1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Golem.de: Login per OpenID, Google…
  6. Thema

Habe ich das richtig verstanden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Habe ich das richtig verstanden?

    Autor: Random4757834785 23.11.10 - 20:04

    Also ich bleibe dann lieber bei meinen 30 Logins und 30 Passwörtern, als das ein Anbieter weis wo ich alles war/aktive binb, von wo ich mich überall einlogge etc....

    Ebenso sind unterschiedliche Logins auch immer gut, so kann man nicht komplett eine Beziehung herstellen...

  2. Re: Brauchste nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 23.11.10 - 20:19

    und wenn dann zuspät, weil du hast ja schon Facebook denen Du alles anvertrauen tust.

    Die Ursache eines Problems liegt wie immer in den Anfängen.

  3. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: Bouncy 24.11.10 - 08:38

    am (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Korrekt, wir erfahren lediglich die Daten, die vom jeweiligen Benutzer
    > freigegeben wurden. Davon werten wir auch lediglich einen evt.
    > Benutzernamen und die Email-Adresse aus, und selbst diese Daten können
    > während der Registrierungsvorganges entfernt bzw. gegen eine andere
    > ausgetauscht werden.

    Soweit so gut, aber wozu das:
    > Es ist sowohl möglich, bestehende Golem.de-Forenkonten mit Logins Dritter zu verknüpfen [...]
    Welchen Vorteil sollte das für bestehende Accounts haben, wenn eventueller Benutzername und Mailadresse das Einzige sind, das ihr erfahrt? Und welchen Vorteil hat das für euch?

  4. @golem.de

    Autor: Der Kaiser! 24.11.10 - 16:30

    >> Man könnte einen reinen Login-Account bei Facebook etc. anlegen... aber das will wohl auch keiner.

    > Vor allem kann man einen Account erstellen ohne dass im Profil die email-Adresse hinterlegt wird. Einfach z.B. per OpenID einloggen, Account erstellen auswählen, KEINE email-Adresse eingeben und dann das Passwort ändern. Schwupps hat man nen Account der mit keinerlei Mailadresse verknüpft ist. Ich finde Golem dürfte das ruhig im Artikel erwähnen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  5. Re: Verstehe ich nicht

    Autor: am (golem.de) 24.11.10 - 17:10

    > > Es ist sowohl möglich, bestehende Golem.de-Forenkonten mit Logins Dritter
    > zu verknüpfen [...]
    > Welchen Vorteil sollte das für bestehende Accounts haben, wenn eventueller
    > Benutzername und Mailadresse das Einzige sind, das ihr erfahrt? Und welchen
    > Vorteil hat das für euch?

    In erster Linie soll die Hemmschwelle für die Registrierung gesenkt werden, und um keine Zweiklassen-Gesellschaft aufkommen zu lassen, steht die Funktion auch für bestehende Konten zur Verfügung.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  6. Re: Habe ich das richtig verstanden?

    Autor: HeiN0 24.11.10 - 22:59

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daddi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man bedenke aber, dass wenn du auf mehreren Seiten mit gleichem Usernamen
    > +
    > > Passwort angemeldet bist, der Admin einer dieser Seiten dein PW abrufen
    > > kann und sich dann Problemlos mit deinen Daten auf anderen Seiten
    > einloggen
    > > könnte.
    > >
    > > Hier kann kein Admin dein PW auslesen, da es nur bei einem Dienst liegt
    > :)
    >
    > Gleiche Passworte sind natürlich ein Blödsinn der seines Gleichen sucht.
    > Wenn man so einen Mist verzapft verdient man es auch nicht besser.
    > Das wäre ähnlich dämlich wie der "Sicherheitsfrage" den richtigen
    > Mädchennamen oder Geburtsort der Mutter anzugeben. Da steht immer Müll
    > drin, schließlich kann ich mir nicht zig Namen für meine Mutter ausdenken.
    > ;)

    In diesem Fall ist wahrscheinlich ein Vorteil, wenn man einen spanischen oder arabischen Name(n) hat, mit 17 Vornamen. ;-)

  7. Re: Habe ich das richtig verstanden?

    Autor: sdhfkjasdf 25.11.10 - 16:26

    maarp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wozu dann der unfug? weils hip is oder wie?

    genau! Aber mir gefaellt gerade an Golem, das ich auch ohne account posten kann.

  8. Re: Habe ich das richtig verstanden?

    Autor: bvff 30.11.10 - 11:36

    problematisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist, wenn OpenID mal ne Datenpanne hat? Soll in den größten
    > Unternehmen vorkommen...

    OpenID ist nur ein Mittler. Die Datenpanne muss wenn beim "Anbieter deiner Wahl" sein. Und wenn das etwa Google oder Facebook ist, dann hast du eh ein Problem (zumindest wenn du ein typsicher Google/Facebook Nutzer bist...)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin, Dauerthal
  4. Hays AG, Deutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Horizon: Zero Dawn - Complete Edition (PC) für 38,99€, Wreckfest für 12,99€, Sekiro...
  2. (u. a. Sandisk Extreme PRO NVMe 3D SSD 1TB M.2 PCIe 3.0 für 145,90€ (mit Rabattcode...
  3. (u. a. Edifier R1280DB PC-Lautsprecher für 99,90€, Acer X1626H DLP-Beamer für 449, Grundig VCH...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin