re: Habe ich das richtig verstanden?

    Autor: sdhfkjasdf 25.11.10 - 16:26

    maarp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wozu dann der unfug? weils hip is oder wie?

    genau! Aber mir gefaellt gerade an Golem, das ich auch ohne account posten kann.

  8. Re: Habe ich das richtig verstanden?

    Autor: bvff 30.11.10 - 11:36

    problematisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist, wenn OpenID mal ne Datenpanne hat? Soll in den größten
    > Unternehmen vorkommen...

    OpenID ist nur ein Mittler. Die Datenpanne muss wenn beim "Anbieter deiner Wahl" sein. Und wenn das etwa Google oder Facebook ist, dann hast du eh ein Problem (zumindest wenn du ein typsicher Google/Facebook Nutzer bist...)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, Hamburg-Barmbek
  2. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Fürth, Mannheim
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
  4. Felix Böttcher GmbH & Co. KG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-78%) 7,99€
  3. (-62%) 7,50€
  4. 0,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

  1. Elektroauto: Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan
    Elektroauto
    Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan

    Porsche hat ein Problem mit seinem ersten Elektroauto: Der Taycan kann nicht wie geplant ausgeliefert werden, weil das Unternehmen die Komplexität der Fertigung unterschätzt hat.

  2. Smart Battery Case: Apple bringt Akkuhülle für iPhone 11/Pro
    Smart Battery Case
    Apple bringt Akkuhülle für iPhone 11/Pro

    Apple hat eine neue Akkuhülle für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro sowie die Max-Version vorgestellt, die als Neuerung eine physische Kamerataste hat.

  3. SpaceX: Starship platzt bei Tanktest
    SpaceX
    Starship platzt bei Tanktest

    Es sollte in die Stratosphäre fliegen, nun bleibt es wohl am Boden. Bei einem Test ist der Treibstofftank des ersten Starship-Prototyp von SpaceX geplatzt.


  1. 07:48

  2. 07:30

  3. 07:10

  4. 17:44

  5. 17:17

  6. 16:48

  7. 16:30

  8. 16:22