1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Apps: Erweiterte Verwaltung…

Wenn man das offiziell kauft oder mietet, "analysiert" Google dann trotzdem alles?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man das offiziell kauft oder mietet, "analysiert" Google dann trotzdem alles?

    Autor: d1m1 28.06.13 - 10:18

    Oder kauft man sich dann aus Googles System raus?

  2. Re: Wenn man das offiziell kauft oder mietet, "analysiert" Google dann trotzdem alles?

    Autor: Polynom 28.06.13 - 10:49

    d1m1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder kauft man sich dann aus Googles System raus?

    Wenn dir der Fuchs verspricht keines der sieben Geißlein anzurühren, glaubst du ihm?

    Schönes Wochenende ;-)

  3. Re: Wenn man das offiziell kauft oder mietet, "analysiert" Google dann trotzdem alles?

    Autor: d1m1 28.06.13 - 11:04

    Ja, ob sie sich daran halten, ist eine andere Sache.
    Trotzdem wäre es interessant zu wissen, wie das Geschäftsmodell da aussieht.

    Dir aber auch ein schönes Wochenende!

  4. Re: Wenn man das offiziell kauft oder mietet, "analysiert" Google dann trotzdem alles?

    Autor: Nephtys 28.06.13 - 11:09

    d1m1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder kauft man sich dann aus Googles System raus?

    Und wen interessiert das?

    Analysieren von Daten auf eigenen Diensten ist erlaubt. Spionage nicht.
    Der wichtige Unterschied: Google darf im Grunde nicht deine Geheimnisse anschauen oder ausplaudern, aber eben statistische Auswertungen machen.

    Das ist genau so wie eine Umfrage des statistischen Bundesamtes nicht gleich eine Zerstörung der Privatsphäre ist.

    Vor allem da Google eine amerikanische Firma ist. Amerika hat wenigstens Rechte die die Privatssphäre zu schützen versuchen, im Gegensatz zu unserer ach so tollen Bundesrepublik.
    Dass unser Budget für kein Prism und Co. ausreicht ist im Grunde der einzige Grund, warum unsere Geheimdienste noch nicht in den Nachrichten gelandet sind.

  5. Re: Wenn man das offiziell kauft oder mietet, "analysiert" Google dann trotzdem alles?

    Autor: schumischumi 28.06.13 - 14:40

    "Und wen interessiert das?"

    Den Datenschutzbeauftragten in deiner Firma. Dem, und ganz nebenbei auch dem Deutschen Recht, ist es herzlich wurst, ob Google eine US Firma ist. Es müssen trotzdem die deutschen Datenschutz Richtlinien befolgt werden, wenn du das Produkt einsetzt. Und da ist es auch vollkommen wurst ob google dann reinguckt oder nicht. Hauptsache da steht sie tuns nicht.
    Bin zwar kein Fachmann, aber ich denke es kommt auch noch darauf an, wo die Serverlandschaft steht so dein deutsches zeuchs drauf liegt. USA is nicht ok, USA mit "Safe Habor" schon und D auch.
    edit: google ist anscheinend ein solcher: http://www.google.com/apps/intl/en-GB/trust/data_protection.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.13 14:41 durch schumischumi.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
  2. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH Werbeagentur, Wertingen bei Augsburg
  4. Business Intelligence Manager/BI-Spezialist (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de